USA Austausch trotz Einschränkungen im Sport sinnvoll?

Diese Forum ist für die Eltern von Austauschschülern gedacht. Sie plagen meist ganz andere Probleme/Fragen als die der Austauschschüler. Um diese geht es hier. Schüler schreiben bitte soweit möglich in die anderen Foren.
Forumsregeln
Dies ist das Elternforum. Wie der Name schon sagt, sollen hier vorangig Eltern schreiben. Überlege als ATS daher bitte dreimal, ob Du einen Beitrag hier schreibst!!
nina mayer
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.06.2013, 07:46

USA Austausch trotz Einschränkungen im Sport sinnvoll?

Beitragvon nina mayer » 23.06.2013, 08:09

Mein Sohn möchte 2014 für 1 Jahr in die USA.

Er darf seit zwei Jahren keine Sportarten mehr ausüben die das Sprunggelenk belasten, d.h. Ballsportarten sind nicht möglich.
Schwimmen, Fahrradfahren und andere Sportarten die die Gelenke (Fuß) nicht belasten sind erlaubt.
Er war lange aktiver Fußballer, dem der Ausstieg entsprechend schwer fällt. Sport bedeutet ihm viel, zur Zeit geht er ins Fitnessstudio.

Nun meine Frage:
In den USA werden nachmittags, in der Highschool, ja viele sportliche Aktivitäten angeboten, bei der die Jugendlichen gut Kontakte knüpfen können.
Wenn er aber aus oben genannten Gründen da nicht teilnehmen kann, sehe ich da schon im Vorfeld Probleme aufkommen.

Wie sieht es denn aus, was werden denn für Sportarten, bzw andere Kurse, im einzelnen an den Highschools angeboten? Vielleicht ist für ihn ja was dabei und unsere Sorgen sind unbegründet.

Als Alternative zu USA sehe ich Neuseeland. Da kann ich die Schule wählen, ich weiß, daß Sportarten angeboten werden, die er ausführen darf.
Einziger Nachteil: der Preis :-?

Was meint ihr kann USA wahr werden??

LG
Nina

Benutzeravatar
Schül.Aust.Messe
ist öfter hier
Beiträge: 14
Registriert: 23.03.2013, 18:04

Re: USA Austausch trotz Einschränkungen im Sport sinnvoll?

Beitragvon Schül.Aust.Messe » 25.06.2013, 22:45

Hallo Nina,

ich bin eine eher unsportliche Person und habe trotzdem während meines Austauschjahres in die USA über diverse andere sog. "After-School-Activities" Kontakte knüpfen können. Bei uns an der High School gab es Kunstgruppen, Fotografiegruppen, Theatergruppen, Technikgruppen, Computerclubs, Millionen von ehrenamtlich engagierten Gruppen, die Schülerzeitungsgruppe, die Jahrbuchgruppe, die Schuleventorganisationsgruppe und so weiter. Ich denke, da sollte auf jeden Fall etwas bei sein, was ihn interessiert und machbar ist. Außerdem gibt es neben den beliebten Ballsportarten an fast allen High Schools auch Schwimmen, Krafttraining oder Tischtennis - also auch sportliche Alternativen!

Wünsch ihm viel Spaß von mir!
Deine Charly
im Auftrag von:
www.schueleraustausch-portal.de

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: USA Austausch trotz Einschränkungen im Sport sinnvoll?

Beitragvon Monx » 26.06.2013, 08:56

Es gibt doch auch in Deutschland Jugendliche die keinen Sport machen. Und gerade bei den Amis gibt es auch sehr viele, die keinerlei Sport machen. Man kann sich auch anders einbringen. Und wenn er unbedingt Sport machen will bleibt ja z.B. auch noch Bowling oder Schwimmen oder so...
Ich würde mir da wirklich keine Gedanken drüber machen!

Benutzeravatar
JessyG
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: 15.07.2014, 16:13
Geschlecht: weiblich
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England

Re: USA Austausch trotz Einschränkungen im Sport sinnvoll?

Beitragvon JessyG » 17.07.2014, 12:44

Hallo Nina,

also ich denke, Deine Angst ist ziemlich unbegründet. ;)

Es gibt an den amerikanischen High Schools eigentlich immer eine riesige Auswahl an after school activities, diese können Sport sein, aber auch alles andere. Von daher wird er sicher etwas finden, wo er sich einbringen kann und trotzdem seine Gelenke schont.

Fußball ist in den USA ja eh nicht so groß, das macht es ihm vielleicht ein bisschen leichter.

wenn er sich die USA wünscht solltest Du ihn auf jeden Fall auch dahin gehen lassen und nicht dazu überreden, woanders hinzugehen. Außerdem ist ja nicht jeder an einer amerikanischen Highschool ein mega Sportler, der in der Football Mannschaft spielt. Ich denke sogar, es gibt da auch sehr viele Menschen die gar nichts für Sport übrig haben.

Mach Dir keine Sorgen!
Liebe Grüße,

Deine Jessica ;)

von http://www.schueleraustausch.net

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: USA Austausch trotz Einschränkungen im Sport sinnvoll?

Beitragvon miss.random » 17.07.2014, 14:27

Die Frage ist über ein Jahr alt.....ich glaube es hat sich inzwischen mit den Antworten erledigt. ;)
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

christianpet
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2014, 12:37

Re: USA Austausch trotz Einschränkungen im Sport sinnvoll?

Beitragvon christianpet » 01.11.2014, 12:45

Es gibt zusätzlich Jugendliche in Deutschland machen kein Spiel. Was mehr ist nur bei den Amis gibt es ebenfalls eine Menge, die kein Spiel zu machen. Sie können ebenfalls ein Interesse in vielfältiger Weise. Weiterhin in dem Fall, dass er wirklich braucht, um Spiel bleibt so zum Beispiel tatsächlich spielen oder Schwimmen oder so ...

Ich würde mir wirklich keine Gedanken über sie zu machen!
Our excellent online PW0-250 training programs will lead you to success in the wikipedia We also offer latest Swiss Federal Institute of Technology Zurich and HITACHI with 100% success guarantee. Our selftestengine is rare in IT MICROSOFT


Social Media

       

Zurück zu „Elternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast