Französischunterricht an High Schools?

In diesem Forum findest Hilfe und Antworten zu einzelnen Staaten und Regionen.
Socke

Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Socke » 28.12.2007, 10:28

Hallo Leute,
ich hätte da mal ne Frage, da ich dazu kaum was bei google finden konnte.. Hat jemand von euch ne Ahnung ob es Französischunterricht an vielen amerikanischen High Schools gibt, oder ist das eher selten? Und gibt es vielleicht Orgs bei denen man angeben kann, dass man an eine High School mit Franzunterricht will?
Ich hab meine Mum nämlich schon fast zu einem Austauschjahr überredet, allerdings findet sie halt, dass, wenn ich 1 Jahr kein Franz sprechen würde, dass ichs noch verlernen würde oder so :(
Und Kanada wäre wohl echt zu teuer, das sind ja bei den meisten Orgs schon mehr als 10.000€..

Thx schonmal für eure Antworten!

Benutzeravatar
Doodlelini
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 793
Registriert: 27.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Québec, Kanada

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Doodlelini » 28.12.2007, 10:44

Socke hat geschrieben:Hallo Leute,
ich hätte da mal ne Frage, da ich dazu kaum was bei google finden konnte.. Hat jemand von euch ne Ahnung ob es Französischunterricht an vielen amerikanischen High Schools gibt, oder ist das eher selten? Und gibt es vielleicht Orgs bei denen man angeben kann, dass man an eine High School mit Franzunterricht will?
Ich hab meine Mum nämlich schon fast zu einem Austauschjahr überredet, allerdings findet sie halt, dass, wenn ich 1 Jahr kein Franz sprechen würde, dass ichs noch verlernen würde oder so :(
Und Kanada wäre wohl echt zu teuer, das sind ja bei den meisten Orgs schon mehr als 10.000€..

Thx schonmal für eure Antworten!


Also ich meine, gehört zu haben, dass Französisch als Unterrichtsfach in den USA nicht so verbreitet ist wie hier in Deutschland, aber ich bin mir nicht sicher. :wink:
Guck doch mal in dem Thread, da geht es auch um das Thema Französisch während des Austauschjahres.

Du willst aber unbedingt in ein Englischsprachiges Land? Weil wie wäre es denn ansonsten mit dem Französischen Teil Kanadas? Das ist bei den Organisationen auch billiger als englisch Kanada. :)

Ich habe die Bedenken nämlich auch, wenn ich in die USA gehe, dass ich dann mein ganzes Französisch verlerne oder zumindest nicht LK nehmen kann, und das fände ich ziemlich ärgerlich :lol: Deshalb habe ich mich neben meiner Bewerbung für USA noch für französisch Kanada beworben, dort sind auch viele Menschen zweisprachig (also Englisch und Französisch), aber sowieso kommt man in Englisch nach dem ATJ denke ich besser rein als in Französisch etc. So, das mal zu mir :oops: :lol: :wink:
Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.
Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig.

Socke

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Socke » 28.12.2007, 10:56

Danke für deine Antwort Doodlelini :D

Also Kanada, wie schon gesagt, ist so oder so teuer, auch der französische Teil, und eig reizt mich USA viiiiel mehr.. von wegen School Spirit oder so. Außerdem benötig ich für mein Austauschjahr auf jeden Fall mal ein Teilstipendium, sonst kann ich's gleich kniggen.. und für Kanada gibts kaum welche oder? Naja, wird schwer, ich guck jetzt auf jeden Fall mal in das Threat, danke! :]

Hat sonst noch jmd ne Ahnung, ob man's vll sogar bei der Org angeben kann? Ich mag französisch zu sehr und will's einfach nicht dort dann verlernen :cry:

Benutzeravatar
Doodlelini
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 793
Registriert: 27.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Québec, Kanada

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Doodlelini » 28.12.2007, 11:16

Socke hat geschrieben:Danke für deine Antwort Doodlelini :D

Also Kanada, wie schon gesagt, ist so oder so teuer, auch der französische Teil, und eig reizt mich USA viiiiel mehr.. von wegen School Spirit oder so. Außerdem benötig ich für mein Austauschjahr auf jeden Fall mal ein Teilstipendium, sonst kann ich's gleich kniggen.. und für Kanada gibts kaum welche oder? Naja, wird schwer, ich guck jetzt auf jeden Fall mal in das Threat, danke! :]

Hat sonst noch jmd ne Ahnung, ob man's vll sogar bei der Org angeben kann? Ich mag französisch zu sehr und will's einfach nicht dort dann verlernen :cry:


Kein Problem ;)

Also französisch Kanada kostet schon mehr als USA, aber so ungefähr 1.000€ mehr (englisch Kanada ist da ja um eiiiiniges teurer :wink: ). Teilstipendien für Kanada, sieht schlecht aus glaube ich ... :-? Leider :( Und selbst wenn man eines aufgrund finanzieller Bedürftnisse kriegt ist es vielleicht nicht hoch genug. Hast du dich schon irgendwo beworben? Wenn ja, dann rede doch einfach mal mit den Organisationen und frage, ob sie sich nicht um eine Schule mit Französisch Unterricht in den USA bemühen können :) Da gibt es zwar wahrscheinlich keine Garantie, dass tatsächlich Französisch angeboten wird, aber einen Versuch ist es doch vielleicht wert :D
Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.
Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig.

Socke

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Socke » 28.12.2007, 13:37

Ne, ich hab mich noch nirgends beworben, da ich erst in der 9. bin, dh ich würde mich erst in den Sommerferien so bewerben. Nur ohne das Einverständnis meiner Mum läuft null, von daher.. :(

Eine Mutter
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 376
Registriert: 04.01.2007, 15:27
Geschlecht: weiblich

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Eine Mutter » 28.12.2007, 13:40

Französisch gibt es an sehr vielen Highschools. Öfter als Deutsch. Ich würde sagen, dass Spanisch am meisten vertreten ist, dann Französisch, Deutsch und Latein. Da die USA ein spezielles Programm mit China hat, wird jetzt sehr häufig Chinesisch angeboten.
Französisch dürfte nicht so das Problem sein, eher Latein.

Eine Mutter

Benutzeravatar
_SweetCat_
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 449
Registriert: 22.12.2006, 21:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Il, North Aurora
Wohnort: Neuruppin, Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon _SweetCat_ » 28.12.2007, 21:55

Ja, ich glaube wenn du Franzoesisch machen willst, hast du kein Problem, allerdings bringt es dir hier nicht wirklich (es ist eher eine Schlafstunde). Wenn man Spanisch machen will, wird das wohl, zumindest in meiner Region kein problem sein, da durch die vielen Mexikaner, Spanisch angeboten wird. Latain ist allerdings wirklich ein Problem, bis jetzt habe ich noch von keiner High School in meiner Umgebung gehoert, die das anbietet.
Bild

Meine Homepage>>> http://cathyp.de.tl/

Benutzeravatar
A-Little-Princess
gehört zum Inventar
Beiträge: 1280
Registriert: 10.11.2005, 15:48
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances (Nacel)
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, North Carolina (NC), Candler

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon A-Little-Princess » 29.12.2007, 17:07

ob es an französisch an deiner high school gibt oder nicht, ist pures glück.
Spanisch ist einfach der standard.
aber der franzsösichunterricht in den staaten wird dir nich viel bringen.
war selbst in french IV (dem besten kurs) und ich hab nichts neues gelernt. es war einfach viel zu leicht, die anderen zu schlecht etc.
von daher kann dir der unterricht egal sein. wenn du die sprache nich verlernen willst, musst du dich selber drum kümmern mit übungsbüchern und dem ganzen zeug...


wie gesagt, an meiner schule wurde französisch, spanisch und sogar latein angeboten, allerdings auf einem sehr niedrigen level...

Benutzeravatar
DieLina
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 472
Registriert: 09.02.2007, 16:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX/PAX
Jahr: 2008/2009
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WI
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon DieLina » 30.12.2007, 16:25

je weiter man ist den norden kommt, desto höher ist auch die wahrscheinlichkeit, dass die hs french anbietet. (wg. quebec).
kannst ja vllt. regionenwahl machen und dann ne nördliche region wählen.

Benutzeravatar
jojo_k
ist jeden Tag hier
Beiträge: 85
Registriert: 05.06.2005, 10:39
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Battle Creek, IA [USA]
Wohnort: Bad Nenndorf [Hannover]
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon jojo_k » 31.12.2007, 10:26

Ich hätte auch gerne an meiner highschool French gemacht, es wurde allerdeings gerade abgeschafft als ich kam, da die Nachfrage zu gering war :-(

Naja, ich hatte zwar nen Franze-Buch dabei, habe da ein zwei Texte drin gelesen, aber dann nicht mehr. Mittlerweile habe ich in Deutschland Franze GK. Mündliches Prüfungsfach. Ich habe meine erste Franze-Klausur besser geschrieben als meine Englisch-KLausur, was mich schon sehr gewundert hat. Es geht eigentlich auch ohne das Jahr. Hab mich dann mal hingesetzt nen bisschen Grammatik wiederholt, und jetzt fahre ich nochmal eine Woche nach Frankreich. Ich denk mal, dass das ganz hilfreich sein wird, bevor ich dann im April mein Abi machen werde.

Aber es geht auf jeden Fall auch ohne das Jahr Franze. Ne Freundin von mir war auch 1 Jahr in den USA und hatte kein Franze und hat jetzt LK. Und sie hat auch kaum Probleme :-) Man muss es nur wollen und nen bisschen dafür tun ;-)
"For the world you are someone
but for someone you are the world!"

--> http://www.jojo-goes-usa.de.vu
--> http://www.myspace.com/usajohanna

Benutzeravatar
zimtstern
wohnt im Forum
Beiträge: 2584
Registriert: 04.02.2007, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008|2016
Land: England|Spanien
Wohnort: Hamburg

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon zimtstern » 31.12.2007, 17:43

ich muss während des atjs franz belegen, wenn ich in die 12. kommen will. das prob ist, dass keine einzige orga mit das zusichern konnte (ich glaub, das geht nur bei afs und da is für 2008 schon bewerbungsschluss). es hat meine schule gar nich interessiert, ob der unterricht da jetzt effektiv is oder nich, man muss einfach bestimmte auflagen erfüllen.
ich denke, die chancen an eine schule zu kommen, die franz anbietet, sind eher mittelmäßig, besonders gut in louisiana und in den neuenglandstaaten.
"we are all golden sunflowers inside."
Allen Ginsberg

Benutzeravatar
DieLina
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 472
Registriert: 09.02.2007, 16:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX/PAX
Jahr: 2008/2009
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WI
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon DieLina » 01.01.2008, 14:05

@saoirse: also ich weiß jetzt nicht, ob du die auflagen von deiner schule oder von niedersachsen bekommen hast, aber bei niedersachsen gilt: wenn franz nicht angeboten wird, muss man ne andere fremdsprache belegen, z.b. spanisch
(ich hoffe, das stimmte jetzt 100%ig, es steht jedenfalls so im max rauner buch ;-) )

Benutzeravatar
jojo_k
ist jeden Tag hier
Beiträge: 85
Registriert: 05.06.2005, 10:39
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Battle Creek, IA [USA]
Wohnort: Bad Nenndorf [Hannover]
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon jojo_k » 01.01.2008, 19:23

Ich glaub das mit den Bestimmungen ist von Schule zu Schule anders. Klar, es gibt nen gewissen Standard, also dass man mindestens eine Fremdsprache machen muss. War bei mir auch so, und da es kein Franze gibt, habe ich Spanisch genommen. Aber eigentlich hätte ich, um Franze als Prüfungsfach nehmen zu können, es auch in den USA nehmen müssen. Es wurde dann gesagt, dass ich nen Test machen müsste, um Franze als Prüfungsfach zu belegen, aber auch dazu isses nie gekommen und ich habs ja jetzt als P5.. Aber es gibt sicher auch Schulen, die verlangen, dass man Franze auch während des ATJ macht, um es überhaupt weiter machen zu dürfen in der Oberstufe.
"For the world you are someone

but for someone you are the world!"



--> http://www.jojo-goes-usa.de.vu

--> http://www.myspace.com/usajohanna

Benutzeravatar
DieLina
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 472
Registriert: 09.02.2007, 16:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX/PAX
Jahr: 2008/2009
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WI
Kontaktdaten:

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon DieLina » 05.01.2008, 14:15

in dem buch isses ja so, dass der typ das von der bezirksregierung lüneburg gekriegt hat.
und ich hab nochml nachgeguckt: er konnte entweder die 2. fremdsprache (franz) weitermachen oder ne neue anfangen (spanisch).

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Französischunterricht an High Schools?

Beitragvon Tiffy » 06.01.2008, 10:41

aber wenn man eine neue anfängt (ich rede jetzt von nds) muss man die in der 12. und 13. weitermachen..
man kann aber auch, wenn alles nicht funktioniert, versuchen an dem franz unterricht der 11 teilzunhemen.. also jetzt in nds.. jedenfalls stand das auf dem zettel von meiner schule so, und das waren so 'gesetze' vom land^^ das hat sich meine schule jetzt nich ausgedacht gehabt..
aber irgendwie, in nds ist ja jetzt der jahrgang unter mir g8.. das heißt, wenn ich dann bei denen franz mitmache, wären die trotzdem ein jahr weiter und ich hätte schlechte noten^^
aber dafür müsste ich nich noch 12. und 13. spanisch machen (irgendwie will ich das nich, das wäre zu viel für mich...)


Social Media

       

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast