Kindergeld

Diese Forum ist für die Eltern von Austauschschülern gedacht. Sie plagen meist ganz andere Probleme/Fragen als die der Austauschschüler. Um diese geht es hier. Schüler schreiben bitte soweit möglich in die anderen Foren.
Forumsregeln
Dies ist das Elternforum. Wie der Name schon sagt, sollen hier vorangig Eltern schreiben. Überlege als ATS daher bitte dreimal, ob Du einen Beitrag hier schreibst!!
Benutzeravatar
Janne12
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: 30.07.2013, 23:35

Kindergeld

Beitragvon Janne12 » 12.08.2013, 20:23

Guten Abend liebe Eltern!

Vielleicht ist die Frage ja blöde :oops: , aber mich würde interessieren, wie ihr das mit dem Kindergeld in der Zeit des Austauschjahres handhabt.
Also wir überweisen es in der Zeit des Auslandsaufenthaltes auf das Konto unseres Kindes, welches wir extra für den Auslandsaufenthalt eingerichtet haben und auf was unser Sohn dann zusätzlich zugreifen kann.
Wie verfahrt ihr?

LG von Janne :D

nina mayer
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.06.2013, 07:46

Re: Kindergeld

Beitragvon nina mayer » 18.08.2013, 08:43

Hallo Janne,

das Kindergeld werden wir dann zum Taschengeld umwandeln und noch was drauf packen, damit die € 250 voll sind.
Damit wird er bestimmt zurecht kommen, falls noch etwas für Extras (Reisen o.ä.) benötigt wird, kann man ja dann auch nochmal was nachlegen.

Wann geht es denn los für deinen Junior?

LG
Nina

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Kindergeld

Beitragvon Monx » 18.08.2013, 08:46

Ich hatte einfach einen Betrag X jeden Monat zur Verfügung, den mir meine Eltern auf mein Konto überwiesen haben. Aber ob da nun das Kindergeld mit drin war oder nicht, spielt ja eigentlich keine Rolle.
Ihr solltet euch einfach überlegen, wie viel euer Sohn monatlich von euch bekommen soll als Taschengeld und das überweist ihr ihm dann. (Es ist ratsam gleich am Anfang vielleicht für 2 Monate zu überweisen, da man zu Beginn doch mehr Ausgaben hat mit Schulbüchern, evtl. Uniform, Drogerieartikel,...).

Benutzeravatar
Janne12
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: 30.07.2013, 23:35

Re: Kindergeld

Beitragvon Janne12 » 18.08.2013, 11:59

nina mayer hat geschrieben:Hallo Janne,

das Kindergeld werden wir dann zum Taschengeld umwandeln und noch was drauf packen, damit die € 250 voll sind.
Damit wird er bestimmt zurecht kommen, falls noch etwas für Extras (Reisen o.ä.) benötigt wird, kann man ja dann auch nochmal was nachlegen.

Wann geht es denn los für deinen Junior?

LG
Nina


Er startet am Freitag :-) Was meinst du denn, wieviel Taschengeld im Monat für unsere Kids ausreichend wäre?
Sind es bei euch die 250 Euro?
Das erscheint mir aber fast ein bissel wenig, oder?

Benutzeravatar
Eva98
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 377
Registriert: 28.05.2012, 18:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: Hausch & Partner
Jahr: 2013
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Neuseeland
Wohnort: Hamburg

Re: Kindergeld

Beitragvon Eva98 » 18.08.2013, 12:10

Er startet am Freitag :-) Was meinst du denn, wieviel Taschengeld im Monat für unsere Kids ausreichend wäre?
Sind es bei euch die 250 Euro?
Das erscheint mir aber fast ein bissel wenig, oder?[/quote]

Ich hab 200 Euro monatlich bekommen und dann wenn was besonderes Anstand wie Ausflüge etc. etwas mehr:)
Und eigentlich hat das alles ganz gut gepasst und es kommt natürlich sehr aufs Land an:)
man geht mit einem lachenden und einem weinenden auge und kommt mit einem lachenden und einem weinenden wieder..:-*

21.06.12: AWG - 31.08.12: Stipendiumsverleihung - 15.09.12: Schulbestätigung - 19.09.12: Zeitungsbericht - 11.11.12: Vorbereitungsseminar - 30.11.12: Gastfamilie - 22.01.13: Abflug - 27.06.2013: Rückflug - 06.07.2013: Back in Germany

"They say home is where your heart is. But they never teach us how to deal when your heart is in two places at the same time"

Haded
ist neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25.10.2013, 10:28

Re: Kindergeld

Beitragvon Haded » 06.11.2013, 15:37

Ach ich denke meine Frage passt ganz gut dazu, deswegen mache ich nicht extra einen neuen Thread auf.
Das mit dem Kindergeld habe ich schon geklärt, das läuft ja soweit ich weiß einfach weiter.
Nun würde ich gerne einen Job im Ausland annehmen und wollte mal fragen wie das da dann so läuft.
In Deutschland sind ja bisher 450€ steuerfrei möglich, aber wie ist das denn im Ausland? Gilt da die gleiche Regelung?
Ich habe hier schon ein recht ausführliches Ebook gefunden [ ] aber zum Thema Ausland habe ich da nichts entdecken können.
Kennt sich jemand aus?
Zuletzt geändert von Orava am 06.11.2013, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt

Benutzeravatar
Ravna H.
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 166
Registriert: 22.06.2013, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU / Uni
Jahr: 10/11 - 15
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Norwegen/Schottland
Wohnort: Bergen (NO)
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld

Beitragvon Ravna H. » 06.11.2013, 16:20

Im Falle von volljährigen Kindern wird seit 2012 auf eine Berücksichtigung des Einkommens der Kinder verzichtet- heißt, es ist egal, wie viel das Kind verdient, solange es sich in einer Erstausbildung befindet.

Ob das für minderjährige Kinder auch gilt, weiß ich allerdings nicht.
Immer noch die alte Ravna. Nur sollte man nicht gleichzeitig seine Emailadresse deaktivieren und das Forenpasswort vergessen.

Bild

Ein Blog

Benutzeravatar
Maracuja
gehört zum Inventar
Beiträge: 1152
Registriert: 07.02.2009, 20:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: PPP
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Kindergeld

Beitragvon Maracuja » 06.11.2013, 20:46

Haded hat geschrieben:Ach ich denke meine Frage passt ganz gut dazu, deswegen mache ich nicht extra einen neuen Thread auf.
Das mit dem Kindergeld habe ich schon geklärt, das läuft ja soweit ich weiß einfach weiter.
Nun würde ich gerne einen Job im Ausland annehmen und wollte mal fragen wie das da dann so läuft.
In Deutschland sind ja bisher 450€ steuerfrei möglich, aber wie ist das denn im Ausland? Gilt da die gleiche Regelung?
Ich habe hier schon ein recht ausführliches Ebook gefunden [ ] aber zum Thema Ausland habe ich da nichts entdecken können.
Kennt sich jemand aus?


Ich würde da mal bei deiner Organisation nachfragen. In der Regel ist das nämlich verboten und in dem Vertrag den du unterschrieben hast, steht ausdrücklich, dass du keinen Job annehmen darfst. Wenn du jedoch als Au-Pair, Work&Travel etc. unterwegs bist, gilt das natürlich nicht.
Wenn es um kleine Sachen, wie zB Babysitten bei den Nachbarn, geht, wo du ein bisschen Geld bar auf die Hand bekommst, würde ich das gar nicht angeben oder bei der Orga nachfragen.
02.08- Heidelberg is for lovers ♥
05.08 Der Brombeer steppt in Mannheim ft. Miri B.

Haded
ist neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25.10.2013, 10:28

Re: Kindergeld

Beitragvon Haded » 08.11.2013, 08:03

Ok, dann werde ich da am Besten mal nachfragen.
Vielen Dank

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld

Beitragvon Souri » 08.11.2013, 10:52

Ich würde auch ganz dringend mal in den Visabestimmungen des jeweiligen Landes nach gucken. Würde ich aktuell mit meinem Visum arbeiten und dabei erwischt werden würde ich das verlieren, da mein Visum ganz klar sagt "Employment prohibited", von daher lieber da auch ganz genau hingucken.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Kindergeld

Beitragvon Orava » 08.11.2013, 13:50

Genau! Wenn du Deutscher bist, kannst du in den anderen Ländern der EU problemlos einen Job annehmen - in allen anderen Ländern würde ich mich da vorher ganz genau informieren. In so einigen Ländern ist es ziemlich schwierig, eine Arbeitserlaubnis zu bekommen. Und was passiert, wenn man beim illegal Arbeiten erwischt wird, will man sich wohl meistens nichtmal ausmalen O_o
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Kindergeld

Beitragvon Higanbana » 08.11.2013, 15:06

Kurz reinhuepf.

Ja, das stimmt. An meiner Uni wollte das eine der Chinesinnen auch nicht glauben und arbeitete ohne Arbeitserlaubnis. (Dabei haette sie als Unistudenten problemlos eine fuers Decken der Studienkosten etc. bekommen koennen. Und die Uni hatte auch darueber informiert.) Daher wurde sie deportiert und durfte fuer 5 Jahre nicht wieder nach Japan einreisen.

Ich wuerde die Arbeitsverbote echt ernst nehmen, auch wenn es nur die Org. ist, die Arbeit verbietet.

Und wieder raushuepf


Social Media

       

Zurück zu „Elternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trendiction [Bot] und 2 Gäste