Austauschjahr in Alaska

In diesem Forum findest Hilfe und Antworten zu einzelnen Staaten und Regionen.
Nathi888
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 397
Registriert: 12.05.2009, 18:53
Geschlecht: weiblich
Organisation: DFSR (WYS)
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan
Wohnort: Saarland :)

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Nathi888 » 30.05.2009, 23:42

ich fänd alaska voll cool :loveyou:
ist echt einer meiner lieblingsecken da in den USA :mrgreen:
auf jeden fall einer meiner favoriten xDDD
www-world wide weltenbummler | MAAALBUCH :D | Blog
Bild
3.10.09 Mannheim -Ein Jahr Florida in Californien, am indischen Pazifik mit OneWorld // 19.12.09 - Erfroren in Frankfurt // 6.2.10 - Austausch-VIPs in Mainz // 9.4.10 - Gezwiebelt in Saarbrücken // 2.8.10 - Heidelberg is for lovers

Benutzeravatar
SunshineSarah
gehört zum Inventar
Beiträge: 1187
Registriert: 13.02.2009, 17:43
Geschlecht: weiblich
Organisation: DFSR
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Kentucky, Henderson <3
Kontaktdaten:

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon SunshineSarah » 30.05.2009, 23:48

Ich glaube am Anfang wär ich ziemlich geschockt aber dann wärs glaub ich schon ganz cool. Dann ist es wenigstens nicht so heiß im Sommer :D Wenn einem kalt ist kann man immer noch was anziehen aber wenn du im Sommer schwitzt kannst du nichts mehr machen außer im Bikini durch die Gegend rennen :lol:
UFO 09/10 - Wir heben ab! --> Meine Homepage
BildBildBild

Ronjaaa!

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Ronjaaa! » 31.05.2009, 10:14

Bei mir genauso. Doch das hätte aufjeden Fall was. So schade das Hawaii nicht geht- das wär auch cool.
Aber naja man kann ja nicht alles haben. :prost:

Benutzeravatar
Sugus
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 755
Registriert: 18.01.2008, 18:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/ Alaska, Kenai :)
Wohnort: Wallis/Schweiz

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Sugus » 02.06.2009, 21:07

SunshineSarah hat geschrieben:Ich glaube am Anfang wär ich ziemlich geschockt aber dann wärs glaub ich schon ganz cool. Dann ist es wenigstens nicht so heiß im Sommer :D Wenn einem kalt ist kann man immer noch was anziehen aber wenn du im Sommer schwitzt kannst du nichts mehr machen außer im Bikini durch die Gegend rennen :lol:

Wenn du nach Fairbanks kommst, hast du zwar sehr kalten und noch laengeren Winter als im suedlichen Teil von Alaska, aber dafuer hast du echt einen heissen Sommer! Temperaturen vergleichbar mit vielen anderen Staaten in den USA.
Jibby hat geschrieben:Ski fahren. d.h in Alaska müsste ich den anderen bei einem Sport zugucken, den ich früher geliebt hab..

In Alaska faehrst du nicht jeden Tag Ski oder Snowboard. Wenn du in den Sueden von Alaska kommst, wirst du sicher vielleicht ein paar mal nach Alyeska (beste Skiort hier) gehen. Ich war aber auch nur zwei mal da! Einmal mit meiner Gastfamilie und einmal hats mir meine Organisation gezahlt. Und sonst bin ich halt im Nordic Ski Team gewesen. Aber Cross Country Skiing kannst du auch in manchen Staaten unten in den USA machen. Also wenn du nach Alaska kommst, muss das nicht heissen, dass du jede Woche downhill skiifahren gehst!
Selbst ein Weg von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt...

Don’t cry because it’s over, SMILE because it happened.

Yesterday is history. Tomorrow is a mystery. Today is a gift. That’s why we call it the present.

Seelenfreunde 2008/09!!!

07-08-2008--> VISUM!!!

Nathi888
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 397
Registriert: 12.05.2009, 18:53
Geschlecht: weiblich
Organisation: DFSR (WYS)
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan
Wohnort: Saarland :)

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Nathi888 » 02.06.2009, 21:38

ich hab gehört dass nicht nach alaska vermittelt wird (?)
www-world wide weltenbummler | MAAALBUCH :D | Blog
Bild
3.10.09 Mannheim -Ein Jahr Florida in Californien, am indischen Pazifik mit OneWorld // 19.12.09 - Erfroren in Frankfurt // 6.2.10 - Austausch-VIPs in Mainz // 9.4.10 - Gezwiebelt in Saarbrücken // 2.8.10 - Heidelberg is for lovers

Benutzeravatar
somewhere_special
gehört zum Inventar
Beiträge: 1049
Registriert: 26.12.2007, 15:19
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt + zis + Erasmus
Jahr: 08/09+11+13/14
Land: USA, ME + Italien + Finnland

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon somewhere_special » 03.06.2009, 03:07

Es kommt auf deine Organisation an. Hat deine Orga/Partnerorga einen Local Representative in Alaska, besteht die Moeglichkeit, nach Alaska vermittelt zu werden.

"I miss seeing you make that massive Nutella and fruit wrap! Have a whole jar of that stuff sitting in the kitchen and no one to eat it! I miss You!" - my host mom <3

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon S!mon » 09.07.2009, 16:00

hey leute :D ich hab mir jetz den ganzen(!) thread durchgelesen un grad toooootaaaal lust nach alaska zu gehn
(neulich hatte ich noch in nem anderm THread geschrieben dass ich am wenigsten nach alaska wollte)

anscheinend haben ALLE die dawarn und hier reingeschrieben haben ein tolles jahr gehabt

ich fände vor allem die landschaft und das zT sicher etwas andere leben schon toll... nur das mit dem eingeflogenen Essen undso fänd ich en bischen komisch... früher habich gedacht in alaska wären alle städte so forschungscontainerstationen aber das scheint ja wohl nich so zu sein....

ich bin eig auch eher so en winterdepressiver typ der es liebt wenns warm is un die sonne scheint (am meer is das ganze natürlich noch geiler)
aber bei alaska wär das ganze anders, weil wenns so richtig kalt is un viel schnee liegt find ichs tol (schneeeeemann baun :jumper: )
und ich geh ja eh "nur" von januar bis mai/juni in die USA und da würden die tage ja eh länger werden....
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

~nele~

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon ~nele~ » 20.07.2009, 20:26

Ich bräuchte dringend Hilfe von wem, der in Alaska war ( sind ja leider nur so wenige )
und zwar hab ich jetzt ein Konto bei der Deutschen Bank und das ist ja die Partnerbank der Bank of America. Und mit meiner Karte könnte ich da eigentlich bei nem Automat Geld abheben. Die Frau von der Deutschen Bank meinte auch es gibt eine Bank of America in Anchorage, aber meine Gastmutter meinte jetzt das wäre nicht der Fall. Nur jetzt fliege ich schon in einer woche ( 29.7 ) und weiß gerade nicht, wer jetzt recht hat ( mir reicht ja so ein automat der Bank of America und selbst in Wasilla gibts eine und Anchorage ist die größte Stadt Alaskas... ). Also, wie habt ihr, die in Alaska bzw am besten Anchorage waren, das gemacht ?
Ich geh auch nochmal zur Deutschen Bank und werde bei meiner Organisation anrufen...aber die Zeit wird jetzt echt knapp...
Ich hoffe mir kann jemand helfen und Danke schonmal (:

okay hat sich erledigt es gibt da nen Automaten, das reicht mir (:

cocoalibri
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 622
Registriert: 30.03.2009, 18:57
Geschlecht: weiblich
Jahr: 10|11
Kontaktdaten:

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon cocoalibri » 20.07.2009, 21:30

Ich möchte zwar nicht in die USA, und ich bin auch eher Sommer- als Winterkind, aber trotzdem würde ich Alaska California vorziehen. Einfach, weil Alaska nicht typisch touristisch ist, denke ich mal. Da hat man mit Insideraugen viel zu sehen, und California und Florida zB sind ja eher Touristaaten. ;)
Eu e vc sempre! Eu sinto sua falta ... <3 Brasil - Alemanha 2009/2010
'I don’t think that there’s any better sister than you!' Alemania - Venezuela 2010/2011

Benutzeravatar
Barbiie..
ist jeden Tag hier
Beiträge: 71
Registriert: 22.07.2009, 16:03
Organisation: TREFF
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA <3
Wohnort: Hamburg

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Barbiie.. » 25.07.2009, 23:48

Oh-Oh..Soll echt nicht böse klingen oder soo..aber wenn ich jetzt lese, wieviele Leute doch nach Alaska gekommen sind hab ich echt Angst das ich da auch hinkomme. Naja, hoffe mal die Chancen sind eher gering!!
Ist echt nix gegen Kälte oder den Staat oder Sonstiges, aber Alaska wäre so ziemlich der einzige Staat , bei dem ich todunglücklich wäre.
Wisst ihr wieviel Prozent ca nach Alaska kommen? Das sind nicht viele, oder? Ich wollte mich ja bei Treff bewerben und weiß nicht mal ob die überhaupt AT´s nach Alaska schicken..Ehrlich gesagt hoffe ich eher nicht..Naja..So what :D
U<3S<3A!! 4EVER!!2011/2012 American LiFe=AmeriCan Dreaam*...
TrauumStaaT FLORIDA , TEXAS...

Benutzeravatar
MissSummer
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 158
Registriert: 30.12.2006, 19:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: Praktikawelten/Privat
Jahr: 10/15
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: 2010 Australien|11-15 study Melb.
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon MissSummer » 27.07.2009, 16:03

ich muss auch gestehen,dass ich Alaska auch nie so als lieblingsort für ein ATJ angesehen habe.Aber seid ich hier gelsen habe & den Film The Proposal (der ja teils auch in Alaska spielt)gesehen habe.Find ich persönlich Alaska toll :loveyou:
ich geh zwar nicht in die USA aber Alaska würde ich sicherlich später einmal als Urlaubsörtchen auswählen :D
Bild

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon miss.random » 27.07.2009, 21:08

Barbiie.. hat geschrieben:Oh-Oh..Soll echt nicht böse klingen oder soo..aber wenn ich jetzt lese, wieviele Leute doch nach Alaska gekommen sind hab ich echt Angst das ich da auch hinkomme. Naja, hoffe mal die Chancen sind eher gering!!
Ist echt nix gegen Kälte oder den Staat oder Sonstiges, aber Alaska wäre so ziemlich der einzige Staat , bei dem ich todunglücklich wäre.
Wisst ihr wieviel Prozent ca nach Alaska kommen? Das sind nicht viele, oder? Ich wollte mich ja bei Treff bewerben und weiß nicht mal ob die überhaupt AT´s nach Alaska schicken..Ehrlich gesagt hoffe ich eher nicht..Naja..So what :D


13% landen in Alaska. Bullshit..woher sollen wir das wissen?
Und was hast du bitte gegen Alaska und wie kannst du jetzt schon sagen, dass du todunglücklich wärst wenn du dort hin müsstest? Du weisst wahrscheinlich so ziemlich nichts über Alaska. DAS sind die Vorurteile, welche einen Mensch als ATS ungeeignet machen: Dem ganzen nicht mal eine Chance geben wollen. :roll:

Wenn du genau gelesen hast, dann siehst du auch, dass alle von denen ein super Jahr hatten.
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon S!mon » 27.07.2009, 21:20

deswegen einen gleich als untauglich für ein atj abstempeln find ich etwas übertrieben
(aber die diskussion gibts ja auch grad im never-ever-staate-thread )

Ein ATJ kann einen ja auch offener machen für neues und ungewohntes.... wenn Barbiie.. von der Orga gesagt gekriegt kriegen würde dass sie nach alaska kommt und sie dann zweifel am gesamten ATJ hätte, würden wir im forum sie schon überreden ;) ;) :wink:

man muss glaub ich nicht unbedingt vor dem ATJ ein perfekter ATS sein, der kein bischen schüchtern, super anpassungsfähig, höflich, offen und tolerant für alles ist un die sprache perfekt spricht... natürlich sind das eigenschaften, die sehr wichtig sind (nicht nur für ein ATJ) und einem das ATJ bestimmt einfacher machen (können) aber man kann sich ja auc noch im laufe der zeit entwickeln.

Trotzdem gibts natürlich leute die für ein atj nicht geeignet sind: ZB die die nach california nach Hollywood kommen und dort mit zac efron an eine schule gehn wollen, aber andererseits total an ihr zuhause geklammert sind und total unselbstständig und unflexibel sind

es sind halt alle menschen unterschiedlich, ich wäre bei keinem staat der USA todunglücklich, ich hat aber anfangs gedacht: alles bloß nicht alaska - da wohnen doch nur eskimos und polarforscher in containerstationen XD aber an manchen tagen hab ich inzwischen richtig bock nach alaska zu kommen, hatte mir den ganzen alaska thread mal durchgelesen, und echt allen die dawaren hats gefallen.... hat ja miss.random auch nochmall geschrieben.
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon miss.random » 27.07.2009, 21:37

Ja, sie klingt aber so, als möchte sie dem ganzen nicht mal ne Chance geben, wenn sie dorthin käme...und das ist nunmal keine gute Voraussetzung.
Und sie meint todunglücklich zu sein, wenn sie dorthin käme, obwohl sie noch nie dort war und wahrscheinlich nichts über diesen Staat weiss....klar...kein ATS ist perfekt, ich war verdammt scheu am Anfang...aber ich denke die Bereitschaft sich jedem Abenteuer zu stellen sollte eine Grundvoraussetzung sein.
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

Benutzeravatar
Barbiie..
ist jeden Tag hier
Beiträge: 71
Registriert: 22.07.2009, 16:03
Organisation: TREFF
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA <3
Wohnort: Hamburg

Re: Austauschjahr in Alaska

Beitragvon Barbiie.. » 27.07.2009, 23:05

Och Mensch Leute!!

Ganz ehrlich? Ich bin sicher nicht die Einzige, die nicht nach Alaska möchte und ich bin auch ganz ehrlich ich würde mich nicht über Alaska freuen und ich würde es auch nicht wählen ,wenn ich die Wahl hätte! FALLS ich nach Alaska käme, würde ich wahrscheinlich denken: Wow, is halt ein Abenteuer
Aber muss ich doch jetzt nicht! Jeder hat ein Recht auf seine Meinung und in Alaska ist es eiskalt und das mag ich eben überhaupt nicht, so wie andere Leute zB die Hitze in Florida nicht mögen..
Ich finde ich habe ein Recht auf meine Meinung bzw meine Vorurteile... Und ich bin sehr wohl für ein Austauschjahr geeignet und Leute, die mich auf Grund meiner Abneigung gegen bittere Kälte verurteilen, haben vielleicht selber zu schnelle Vorurteile..
Also miss.random wieso gibst du mir nicht einfach eine Chance, bevor du meine meine Qualitäten für ein AT in Frage stellst? :D
U<3S<3A!! 4EVER!!2011/2012 American LiFe=AmeriCan Dreaam*...
TrauumStaaT FLORIDA , TEXAS...


Social Media

       

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast