Französischunterricht an High Schools?

In diesem Forum findest Hilfe und Antworten zu einzelnen Staaten und Regionen.
Benutzeravatar
jojo_k
ist jeden Tag hier
Beiträge: 85
Registriert: 05.06.2005, 10:39
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Battle Creek, IA [USA]
Wohnort: Bad Nenndorf [Hannover]
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon jojo_k » 06.01.2008, 16:12

Tiffy hat geschrieben:aber wenn man eine neue anfängt (ich rede jetzt von nds) muss man die in der 12. und 13. weitermachen..
...
aber dafür müsste ich nich noch 12. und 13. spanisch machen (irgendwie will ich das nich, das wäre zu viel für mich...)


Ich habe auch Spanisch in den USA angefangen, mache es jetzt aber auch nicht weiter in 12 und 13. Ich habe Franze als P5, obwohl ich es ein Jahr nicht hatte und habe Spanisch abgewählt. Und das auch in NDS.
"For the world you are someone
but for someone you are the world!"

--> http://www.jojo-goes-usa.de.vu
--> http://www.myspace.com/usajohanna

Gast

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Gast » 12.01.2008, 00:42

Franzoesischunterricht in den USA bringt garnichts. (Okay, lass mal nicht verallgemeinern... Vielleicht hat man nen extrem motivierten Lehrer/in, und es ist richtig gut... Aber generell...)

Ich hatte nie Franz. in D., und hier kam ich trotzdem direkt in den hoechsten Kurs und bin einer der besten (wie gesagt, vorher nie Franz. gehabt...).

Es wird nie (wirklich *nie*) Franz. gesprochen, und damit meine ich nicht nur dass wir nie eine "Gespraechssituation" hatten (geschweige denn den ganzen Unterricht in Franz. haben, wie das in D. oft ist), nichtmal der Lehrer spricht mehr als mal ein zwei Worte, kaum ganze Saetze.

Wir schreiben nichtmal in franz. - nur multiple choice und Lueckentexte..!

Meistens kriegen wir einen (franz.) Text und versuchen dann mit viel Zusammenarbeiten und Woerternachschlagen halbwegs eine Uebersetzung hinzukriegen, die wir dann vorlesen. Hat mich irgendwie sehr an Latein in D. erinnert: Kein Sprechen, keine Dialoge, nur ein bisschen Grammatik und Texte uebersetzen.

Benutzeravatar
skills0401
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 308
Registriert: 02.07.2007, 20:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Rotary
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Hastings-on-Hudson, NY, USA
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon skills0401 » 12.01.2008, 03:00

also bei mir ist franzoesisch gut, ich bin hier in Ap French, und es ist eigentlich ganz ok, wir lesen buecher und so, wir reeden halt nicht so viel, aber wenigstens schreiben wir immer wieder mal texte, so dass ich meine vokabeln nicht verlerne..

Benutzeravatar
Danielle
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 139
Registriert: 17.12.2007, 17:33
Organisation: TravelWorks
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Danielle » 15.01.2008, 23:53

Ich hab voll das Problem :(
ich hab mich für ein High School Jahr in den USA angemeldet und will inner 12 aber unbedingt Französisch als LK nehmen! Jetzt meinte der zuständige Lehrer an meiner Schule aber, dass das ein riesen Problem wäre, weil das dorthinten soo schlecht sein und man sehr viel verpassen würde und ich hier nicht in den Unterricht einsteigen würde...
Vielleicht könnte ich auch spanisch als LK nehmen, aber glaube nicht, dass ich da nach einem Jahr so super kann, außerdem weill ich französisch!!
Hat da jemand das gleiche Problem oder Erfahrung?

ana-tarina

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon ana-tarina » 16.01.2008, 00:13

hey,

also ich bin im moment in den usa und nehme auch in der 12 franze-lk.....meine schule hier hat ein sogenanntes blocksystem....taeglich 4 faecher fuer 90min und im halbjahr dann vier komplett neue faecher. ich hatte im ersten halbjahr french 3 (was hoeheres gibts an meiner schule im moment nicht) und es war eigentlich recht gut. wir mussten essays schreiben, wir hatten am anfang der stunde immer 15min "parler" oder jeden 2.tag einen quickwrite. ich glaube aber nicht, dass ich in dem halben jahr etwas gelernt habe. ich habe aber die ganze grammatik wiederholt und bin nun sicherer beim anwenden der zeiten.

viel glueck dir!

liebe gruesse
ana-tarina

Benutzeravatar
skills0401
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 308
Registriert: 02.07.2007, 20:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Rotary
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Hastings-on-Hudson, NY, USA
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon skills0401 » 16.01.2008, 02:24

Danielle hat geschrieben:Ich hab voll das Problem :(
ich hab mich für ein High School Jahr in den USA angemeldet und will inner 12 aber unbedingt Französisch als LK nehmen! Jetzt meinte der zuständige Lehrer an meiner Schule aber, dass das ein riesen Problem wäre, weil das dorthinten soo schlecht sein und man sehr viel verpassen würde und ich hier nicht in den Unterricht einsteigen würde...
Hat da jemand das gleiche Problem oder Erfahrung?


ich bin aus pesterreich, hatte aber ein aehnliches problem, ich hab naechstes Jahr Metura (abi) und wil das in Franze machen, ich hab dann hier AP French genommen, das ist ein ganzjaehriger kurs, da lernt man schon was...mach dir keine Sorgen, so schwer ist Franzoesisch nicht, das wichtigste ist halt, dass du irgendeinen kurns nimmst, damit du die vokabeln, grammatik...nicht vergisst, das ist eigentlich alles

Benutzeravatar
Theres
wohnt im Forum
Beiträge: 2339
Registriert: 09.02.2008, 15:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS (PPP)
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA - Camden, Maine ♥
Wohnort: Unterfranken

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Theres » 13.02.2008, 15:08

Hat man da mit Französisch ab der 9ten Klasse vielleicht mehr Glück, einen nicht allzu unterfordernden Kurs zu finden??? :o
Ich muss nämlich, wenn ich wiederkomme anscheinend so einen Test machen, der beweist, dass ich das Niveau der 11ten Klasse erreicht habe, auch, wenn ich weder GK noch LK machen will. :roll:

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Tiffy » 17.02.2008, 14:59

jojo_k hat geschrieben:
Tiffy hat geschrieben:aber wenn man eine neue anfängt (ich rede jetzt von nds) muss man die in der 12. und 13. weitermachen..
...
aber dafür müsste ich nich noch 12. und 13. spanisch machen (irgendwie will ich das nich, das wäre zu viel für mich...)


Ich habe auch Spanisch in den USA angefangen, mache es jetzt aber auch nicht weiter in 12 und 13. Ich habe Franze als P5, obwohl ich es ein Jahr nicht hatte und habe Spanisch abgewählt. Und das auch in NDS.

Ja, dann hält sich deine Schule halt nich an die Regeln ;)
Was ich gesgat hab, kommt jedenfalls vom Kultusminister und ist nunmal so.
Wenn man aber naturwissenschaftlichen weg gehen will, und englisch als prüfungsfach haben will und kein franz in den usa machen konnte, muss man da spanisch machen und hier ists dann egal. weil wenn man hier spanisch weiter macht hat man zu viele stunden in der woche. hmm.. (also da smit den stundne regelt jede schule alleine, an meine rist es so)

sky
wohnt im Forum
Beiträge: 2150
Registriert: 09.10.2005, 21:26
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Illinois, Decatur
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon sky » 18.02.2008, 17:34

hey also ich habe hier auch AP french!
naja was soll ich sagen , wir sind drei klassen ( french3,4 and Ap) in einem raum und die lehrerin muss isch auf alle drei konzentriren, was dazu fuehrt das wir drei AP students GARNICHTS machen . ich reiche alle drei wochen mal meine hausaufgaben ein sage nie was weils nichts zu sagen gibt und argh ich habe mein ganzes schoenes franzoesich verlernt... :cry:
naja werde das in dtl. eh net weiternehmen ..
aber ich denke mal das es in der USA schon seeeeeeeeeeeehhhhhrrrrrrr groasse unterschiede zwischen den einzelnen franze klassen gibt etc.
WE'VE GOT SPIRIT YES WE DO ;WE'VE GOT SPIRIT HOW'BOUT YOU??!!



Bild

barfuß in Bochum !!! | fastfoodflash in Köln ^^ | verfressen in Münster*lol*| blitzdings in Aachen*g*| Rausgeschmissen und aufgefressen unter'm Schwanz in Hannover*rofl*| Crêperia Lüdenscheid*yummy*|chillig in Düsseldorf*schwärm*|Schwein gehabt in Bremen *olo*

Benutzeravatar
jojo_k
ist jeden Tag hier
Beiträge: 85
Registriert: 05.06.2005, 10:39
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Battle Creek, IA [USA]
Wohnort: Bad Nenndorf [Hannover]
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon jojo_k » 28.02.2008, 10:30

Tiffy hat geschrieben:
jojo_k hat geschrieben:
Tiffy hat geschrieben:aber wenn man eine neue anfängt (ich rede jetzt von nds) muss man die in der 12. und 13. weitermachen..
...
aber dafür müsste ich nich noch 12. und 13. spanisch machen (irgendwie will ich das nich, das wäre zu viel für mich...)


Ich habe auch Spanisch in den USA angefangen, mache es jetzt aber auch nicht weiter in 12 und 13. Ich habe Franze als P5, obwohl ich es ein Jahr nicht hatte und habe Spanisch abgewählt. Und das auch in NDS.

Ja, dann hält sich deine Schule halt nich an die Regeln ;)
Was ich gesgat hab, kommt jedenfalls vom Kultusminister und ist nunmal so.
Wenn man aber naturwissenschaftlichen weg gehen will, und englisch als prüfungsfach haben will und kein franz in den usa machen konnte, muss man da spanisch machen und hier ists dann egal. weil wenn man hier spanisch weiter macht hat man zu viele stunden in der woche. hmm.. (also da smit den stundne regelt jede schule alleine, an meine rist es so)



baja, bi halt nach meinem Jahr einfach hin, und meinte, dass ich Spanisch abwählen will, weil es zu viel wird. Und das ginga uch einfach so.. Aber meine Schule steigt bei dem neuen Abi sowieso noch nicht so durch ;-) Aber ich glaub ich bin nicht die einzige, die es wieder abgewählt hat :-) Ich glaube die denken, dass man die nur weitermachen muss, wenn man Franze oder Englisch abwählt. Aber da ich ja beides als P-Fächer hab, war es denen egal.. Soll mir recht sein ;-)
"For the world you are someone

but for someone you are the world!"



--> http://www.jojo-goes-usa.de.vu

--> http://www.myspace.com/usajohanna

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Tiffy » 28.02.2008, 20:48

jojo_k hat geschrieben:Ich habe auch Spanisch in den USA angefangen, mache es jetzt aber auch nicht weiter in 12 und 13. Ich habe Franze als P5, obwohl ich es ein Jahr nicht hatte und habe Spanisch abgewählt. Und das auch in NDS.

Ja, dann hält sich deine Schule halt nich an die Regeln ;)
Was ich gesgat hab, kommt jedenfalls vom Kultusminister und ist nunmal so.
Wenn man aber naturwissenschaftlichen weg gehen will, und englisch als prüfungsfach haben will und kein franz in den usa machen konnte, muss man da spanisch machen und hier ists dann egal. weil wenn man hier spanisch weiter macht hat man zu viele stunden in der woche. hmm.. (also da smit den stundne regelt jede schule alleine, an meine rist es so)[/quote]


baja, bi halt nach meinem Jahr einfach hin, und meinte, dass ich Spanisch abwählen will, weil es zu viel wird. Und das ginga uch einfach so.. Aber meine Schule steigt bei dem neuen Abi sowieso noch nicht so durch ;-) Aber ich glaub ich bin nicht die einzige, die es wieder abgewählt hat :-) Ich glaube die denken, dass man die nur weitermachen muss, wenn man Franze oder Englisch abwählt. Aber da ich ja beides als P-Fächer hab, war es denen egal.. Soll mir recht sein ;-)[/quote]
hehe, stimmt =) Ist aber auch verwirrend alles..

Benutzeravatar
MissNewport<3
gehört zum Inventar
Beiträge: 1056
Registriert: 17.04.2007, 15:27
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/ Kansas, Rose Hill
Wohnort: Köln.City <3
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon MissNewport<3 » 29.02.2008, 23:53

ich bin so durcheinander ... wir mussten gestern wählen. und ich ja auch schon die LKs weil ich in der 11 ja nicht da bin um zu wählen. naja ich hätte voll gerne den sprachlichen weg eingeschlagen und französisch und spanisch aber da ich ja ein ganzes schuljahr verpasse und mir alle lehrer erzählen, wie schlecht der fremdsprachen unterricht in den usa ist, geht das nicht. jetzt hab ich trotzdem französisch gewählt.. spanisch hätt ich auch gerne gemacht aber ich müsste da einfach viel zu viel nachholen..

jetzt muss ich zwei naturwissenschaftliche fächer wählen, wo ich voll abkacke bestimmt -.- hab jetzt chemie und bio.

uuund ich hab als LKs deutsch und englisch. ich weiß aber nicht ob ich später fürs studium mathe LK als voraussetzung brauche, deswegen wähl ich vllt anstatt deutsch LK mathe LK.. ach das ist alles so kompliziert..

helft mir mal xD
http://my-american-dream.myblog.de/ Mein Blog =]
http://i25.tinypic.com/fbe1vm.jpg <3
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

Benutzeravatar
Danielle
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 139
Registriert: 17.12.2007, 17:33
Organisation: TravelWorks
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Danielle » 01.03.2008, 10:34

Genau das PRoblem hätte ich auch gehabt, deshalb habe ich mich auch nur für ein halbes JAhr entschieden an einer Privaten High School!
Ich hoffe das wird genauso cool und auch so mit School Spirit und sowas und dass ich den Anschluss hier wieder finde und mich nacher nicht ärgere, dass ich nur ein halbes Jahr gemacht habe! :(
ABer für den weiteren Schulweg ist das glaub ihc besser so

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Tiffy » 01.03.2008, 13:27

Danielle hat geschrieben:ABer für den weiteren Schulweg ist das glaub ihc besser so

Ich glaub nich, dass man das verallgemeinern kann ;)
Freunde von mir waren alle nur an ner public high school und waren alle ein jahr weg und sind jetzt wieder gut bis sehr gut in der schule. Wenn man sich anstrengt, dann klappt das.

KeksGoesUSA
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 824
Registriert: 05.11.2007, 16:54
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.v (PPP-YEAH!!)
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Bayern

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon KeksGoesUSA » 01.03.2008, 13:30

Tiffy hat geschrieben:
Danielle hat geschrieben:ABer für den weiteren Schulweg ist das glaub ihc besser so

Ich glaub nich, dass man das verallgemeinern kann ;)
Freunde von mir waren alle nur an ner public high school und waren alle ein jahr weg und sind jetzt wieder gut bis sehr gut in der schule. Wenn man sich anstrengt, dann klappt das.


dito, bei meinen geschwistern war des auch kein problem!
BildSEELENFREUNDE 2008/2009 Bild


Social Media

       

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast