In welches Land?

In dieses Forum gehört alles, was zu Bewerbungsgesprächen, Vorbereitung (Vorbereitungstreffen usw.), Finanzierung, Schulfragen zählt.
cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: In welches Land?

Beitragvon cuyana » 17.01.2013, 15:53

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lala^
wohnt im Forum
Beiträge: 2023
Registriert: 30.12.2006, 22:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 07/08 /2012-16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NH -- Niederlande (Studium

Re: In welches Land?

Beitragvon lala^ » 17.01.2013, 15:56

Ich wär auch gern nach Neuseeland gegangen, aber das war preislich einfach absolut utopisch. 3 Monate wären auch drin gewesen, aber das kam für mich dann nicht in Frage, weil ich ein ganzes Jahr gehen wollte. Ich versuche, jetzt während dem Studium meinen Traum von Neuseeland noch irgendwie zu verwirklichen. Auch nach dem Abi hatte ich vor, dort ein Jahr als Au Pair hin zu gehen, aber daraus wurde dann aus anderen Gründen nix. Es bieten sich noch genug andere Gelegenheiten für Neuseeland, die nicht mal ansatzweise so teuer sind (z.B. Au Pair). Aber die Chance von nem ATJ hast du nur ein Mal, und ich würde tendenziell dann lieber ein ganzes Jahr nutzen, um ein Land kennen zu lernen, das auf Platz 2 meiner Wunschliste steht, als diese besondere Chance aufzugeben für ein 3-Monats-Programm in meinem Nummer 1 Land.
*Life is a whim for several billion cells to be you for a while*
Bild

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: In welches Land?

Beitragvon Tiffy » 17.01.2013, 17:15

Bist du nicht eh schon sehr knapp dran? Ich weiß nicht, wann bewerbungsschluss ist, aber du willst Ja schon im Sommer weg?

Lulu98

Re: In welches Land?

Beitragvon Lulu98 » 17.01.2013, 17:37

Mysla hat geschrieben:Dann frag dich folgendes: lieber ein ganzes Jahr in eine neue Kultur eintauchen, als Schuelerin mit Familienanschluss und ein bisschen einheimisch werden - dafuer aber nicht in dein jetziges Traumland koennen.

Oder ein Land ein wenig kennen lernen und einen Einblick in die Kultur erlangen (die Chance wird sich im Laufe deines Lebens unter Unstaenden noch einige Male eröffnen, nachm Abi, waehrend des Studiums/Ausnildung, danach, im Berufsleben...).

Wenn man das moechte und sich bereit dazu fuehlt, rate ich persoenlich jedem zu nem ganzen Jahr. Das kann mit Sicherheit oft schwierig werden, aber es ist halt so ne unfassbar einzigartige Moeglichkeit!
Ausserdem, klar NZ ist ein nettes Land, aber ist es dir wirklich wert, dafuer auf ein Atj zu verzichten?


Vielen dank Mysla! Das bringt es echt auf den punkt und lässt mich überlegen.

@cuyana: Die seiten im forum hab ich schon durchforstet, und letztendlich sind ja eben diese länder dabei herausgekommen :)
@Tiffy: Ws kommt auf das Land draufan, wen ich nach NZ, RSA oder Argentinien geh, dann wahrscheinlich erst im Januar, sonst im Juli.
Bewerbungsschluss für Juli ist meistens mitte März, also bleibt noch ein bischen zeit :)

Ich würde einfach total gerne in ein Englischsprachiges Land gehn, weil ich des dann auch für die Schule gebrauchen kann ( Hab sonst nur noch Latein). Klar möchte ich auch eine neue Kultur, Menschen und andere "Lebensweise" kennenlernen.
Andererseits "ziehts" mich auch in Länder deren Sprache ich nicht kann :)
Und außer RSA, NZ, Australien, USA, Kanada, England und Irland gits da ja keine!?
In die USA ziehts mich jetzt net so....keine ahnung warum^^

Viiieelen Dank an alle!! Ihr habt mir echt geholfen!!!

Benutzeravatar
FallingLeaves
ist jeden Tag hier
Beiträge: 76
Registriert: 27.05.2012, 09:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: Hausch und Partner
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Neuseeland

Re: In welches Land?

Beitragvon FallingLeaves » 17.01.2013, 20:05

Hey :)
Ich kann mich nicht zwischen Neuseeland und der USA entscheiden.
Eigentlich hat ich ja vor für ein halbes Jahr nach Neuseeland zu gehen, aber jetzt haben mir meine Eltern auch ein ganzes Jahr erlaubt.
Wenn ich für ein Jahr nach Neuseeland gehe, bin ich jeweils nur ein Halbjahr dort (erst des 2. Haljahr, dann des 1.).
In der USA würd ich auf eine Privatschule gehen und wäre ein ganzes Schuljahr dort.
Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Was würdet ihr machen?
Liebe Grüße Lisa
Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.
Lore-Lillian Boden

Bild

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: In welches Land?

Beitragvon cuyana » 19.01.2013, 08:51

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nadine:)
ist neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 19.01.2013, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2013/2014
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: In welches Land?

Beitragvon Nadine:) » 19.01.2013, 16:34

Amiland :DD

Lulu98

Re: In welches Land?

Beitragvon Lulu98 » 20.01.2013, 21:35

So...ich hab mich jetzt mit meinen eltern nochmal hingesetzt und das ganze besprochen....
sie zahlen wie gesagt ca. 6000 euro. Allerdings meinte meinen sie jetzt dass ich das ganze auch nach dem abi machen kann, und er mir dann die 6000 euro gibt und ich somit viel mehr hätte.....

NZ würde nur 3 monate gehn....
Und spanien oder argentinien eben ein halbes jahr....
Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, ob ich lieber daheim bleib und nachm abi für ein halbes/ganzes jahr aupair, work&travel, interrail oder jobb in NZ oder nem anderem Land (mein vater findet des besser, da hat man mehr vom geld )
Ich find des au net schlecht, man macht nochmal ganz andere erfahrungen und ist viel selbstständiger/freier kann sich die zeit einteilen und selber entscheiden.....
Andererseits will ich auch ein ATJ machen .....
Ich hätte eben gern beides :(
was würdet ihr machen? Lieber nachm abi weg oder ein ATJ?
So ich hoffe des ist jetzt irgendwie verständlich^^
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, ich weiß echt net was ich machen soll :(

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: In welches Land?

Beitragvon Mysla » 20.01.2013, 22:19

ATJ!
Ohne zu Zögern.
Diese Erfahrung hat man nie, nie, nie wieder in dieser Form. Hab grad nicht so viel Zeit, aber mein Rat: "nimm" das ATJ, und zwar mit dem längstmöglichen Zeitraum :lol: . Man wird einfach nie wieder in diesem Umfang Teil einer zweiten Kultur.
Was willst du denn selbst entscheiden, was willst du dir denn einteilen? Wenn du nen Job machst oder Aupair hast du viel weniger Freiheiten im Zweifelsfall.
Abgesehen davon dass jeder Aulandsaufenthalt auch ein Risiko ist, fällt mir zum ATJ nur ein negativer Punkt ein; und zwar das ewige 'Heim-/Fernweh' hinterher. Aber wenn man in Europa bleibt, kann man ja haeufiger auch mal hin. (Uebrigens auch ein Punkt, der gewaltig gegen NZ spricht. Ich spreche aus Erfahrung).
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Benutzeravatar
Hoshie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 104
Registriert: 14.02.2013, 22:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 15/16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Polen
Wohnort: So bei Köln
Kontaktdaten:

Hilfe!Welches Land!!!!!!!!!

Beitragvon Hoshie » 23.02.2013, 00:29

Hey ihr,
ich bin TOTAL verwirrt. Ich bin mir meistenz manchmal sind es aber so kleine Länder, kurze Flammen sehr sicher das ich nach Japan möchte, aber Amerika* will nicht aus meinem kopf verschwinden. Ich LIEBE das amerikanische Schulsystem und mag die Amerikaner auch so sehr, die Sprache ist toll und naja es ist halt Amerika. Aber ich finde es auch ein bisschen Oberflächlig für ein Austauschjahr. Wenn ich an Japan denke seh ich Animes, Kimonos und bunte Quietschesachen, aber auch strenge Eltern, komplezierte Sprache und dünne Wände, besonders in der Schule.

Und nein ich will nicht nach Japan, weil ich Mangas mag, aber die Mangas gehören auch zu der japanischen Kultur die ich interessant finde.
Und nochmals nein, ich will nicht nach Amerika um Englisch zu lernen, sondern um den School Spirit zu erleben.

bye bye
Hoshie


-----------------------
*USA
Exchaliens - 15/16 entdecken wir neue Welten
Ehren-Meliponini

http://hoshie-du-stachelose-neko.blogspot.com
http://unicorn-plus-neko-is-hoshie.tumblr.cim

Benutzeravatar
Hoshie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 104
Registriert: 14.02.2013, 22:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 15/16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Polen
Wohnort: So bei Köln
Kontaktdaten:

Länderwahl ????

Beitragvon Hoshie » 23.02.2013, 21:13

HIIIIIIIIIILLLLFFFEEEEEEEEEEE :o
Ich kann mich nicht entscheiden und stehe so im Konflikt mit mir selbst. :oops: und :goebel:
Japan oder USA, beides hat vor und nachteile.

Japan:
Pro: Animis, Sprache, süße Uniform, Verständnis über Arbeitsmoral und Atomkraft, AG's
Kontra: dünne Uniform, Sprache, Atomkraft, Tropenklima, lange lange Schule, teueres Leben

USA:
Pro: School Spirit, offene Menschen, Disneyland, Holzhäuser, Fächerwahl
Kontra: Oberflächliches Austauschland, eingeschränkte Fortbewegung, niedriger Lernlevel, meine Eltern denken da laufen nur Amokläufer rum

AAAAAAARGH :x

bye bye
Hoshie
Exchaliens - 15/16 entdecken wir neue Welten
Ehren-Meliponini

http://hoshie-du-stachelose-neko.blogspot.com
http://unicorn-plus-neko-is-hoshie.tumblr.cim

Benutzeravatar
Farawayfromhere
ist öfter hier
Beiträge: 48
Registriert: 25.01.2013, 20:47
Geschlecht: weiblich
Organisation: (YFU) ode Ayusa
Jahr: 14/15
Aufenthaltsdauer: 10 Monate

Re: In welches Land?

Beitragvon Farawayfromhere » 23.02.2013, 23:31

Ahh das Länder Problem hab ich grad auch. Am Anfang war mir eigendlich klar ich will in die USA. Aber das war vor mindestens nem Jahr... Mittlerweile sinds zusätzlich noch Lettland Norwegen Irland Kanada Italien Frakreich und bestimmt fällt mir morgen wieder was neues ein... Naja Kanada und Irland wird rein finanziell schon sehr schwierig... also kann ich eig rausstreichen aber ka :D
Meliponini:Don't dream it, bee it- 14/15 unschwirren wir die Welt<3
Turn your cant's into cans aund your dreams into plans

Benutzeravatar
dosanko
gehört zum Inventar
Beiträge: 1342
Registriert: 01.03.2011, 17:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS/WYS
Jahr: 12/13 ★ ?
Land: Japan ★ England?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Länderwahl ????

Beitragvon dosanko » 24.02.2013, 07:18

Hoshie hat geschrieben:Japan:
Pro: Animis, Sprache, süße Uniform, Verständnis über Arbeitsmoral und Atomkraft, AG's
Kontra: dünne Uniform, Sprache, Atomkraft, Tropenklima, lange lange Schule, teueres Leben

USA:
Pro: School Spirit, offene Menschen, Disneyland, Holzhäuser, Fächerwahl
Kontra: Oberflächliches Austauschland, eingeschränkte Fortbewegung, niedriger Lernlevel, meine Eltern denken da laufen nur Amokläufer rum


Japan: Tropenklima gibt's nur im Süden, solltest du im Norden landen kann es arschkalt werden; Schulschluss ist von Schule abhängig, liegt aber meist zwischen 15:00 - 16:00 Uhr, kommt halt auch drauf an, wann der Unterricht anfängt (meist erst irgendwann nach 8 Uhr), die Uniform ist nicht unbedingt dünn, aber besteht eben aus Rock, wobei die meisten Schülerinnen Strumpfhosen/Sporthosen drunter tragen, Hosen an manchen Schulen sogar erlaubt sind und es lässt sich doch tatsächlich aushalten (ich bin im kälteren Teil von Japan); Atomkraft? die meisten Atomkraftwerke wurden inzwischen abgestellt und außerdem hast du Atomkraft auch in vielen anderen Ländern; was "Verständnis über Arbeitsmoral" für ein Pluspunkt ist, versteh ich auch nicht ganz, die Erwachsenen arbeiten bis nachts und die Schüler lernen viel; Disneyland hast du hier auch, und ist wahrscheinlich einfacher zu erreichen, als das Disneyland in den USA, solange du nicht zufällig in der Umgebung platziert wirst (auch das wäre in Japan sehr viel wahrscheinlicher); wegen Animes solltest du nicht nach Japan kommen, die spieln hier auch keine so große Rolle

USA: klar, über USA weiß ich nicht so viel aber: Schule geht dort auch lang, wenn du Clubs beitrittst (was du in Japan ja auch machen wolltest, nimmt sich also nicht viel); heiß kann es in den USA auch werden; Holzhäuser sind ein Pluspunkt? Was machst du, wenn deine GF nicht in nem Holzhaus wohnt?; wie gesagt, AGs hast du dort auch; Level hängt von Schule ab, zur Not nimmst du halt die schwierigen Fächer, aber das kann dir doch während dem ATJ egal sein; dass dort nicht nur Amokläufer rumlaufen ist ja wohl logisch, aber da müsstest du mit deinen Eltern reden; ist mir neu, dass es "oberflächliche" Austauschländer gibt
乙麗亜菜
☆ 2012/2013 ATJ - 11 Monate in Sapporo, Hokkaido, Japan ☆
japan 12/13 - austauschblog

ElliGoesToAmerica
ist jeden Tag hier
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2012, 21:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: Ayusa-Intrax
Jahr: 2013/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Wisconsin <3
Kontaktdaten:

Re: Länderwahl ????

Beitragvon ElliGoesToAmerica » 07.03.2013, 16:49

Hoshie hat geschrieben:HIIIIIIIIIILLLLFFFEEEEEEEEEEE :o
Ich kann mich nicht entscheiden und stehe so im Konflikt mit mir selbst. :oops: und :goebel:
Japan oder USA, beides hat vor und nachteile.

Japan:
Pro: Animis, Sprache, süße Uniform, Verständnis über Arbeitsmoral und Atomkraft, AG's
Kontra: dünne Uniform, Sprache, Atomkraft, Tropenklima, lange lange Schule, teueres Leben

USA:
Pro: School Spirit, offene Menschen, Disneyland, Holzhäuser, Fächerwahl
Kontra: Oberflächliches Austauschland, eingeschränkte Fortbewegung, niedriger Lernlevel, meine Eltern denken da laufen nur Amokläufer rum

AAAAAAARGH :x

bye bye
Hoshie



Also Hoshi, eigentlich hast du ja noch etwas Zeit, also kein Grund um überschnelle Entscheidungen zu treffen. Zu aller Erst möchte ich dir sagen, dass man wirklich überall ein wunderbares Jahr erleben kann aber auch überall eine riesen Enttäuschung erleben kann, es kommt ganz alleine auf dich an. Auf das, was du aus deinem Auslandsjahr machst.

Für mich stand schon immer ganz klar fest USA und nicht weil es jeder macht, nein, ich war noch nie in den USA und es interessiert mich einfach. Natürlich gibt es viele Gründe, aber mich reizt es einfach in die USA.
Ich denke auch nicht, dass es überhaupt ein oberflächliches Austauschland gibt. Bevor du deine Entscheidung triffst, versetze dich in jeweils beide Landessituation hinein. Wenn du nun in den USA wärst...und von anderen hören würdest wie toll es in Japan ist, wäre es dir egal und du könntest dein Jahr in den USA genießen? und denke dir das Gleiche andersrum. Du musst wirklich schauen was dir mehr bedeutet. Der school spirit und die typisch amerikanischen Leute oder die Kultur mir Animis und süßer Schulkleidung. Was würdest du im jeweils anderen Land am Meisten vermissen?

Du hast Zeit, also nimm dir auch diese Zeit, denn so eine Entscheidung wird ein ganzes Jahr ausmachen. :) Viel Glück dabei :rollsmily:
Blog :http://ellengoestoamerica.blogspot.com/


Bagpacker - Ready for Take-Off! ♥

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: In welches Land?

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 15.03.2013, 21:08

Hallo Lulu98,
vielleicht hast Du schon ein Land und eine Schule ausgewählt und mein Tipp kommt zu spät...
vielleicht kann ich Dir aber trotzdem helfen...
Ich glaube dass das, was Du brauchst ist die Organisation "Rotary". Das besondere an Rotary ist, dass Du fast keine Kosten tragen musst nur den Flug und Deine Familie muss sich verpflichten für einen gleichlangen Zeitraum einen anderen Schüler aufzunehmen. Es muss nicht zeitgleich sein. Du gibst drei Länder an, wovon nur eins englischsprachig sein kann. Wenn Du also Glück hast, kannst vielleicht auch in NZ landen. Diese Orga wollte ich nehmen.
Viele Grüße
Maya
Maya-Down-Under.blogspot.de


Social Media

       

Zurück zu „Zeit vorm Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Linkdex [Bot] und 1 Gast