Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Diese Forum ist für die Eltern von Austauschschülern gedacht. Sie plagen meist ganz andere Probleme/Fragen als die der Austauschschüler. Um diese geht es hier. Schüler schreiben bitte soweit möglich in die anderen Foren.
Forumsregeln
Dies ist das Elternforum. Wie der Name schon sagt, sollen hier vorangig Eltern schreiben. Überlege als ATS daher bitte dreimal, ob Du einen Beitrag hier schreibst!!
@Claudia
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2016, 01:13

Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon @Claudia » 15.02.2016, 01:37

Mein Sohn war mit einer Organisation für ein Jahr bei einer amerikanischen Gastfamilie. Es ist eine tolle Familie und deren Sohn möchte gerne auch für ein Jahr zu uns kommen. Ich möchte das gerne privat organisieren, schon um der Familie die Unsummen an Geld für einen Veranstalter zu sparen, finde aber nirgenwo im Netz Hinweise, was man dazu alles beachten muss?

Bis jetzt weiß ich nur, dass er eine Kranken-/Haftpflichtversicherung benötigt, eine Genehmigung von der Ausländerbehörde (wo auch immer die ist :( ) und die Bestätigung einer Schule.

Wer hat wohl Erfahrung damit?

binemay
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 109
Registriert: 19.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon binemay » 15.02.2016, 09:07

Am besten wendest Du Dich an deine zuständige Auslanderbehörde, er braucht einen Termin zur Erteilung der Aufenthaltsgenehmigung für einen Schüleraustausch, die sagen Dir, was er alles mitbringen muss zu seinem Termin . Wenn er dann die Aufenthaltsgenehmigung hat, ist alles ok.
Normalerweise brauchst er:Schulbescheinigung, Nachweis Krankenversicherung, Anmeldebescheinigung vom Bürgeramt(du meldest ihn bei dir an und am Ende des Jahres wieder ab), Vollmacht von den leiblichen Eltern für Dich, Pass und Passbild, und Nachweis über die Übernahme der Aufenthaltskosten.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon Orava » 15.02.2016, 11:39

Wo die Ausländerbehörde ist, kann man problemlos googlen ;) Aber die sind normalerweise im Rathaus, im Kreishaus, oder je nach Größe der Stadt in irgendeinem anderen Ämterkomplex.

binemay hat sicherlich recht damit, dass das die Sachen sind, an die ihr denken müsst, wenn er in Deutschland ist. Aber zur persönlichen Vorsprache muss man erstmal eingereist sein ;) Und dazu braucht er natürlich ein Visum, und DAVOR einen Reisepass. Voraussetzungen für's Visum dürften eher Formalitäten sein und finden sich bei google.

Ansonsten müsstet ihr natürlich vorher noch mit der Schule reden und euch schriftlich bestätigen lassen, dass er aufgenommen wird etc. Das ist wahrscheinlich auch Voraussetzung für's Visum.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

@Claudia
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2016, 01:13

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon @Claudia » 15.02.2016, 13:33

Danke für eure schnellen Antworten, das hilft mir schon einmal weiter.
Die Schule habe ich schon angemailt und warte noch auf eine Antwort.
Ich google mich noch weiter durch und habe eine Paragraphen gefunden, der erklärt, warum wohl kaum einer das selbst organisiert:

Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG)
§ 16 Studium; Sprachkurse; Schulbesuch:
"(5) Einem Ausländer kann eine Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme an Sprachkursen, die nicht der Studienvorbereitung dienen, zur Teilnahme an einem Schüleraustausch und in Ausnahmefällen für den Schulbesuch erteilt werden."

"Austausch" meint eine Austauschorganisation oder das Programm einer Schule...

Werde über den Fortschritt meiner Recherchen weiter berichten.

binemay
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 109
Registriert: 19.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon binemay » 15.02.2016, 13:59

Meines Wissens brauchen Amerikaner kein Visum zur Einreise, er kann also einfach kommen.Aber aktuell weiß das auch die Ausländerbehörde besser.Falls er ein Visum braucht, muss er die beschriebenen Unterlagen im Heimatland der deutschen Botschaft vorlegen.
Eigentlich war das bisher kein Problem, einen Austausch privat zu organisieren. Es schreckt meist nur die Verpflichtungserklärung der Kostenübernahme, das machen in der Regel nicht die Gastfamilien, sondern die Organisation...
ansonsten brauchst du eigentlich keine Organisation für einen Schüleraustausch in Deutschland.
Wenn du den Paragraphen schon gefunden hast, weißt Du sicher auch schon, wo deine Ausländerbhörde ist. Du musst nur einen Termin kriegen innerhalb der ersten drei Monate des Aufenthaltes...
Falls er mit einem Visum kommt, musst du halt gucken, ob es für die gesamte Zeit ausgestellt ist, sonst muss er es verlängern lassen(macht diesselbe Ausländerbehörde). Wenn es schon die ganze Zeit gilt, muss er nur beim Bürgeramt an- und abgemeldet werden.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon Orava » 15.02.2016, 20:09

binemay hat geschrieben:Meines Wissens brauchen Amerikaner kein Visum zur Einreise, er kann also einfach kommen.


Ja, stimmt, ich hatte vorhin nachgelesen und mich hatte das Wort "residence permit verwirrst, aber ja. Das stimmt schon so.

Citizens of the United States of America,[...] may apply for their residence permit after entering Germany without a visa.

[...] you have to submit your application in person. Upon submission of all required documents the application will be forwarded to the Aliens' Office (Ausländeramt) competent for your intended place of residence in Germany. Student visa applications take about 25 days to be processed. After the application has been approved by the Aliens' Office the Consulate will issue a residence permit in the form of a visa. The Aliens' Office requires all residence permit holders to register upon their first arrival. A final residence permit for the duration of your studies will be granted in Germany after arrival.


http://www.germany.info/Vertretung/usa/ ... _Visa.html
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

@Claudia
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2016, 01:13

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon @Claudia » 04.03.2016, 18:10

Danke für die Infos mit dem Visum.

Ich bin jetzt an der nächsten "Hürde" gelandet, das ist die Anerkennung der hier besuchten Kurse und Noten durch die amerikanische Schule. Die entsprechende Betreuerin hat folgendes geschrieben:

"CMS (das ist die Schule) requires that all course work completed in a study abroad program must be reflected on an official transcript provided by the study abroad program.
After receipt and review of the study abroad official transcript, a determination will be made as to the courses that CMS will accept for credit. There is no guarantee that all courses from a study abroad program will transfer to CMS. Any courses that do transfer will be categorized at standard level.
Study Abroad programs may provide an official transcript only if students meet certain conditions. These conditions vary among programs. Please make sure to find out the specific requirements of the study abroad program with regard to issuing an official transcript of course work completed."

Mein Gymnasium hier hat zugesagt, einen amerikanischen Austauschschüler für Stufe 11 zu nehmen, da er Deutschkenntnisse hat. Weitere Formalien erfahre ich erst nach Ostern.

Weiß jemand, was ein "official transcript" ist? Kann das nur von einer Austausch-Organisation ausgestellt werden? Oder auch von der deutschen Schule selbst?

Benutzeravatar
Mohnblume
ist öfter hier
Beiträge: 23
Registriert: 04.08.2014, 22:06

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon Mohnblume » 04.03.2016, 19:52

Hallo @claudia,
schau mal hier, ob das hilfreich ist:
http://www.amerika-forum.de/threads/39518-official-transcript

Hoffentlich klappt das mit dem Link - ich habe keine Erfahrung damit.

WIr haben eine italienische Schülerin, deren Heimatschule Noten verlangt, damit ihr das Schuljahr anerkannt wird. Unsere (bayersiche) Schule darf ihr kein Zeugnis ausstellen. Sie wird ihr aber eine Bestätigung geben, die alle belegten Fächer, die Noten und die Abwesenheitstage enthält. Das waren die Anforderungen der Heimatschule.

Vielleicht könnt ihr das auch so lösen.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon Orava » 04.03.2016, 20:02

Also, eine Austauschorganisation hat ja keinen Einblick in das alltägliche Schulleben, also können die sicher nichts dergleichen ausstellen.

Muss man halt mit der dt. Schule absprechen - wenn die ein normales Zeugnis ausstellen können, ist sicher super, und sonst macht man es so wie Mohnblume.

Da ist ein Schulstempel und die Unterschrift des Klassenlehrers oder Direktors drauf und damit ist das total "official". Ich denke mal, dass die genaue Erklärung und die Einschränkungen dazu da sind, dass da nicht Leute auf die Idee kommen, mit einem selbstgeschriebenen Papier wiederzukommen. Und der Hinweis, dass es die aufnehmende Schule eventuell "certain conditions" hat, ist auch nur logisch, denn wer z. B. dem Unterricht nicht folgen kann, wird entweder gar kein Zeugnis bekommen oder es steht nur "teilgenommen" drauf, und das reicht eventuell nicht für die Anrechnung von Kursen, wo das Bestehen irgendwelcher Anforderungen verlangt wird.

Klingt jetzt allgemein nicht wirklich dramatisch :)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

binemay
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 109
Registriert: 19.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon binemay » 04.03.2016, 20:12

Ich denke, die Schule möchte nur ein Zeugnis.
Wenn ihr Pech habt , muss es übersetzt und beglaubigt sein.(Apostille von Zeugnissen...)Wenn ihr Glück habt, reicht das deutsche Zeugnis mit Erläuterung zu den Bewertungen.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon Orava » 04.03.2016, 23:16

Glaube ich auch.

Falls er von einer Schule kommt, wo es einen oder mehrere Deutschlehrer gibt, kann man ja eventuell fragen, ob die das deutsche Zeugnis nicht "informell" übersetzen und abnicken können wenn er zurückkommt, die werden ja sicher ihren eigenen Lehrern glauben, solange es nicht superoffiziell sein muss. Und die haben dann vielleicht wenns gut läuft noch genug Ahnung vom dt. Schulsystem (zumindest Notenskala etc.), dass man nicht mehr wirklich eigene Erklärungen hinzufügen muss...
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
relch
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 897
Registriert: 05.04.2011, 20:34
Organisation: GLS; erasmus
Jahr: 10/11; 15
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: NO;UK;RU?
Wohnort: Hoth

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon relch » 05.03.2016, 00:20

Zum super-spassigen Thema Zeugnis Übersetzen: In Deutschland kann die Schule nicht so einfach übersetzen, wenn eine offizielle Übersetzung (auf schuleigenem Papier mit Unterschriften und Stempel und so) gefordert wird. Es sei denn, ein Englischlehrer ist als Übersetzer zugelassen. Ich hatte damals meine Schule gefragt, ob die mir nicht eine unbeglaubigte Übersetzung ausstellen könnten, und ich mir wo anders von einem zugelassenen Übersetzer den Beglaubigungsstempel hole. Da sind die auf die Barrikaden gesprungen, das glaubt ihr gar nicht :roll: Zum Schluss konnte ich nur eine 3-zeilige Zusammenfassung rausschlagen.
In Norwegen hatte ich mit englischen Zeugnissen überhaupt keine Probleme, weil die Schulsekretärin aus Grossbritannien oder so kam, das hat keine Stunde gedauert, da hatte ich das Zeug auf Englisch. Als ich mich für die Uni beworben habe (Ausland), hatte ich gar keine Übersetzung, aber die haben mein deutsches Zeugnis trotzdem so durchgehen lassen. Als ich mich in D für die Oberstufe beworben habe (habe die Schule gewechselt) hatte ich auch nur ein norwegisches Zeugnis, das war denen aber ziemlich egal. Die wollten nur sehen, dass ich zur Schule gegangen bin.
Ich weiss nicht, ob die Amis auch in der Bürokratiehölle stecken oder eher locker sind, du solltest auf jeden Fall bei der Schule in USA nachfragen, was die sich eigentlich wünschen. Wie schon gesagt, grade wenn an der Schule Deutsch unterrichtet wird, kann es gut sein, dass ein deutsches Zeugnis voll und ganz ausreicht.

Aber selbst wenn ihr das Zeugnis einem Übersetzer geben müsst, ist das ja noch sehr viel billiger als ein Austausch mit einer Organisation. Mein vierseitiges Abizeugnis hat irgendwas zwischen 120-150€ gekostet, eines aus der 11. Klasse sollte da nicht so viel kosten (ist ja nicht so wirklich viel Text drauf).
einfach auf das Bild klicken. Blogeiladung? kannste haben!----------------Malen---------------Essen--------------------------------------------------------------------------------KIRKJUVAGR
Bild Bild

Scooler
ist neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 16.06.2016, 09:40

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon Scooler » 18.06.2016, 13:23

@ Mohnblume : Danke. Ist genau das , was ich gesucht habe.
Mein Nevve schwärmt auch nur von Amerika.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Aufenthalt für Gastkind privat organisieren?

Beitragvon Orava » 18.06.2016, 20:42

Und deswegen soll dein Neffe jetzt einen amerikanischen Austauschschüler bekommen? Oder wie?
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.


Social Media

       

Zurück zu „Elternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast