Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Infos zu Partnership International und alles weitere findet man in diesem Forum.

Was ist deine Erfahrung mit PI?

hab gutes gehört
35
40%
hab gutes erlebt
14
16%
hab schlechtes gehört
0
Keine Stimmen
hab schlechtes erlebt
2
2%
kenn ich nicht
37
42%
 
Abstimmungen insgesamt: 88

emows

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon emows » 15.01.2008, 21:23

*Werbung mach

PI hat ne neue Website. http://www.pi-koeln.de
Viel informativer als die alte und sie haben jetzt auch sogar noch Argentinien im Programm.

Benutzeravatar
Mary-T
gehört zum Inventar
Beiträge: 1030
Registriert: 16.10.2007, 17:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Grand Rapids, MN, USA
Wohnort: NRW

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Mary-T » 09.02.2008, 10:47

also ich hab mich bei pi beworben, und heute auch nen brief bekommen :jumper:
jetzt steht da aber:

In diesem Gespräch solltest du [...] einige Fragen zu geschichtlichen und staatsbürgerlichen Zusammenhängen (Deutschand/Gastland) beantworten.


:o
gilt das auch, wenn man sich nicht für das ppp bewirbt?
aber warum muss ich sowas lernen??
Bild

emows

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon emows » 10.02.2008, 19:07

Mary-T hat geschrieben: :o
gilt das auch, wenn man sich nicht für das ppp bewirbt?
aber warum muss ich sowas lernen??


Ja, klar gilt das auch für's Normalprogramm. Sonst hätten sie's ja nicht geschrieben.
Lies mal weiter oben, da hat jemand den Gesrpächsablauflauf beschrieben und sonst...

Lern alles. Es hilft und macht nen guten Eindruck. Und auch wenn du nicht
alles beantworten kannst, das ist nicht das PPP, soll heißen es gibt mehr Plätze
und wenn du grundsaätzlich ATJ-tauglich bist (wovon ich ausgehe) dann nehmen sie dich auch so.

Aber das meiste ist eh Allgemeinwissen. Sprich 2. Weltkrieg und Mauerfall
und in der Schule hilft's dir auch. Schadet also keineswegs wenn du lernst.

Und ja, für Deutschland würd ich ab 2. Weltkrieg lernen.
Bei den USA ist Bürgerkrieg und das Anfangszeugs also Independence und so wichtig.

Benutzeravatar
~Spuni~
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 233
Registriert: 08.10.2007, 10:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 9 Monate
Land: Irland
Wohnort: in Hessen

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon ~Spuni~ » 01.03.2008, 21:58

hallöle!
mal an alle die mit PI in irland sind/waren: wie findet/fandet ihr die orga? ich hab zwar noch viiiel zeit, aba würd mich interessieren, weil mir PI iwi ganz gut gefällt also von dem was ich auf der homepage gelesen hab un so...=)
Bild

Weltenbummler <3| 7.2.09 Live your Dreams in Mainz | 19.12.09 Erfroren in Frankfurt

Roisin Dubh

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Roisin Dubh » 12.03.2008, 23:45

Spuni, PI ist eine sehr, sehr persönliche Organisation, die wissen immer wer du bist, was du machst, wo du bist und setzen sich auch super für dich ein! Die haben halt nicht so viele Schüler, aber für die wird auch alles getan. Kann dir nur dazu raten!

sophypsilon
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 277
Registriert: 06.04.2006, 15:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: PI
Jahr: 2006/2007
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Colorado Springs/CO/USA
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon sophypsilon » 13.03.2008, 18:10

Also ich habe nichts für mein Vorstellungsgespräch (?) gelernt. Man muss halt so allgemeine Sachen wissen über Deutschland, aber das ist keine Geschichtsklausur!. Wenn du geeignet bist und normal intelligent bist, wirst du das schaffen. Du musst keine Jahreszahlen oder so können. Les dir sonst bei Wiki noch den Betrag über die USA wegen Politik und Geschichte kurz durch, aber mach dir nicht zu viel Stress^^
Bei meinem Gespräch war grade Katrina passiert und ich habe dann ein bisschen von wegen "Bush hat total versagt" oder so gebrabbelt, aber sogar das war okay.
Es wird nie wieder so sein wie damals

mal

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon mal » 30.12.2008, 21:49

weiss jemand was die partnerorga von PI in den USA ist? ist sie gut?

emows

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon emows » 31.12.2008, 23:28

Meine Partnerorga ist Ayusa und ich mag Ayusa sehr gern. Mein Betreuer ist einfach nur wundervoll, Ayusa kuemmert sich um uns, schickt Mails und unsere overall Betreuerin hat uns sogar in Washington empfangen. Das ist zumindest beim PPP.

Es kommt mit Ayusa wahnsinnig drauf an, wohin du kommst. Manche Betreuer sind einfach nur toll, wie meine oder melden sich gar nicht erst. Aber das kann dir bei jeder Orga passieren. Ich persoenlich hatte nur gute Erfahrungen mit PI und Ayusa.

Gast

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Gast » 01.01.2009, 16:41

okay vielen dank, ich habe auch schon gutes von ayusa gehört ich hoffe dass ayusa auch die partnerorga beim standardprogramm ist

Gast

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Gast » 09.01.2009, 03:10

hallo kann mir vielleicht jemand sagen ob es beim regulären programm so etwas wie ein orientation camp oder so in den usa gibt??? danke
karen

Benutzeravatar
Jordan
gehört zum Inventar
Beiträge: 2000
Registriert: 08.01.2009, 15:50
Geschlecht: weiblich
Organisation: Studium
Jahr: ab 2012
Land: Frankreich :-)

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Jordan » 10.01.2009, 16:11

Glaube ich nicht, aber da die meisten Teilnehmer von anderen Camps meist nur von Party oder langweilige Vorbereitung (was ich mitgekriegt hab) Aber es gibt bei PI ein Vorbeireitungscamp (ein WE) in Deutschland und einen Tag für die Eltern. Ich denke das ist besser, da man in Amerika meist lieber noooch länger bleiben will ;)
Wir können uns nicht aussuchen was in unserem Leben geschieht, aber wir können uns dazu entscheiden wie wir damit umgehen. [miss.random]

The decisively characteristic thing about this world is its transience. [Franz Kafka]

Gast

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Gast » 23.03.2009, 17:11

Hi,
ich möchte im schuljahr 2010/11 in die USA. wie ist PI so und war vllt jemand mit dem ppp in den USA oder ist vielleicht hier jemand aus bayern der mit g8 in die usa geht?
Ich hab gehört PI ist gemeinnützig. wisst ihr welche orgas noch?

schon mal danke :)

Benutzeravatar
Jordan
gehört zum Inventar
Beiträge: 2000
Registriert: 08.01.2009, 15:50
Geschlecht: weiblich
Organisation: Studium
Jahr: ab 2012
Land: Frankreich :-)

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Jordan » 23.03.2009, 17:19

www.aja-org.de

Dürfte alle Fragen beantworten ;) :prost:
Wir können uns nicht aussuchen was in unserem Leben geschieht, aber wir können uns dazu entscheiden wie wir damit umgehen. [miss.random]

The decisively characteristic thing about this world is its transience. [Franz Kafka]

Gast

Re: Erfahrungen, Meinungen, Lob & Kritik zu PI

Beitragvon Gast » 19.05.2012, 09:48

Also ich persönlich habe nur schlechte erfahrungen mit PI gemacht. Ich habe mich ebenfalls um das PPP beworben. Das ganze Schreibzeug war nicht das Problem. Dann habe ich gewartet und gewartet. Es waren Herbstferien und ich war mit meiner familie in Ägypten. Als wir zurück waren lag im briefkasten post von PI. Ich war zu einem AWG eingeladen worden. Aber das sollte schon morgen sein !!! Ich war natürlich überhaupt nicht vorbereitet und hatte einen Termin beim kfo. Den hab ich dann mal abgesagt. Dann ha. Ich bei PI angerufen ob es nicht möglich wäre das
Ich in eine andere Gruppe rutsche zeigten sie sich kompromisslos. Nun ja ich war natürlich total unvorberitet. Meine schwester hatte an dem Tag auch nen Termin bei Arzt nur leider war der 2,5 Stunden entfernt. Nun ja ich wurde woher abgesetzt und musste ne halbe Stunde warten. Nicht weiter schlimm.

Das AWG letztendlich nicht so toll. Na klar es wurde geschichtliches abgefragt und ich war natürlich kaum vorbereitet (wie auch?) aber das habe ich auch überstanden. Das Einzelgespräch war der Horror. Mir wurde nur gesagt was ich falsch gemacht hatte und das die Gruppe richtig schlecht war .....

Als alle fertig waren musste ich noch auf meine Eltern warten weil sie wie gesagt noch mot meiner Schwester weg waren. Mit dem Zug konnte ich leidet auch nicjt fahren weil die Schule erstens sehr abseits gelegen war. Ich zweitens nicht wusste wo überhaupt nen Bahnhof war uns niemand da war und ich drittens keinen Schlüssel hatte so dass ich zu Hause im Schnee gestanden hatte.

Ich wollte also nach dem AWG in der Schule bleiben weil draussen hat es wie gesagt geschneit. Aber meine interviewest meinten dann das durfte ich nicht ich wurde ja die Leute stören. Also stand ich 1,5 Stunden bei minus 8 grad und Schneefall bis der Hausmeister mich bemerkte und gefragt hat warum ich denn draussen fast erfriere. Als die Absage kam war ich schon fast erleichtert.

FloP
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.2013, 19:18

Eure Erfahrungen mit Partnership International !?!

Beitragvon FloP » 09.01.2013, 19:51

Hallo,
ich habe vor ein paar Tagen ziemlich viele kataloge bestellt weil ich zwar ein High School myear in den USA verbringen möchte aber noch keine Organisation gefunden habe. NAchdem ich mit dem bestellen per Internet fertig war, habe ich beinahe sofort einen Anruf von PI bekommen ob ich vornab schon Fragen hätte...
Haben sie das bei euch auch gemacht und wie findet ihr die Organisation !?! Habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen gemacht ....
Würde mich über eine Antwort freuen, da ich noch mehrere andere Kataloge habe ....
:jumper:


Social Media

       

Zurück zu „PI“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast