Indien

Brauchst Du Infos oder hast Fragen zu Ländern wie Japan, China oder Thailand, dann ist das Asienforum der richtige Anlaufpunkt
green.marble
ist öfter hier
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2012, 14:38
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS - Camps
Jahr: 2012 - 14/15
Land: Lettland - Indien (RJ)

Re: Indien

Beitragvon green.marble » 30.08.2013, 10:52

Wie hat dir Indien so gefallen als du gereist bist und welchen Teil fandest du am schönsten?
Ich hab noch nicht meine Gastfamilie, aber bei Camps wird man nur in Jaipur platziert, weil sie auch noch das Programm haben wo man in einem Studenthouse lebt. Aber das wollte ich nicht, ich wollte bei einer Gastfamilie leben. Hast du in einer Familie gelebt?
Ich weiss nicht wie ich auf Indien kam, es ist einfach so ein Land wo ich unbedingt mal hinwill, zusammen mit Brasilien und Äthiopien und vielen anderen. Und ich wollte was komplett anderes kennenlernen, weil ich ja durch Lettland schon ne andere europäische Kultur kennen gelernt habe. Wie kamst du auf Indien?

Benutzeravatar
Nordlicht
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 332
Registriert: 29.04.2005, 18:44
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07;10;12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika; Indien, Türkei
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Indien

Beitragvon Nordlicht » 03.09.2013, 18:11

Die Reise hat mir super gefallen, auch wenn es mir zwischendurch ein bisschen zu viel wurde und ich ein paar Tage das Hotelzimmer nur zum Essen verlassen habe. Aber es gibt wahnsinnig viel zu sehen, die alten Paläste, die Farbenpracht,...
Mir hat Südindien am besten gefallen, was sicherlich auch daran liegt, dass ich dort die meiste Zeit verbracht hae. Mir kamen die Menschen in Südindien entspannter vor.
Ich habe nicht in einer Familie gewohnt, sondern direkt im Projekt wo ich mir ein Mini-Häuschen mit zwei anderen zwei Freiwilligen geteilt. Aber ich denke auch, dass es gerade im Austausch das Beste ist, in einer Gastfamilie zu wohnen. So lernt man ein Land einfach besser kennen.
Auf Indien bin ich eigentlich wegen dem Projekt gekommen, in den ich eigentlich arbeiten sollte (das hat sich dann doch noch kurz vor meiner Abreise noch geändert). Also kann man sagen, ich bin eher zufällig in Indien gelandet :) .
Bild
If you don't have a dream, then you'll never have a dream come true.

elli spirelli
ist öfter hier
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2013, 21:42
Geschlecht: weiblich

Re: Indien

Beitragvon elli spirelli » 26.01.2014, 14:40

Meine Eltern lassen mich nicht nach Indien! :( Sie finden die Lebensumstände nicht gut und sagen, sie hätten da jeden Tag Angst um mich. Aber ich möchte unbedingt da hin, weil ich das Land und die Kultur so toll finde :loveyou: außerdem ist es was ganz anderes als Deutschland und ich möchte mal so einen richtigen Kulturschock erleben 8)
Habt ihr Ideen oder Argumente, die meine Eltern vielleicht dazu bringen würden, mir Indien zu erlauben?

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Indien

Beitragvon Souri » 26.01.2014, 15:22

Um die dabei zu helfen wäre es vielleicht hilfreich zu verstehen was deine Eltern genau für ein Problem haben. Ich meine Angst um dich kann ja weit gefasst sein, geht es Ihnen um deine Gesundheit durch hygienische Probleme oder z.B. die fragliche Sicherheitslage für Frauen im ländlichen Indien? Wenn du die Bedenken deiner Eltern besser verstehst kannst du glaube ich auch bessere Argumente finden indem du zum Beispiel für die Region wo du hin könntest mal raussuchst wie es da wirklich ist und was dort die Umstände sind. Um mal ein Beispiel zu nennen wenn es um deine körperliche Sicherheit geht suchst du mal gezielt für mögliche Regionen Kriminalitätsstatistiken raus (gerade auch für Westler) und vergleichst mal wie viel schlimmer das als z.B. Europa wirklich ist. Denke du solltest hier versuchen so viel wie möglich Vorurteile über Indien durch reale Fakten aus dem Land zu kontern was natürlich ein bisschen Recherche bedarf.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Indien

Beitragvon -Jule- » 26.01.2014, 15:29

Zudem könntest du Kontakt zu ehemaligen ATS in Indien suchen und die ein wenig ausquetschen sowie dich an Orgas, die ATJs in Indien anbieten, wenden. Einige mögliche Sorgen könnten deinen Eltern dann vielleicht genommen werden, wenn sie erfahren, dass du dich dort höchstwahrscheinlich nicht so frei und insbesondere nicht alleine draußen bewegen wirst.
Ich kann die Sorgen deiner Eltern trotzdem nachvollziehen, Eltern sorgen sich fast immer um das Wohlergehen ihrer Kinder und über Indien hört man zurzeit in den Medien nunmal eher negatives.
Ist dir Indien speziell so wichtig oder könntest du dir auch vorstellen woanders hinzugehen? Was weißt du bisher über Indien und was interessiert dich so?

@Souri die Idee mit der Kriminalitätsstatistik ist nicht schlecht, aber mich als Elternteil würde die nicht überzeugen. Die Dunkelziffer liegt da doch um einiges höher aufgrund von Nicht-Anzeigen von sexuellen Übergriffen oder von Polizeibeamten, die sowas nicht dokumentieren. Mein Vertrauen ist da leider recht gering.

elli spirelli
ist öfter hier
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2013, 21:42
Geschlecht: weiblich

Re: Indien

Beitragvon elli spirelli » 26.01.2014, 15:34

Meine Eltern finden vor allem die Armut und die Kluft zwischen Arm und Reich sehr schlimm. Meinen Vater könnte ich wahrscheinlich überzeugen, aber mit meiner Mutter kann man nicht diskutieren. Sie haben natürlich auch von den vielen Vergewaltigungen gehört und finden das für ein 16 jähriges (beim Austausch) Mädchen sehr unsicher.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Indien

Beitragvon Orava » 26.01.2014, 20:24

Du könntest dich mal bei Niffel hier aus dem Forum melden. Bin gerade nicht sicher, ob sie noch regelmäßig hier ist, aber du kannst mir eine PN schreiben, wenn du gerne mal mit ihr reden/schreiben würdest.
Sie war in Indien und ist jetzt ganz aktiv bei YFU. Ich glaube, sie hat schon einige Leute von Indien überzeugt und hat sicher auch viele gute Argumente für Eltern.

Das schlagende Argument zum Thema Sicherheit ist übrigens (und das muss dir sowieso bewusst sein): Du darfst sowieso nicht allein aus dem Haus gehen. Damit wird dir aller Wahrscheinlichkeit nach in Indien nichts passieren, denn normale Eltern dort lassen ihre minderjährigen Töchter garnicht allein irgendwo hin ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

elli spirelli
ist öfter hier
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2013, 21:42
Geschlecht: weiblich

Re: Indien

Beitragvon elli spirelli » 26.01.2014, 20:30

Okay, danke :prost: Werd mich vielleicht ihr melden wenn ich noch fragen habe. im Moment sind meine Eltern aber ein bisschen geervt davon, dass ich immer wieder mit ihnen darüber diskutieren will :D
Hat jemand Erfahrung mit Jaipur? Ziemlich viele Organisationen vermitteln ja ATS dahin.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Indien

Beitragvon Souri » 27.01.2014, 04:43

elli spirelli hat geschrieben:Meine Eltern finden vor allem die Armut und die Kluft zwischen Arm und Reich sehr schlimm. [...]

Irgendwie verstehe ich nicht so ganz wie das dein Austauschjahr beeinflussen sollte. Ich meine logischerweise wirst du bei einer Familie aus einer der höheren Schichten/Kasten landen ansonsten würden die ja gar keinen Schüler aufnehmen. Außerdem ist ja ein Nebeneinanderleben von Armen und Reichen Menschen in einem Land nur normal, wir sind da in Europa nur so ein bisschen in unserer rosa Welt.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

elli spirelli
ist öfter hier
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2013, 21:42
Geschlecht: weiblich

Re: Indien

Beitragvon elli spirelli » 27.01.2014, 06:13

Ich verstehe es ja auch nicht :D Das mit dem Kastensystem finden die auch nicht so gut. Aber wenn man sich über Indien informiert fallen einem halt einfach als erstes die ganzen schlechten Nachrichten auf und bekommt dann schon einen schlechten Eindruck vom Land. Aber ich werd die Hoffnung nicht so schnell aufgeben. :D

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Indien

Beitragvon Souri » 27.01.2014, 07:44

Kastensystem nicht gut finden ist natürlich ein sehr differenzierter Blick auf eine komplexe Kultur. ;)

Aber das mit den Nachrichten kenne ich gerade auch und ich verbringe gerade recht viel Zeit damit zu erklären, dass ich nicht mitten in einem Bürgerkrieg wohne sondern eigentlich alles ganz nett ist. Ich denke Testamonials bringen dich in der Situation wirklich weiter.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Leyla
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 817
Registriert: 19.06.2011, 13:56
Geschlecht: weiblich
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Norwegen

Re: Indien

Beitragvon Leyla » 03.02.2014, 18:26

Hallo ihr Lieben :)
Für mich steht schon ganz lange fest das ich nach dem Abi unbedingt ein FSJ machen möchte und bin momentan sehr daran interessiert nach Indien zu gehen :loveyou:
Allerdings muss ich sagen das ich n bisschen Angst habe das mir dort irgendwas passiert (ua wegen der Sicherheitslage für Frauen).
Deswegen würde mich interessieren ob hier schon mal jemand mit weltwärts in Indien war (am Besten noch mit Behinderten gearbeitet hat) ?
Wie heftig hat euch der Kulturschock in Indien getroffen und wie seit ihr damit klar gekommen das ihr nicht alleine raus durftet ? Wie waren die Arbeitszeiten/Bedingungen und der Weg zur Arbeitsstelle ?
20.08.2013 - 27.06.2014 Norwegen
“Everybody talks about going away, everybody talks about being away,
but who knows that returning is maybe most difficult?”

Benutzeravatar
Nordlicht
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 332
Registriert: 29.04.2005, 18:44
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07;10;12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika; Indien, Türkei
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Indien

Beitragvon Nordlicht » 03.02.2014, 21:24

Ich war mit Weltwärts in Tamil Nadu. Ich muss sagen, dass ich nie wirklich Angst um meine Sicherheit hatte, allerdings von den Männern dort teilweise sehr genervt war. Man wurde permanent angestarrt und ich hatte immer das Gefühl, dass ich als Westlerin als leicht zu haben gelte, obwohl ich mich so gekleidet habe, wie die indischen Frauen bzw. eher wie die Mädchen im Salwar Kameez.
Der Kulturschock hat mich schon ziemlich doll getroffen und ich fand vieles schwer zu akzeptieren, unter anderem der Umgang mit Frauen und Mädchen oder auch Gewalt in der Erziehung.
Ich durfte auch alleine raus :wink:
Ich habe im Projekt gewohnt und da es Probleme mit dem ursprünglichen Projekt gab, waren wir in unserem Projekt einfach an sich zu viele Freiwillige für die Arbeit, sodass unsere Arbeitszeiten ziemlich kurz waren.
Bild
If you don't have a dream, then you'll never have a dream come true.

Benutzeravatar
Leyla
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 817
Registriert: 19.06.2011, 13:56
Geschlecht: weiblich
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Norwegen

Re: Indien

Beitragvon Leyla » 04.02.2014, 12:16

Vielen lieben Dank für deine Antwort Nordlicht.
Ich weiss einfach noch nicht ob Indien wirklich das Richtige für mich ist, besonders auch wegen dem Umgang mit Frauen ect.
Glücklicherweise habe ich noch ein bisschen Zeit und hoffe das ist okay wenn ich dir wenn meine Plaung genauer wird nochmal eine PN schreibe. :)
edit: Je mehr Erfahrungsberichte ich lese, desto mehr Lust kriege ich nach Indien zu gehen... Es gibt einfach so viele Projekte dort, die mich interessieren würden.
20.08.2013 - 27.06.2014 Norwegen
“Everybody talks about going away, everybody talks about being away,
but who knows that returning is maybe most difficult?”


Social Media

       

Zurück zu „Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast