Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Diese Forum ist für die Eltern von Austauschschülern gedacht. Sie plagen meist ganz andere Probleme/Fragen als die der Austauschschüler. Um diese geht es hier. Schüler schreiben bitte soweit möglich in die anderen Foren.
Forumsregeln
Dies ist das Elternforum. Wie der Name schon sagt, sollen hier vorangig Eltern schreiben. Überlege als ATS daher bitte dreimal, ob Du einen Beitrag hier schreibst!!
2und2kids
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2011, 20:52

Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon 2und2kids » 28.09.2011, 08:19

Ich möchte gerne der Gastmutter und der Gastschwestern zum Geburtstag eine Kleinigkeit schicken (und ein paar Care-Paket Sachen für die Tochter :D ). Nun sagte mir gestern ein Bekannter das man gar keine Lebensmittel in die USA schicken darf.... Keine Schokolade, kein Haribo... Stimmt das? Ich kann mir das gar nicht vorstellen...
Und wisst ihr welcher Paketdienst der günstigste von D in die USA ist?

margo
ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2011, 08:54

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon margo » 28.09.2011, 09:13

hallo 2und2kids,
ich antworte dir als mutter, deren tochter 2010/2011 in den USA war und....die einige care-pakete auf den weg gebracht hat. klar kannste süßigkeiten schicken. meine pakete waren zu 80% schokolade und gummibärchen.
ist nicht verboten. es gibt einige lebensmittel die auf der "schwarzen liste" stehen, aber süßigkeiten gehören definitiv nicht dazu (...und du wirst ja keine leberwurst ins paket stecken :nee: )
probleme könnte es mit ü-eiern geben. soll an dem darin enthaltenen spielzeug liegen. gibt wohl fälle, bei denen
das paket aufgemacht wurde und die eier entfernt wurden. ich hab die natürlich trotzdem geschickt und sie sind immer angekommen. hab sie in leere eierkartons gepackt.

von paketdiensten wie UPS etc. laß die finger. viel, viel zu teuer. schicke die pakete mit der guten, alten deutschen post (DHL). aber nicht mit luftpost sondern ganz normal. der luftpostaufschlag verdoppelt das porto und bringt nix, da alle pakete in die staaten mit dem flieger transportiert werden.( bei päckchen sieht das anders aus.)
porto ist nach gewicht gestaffelt. ich hab immer darauf geachtet kurz unter der 10kg grenze zu bleiben. glaub dann hab ich immer €39,90 bezahlt. schau einfach auf die DHL internet-seite, da sind die auslandstarife aufgeführt.
lieben gruß
margo

p.s. "normale laufzeit" der pakete waren ca. 1,5 bis 3 wochen
das weihnachtspaket spätestens ende okt./anfang nov. auf den weg bringen damit es rechtzeitig dort ist

2und2kids
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2011, 20:52

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon 2und2kids » 28.09.2011, 10:13

Lieben Dank Margo für deine schnelle und ausführliche Antwort. Ich werde auch Schokolade und Gummibärchen einpacken..... Danke auch für den "10kg" Tipp :lol:

Benutzeravatar
Antimaterie
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 12.08.2011, 09:51
Geschlecht: weiblich
Organisation: AYUSA
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/OR/Portland

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Antimaterie » 28.09.2011, 10:41

2und2kids,

das Thema habe ich auch schon intensiv beleuchtet.

Päckchen bis 2 Kg --> 15,90 Euro
Paket bis 5 Kg --> 38,00 Euro
Paket bis 10 Kg --> 53,00 Euro

bei DHL

Starke Preise für ein bisschen Schoki und Gummibärchen!

Ich werde mal diese Variante versuchen:

Bekannte machen im November Urlaub in Florida und ich gebe ein Paket mit, was sie dann dort für ca.8 Euro weiterschicken. Bei ca. 20 x 30 x 12 cm und unbegrenztem Gewicht.

LG Antimaterie

2und2kids
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2011, 20:52

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon 2und2kids » 28.09.2011, 11:02

Autsch das sind ja echt heftige Preise..... Hmm, dann muß ich fast üerlegen ob es nicht sinnvoller ist 1x ein großes Paket zu verschicken als mehrmals kleinere... Gleichmal Haribo wiegen gehen :oops:
Bin noch auf der Suche nach einer DVD... sie soll eine deutsche Produktion sein aber wahlweise mit Englischer Übersetzung oder/und Engl. Untertiteln.... Bis auf Til Schweiger habe ich da nichts gefunden...
Habt ihr noch eine Idee?

Der Gastvater kann ja ein bischen Deutsch und würde sich über so einen Film echt freuen...

Returnee
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 193
Registriert: 06.12.2007, 13:18

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Returnee » 28.09.2011, 12:12

2und2kids hat geschrieben:Der Gastvater kann ja ein bischen Deutsch und würde sich über so einen Film echt freuen...



Lass das besser sein, im Normalfall kann man die DVD dank verschiedener Area Codes in den USA sowieso nicht anschauen.

2und2kids
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2011, 20:52

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon 2und2kids » 28.09.2011, 13:04

Echt??? Dh die haben andere DVD´s? Auch innerhalb des Landes? Merkwürdig... Schade :x

margo
ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2011, 08:54

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon margo » 28.09.2011, 13:25

hi,
USA ist versand in zone 3 (weltweit) und kostet bis 5kg 35€, bis 10kg 45€.
so gerade auf der DHL seite gesehen. deshalb hab ich immer 10kg geschickt...(und die kommen schnell zusammen)
gruß margo

bonhoff
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 10.08.2010, 13:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: treff
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon bonhoff » 28.09.2011, 13:42

...aufgrund der hohen Paketkosten habe ich über das Internet oft Sachen direkt in den USA bestellt und meiner Tochter an die Gastadresse zusenden lassen.
Statt ihr z.B. Fotos von hier zu schicken, habe ich sie direkt in den USA printen und zusenden lassen. Weihnachtsgeschenke habe ich über amazon.com bestellt (das geht übrigens mit unseren deutschen Zugangsdaten) und die Bezahlung ist über Kreditkarte unproblematisch.
Allerdings geht das nicht mit Schokolade und Gummibärchen, aber sonst mit fast allem.... :)
Bild

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon SarahS » 28.09.2011, 14:18

Normalerweise kann man die DVDs auf dem PC anschauen, aber das ist halt unbequem. Die USA haben R1, Deutschland (bzw. West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten, naher Osten, Japan) hat R2. Ist übrigens auf jeder DVD-Hülle drauf dieser Code.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Antimaterie
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 12.08.2011, 09:51
Geschlecht: weiblich
Organisation: AYUSA
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/OR/Portland

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Antimaterie » 28.09.2011, 17:03

Okay,
hab mich heut Vormittag in der Spalte geirrt wegen der Preise (Zone 4 statt 3), aber sie sind ja trotzdem noch saftig.
Über amazon.com habe ich auch schon probeweise mal was eingegeben mit meinem deutschen Account, das würde dann im Fall des Falles funktionieren. Man muss aber auch auf die Versandkosten schauen. Da ist nichts kostenlos. Ansonsten bekommt man fast alles, außer eben Haribo und Milka und solche Leckereien.
Speziell für den Geburtstag meiner Tochter werde ich über amazon.com aber sicher was bestellen.

Also viel Spaß beim Schicken.
LG Antimaterie

bonhoff
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 10.08.2010, 13:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: treff
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon bonhoff » 28.09.2011, 17:52

@ antimaterie
bei amazon.com muss man "FREE Super Saver Shipping" anklicken und man bezahlt keine Versandkosten....
Bild

Benutzeravatar
Antimaterie
ist jeden Tag hier
Beiträge: 68
Registriert: 12.08.2011, 09:51
Geschlecht: weiblich
Organisation: AYUSA
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/OR/Portland

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Antimaterie » 28.09.2011, 19:36

Oh, Danke,

hoffentlich klappt das dann auch.
Es waren Bücher bei meiner Testbestellung, da erschienen dann so ca. 3-4 Euro Versandkosten und die kann ich einfach durch Ankicken wegkriegen? Da muss doch ein Haken dabei sein?
Naja ich probier's einfach bei der nächsten (richtigen) Bestellung.

LG Antimaterie

Pfefferminzchen
ist öfter hier
Beiträge: 46
Registriert: 17.08.2011, 10:00

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon Pfefferminzchen » 29.09.2011, 10:35

Unsere Große Tochter war 09/10 in den USA und wir haben insgesamt 3 Pakete geschickt. Wir haben ebenfalls darauf geachtet, dass wir knapp unter der 10 kg Grenze waren und dann waren es 45 € pro Paket.

Wir haben Leberwurst tatsächlich geschickt (in der Dose), ebenso Ü-Eier auch im Eierkarton, Essiggurken, Senf, Nutella, Brause (kennen die nämlich nicht) Adventskalender (kennen sie auch nicht, wir haben den großen von Ritter-Sport geschickt) Haribo, Rittersport-Schokolade (die ist dort extrem teuer) Maggi, Fleischbrühwürfel (ohne die geht nunmal kein Kartoffelsalat)..

Beim zweiten Paket im Winter haben wir eingeschweißte Maultaschen geschickt und ihr gesagt, sie solle vorher den Riechtest machen, weil die Pakete doch ca. 3 - 5 Wochen unterwegs sind.
Dieses Paket kam nach genau 1 Woche !!! bei ihr an...sie hat sich sehr gefreut.

Bei den Angaben auf der Zollerklärung hab ich immer Sweets, Candy oder Birthday Present, Christmas Present etc. angegeben. Es wurde nie eins geöffnet..

Wir werden jetzt das fast identische Paket an unsere Kleine Tochter versenden...mal sehen, ob das auch so unbeschadet ankommt...

Mehr als rausnehmen können sie nicht...der Rest wird zugestellt..

2und2kids
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2011, 20:52

Re: Pakete in die USA schicken... Fragen dazu....

Beitragvon 2und2kids » 29.09.2011, 10:48

Danke für Eure Antworten. Ich werde jetzt mal losziehen und ein paar Sachen kaufen gehen...
Zu den DVD Filmen: da meine Tochter ihren Laptop mit hat kann sie die DVD´s dort abspielen bzw den Laptop an den Fernseher anschließen, das müsste doch auch gehen - genauso wie hier...

Leberwurst in Dosen ist auch eine gute Idee.... Mal schauen...


Social Media

       

Zurück zu „Elternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast