Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Diese Forum ist für die Eltern von Austauschschülern gedacht. Sie plagen meist ganz andere Probleme/Fragen als die der Austauschschüler. Um diese geht es hier. Schüler schreiben bitte soweit möglich in die anderen Foren.
Forumsregeln
Dies ist das Elternforum. Wie der Name schon sagt, sollen hier vorangig Eltern schreiben. Überlege als ATS daher bitte dreimal, ob Du einen Beitrag hier schreibst!!
Benutzeravatar
ATS*Mama
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 117
Registriert: 16.09.2006, 22:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA/study Nelson
Jahr: Söhne:06/07-10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: North Vancouver/CAN - Nelson/NZ

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon ATS*Mama » 29.09.2011, 11:16

Pfefferminzchen hat geschrieben:
........, ebenso Ü-Eier auch im Eierkarton, Adventskalender (kennen sie auch nicht, ) Haribo, Rittersport-Schokolade (die ist dort extrem teuer) ..

Bei den Angaben auf der Zollerklärung hab ich immer Sweets, Candy oder Birthday Present, Christmas Present etc. angegeben. Es wurde nie eins geöffnet.




Haben auch nur positive Erfahrungen mit Paketen/ Päckchen nach Canada und New Zealand gemacht.
Obstler haben wir als Bath Foam deklariert :lol:

Noch nen Tipp an alle Päckchenpacker, ich hatte immer kleine Mars, Snickers usw zum auffüllen, damit auch wirklich kein Gramm verschenkt wurde..........

Susanne1
ist jeden Tag hier
Beiträge: 61
Registriert: 14.07.2011, 11:10

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Susanne1 » 03.10.2011, 00:10

Ich habe am 19.9. ein Päckchen nach Colorado geschickt und es ist immer noch nicht da. Schöne Sch...... Wie lange dauert denn im allgemeinen ein Päckchen nach USA????
Mußte meine Tochter ihren Geburtstag ohne Sweets und Geschenken aus Deutschland feiern.
Susanne

Benutzeravatar
Lea.
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 500
Registriert: 30.09.2010, 17:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: Into Exchange.
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Lancaster,WI, USA ♥

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Lea. » 03.10.2011, 01:01

Meine Mama (die übrigens Susanne heißt :D) hat mir auch ein Paket geschickt.. Seit dem 21.9 ist es in den USA angekommen (DHL Sendungsverfolgung) und seitdem tut sich gar nichts mehr :(
Ist das normal?

Wir kennen uns damit einfach gar nicht aus...

Danke für Antworten :)

(War übrigens auch mein Geburtstag am Dienstag und das fast ohne Geschenke und deutsche Schokolade :cry: :D)
Ich bleib' für immer ein Wisconsin Girl. <3 // 22.6.13 - Gastfamilie besuchen <3

Mein Blog ♥

Frag mich was über mein Auslandsjahr ♥

bonhoff
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 10.08.2010, 13:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: treff
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon bonhoff » 03.10.2011, 10:13

...unsere Pakete im letzten Jahr haben meistens ewig gedauert: 2 Monate und mehr.
Ein Päckchen (2kg) war allerdings mal nach 14 Tagen da.
Allerdings hat meine Tochter in Montana mitten im Nirgenwo gewohnt.
Tipp: Weihnachtsdpakete würde ich schon Mitte Oktober absenden...
Bild

Pfefferminzchen
ist öfter hier
Beiträge: 46
Registriert: 17.08.2011, 10:00

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Pfefferminzchen » 03.10.2011, 12:35

Im Normalfall dauern Pakete bis 10 kg zwischen 4 und 8 Wochen...je nachdem wo sie hinsollen....Manchmal geht es auch schneller - 14 Tage war ein Rekord!!! War allerdings auch kleiner nur 3 kg....

Keine Angst, das kommt an...bis jetzt sind alle Pakete, die wir geschickt haben angekommen....

annekaffeekanne
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2011, 20:40

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon annekaffeekanne » 03.10.2011, 13:44

Man kann es einfach nicht allgemeingültig sagen, es dauert so unterschiedlich und es kommt so sehr auf die Region an und die Größe des Ortes in dem du wohnst. Meine Tochter wohnte an der Westküste in der Nähe einer sehr großen Stadt und alle Pakete kamen vergleichsweise fix an (2-3 Wochen), wobei die Pakete laut DHL aber spätestens nach 5 Tagen in New York waren und ab da aber erstmal keine neuen Statusmeldungen kamen. Die nächste Stusmeldung zeigte an, dass das Paket an ihrem Wohnort eingetroffen war und dann wusste man, dass es innerhalb der nächsten 2 Tage bei ihr zuhause ankam.

Susanne1
ist jeden Tag hier
Beiträge: 61
Registriert: 14.07.2011, 11:10

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Susanne1 » 03.10.2011, 22:06

Macht es einen Unterschied ob es sich um ein Paket oder Päckchen (2 kg) handelt????

Bin mal gespannt, Hauptsache es kommt überhaupt an. Unsere Tochter kann eine Aufmunterung gut gebrauchen weil wir ihr schreiben mußten das unser Hund gestorben ist. :cry: :cry: :cry:

Susanne

Benutzeravatar
Lea.
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 500
Registriert: 30.09.2010, 17:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: Into Exchange.
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Lancaster,WI, USA ♥

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Lea. » 04.10.2011, 01:45

Was? 2 Monate!? Also wenn das so lang dauert bis ich meine Wintersachen bekomme, dann bin ich wohl schon vorher erfroren.
Ich bleib' für immer ein Wisconsin Girl. <3 // 22.6.13 - Gastfamilie besuchen <3

Mein Blog ♥

Frag mich was über mein Auslandsjahr ♥

Benutzeravatar
Smores
ist jeden Tag hier
Beiträge: 87
Registriert: 03.10.2011, 23:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rocky Mountains

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Smores » 04.10.2011, 05:06

6 wochen ist bei uns die Norm (auch Colorado) ... aber wie alle schon gesagt haben kann es gaaanz unterschiedlich sein!
Letztes Jahr hatte ein Paket 3 Monate gebraucht und war aufgerissen und die haelfte hatte gefehlt :roll: (Brettspiel, Buch,...)
April 05 - Okt 06: Au Pair in Chicago IL | Jul 09 - Sept 10 wohnhaft in North Carolina | Sept 10 - Okt 11 wohnhaft in Wyoming | Dez 11 endlich Umzug nach Denver CO! | Ende '11 Anmeldung als Hostfamily
Bild Bild
danke fuer die wunderschoenen Banner Larissa!
--BLOG--

bonhoff
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 10.08.2010, 13:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: treff
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon bonhoff » 04.10.2011, 15:32

@Lea
wegen der Paketpreise hatte meine Tochter sich einige neue Wintersachenin den USA gekauft (manches Second Hand) und die Sachen dann einfach hinterher dagelassen... (Du musst die Sachen ja auch im Sommer wieder nach Hause bekommen).
Falls die Pakete übrigens ganz schnell gehen sollen, gibt es auch noch den Premium-Service. Da das aber extrem teuer ist haben wir das nicht gemacht und daher auch keine Erfahrung damit...
Gruß
Eva
Bild

Susanne1
ist jeden Tag hier
Beiträge: 61
Registriert: 14.07.2011, 11:10

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Susanne1 » 04.10.2011, 15:48

also was an Klamotten usw. gekauft wird nimmt unsere Tochter nächstes Jahr in einem zweiten Koffer auf der Rückreise mit. Kostet ca. 50 € und dann kann sie nochmal 23 kg mitnehmen.
Susanne

Benutzeravatar
Lea.
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 500
Registriert: 30.09.2010, 17:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: Into Exchange.
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Lancaster,WI, USA ♥

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Lea. » 05.10.2011, 02:01

Dito.

Mein Paket ist doch heute endlich angekommen :)
Ich bleib' für immer ein Wisconsin Girl. <3 // 22.6.13 - Gastfamilie besuchen <3

Mein Blog ♥

Frag mich was über mein Auslandsjahr ♥

Benutzeravatar
Smores
ist jeden Tag hier
Beiträge: 87
Registriert: 03.10.2011, 23:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rocky Mountains

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Smores » 05.10.2011, 02:59

Lea. hat geschrieben:Dito.

Mein Paket ist doch heute endlich angekommen :)


JUHU! :)
April 05 - Okt 06: Au Pair in Chicago IL | Jul 09 - Sept 10 wohnhaft in North Carolina | Sept 10 - Okt 11 wohnhaft in Wyoming | Dez 11 endlich Umzug nach Denver CO! | Ende '11 Anmeldung als Hostfamily
Bild Bild
danke fuer die wunderschoenen Banner Larissa!
--BLOG--

Susanne1
ist jeden Tag hier
Beiträge: 61
Registriert: 14.07.2011, 11:10

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Susanne1 » 08.10.2011, 15:57

ich weiß nicht ob ich es schon geschrieben habe, aber ich bin stinksauer.
Mein Päckchen was ich am 19.09.2011 losgeschickt habe ist nun endlich angekommen, aber leider mit einem völlig falschem Inhalt. Ich habe unserer Tochter einen Anhänger für ein Armband, Haribo, Milka und Rittersport Schokolade eingepackt, einen neuen Gurt für ihre Laptoptasche und Socken. In dem Päckchen was sie bekommen hat war rosa Babywäsche, eine rosa Babyrassel und Aldi-Gummibärchen.
Leider habe ich die Sachen als Päckchen verschickt. Ich vermute das der Zoll kontrolliert hat und dann den Inhalt von zwei Päckchen komplett verwechselt hat. Sehr ärgerlich. Leider habe ich noch nicht rausbekommen wo die Päckchen von DHL durch den Zoll gehen. Weiß das zufällig jemand. Ich bin auf jeden Fall stocksauer :( :( :( :( :(
Susanne

2und2kids
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2011, 20:52

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon 2und2kids » 08.10.2011, 17:51

Hallo Susanne, na du machst mir Mut... ich habe gestern das Paket für Hannah losgeschickt.... lustige 35€... und wenn dann der Inhalt nicht ankommt :evil: ....

Aber mal anwarten.....

Kannst du denn über die Sendungsnummer verfolgen wo das Päckchen hin ist bzw welchen Weg es genommen hat?
Rosa Babywäsche :loveyou: Ist (hoffendlich :nee: ) nicht das was ein Junges Mädel drüben braucht. Echt mehr als ärgerlich.
Ich überlege auch ob ich zu Weihnachten noch ein Paket schicken soll... Letztlich können die Kinder mit dem Geld vielleicht doch mehr anfangen und es gibt "drüben" ja auch tolle Sachen die es hier nicht gibt...


Social Media

       

Zurück zu „Elternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast