Fragen zum Austauschjahr

Diese Forum ist für die Eltern von Austauschschülern gedacht. Sie plagen meist ganz andere Probleme/Fragen als die der Austauschschüler. Um diese geht es hier. Schüler schreiben bitte soweit möglich in die anderen Foren.
Forumsregeln
Dies ist das Elternforum. Wie der Name schon sagt, sollen hier vorangig Eltern schreiben. Überlege als ATS daher bitte dreimal, ob Du einen Beitrag hier schreibst!!
Karola
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 06.06.2014, 10:56

Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon Karola » 06.06.2014, 11:06

Hallo,
ich bin ganz neu hier, weil ich einige Fragen habe.
Ich habe eine Tochter, die in die 7. Klasse geht und seit fast 3 Jahren Japanisch als 2. Fremdsprache lernt.
In 2 - 3 Jahren möchte sie ein Austauschjahr nach Japan machen. Habe mich schon erkundigt und mit entsetzen festgestellt, dass das Jahr in etwa 10.000€ (ohne Taschengeld) kostet.
Ich bin nicht sozialhilfebedürftig. Mein Mann und ich haben Arbeit, aber mal so eben 10.000€ können wir nicht einsparen. auch nicht in 2-3 Jahren.
Gibt es die Möglichkeit, dass sie ein Stipendium bekommt?
Auch in dieser Beziehung habe ich mich schon etwas sachkundig gemacht. Aber irgendwie bekomme ich keine Übereinstimmung. Meine Tochter ist eine gute bis sehr gute Schülerin, aber eben nicht hervorragend. Sie hat auch kein außergewöhnliches Talent, Begabung oder Behinderung.
Ich weiß auch, dass ich sehr früh dran bin mit meinen Gedanken und Überlegungen. Aber ein Stipendium muß sehr früh beantragt werden.
Hat jemand einen Tip oder Ratschlag für mich?
Vielen Dank
Gruß
Karola

Benutzeravatar
Janne12
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: 30.07.2013, 23:35

Re: Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon Janne12 » 06.06.2014, 12:49

Die Möglichkeit gibt es. Anträge einreichen und dann wird anhand eures Einkommens geprüft, ob eurer Tochter ein Stipendium zusteht. Einfach mal bei den Organisation nach Anlaufstellen nachfragen. Viel Glück. :prost:

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon Monx » 06.06.2014, 14:15

Falls ihr bereit wärt einen Austauschschüler in dieser Zeit aufzunehmen, wäre der Rotary Club vielleicht etwas für euch.

Canadien_eh
ist jeden Tag hier
Beiträge: 92
Registriert: 14.04.2009, 23:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: IST
Jahr: 97/98, 04/05
Land: Kanada, Spanien

Re: Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon Canadien_eh » 11.06.2014, 19:48

Toll, dass ihr euch schon so frühzeitig Gedanken darüber macht, wie ihr euer Tochter den Traum ermöglichen könnt!
Vielleicht findet ihr ja sogar ein japanisches Unternehnem in euer Umgebung, das bereit wäre zumindest einen Teil der Kosten zu sponsorn.
Ansonsten kann es sicher auch nicht schaden, den Bekannten- und Verwandtenkreis schon mal über das Vorhaben zu informieren und vielleicht schon ein etwa Konto für "Spenden" anzulegen, auf das bis dahin die Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke eingehen. Wenn es so ein kontretes, tolles Sparziel gibt, fallen die sicher auch mal etwas höher aus.

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1740
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon Higanbana » 28.06.2014, 13:47

Unsere ATS von vor 6 Jahren hat sich ihr Japan mit Nachhilfe selber verdient. Vielleicht kann ja auch ihre Tochter was in der Richtung mit machen.

Manchmal sind auch lokale Zeitungen an Live-Berichten aus "exotischen" Laendern interessiert. Ihr koennt doch mal in diese Richtung nachforschen. Dann muss eure Tochter jeden Monat oder so bis zu einem bestimmten Tag einen Bericht mit Fotos an die Zeitung schicken. Und i.d.R. wird das gut bezahlt.

Liebe Gruesse und viel Erfolg, Japan ist ein interessantes, wenn auch nicht immer unbedingt auch leichtes Land.

Higanbana

Canadien_eh
ist jeden Tag hier
Beiträge: 92
Registriert: 14.04.2009, 23:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: IST
Jahr: 97/98, 04/05
Land: Kanada, Spanien

Re: Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon Canadien_eh » 01.07.2014, 10:55

Sorry, aber bei Lokalzeitungen werden solche selbst vorgeschlagenen Berichte meist gar nicht bezahlt. Und selbst wenn das übliche Zeilen/Bild-Honorar gezahlt werden würde, liegt das kaum über 20-40 Euro pro Text.

Benutzeravatar
JessyG
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: 15.07.2014, 16:13
Geschlecht: weiblich
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England

Re: Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon JessyG » 17.07.2014, 12:27

Hallo Karola,

vornweg erstmal finde ich es super, dass Du Deine Tochter so unterstützt und Dich frühzeitig mit diesem Thema auseinandersetzt.

Wenn sich Deine Tochter ein Austauschjahr wünscht, sollte sie es auch machen können und es wäre blöd, wenn dass Geld sie am Ende von ihrem Traum hindert. Hier daher meine Ideen:

- Zuerst würde ich nach einer Orga suchen, die vielleicht nicht ganz so teuer, aber trotzdem gut ist. Da dürftest Du schon Angebote ab ca. 8000€ finden, das wär schon mal ein bisschen weniger. Hier empfehle ich Dir mal auf unserer Website vorbeizuschauen, da gibt es einen Vergleichsrechner, wo Du angeben kannst, was Du suchst und er Dir dann alle infrage kommenden Organisationen und Preise anzeigt.

- Auch wenn ihr nicht sozial bedürftig seid, verdient ihr ggf. noch zu viel, um für Eure Tochter Bafög zu beantragen. Es handelt sich dabei um Auslands-Bafög, das ist das Gleiche wie Schülerbafög, der Höchstsatz liegt bei um die 400€.

- Stipendien sind eine gute Möglichkeit. Wenn Deine Tochter gut bis sehr gut ist, vielleicht in Japanisch besonders fit, dann gibt es da immer eine Chance. Am besten findet man solche Stipendien über die Organisationen selber, man kann aber auch mal bei der Schule oder den Kultusministerien nachfragen, ob es eventuell auch staatliche Förderungen gibt

- Es gibt Online-Portale, wo man sich als potentieller Austauschschüler anmeldet und vorstellt. Leute, die genug Geld haben und Deine Tochter besonders förderungswürdig finden, können dann Geld dazu geben.

- Wenn Deine Tochter in irgendeinem Verein ist lohnt es sich, dort nachzufragen

- Ganz klassisch und was man auf jeden Fall tun sollte, bis zum Auslandsjahr keine Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke mehr, nur noch Geld fürs Auslandsjahr wünschen. So habe ich damals knapp die Hälfte meines Jahrs finanziert. Vielleicht steht ja auch noch Jugendweihe oder Konfirmation an.

- Vielleicht kann Eure Tochter sich noch ein bisschen dazu verdienen mit Sachen wie Zeitung austragen, Babysitting, Hundesitting,... Das wird nicht allzu viel sein aber man kann schließlich alles gebrauchen.

- Als letzen Ausweg könntet Ihr noch überlegen, einen Kredit aufzunehmen, den Ihr dann im Laufe der nächsten Jahre zurück zahlt.


Das waren erst mal einige Ideen, wie man so ein Jahr finanzieren könnte, natürlich ist es nicht einfach. Aber wer will findet immer einen Weg!

Viel Glück :)
Liebe Grüße,

Deine Jessica ;)

von http://www.schueleraustausch.net

Goodli
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.11.2014, 22:13

Re: Fragen zum Austauschjahr

Beitragvon Goodli » 24.11.2014, 22:23

Meines Wissens nach beraten einen da auch das Jobcenter?


Social Media

       

Zurück zu „Elternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast