Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

In dieses Forum gehört alles, was zu Bewerbungsgesprächen, Vorbereitung (Vorbereitungstreffen usw.), Finanzierung, Schulfragen zählt.
Benutzeravatar
larissa.2012
gehört zum Inventar
Beiträge: 1862
Registriert: 14.05.2011, 18:42
Geschlecht: weiblich
Organisation: Aifs
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Pennsylvania
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon larissa.2012 » 13.02.2013, 01:06

-esperanza- hat geschrieben:
larissa.2012 hat geschrieben:
Vielleicht kann mir mal jemand helfen, warum es so ist..


vllt irgendwelche Wechselgebuehren, oder so?! :?:



Die deutsche und amerikanische Bank nehmt gebühren, die deutsche steht ja nicht auf dem Zettel, hätte ich mir denken können.. trotzdem ärgerlich.. aber muss ich halt in größeren Summen Geld ziehen..

Benutzeravatar
Jens
Moderator
Beiträge: 3603
Registriert: 11.10.2003, 19:15
Geschlecht: männlich
Organisation: CIEE (R.I.P.)
Jahr: 01/02+08/09+13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: USA/MO+GA, GB
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Jens » 16.02.2013, 21:39

Franz1ska hat geschrieben:Gibt es eine Möglichkeit sich hier irgendwie ein Konto einzurichten, auf dem Geld eingezahlt werden und dort gebührenfrei abgehoben werden kann?

Hat jemand schon einmal Erfahrungen hierbei gemacht?


Die Deutsche Bank kooperiert mit der Bank of America. Wenn du also ein Konto bei der Deutschen Bank hast, kannst du an Bank of America-Geldautomaten kostenlos Geld abheben. Ein paar deutsche Studenten haben das in Atlanta so gemacht und hatten nie Probleme damit.
Was du natürlich trotzdem zahlst sind die Umtauschgebühren von Euro nach Dollar.
Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.
-- Edward Snowden

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Tiffy » 17.02.2013, 09:59

Jens hat geschrieben:Was du natürlich trotzdem zahlst sind die Umtauschgebühren von Euro nach Dollar.

Ich bin bei der Deutschen Bank und musste keine Gebühren zahlen. Also weder für den Wechsel, noch fürs Abheben. Also echt 0€.

Benutzeravatar
Jens
Moderator
Beiträge: 3603
Registriert: 11.10.2003, 19:15
Geschlecht: männlich
Organisation: CIEE (R.I.P.)
Jahr: 01/02+08/09+13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: USA/MO+GA, GB
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Jens » 23.02.2013, 14:46

Stimmt, offiziell verlangen sie fürs Umtauschen keine Gebühren. Stattdessen passen sie die Wechselkurse leicht an. Das machen allerdings alle Banken so.
Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.
-- Edward Snowden

Benutzeravatar
Nanamizz
ist öfter hier
Beiträge: 36
Registriert: 24.11.2012, 20:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: USA, OR
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Nanamizz » 23.02.2013, 14:50

gelöscht: off topic (Orava)
Für persönliche Fragen gibt's das PN-System.

Benutzeravatar
little.hopee
ist jeden Tag hier
Beiträge: 81
Registriert: 09.11.2011, 20:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Japan

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon little.hopee » 24.02.2013, 13:26

Also ich hatte eine Postbank Sparcard,
damit kann man im Ausland 10mal gebührenfrei abheben ;)

Außerdem noch eine Kreditkarte für Notfälle, die habe ich aber nie gebraucht.
love ♥

Bild

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Tiffy » 24.02.2013, 14:17

Jens hat geschrieben:Stimmt, offiziell verlangen sie fürs Umtauschen keine Gebühren. Stattdessen passen sie die Wechselkurse leicht an. Das machen allerdings alle Banken so.

Stimmt! Wobei ich auch immer die Kurse beobachtet hatte und an "guten Tagen" Geld abgehoben haben und er wurde nicht zu sehr angepasst.. Also bei den Beträgen, die man abholt, merkt man das meistens nicht. (Auf alles zusammengerechnet dann halt schon - aber man bezahlt ja sonst keine Gebühren).

Will jetzt hier aber auch keine Werbung für die DB machen, ehrlich gesagt bin ich sogar sehr unzufrieden und wechsel bald.

Benutzeravatar
Jens
Moderator
Beiträge: 3603
Registriert: 11.10.2003, 19:15
Geschlecht: männlich
Organisation: CIEE (R.I.P.)
Jahr: 01/02+08/09+13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: USA/MO+GA, GB
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Jens » 24.02.2013, 15:42

Stimmt, groß ist die Anpassung nicht. Und da das alle Banken machen lohnt es sich auch nicht, beim Auswählen der Bank drauf zu achten. Übel sind eher Mindestgebühren (wenn ich meine EC-Karte benutzen würde: 6€ pro Vorgang :o )
Es gibt noch eine Möglichkeit außer der DB: Bei der Comdirect Bank gibt es eine Visa-Karte, mit der man weltweit kostenlos am Automaten Geld abheben kann. Kostenlos ist das allerdings nur von der Comdirect aus, die Ausländische Bank kann immer noch Gebühren verlangen. Netterweise zeigen die meisten amerikanischen Geldautomaten das aber vorher an, man kann sich also einen billigen raussuchen.
Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.
-- Edward Snowden

Benutzeravatar
cheerleadertussie
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 457
Registriert: 22.07.2009, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 08l09/10l12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Frankreich l USA l Tansania
Wohnort: BW

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon cheerleadertussie » 24.02.2013, 16:53

oder es gibt noch die dkb (deutsche kreditbank), da bekommt man eine Visakarte und man kann auf der ganzen welt an den geldautomaten kostenlos abheben (wenn er ein visazeichen hat, haben aber so ziemlich alle) und gleichzeitig sie als kreditkarte nutzen (1,5% auslandszahlung kommen da noch drauf, wie bei fast allen banken)

Hatte die in Tansania und hat super funktioniert :)

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 30.03.2013, 17:05

Hallo, das Thema "Geldkarte" betrifft jeden, der ins ARJ geht... aber nicht in jedem Land funktioniert die gleiche Karte...
Kann es sein, dass ich im VBT Tipps bekomme, welche Bank und welche Karten ich für mein ATL nehmen kann? Oder muss ich mich selbst erkundigen und darum kümmern? Also jetzt habe ich noch keine Ahnung und meine Mutter auch noch nicht. Wie war das bei Euch? Habt ihr selbst bei einigen Banken nachgefragt?

Benutzeravatar
Bailey
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 429
Registriert: 09.10.2006, 22:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: EEI
Jahr: 07/08-12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Australien-Paris-Uganda
Wohnort: München

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Bailey » 30.03.2013, 18:47

Ich hatte für Australien ein Konto bei der Deutschen Bank, das "Junge Konto". Ist ein kostenloses Konto und dank der Partnerschaft mit der Westpac Bank in Australien konnte ich dort damit immer kostenlos Geld abheben. Westpac Bankautomaten stehen in Australien fast an jeder Ecke, also hat es mich nie gestört, dass ich nicht wie mit einer Kreditkarte, an fast jedem beliebigen Automaten Geld abheben konnte, sondern eben nur bei Westpac ATMs :)
Habe das Konto immer noch und es ist auch weiterhin ganz praktisch auch in Frankreich, England etc. kostenlos Geld abheben zu können ...
Bild

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 30.03.2013, 19:39

Vielen Dank Bailey :) Ich werde in Oz in einem relativ kleinen Ort (Hervey Bay) leben... deshalb werde ich mich erkundigen, ob diese Bank auch dort vertreten ist :) Da ich aber auch noch jedes Jahr in England und in Frankreich alleine bin, wäre das echt eine Lösung für mich!
Vielen Dank nochmal und frohe Ostern!!!

Benutzeravatar
Eva98
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 377
Registriert: 28.05.2012, 18:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: Hausch & Partner
Jahr: 2013
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Neuseeland
Wohnort: Hamburg

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Eva98 » 02.04.2013, 04:41

MaykaGoesDownUnder hat geschrieben:Hallo, das Thema "Geldkarte" betrifft jeden, der ins ARJ geht... aber nicht in jedem Land funktioniert die gleiche Karte...
Kann es sein, dass ich im VBT Tipps bekomme, welche Bank und welche Karten ich für mein ATL nehmen kann? Oder muss ich mich selbst erkundigen und darum kümmern? Also jetzt habe ich noch keine Ahnung und meine Mutter auch noch nicht. Wie war das bei Euch? Habt ihr selbst bei einigen Banken nachgefragt?


Das wird ausgiebig beim VBT besprochen werden und du wirst Tipps bekommen, mach dir da mal keinen Stress. Aber wie schon geschrieben wurde, wahrscheinlich wird dir die Deutsche Bank empfohlen eben weil die mit der Westpac zusammen arbeiten und die Automaten von der Westpac gibt es selbst im kleinsten Kaff an jeder Ecke.
man geht mit einem lachenden und einem weinenden auge und kommt mit einem lachenden und einem weinenden wieder..:-*

21.06.12: AWG - 31.08.12: Stipendiumsverleihung - 15.09.12: Schulbestätigung - 19.09.12: Zeitungsbericht - 11.11.12: Vorbereitungsseminar - 30.11.12: Gastfamilie - 22.01.13: Abflug - 27.06.2013: Rückflug - 06.07.2013: Back in Germany

"They say home is where your heart is. But they never teach us how to deal when your heart is in two places at the same time"

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 02.04.2013, 07:26

:-)

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Geld im Ausland - Kreditkarte, Konto & Co

Beitragvon Mysla » 02.04.2013, 16:49

Ich hatte damals und auch dieses Mal übrigens einfach ein Konto im jeweiligen Land :) Kostet als Schueler ja zumeist nix und dann hat man eben eine normale EC-Karte, mit der man entweder zahlen oder Geld abheben kann.
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--


Social Media

       

Zurück zu „Zeit vorm Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste