Austauschjahr in Alaska

In diesem Forum findest Hilfe und Antworten zu einzelnen Staaten und Regionen.
Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Dutchess » 03.06.2011, 01:45

ich kenne einen, der 09/10 mit YFU in Alaska war.
ich glaub auf irgenteiner kleinen Insel. auf jeden Fall gabs da nicht viel, auch wenige Menschen, aber er meinte halt die Schulausstattung in Alaska waer verdammt gut (hat mir schonmal einer erzaehlt, der dort in den 90ern seine Leidenschaft fuers Controlling entdeckte und jetzt seinen Doktor darin macht!), die Landschaft einfach einmaldig und die Menschen wohl echt nett.

ausserdem hab ich schon haeufig gehoert, dass es in Alaska sowohl gefuehlsmaessig (trockene Kaelte!) als auch tatsaechlich weniger kalt wird als in anderen amerikanischen Staaten zB im mittleren Westen, also in Montana sind -50 wohl nichts Ungewoehnliches, in Alaska ist wohl bei -30 meistens Schluss (liegt natuerlich dran, wo man so ist).

es ist etwas umstaendlicher, wenn man andere ATS besuchen oder reisen will, aber ansonsten nicht viel anders als eine Platzierung auf dem "Festland" (oder wie man das nennt).

Benutzeravatar
Squirrel
ist jeden Tag hier
Beiträge: 64
Registriert: 15.05.2011, 18:09
Geschlecht: männlich
Organisation: Aspect
Jahr: 2009/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, UT
Wohnort: Meckenheim, Rheinland

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Squirrel » 03.06.2011, 07:42

Dutchess hat geschrieben:ausserdem hab ich schon haeufig gehoert, dass es in Alaska sowohl gefuehlsmaessig (trockene Kaelte!) als auch tatsaechlich weniger kalt wird als in anderen amerikanischen Staaten zB im mittleren Westen, also in Montana sind -50 wohl nichts Ungewoehnliches, in Alaska ist wohl bei -30 meistens Schluss (liegt natuerlich dran, wo man so ist).


Kann ich nur bestätigen. Ich war zwar selbst nie in Alaska, aber zumindest der Süden (und auch Kodiak Island, Anchorage, ...) werden im Winter nicht unerträglich kalt. In Juneau zum Beispiel sind die Winter ganz ähnlich wie in Deutschland, nach Norden hin wirds etwas kälter aber Utah (wo ich war) liegt bei den Wintertemperaturen in einem ähnlichen Bereich wie Anchorage und es ließ sich immer wunderbar aushalten, auch bei -25°C und Schnee (nachts)...Man friert natürlich wenn man mal länger draußen ist aber in Deutschland wären bei der Feuchte und den Wind Chills solche Temperaturen kaum zu ertragen, was im bewohnten Teil von Alaska wahrscheinlich anders ist. Und man kann sich ja passend anziehen. :wink:

es ist etwas umstaendlicher, wenn man andere ATS besuchen oder reisen will, aber ansonsten nicht viel anders als eine Platzierung auf dem "Festland" (oder wie man das nennt).


Lower 48 :wink: Und die meisten Orgas sehen auch dort Trips von Austauschschülern in andere Staaten, nur um andere ATS zu besuchen, eher kritisch.
10 months of joy, friendship, basketball, Mountain Dew parties, fry sauce, Walmart at midnight, Christmas lights in April and Pioneer Spirit in the Crossroads of the West. :)

Bild

Callaghan
ist öfter hier
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2011, 17:18
Geschlecht: weiblich
Jahr: 11/12
Land: Deutschland
Wohnort: Alaska

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Callaghan » 29.11.2011, 19:30

Alaska ist so gut! Wirklich. Ich bin in Alaska geboren und es ist so gut. Meine Stadt.. da muss man Flugzeug fliegen. Keine Strasse nach anderer Stadt, haha lol (:
Sehr klein.. aber Anchorage oder Juneau? Wirklich nicht zu schlecht! Aber ich liebe Alaska. Nie langweilig. Nicht anders als Utah, Colorado.. etc.
wirklich. Es ist schon noch die USA. Nur ein bisschen mehr schnee und kalt.

Benutzeravatar
Lady in Green
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: 29.07.2013, 12:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: AYUSA
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Alaska - USA
Wohnort: Deutschland

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Lady in Green » 24.08.2013, 20:32

Ich komme nach Alaska, bin schon total gespannt wie das wird. :)

Morgen geht es los!

Mochiplay
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2016, 11:57

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Mochiplay » 14.02.2016, 16:34

Ich gehe vielleicht mit Rotary nach Alaska :D Weiß jemand, ob man dort leicht aufgenommen wird? Denn angeblich will dort sowieso niemand hin :rollsmily:


Social Media

       

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast