Junge Gasteltern

Diese Forum ist für die Eltern von Austauschschülern gedacht. Sie plagen meist ganz andere Probleme/Fragen als die der Austauschschüler. Um diese geht es hier. Schüler schreiben bitte soweit möglich in die anderen Foren.
Forumsregeln
Dies ist das Elternforum. Wie der Name schon sagt, sollen hier vorangig Eltern schreiben. Überlege als ATS daher bitte dreimal, ob Du einen Beitrag hier schreibst!!
JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 14.07.2012, 22:08

Hallo ihr lieben,

schon länger habe ich die verschiedensten Beiträge in diesem Forum verfolgt. Nachdem ich mich anfang der Woche schon in einem anderen Forum angemeldet habe, dachte ich mir, dass ich das hier ja auch machen könnte ;)

Mein Partner und ich haben uns entschlossen, nun auch endlich Gastelter zu werden. Wie der Betreff schon verrät, sind wir ein junges Paar (ich 24 und mein Partner 26 Jahre), leben aber nun schon seit 9 1/2 Jahren in einer gefestigten Beziehung. Wir sind unverheiratet, kinderlos und beide berufstätig. Wir haben eine schöne griße Wohnung und nun dachten wir, diese könnten wir ja mit einem Gastschüler bzw. schülerin teilen. Er/Sie hätte ein eigenes großes Zimmer + Bad.

In unserer Jugend hatten wir öfter mal Gastgeschwister und hatten immer sehr viel freude dabei. Dies wollen wir nun weiterführen...
Wir haben ein großes Interesse an anderen Kulturen und ich hatte mich in meiner Ausbildung damals sogar auf Interkulturelles Lernen spezalisiert. Ich würde auch behaupten, dass wir eine Interkulturelle Familie sind :) Mein Vater kommt aus Syrien, ist Moslem, lebt aber in Deutschland (Kontakt nach Syrien besteht aber) und meine Mutter ist deutsche. Die Familie von meinem Partner hat ein wenig schlesische Wurzeln.
Wir haben länger über ein Gastkind nachgedacht und fühlen uns nun "bereit"dafür. Meine Kollegen denen ich davon erzählt habe, waren total begeistern und meinte, dass das sehr gut zu mir bzw uns passen würde und das hatte mich dann letzendlich beflügelt.

Letzte Woche haben wir dann verschiedene Orgas angeschrieben um uns Infos zuschicken zu lassen (per Mail) und um zu fragen ob sie überhaupt junge Gasteltern nehmen. Wir wollten gerne mit 2 oder 3 Monaten starten.Anfangs ging es sehr schleppend vorran, woraufhin ich mich dann auch in dem anderen Forum angemeldet hab. Dort habe ich auch ein paar Infos bekommen und eine super liebe und nette Betreuerin von EF kennengelernt. Am nächsten Freitag kommt sie uns "besuche" und ich habe ein super gutes Gefühl :)

Bei den anderen geht es wie gesagt seeeeeeh schleppend vorran. Da habe ich bis jetzt vieleicht 1 oder 2 Mails bekommen. Aber habe gleich angefragt ob man nicht kurzfristig noch jemanden im August und September aufnehmen würden, was wir generell ja nicht ablehnen,da wir ja spontan sind ;) Aber dann kommt einfach nichts mehr... Ich finde es sehr schade, gerade wenn es so kurzfristig ist, dachte ich, dass es ein wenig zügiger vorran geht, vorallem dem Gastschüler zu liebe. Es ist ja schöner nicht erst einen Tag vor Abreise zu erfahren ob eine Familie gefunden hat oder nicht. Aber vielleicht unterschätz ich auch die ganze Arbeit die die Orgas gerade haben, aber bis jetzt hat sich noch kein anderer Betreuer, außer von EF gemeldet.

Wie sind denn eure Erfahrungen? Wie lange hat es bei euch gedauert, bis das alles wirklich anlief und ihr erfahren habt ob ihr als Gastfamilie überhaupt in Frage kommt bzw. wann habt ihr Unterlagen von den Gastschülern bekommen?

Wir sind momentan soooo motiviert (aber auch später, bitte nicht falsch verstehen ;D )und würden uns freuen wenn das klappen würde. Seit letzter Woche sind wir sogar dabei, dass Zimmer für unsere evtl. Gasttochter zu verschönern, haben ein neues Bett gekauft usw.
Ist schon spannend alles :)

Ich freu mich von euch zu lesen!

Lieben Gruß
JungeGastmama
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 15.07.2012, 17:18

Mag keiner von seinen Erfahrungen, dass erste mal Gastelter zu werden erzählen? Wie seit ihr dazu gekommen und wie ist das bei euch angelaufen?
Wie habt ihr euch auf das neue Familienmitglied vorbereitet etc .

Freu mich über Antworten von euch :)
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon Teatime » 15.07.2012, 17:36

Hallo und herzlich willkommen im Forum :)

Welche Organisationen hast Du denn noch angeschrieben?
Ich bin nämlich als stellvertretende Komiteekoordinatorin vom AFS-Komitee Braunschweig, zu dem Wolfenbüttel gehört, ziemlich aufgeregt dabei, zu lesen, dass es bei uns potenzielle Gastfamilien gibt, weil unsere Suche im Moment leider nur schleppend vorangeht... Gerade, weil es bei uns im Norden auch ein Trimesterprogramm gibt, für das ebenfalls noch Gastfamilien gesucht werden.

Wie dem auch sei, EF Deutschland ist wohl ziemlich gut (auch, wenn ich keine Gastfamilie von EF kenne). Dadurch, dass sie eben kommerziell sind und nicht alles über Ehrenamtliche organisieren, schaffen sie es weitaus schneller, Termine zu finden und haben auch die Möglichkeit (und das Budget), professioneller aufzutreten. Der Nachteil ist nur, dass man, sobald man irgendwelche Daten an EF weitergegeben hat, mit Werbematerial und irgendwelchen Newslettern vollgespammt wird...

Zum "Als-Gastfamilie-geeignet-sein": Jede Familie ist geeignet, solange ein Bett und drei Mahlzeiten in einem sauberen Umfeld zur Verfügung gestellt werden können und die Gasteltern jetzt nicht unbedingt drogenabhängig oder Serienmörder sind :wink: Wenn ein Austauschschüler keine Gastgeschwister hat gibt es erfahrungsgemäß weniger Konfliktpotenzial und das Alter spielt auch keine Rolle - es gibt schließlich auch Gasteltern, die Mitte 80 sind.

Letztendlich finde ich es super, dass ihr einem Schüler die Möglichkeit geben wollt, ein kleiner Teil eurer Familie zu werden :) Ich habe zwar nicht wirklich den Vergleich, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass so ziemlich jede deutsche Hostingorganisation qualitativ recht hochwertig ist, da es immer mehrere Betreuungsinstanzen und austauschbegleitende Camps gibt.

Einen Tipp zur Entscheidung, den ich euch als Neugastfamilie geben kann, ist, darauf zu achten, dass die Partnerorganisation im Heimatland eures Gastkindes die Teilnehmer gut vorbereitet, vor allem, falls es nicht aus Europa kommen sollte. Sonst verliert ihr möglicherweise schnell die Geduld aufgrund von Kommunikations- und Kulturdifferenzen, die den Schülern teilweise gar nicht bewusst sind.

Viel Glück!

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 15.07.2012, 18:06

Hallo Teatime,

danke für deine Antwort und ich war jetzt mal so frech und habe dir eine PN geschickt.

Nichts des so trotz. Also wir haben mit folgenden Organisationen Kontakt aufgenommen :

- EF ( da kommt am Freitag auch ein Betreuer, und ich habe ein sehr gutes Gefühl dabei. Reger Mailkontakt, viele Infos bekommen und konkrete Angebote wann was für ein Austausch ist)
- AFS (zwei Mails, aber es ist noch nicht genau raus, welcher Betreuer für unsere Region zuständig ist)
- Give ( die habe ein Angebot gemacht, da sind wir aber im Urlaub. Da kommt bestimmt morgen noch eine email)
- Terre des langues (allgemeiner Info austausch, noch nichts konkretes, weiß auch nicht ob sie kurzfristig jemanden suchen)
- und gestern noch bei experimt Infos angefordert.

Viellicht klappt es ja, demnächst noch einer Gastschülerin eine schöne Zeit in Deutschland zu ermögliche. Wir sind nämlich gerne bereit auch noch kurzfristig jemanden aufzunehmen. Allerdings dachten wir, wir starten erstmal mit 2 oder 3 Monaten. Als Welcome Family anzufangen wäre da vielleicht gar nicht so schlecht oder?
Vielleicht passt es ja und es könnte dann noch verlängert werden. Das wäre so toll, dass Zimmer ist schon vorbereitet ;)

Grüße
JungeGastmama
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

binemay
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 109
Registriert: 19.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon binemay » 16.07.2012, 04:04

Liebe JungeGastmama!
Es ist ja süß zu lesen, wie aufgeregt und ungeduldig ihr seid!Und so voller Vorfreude! Nun,es dauert eigentlich nicht lange,bis sich die Organisationen zurückmelden.Es ist aber auch schwierig,manche zukünftigen Gasteltern melden sich im März und finden dann aber,dass September sehr früh ist für die Aufnahme eines Gastschülers-das geht dann zu schnell-und solche wie ihr-da könnte man mit dem Gastkind vor der Tür stehen ,gleich nach der ersten Mail;)
Es ist Urlaubszeit,und gut Ding will Weile haben!Es ist eigentlich auch nur Kontakt zu einer Organisation nötig,mehr als ein Gastkind gleichzeitig wollt ihr ja sicher nicht,oder?Es ist auch gar nicht wichtig,welche Organisation- es schließlich ist,wichtig ist,dass das Gastkind zu euch passt!
Wir informierten uns damals im Dezember und nahmen im April den ersten Jungen auf,wie ihr-für 3Monate zum Probieren-,hatten dann aber im April auch bereits Vorschläge für ein Jahresgastkind ab August.Es war ziemlich enttäuschend,dass erstens es gar nicht klappte mit Nr.1(nach 2Wochen Rückkehr in die Heimat)und zweitens auch das zukünftige Jahresgastkind sich überhaupt nicht meldete und auf unsere Kontaktversuche nicht reagierte!
Im Vorfeld beschäftigten wir uns etwas mit dem Heimatland des Gastkindes,bereiteten das Zimmer vor,besuchten eine Gastfamilienvorbereitung und hörten ganz viel über suupergute Erfahrungen mit Gastkindern.Wir suchten eine Schule,einen Deutschkurs und mögliche Freizeitbeschäftigungen,kauften eine Jahresfahrkarte und planten das erste gemeinsame Wochenende. Und wir dachten natürlich,alle wären so begeistert wie wir!!
So zu deinen Fragen:
Als Welcomefamilie anzufangen ist blöd. Man hat die ganze Arbeit und dann geht das Kind weg!
Eigentlich ist nicht nur die Organisation egal,sondern auch der Zeitraum der Aufnahme.Wenn es gut klappt,dann ist jeder Zeitraum zu kurz,selbst ein Jahr! Wenn es nicht klappt, ist es eine Tortur für alle Beteiligten,dann sollte man abbrechen,egal wie kurz der Zeitraum geplant ist!!
Vielleicht könnt Ihr Euch auch für einen Wechsler(wechselt die Gastfamilie) entscheiden.Diese Jugendlichen haben die ersten Schwierigkeiten schon hinter sich und wissen generell,wie Deutschkand läuft,haben eben auch schon etwas Deutsch gelernt und schon Kontakte,und daher läuft vieles einfacher ab.
Nun freut euch auf das erste Gespräch,die Betreuerin hat sicher,wenn sie Euch etwas kennengelernt hat,einen oder gar mehrere Vorschläge,nehmt Eure Bedenken,so es welche gibt, ernst und versucht,ein Gastkind zu finden,dass zu euch passt.(Auch da sind Wechsler praktisch,die kann man meist unverbindlich kennenlernen,jedenfalls,wenn sie aus der gleichen Gegend kommen.)
LG

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 16.07.2012, 13:03

Hallo Binemay,

ich hatte heute Kontakt mit GIVE. Die nette Dame erzählte mir, dass sie nur wenige Schüler haben die ein halbes Jahr oder weniger kommen (1bis 5 Bewerber). Es gäbe halt die Möglichkeit, nach einem Wechsel Gastfamilie zu werden, aber das ist in unserere Region eher unwahrscheinlich. Daher werde ich da keine Bewerbungsunterlagen hinschicken, aber ich fand die Auskunft super und sehr freundlich. Vielleicht greifen wir später mal auf GIVE zurück.

Es hat sicherlich viele Vorteile einen Gastschüler für ein Jahr aufzunehmen, und mein Partner und ich haben lange darüber nachgedacht. Aber wir wollen uns nächstes Jahr ein Haus kaufen, und das würde dann wahrscheinlich auf den letzten Teil des Austauschjahres fallen. Jetzt könnte man natürlich sagen,umziehen ist ein natürlicher lauf des Lebens, allerdings befürchten wir, dass wir dem Gastkind dann nicht mehr gerecht werden würden, zumindest für die Zeit des Umzuges etc.
Da wir aber eine große Wohnung haben, hat es sich "abgeboten" jetzt schon jemanden für einen kürzeren Aufenthalt aufzunehmen, da ja immer dringend Gasteltern gesucht werden.

Über welche Orga habt ihr eure Gastkinder aufzunehmen?

Mal schauen wie es weiter geht, ich werde dann hier berichten :)
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

Benutzeravatar
Giovanna
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 226
Registriert: 01.01.2007, 23:46
Geschlecht: weiblich
Organisation: STS, weltwärts
Jahr: 05/06, 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Italien, Bolivien

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon Giovanna » 16.07.2012, 13:16

Ich gehöre zwar nicht zu den Gasteltern, möchte aber trotzdem kurz etwas einwerfen. Meine Gastfamilie hat damals auch gerade Haus gebaut und wir sind in der zweiten Hälfte meines Jahres umgezogen. Ich fand das rein gar nicht negativ. Es war interessant, den Prozess des Hausbaus mitzubekommen und wurde auch in alles mit einbezogen, bei der Wahl der Fliesen, der Vorhänge usw. Der Umzug war natürlich etwas stressig, aber meiner Meinung nach soll man als ATS ja auch das echte Leben mitbekommen und da gehört auch soetwas nun einmal dazu. Ich denke, wenn der Umzug schon kurz nach der Ankunft des ATS stattfinden würde, wäre es eher nicht so glücklich. Gegen Ende sollte es aber kein Problem darstellen.

Ich wünsche euch viel Glück bei der Suche nach einem geeigneten Gastschüler! :)

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 16.07.2012, 13:31

Danke Giovanna für deinen Beitrag :)

Ich denke auch das es der natürliche Lauf des Lebens ist, aber es liegt sicherlich auch daran wie das Gastkind mit so einer Situation umgehen kann.

Wenn er /sie so selbstständig und offen ist, ist das sicherlich kein Problem. Es hat aber alles Vor- und Nachteile ;)

Bisher war ich nie in der Rolle der Gasteltern, sondern nur in der Rolle der Gastschwester, dass letzte mal 2007. Die letzte Gastschwester die wir hatte, hat echt alle Register gezogen und es war alles andere als schön. Nachdem sie dann abgereist ist, hat sich meine Mutter nicht mehr darauf eingelassen.

Nun bin ich alt genug und fühle mich auch bereit dafür in die Gastelterrolle zu schlüpfen, will aber erstmal wieder klein anfangen. Ich denke, es wird sich schon jemand passendes finden . Kommt Zeit kommt Rat :D
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

Gast

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon Gast » 16.07.2012, 13:44

Hallo, also in meiner Familie hat auch schon eine Austauschschülerin gelebt und sie war mit der Organisation AFS da. Bei uns ging das am Anfang, also mit diesem Bewerbungs- und Auswahlverfahren auch sehr langsam und wir mussten mehrmals anrufen und nachhaken. Schließlich waren zwei Frauen bei uns, die die gesamte Familie interviewt hatten, um herauszufinden, wer zu uns passen würde. Die beiden hatten uns dann auch erklärt, welche Ansprechpartner es für den Austauschschüler und uns als Gastfamilie geben würde, unsere Erfahrung nach dem Jahr war allerdings diesbezüglich war allerdings nicht sehr gut. Von den Betreuern kam zumindest in unserem Falle sehr wenig und auch bei Problemen war niemand so wirklich zur Stelle. Das mag ein Einzelfall gewesen sein, vielleicht aber auch nicht.
Unsere Gasttochter war für 10 Monate bei uns, zuvor hatten wir noch nie Gastschüler aufgenommen. Aus heutiger Sicht würde ich erst mit einer kürzeren Zeit starten, so zwischen 3-6 Monaten etwa. Dann kann man sich ein Bild von der Organisation, den Schülern, die nach Deutschland kommen und der Erfahrung allgemein machen.
Das waren meine Erfahrungen, ich hoffe ich konnte weiterhelfen. :)

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 16.07.2012, 13:54

Ja mit AFS hatte ich auch schon Kontakt. Vom Hauptsitz habe ich unterlagen zugeschickt bekommen und hatte auch kurzen Kontakt mit einer Betreuerin aus unserer Nähe. Allerdings meinte sie, dass es ihr trotzdem zu weit wäre zu uns und deswegen unsere Unterlage weiter reicht und dann ein neuer Betreuer auf uns zukommen würde um einen Termin zu vereinbaren. Sie hätte nämlich evtl. jemanden ab September für uns. Bis jetzt kam da aber nocht nichts weiter. Das ist der Stand von Mtte letzter Woche. Aber vielleicht hacke ich einfach nochmal nach ;)

Ansonsten kommt wie gesagt eine Betreuerin aus EF am Freitag. Wir liegen nicht mal direkt in ihrem Einzugsgebiet und sie kommt dann extra aus Hannover,was ich echt super finde.

Die beiden Orgas habe ich momentan Favoresiert :)
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 16.07.2012, 14:12

Hattet ihr eigentlich genau vorstellungen bezüglich Geschölecht, Alter und Land? Und wenn ja, wovon habt ihr das Abhängig gemacht?
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

binemay
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 109
Registriert: 19.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon binemay » 16.07.2012, 14:48

Guck mal bei VDA oder FSA.Sie vermitteln Gastkinder für kurze Zeiträume aus Südafrika,El Salvadore und anderen interessanten Ländern und suchen ab September/Oktober noch Gastfamilien. Und alle deren Gastkinder können schon deutsch sprechen!
Ich habe zuerst Vorgaben angegeben bezüglich Länder/Alter,bin damit aber ziemlich schlecht gefahren und gucke jetzt nur danach,ob es irgendetwas in der Bewerbung gibt,was besonders gut zu uns passt oder wo einer von uns großes Interesse für hegt.Ich möchte meinem Gastkind nämlich nicht nur etwas geben,sondern auch etwas bekommen!
Ansonsten kamen meine Gastkinder über die Schule,IMB,Gastschüler in Deutschland ev,VDA,FSA,AFS,YFU,Deutsch-Namibische Gesellschaft,privat.
Mit welcher Organisation warst du denn Gastschwester?Alle Organisationen sind nur so gut wie ihre Mitarbeiter!Deswegen kann das von Ort zu Ort sehr verschieden sein!Wenn eine Betreuerin um die Ecke wohnt,dann ist das ja immer schon mal ein Vorteil,wobei ich das bei bis zu3monatigen Aufenthalten auch unnötig finde.Schön ist immer der Kontakt zu anderen Gasteltern in der Nähe!

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 16.07.2012, 14:59

Wir hatte Gastgeschwister über Gastschüler in Deutschland e.v.

Aber ich finde die schon sehr speziell, sehr streng und es gab viele viele Vorgaben. Beim ersten mal sind wir sehr gut damit gefarhen und das obwohl es nur kurzfristig war.
Wir hatten Sonntags beim frühstücken eine Annonce in der Zeitung gelesen und meine Mutter fragte ob mein Bruder und ich dazu Lust hätte. Also eine spontane Idee. Mein Bruder war nicht so begeistert,meine Mutter und ich umso mehr.
Da ich eine Gastschwester wollte und mein Bruder einen Gastbruder, haben wir uns Unterlagen von einem Mädchen und einem Jungen schicken lassen. Das Mädchen hatte eine Katzenhaarallergie und somit hatten wir uns für den Jungen entschieden und das war die richtige Entscheidung... Es war eine richtig gute Zeit.
Im Jahr darauf durften wir aus allen Unterlagen aussuchen, diesmal sollte es ein Mädchen werden, die ebenfalls aus Perm in Russland kam... Und die 3 Monate waren der Horror. Ich wollte nicht in der Haut meiner Mutter stecken... Meine Gastschwester hatte einfach überhaupt keine Lust auf die Zeit in Deutschland und das hat sie alle spüren lassen und sich sowas von daneben benommen, dass meine Mutter seit dem nicht mehr einen Gastschüler aufgenommen hat.

Mein Partner und ich wollen aber genau deswegen unser Glück mit einer Gasttochter ausprobieren. Land und Alter sind uns egal :)
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon Teatime » 16.07.2012, 15:55

Ich habe keine PN bekommen, JungeGastmama ;)

Wenn das so lange dauert, hake ich bei unserer Hostingkoordinatorin mal nach, weil wir in WF eigentlich ganz gut aufgestellt sind...

JungeGastmama
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2012-2015
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: El Salvador, Brasilien, Japan, Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Junge Gasteltern

Beitragvon JungeGastmama » 16.07.2012, 16:48

ich hoffe die pn kam diesmal an??
Das Leben als Gastfamilie-Die Welt zu Gast.

♥ Juli-September 12~Korea ♥
♥ September-Dezember 12~El Salvador ♥ Oktober-Novemver 12~Russland ♥
♥ Dezember~Kolumbien ♥
♥ Januar-Juni 13~Belgien ♥ Januar-Juni 13~USA ♥
♥ August 13-Juli 14~Japan ♥ August 13-Januar 14~Brasilien ♥ Februar 14-Juli 14~Italien ♥
♥ September-Juli 15~Brasilien ♥ September-November 14~Ungarn ♥ Januar-Juni 15~Hongkong ♥
♥ September 15~Italien ♥ September 15~Brasilien ♥
♥ Dezember 15-Februar 16~Chile ♥


Social Media

       

Zurück zu „Elternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast