In welches Land?

In dieses Forum gehört alles, was zu Bewerbungsgesprächen, Vorbereitung (Vorbereitungstreffen usw.), Finanzierung, Schulfragen zählt.
Winona
gehört zum Inventar
Beiträge: 1092
Registriert: 03.08.2003, 13:21
Geschlecht: weiblich
Organisation: Kultur Life
Jahr: 04
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Neuseeland
Wohnort: Blenheim, Marlborough, New Zealand
Kontaktdaten:

In welches Land?

Beitragvon Winona » 20.08.2003, 09:39

Hi,

eigentlich wollte ich immer in die USA, wobei ich schon von so vielen Leuten gehört habe, die in andere Länder gehen.
Mir war immer wichtig, dass ich auf jeden Fall mein englisch verbessern kann und das Land sollte schon auch interessant sein.

Schreibt doch mal, warum ihr gerade in das Land geht, in das ihr eben geht.

vlg,
Winona
Der Mensch ist dazu verurteilt , frei zu sein
Sartre

Ein Vogel schlüpft aus dem Ei. Das Ei ist die Welt. Um neu geboren zu werden, muss man eine Welt zerstören.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Dana
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 425
Registriert: 14.08.2003, 19:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Japan
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Dana » 20.08.2003, 11:12

Also ich gehe zu Beginn des nächsten Jahres nach Japan.
Die Schule, auf die ich gehe, bietet japanisch als dritte Fremdsprache ab Klasse 9 an. Und da wir mit einer deutsch-japanischen Familie befreundet sind, fand ich es ganz spannend, die Sprache hier zu lernen und dort zu verbessern.
Außerdem ist die Kultur sooooooo ganz anders als bei uns und es ist schon toll, auch mal hinter die Kulissen gucken zu können.
War im vergangenen Jahr schon mal "schnuppern". Kurzbericht dazu auf meiner hp.

http://www.japanjahr.beep.de
Zuletzt geändert von Dana am 20.08.2003, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Anna-Maria

Beitragvon Anna-Maria » 20.08.2003, 12:48

Ich hab mich für NZL,Australien (englischsprachig,was du ja offensichtlich willst) v.a. wegen der Kultur beworben.....
Ich zitiere aus meiner Bewerbung für Australien:

"Der Wunsch ins Ausland zu gehen ist relativ früh entstanden,früher wollte ich immer ein Jahr auf die deutsche Schule in Portugal gehen,als ich mich dann genauer informiert habe,wollte ich wie wohl die meisten Austauschschüler in die USA gehen.Mittlerweile aber ist der Wunsch eine komplett neue Kultur kennenzulernen doch größer,als der Wunsch nach Amerika zu gehen. Nach Australien würde ich sehr gerne gehen,da die Relaxtheit der Australier ja fast schon sprichwörtlich ist,außerdem fand ich die Art,wie sich Australien während der olympischen Spiele in Sydney 2002 dargestellt hat sehr schön. In ein lateinamerikanisches Land würde ich einerseits wegen der Sprache (ich mag spanisch bzw. portugiesisch sehr gerne) und andererseits wegen der Kultur,die ja total anders als die deutsche ist gehen.
Nach Europa möchte ich nicht,da das Land dann zu nah an Deutschland liegen würde,und ich bei Heimweh oder Problemen in dem Land zu schnell meine Koffer packen,und das Austauschjahr abbrechen könnte,was ich auf keinen Fall möchte.Wenn man dann sozusagen auf der anderen Seite der Welt ist,wird das schon etwas schwieriger mal eben so nach Hause zu fahren.
Ein weiterer Grund mich für Australien zu bewerben ist,dass der Halbbruder meines Vaters in den ´50er Jahren nach Australien ausgewandert ist,aber aufgrund familiärer Probleme etwa 10 Jahre später wieder nach Deutschland zurückgekommen ist, und mir relativ viel von seinem Leben dort erzählt hat,zwar auch von den Schwierigkeiten mit der neuen Kultur,aber ich sehe das eher nicht als Problem sondern als Herausforderung.
Ich denke aber,dass es relativ egal ist,in welches Land man kommt,weil das wichtigste ist,dass man was aus dem Jahr macht,und das kann man-meiner Meinung nach-überall."

(Is nur die vorläufige Fassung,die andere liegt am PC von meinen Eltern)


Dann hab ich mich noch für Südamerika beworben,weil ich Südamerika einfach schön finde,auch wenns viele grad in D.-land nicht verstehen,"ich mag das Land,ich mag die Menschen (ich mag nur nicht den Staat)" (frei nach Herbert Grönemeyer) :jumper:

Aki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 783
Registriert: 03.04.2003, 16:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat / Fokus
Land: 1.Portugal 2.England 3.China(4.NZ iwann)
Wohnort: Westgate-on-Sea
Kontaktdaten:

Beitragvon Aki » 20.08.2003, 13:02

Ich geh nach NZ, weil
1. englischsprachig (Bedingung meiner Eltern)(und sollte auf keinen Fall USA sein...)
2. WUNDERSCHÖNE Landschaft!!
3. Interessante Kultur
4. Gutes Schulsystem
5. am anderen Ende der Welt!!

So könnte ich das jetzt seitenweise fortführen... *gg* :mrgreen:
Science tells you Black is the absence of light but your soul tells you Black is the light of the world. (Gordon Nelson, 1972)
My bounty is as boundless as the sea
My love as deep; the more I give to thee,
The more I have, for both are infinite.
("Romeo and Juliet", William Shakespeare)
[Trafalgar English School und Nelson College for Girls, Nelson, Neuseeland (Januar 05)]

Natalie
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: 23.06.2003, 19:51
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Peru
Kontaktdaten:

Beitragvon Natalie » 20.08.2003, 13:46

Hi!
Ich gehe nach Peru, weil man dort Spanisch spricht (ich habs in der Schule), weil mich die Kultur dort interessiert ( aus dem einfachen grund, dass ich so gut wie gar nichts drüber weiß) und ich immer schon mal nach Südamerika wollte.
Ach ja, ich komme nach LIma und dort hat es niemals unter 14°AC, auch im Winter nicht, und ich mag die Kälte zu Hause nicht!

lg,
Natalie

Charlotte96

Re: In welches Land?

Beitragvon Charlotte96 » 26.06.2011, 00:20

hey (=
also ich gehe nach Kanada, weil ich unbedingt nach Amerika wollte und mich die Natur & die Landschaft in Kanada total fasziniert hat, und der Lifestyle und die Kultur :D
Außerdem ist es das zweitgrößte Land der welt :jumper:
Und ich kann in Kanada mein Englisch und mein Französisch verbessern-das ist auch ein großer Vorteil! :wink: :D ;D

ich wette, ich habe jetzt eh viel vergessen :verlegen: - aber das waren die Gründe die mir eben für Kanada eingefallen sind. :mrgreen:
Liebe Grüße :wink:

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: In welches Land?

Beitragvon miau » 26.06.2011, 00:22

Charlotte96 hat geschrieben:hey (=
also ich gehe nach Kanada, weil ich unbedingt nach Amerika wollte und mich die Natur & die Landschaft in Kanada total fasziniert hat, und der Lifestyle und die Kultur :D
Außerdem ist es das zweitgrößte Land der welt :jumper:
Und ich kann in Kanada mein Englisch und mein Französisch verbessern-das ist auch ein großer Vorteil! :wink: :D ;D

ich wette, ich habe jetzt eh viel vergessen :verlegen: - aber das waren die Gründe die mir eben für Kanada eingefallen sind. :mrgreen:
Liebe Grüße :wink:


Nichts für ungut, Charlotte96, aber der Beitrag vor deinem ist acht Jahre her und Winona hat sich sicher schon entschieden :)
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Lulu98

Welches Land für einen Austausch!??

Beitragvon Lulu98 » 11.01.2013, 18:49

aaaalsooo:
Ich will unbedingt ein ATJ machen, kann mich aber für kein Land entscheiden -.-
Vlt könnt ihr mir ja helfen....falls Thema schon irgendwo da, einfach schließen.
Mich interessieren:
Neuseeland :loveyou: : Favourit, allerdings sehr teuer -.- Ich liiieebe die landschaft, und die sportmöglichkeiten...und natürlich die kiwis
Australien: Suuper landschaft, klima, aber auch teuer uuund leider schlangen und spinnen *iiiiihhh*
Kanada: des gleiche wie bei Australien nur halt keine ekligen tiere....
Norwegen/Schweden: tolle Landschaft, super Land, aber nicht englischsprachig, dafür billiger
Südafrika: Tolle tiere, landschaft, gaaanz andere kultur, vlt "kulturschock" nicht so teuer, aber hohe kriminalität?
Argentinien: landschaft, menschen -> WOW!!! Aber ich kann kein spanisch -.- ist aber nicht so teuer... halt mal was ganz anderes...

So irgendwie kann ich mich nicht entscheiden (sollt ich aber bald mal)
Vielleicht könnt ihr mir bei der entscheidung helfen?
Ich wollte eigentlich in ein Englischsprachiges Land, aber andere haben auch ihre Reize und die sprache kann man ja lernen^^

Schon mal Viiiieeeelen lieben Dank!!!
Lg, Lulu

Benutzeravatar
Wataki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 523
Registriert: 15.03.2012, 14:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Schule/?
Jahr: 12~ 14
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Irland/ Italia ❤️

Re: In welches Land?

Beitragvon Wataki » 12.01.2013, 23:54

Also überleg dir mal ob du wiederholst ! Falls dem nicht so ist kannst du ohne großartige Sprachkenntnisse der Landessprache deines Gastlandes wahrscheinlich nicht mühelos an den Unterricht hier anknüpfen. Das hängt aber von dir ab, bist du ein sehr fleißiger Schüler & deine Noten sind gut ? Dann kannst du das, aber denk daran, dass du im Ausland garantiert nicht so viel Zeit uim lernen hast!

Wegen dem Geld setzt du dich am besten mit deinen Eltern hin und ihr überlegt hemeinsam wie viel Geld ihr spart ( Essen, Strom, etc. ) dann kannst du geld von Weihnachten, Ostern, oder falls du einen Schülerjob hast Geld sparen! Du kannst Zeitungen anschreiben ob sie dich sponsoren wollen oder Bäfög beantragen( falls du berechtigt bist welches zu bekommen ! ) ! Viele Organisationen vergeben Teilstipendien, wie YFU ( dort ist die chance für Nz jedoch schlecht !) , die könnten auch relevant sein! Und schau mal nach gemeinnützigen Organisationen, die sind in der Regel billiger !

Letzendlich kannst du das Jahr deines Lebens überall verbringen, es kommt nur darauf an was du aus dem land machst ! Falls es mit neuseeland nicht klappt ist es schade aber hey du bekommst dann vlt. die Chance ein ganz anderes land zu erkunden !

Ich hoffe mein Beitrag hat dir geholfen ! LG Elena

PS: ich hab den Beitrag auf dem handy geschrieben, nimmt mir meine Rechtschreibung nicht übel ;)
Feel the air under my feet ~ Mein Jahr ! 15/16 ♥
http://elliedaskeksmonster.tumblr.com/
Bild

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: In welches Land?

Beitragvon Mysla » 13.01.2013, 17:17

@Lulu98: Lass das Bauchgefühl entscheiden.
Vorher solltest du dir aber überlegen, ob du es dir zutraust in ein Land zu gehen, dessen Sprache du nicht sprichst.

Wenn ich zu deiner Pro-/Kontralista noch ein paar Worte anmerken darf :wink: :

Ich mag die Mentalitaet der Neuseelaender auch sehr :P Aber woher weißt du jetzt schon, dass du Kiwis liebst? Kennst du welche, warst du schonmal fuer längere Zeit in Neuseeland? Die Landschaft ist wirklich wunderschön, da gibt es nichts zu sagen; nur was bringen einem grünes Gras und schneeweiße Berge, wenn man mit der GF nicht klar kommt? Mit den Sportmöglichkeiten - da musst du wirklich aufpassen. Klar, wenn man es sich leisten kann, kann man so gut wie alles machen. Aber je nach Schule variiert das Angebot auch sehr. Bei mir gab es nichts, was ich nicht in Deutschland auch haette machen können.
Fuer Australien hinkt das Landschaftsargument noch mehr - was, wenn du mitten in der Wueste landest? Ja, Wueste kann eindrucksvoll sein, das will ich nicht in Frage stellen. Nur ist Australien so unvorstellbar riesig, dass man eben mit grosser Wahrscheinlichkeit nur einen Teil der Landschaft wird sehen können. Zum Klima: schau dir mal ein paar Klimadiagramme an. Es gibt Gegenden in Australien mit sehr unschönem Klima :wink:

Lass dein Bauchgefuehl entscheiden mit Rücksichtnahme auf den Geldbeutel deiner Eltern. Ich will nciht sagen, dass deine Argumente fuer oder gegen ein Land schlecht sind. Ich will lediglich sagen, dass sie ueberhaupt nichts darueber aussagen, ob es ein gutes oder ein schlechtes ATJ wird. Dafuer braucht es ein bisschen Glueck und ganz viel Offenheit deinerseits. Der Kulturschock kann dich in jedem Land treffen! Und natuerlich ist man einem Land, das einen wirklich fasziniert, automatisch offener gegenueber als einem Land, in das man eh noch nie wollte. Nur, such dir dein Austauschland nicht danach aus, was fuer Tiere dort leben. :wink:
Wie du schon ganz richtig sagtest:
Lulu98 hat geschrieben:die sprache kann man ja lernen^^
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Lulu98

Re: In welches Land?

Beitragvon Lulu98 » 16.01.2013, 20:15

Vielen Dank @ Wataki & Mysla!!

Ich hab jetzt mit meinen Eltern nochmal geredet und sie zahlen höchsten 5000 - 6000 Euro. Ich kann höchstens 500 - 1000 dazugeben. :(
Entweder ich geh "nur" 3 monate nach Neuseeland oder ich bekomm ein stipendium (was nicht sehr wahrscheinlich ist, keine sehr guten noten)
Oder ich geh in ein "billigeres" Land wie Norwegen, Südafrika oder Argentinien.....

Was würdet ihr machen? Ich überleg halt ob 3 monate nicht auch ausreichen und ich dann ganz sicher den anschluss an meine klasse wieder finde....

Vielen Dank für weitere Antworten!! :)
Lg! Lulu

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: In welches Land?

Beitragvon Mysla » 16.01.2013, 20:43

Also das Ding ist eben - drei Monate klingen im Voraus furchtbar lang. Das ging mir selbst vor meinem zweiten Austausch so (wo ich vor der Wahl stand 4 Monate oder 10 Monate). Wenn man aber mal dort ist, sind 3 Monate wirklich eine sehr, sehr kurze Zeit. Drei Monate in einem Land zu sein, ist gut, um einen Eindruck von Land und Leuten zu erhalten. Da man nicht lange da ist, macht die Gastfamilie vielleicht ein bisschen mehr Extra-Programm, wie z.B. einen Kurzausflug, besondere Essen kochen, viele Dinge erklaeren (wobei man das natuerlich weder erwarten darf oder kann). Sprachlich wirst du sicherlich dein Hör-Verstehen verbessern, zumal du ja bestimmt Englisch schon seit einiger Zeit in der Schule lernst.

Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber so ein ATJahr ist eine einmalige Gelegenheit. In dem Umfang jemals wieder in eine Kultur eintauchen zu können, ist sehr unwahrscheinlich. Ich bin gerade in Island - und ja, langsam verstehe ich die Sprache und noch langsamer ergibt die Kultur ein sinnvolles Bild; Island wird bestimmt immer irgendwie ein Teil von mir bleiben. Aber waehrend meines ATJs bin ich irgendwann unbemerkt zur Einheimischen geworden; das ist mir erst jetzt in Island so richtig bewusst geworden.
Einen 3-monatigen Austausch kannst du dir vielleicht eher als "verlaengerten Urlaub" vorstellen. (Und das ist nicht abwertend gemeint!!)

Aber da das hier ja ein Laenderwahl-Thread ist (zum Thema Austauschlaenge gibt es aber auch einen Thread. Lies dich da am besten mal rein und stell dort Fragen zum Thema 3, 6 oder 10 Monate; finden kannst du den Thread ueber die Suche!), nun also zur Laenderwahl: Ich weiß jetzt natuerlich nicht, ob du Norwegen, Suedafrika und Argentinien nur als Beispiele angegeben hast. Es ist sehr sinnvoll, wenn du dir auch hier im Laenderforum die entsprechenden Themen durchliest. Von Suedafrika zum Beispiel gibt es sehr viele begeisterte ATJ-Returnees; (fast?) alle sagen aber auch, dass RSA kein einfaches Austauschland ist, da man mit Dingen konfrontiert wird, die wir aus Mitteleuropa so ueberhaupt nicht kennen. Im Argentinien-Thread lese ich persönlich nicht so viel mit, aber ich schaetze, da wird aehnliches gelten. Norwegen ist da ja irgendwie das Gegenteil der beiden anderen Laendern. Aus meiner Island-Erfahrung heraus wuerde ich sagen, dass Norwegen sich bestimmt in einigen Punkten von Deutschland unterscheidet, aber nicht wirklich krass. Je nachdem wo in Norwegen man landet, sollte man sich vorher bewusst sein, dass es im Winter dort verdammt dunkel ist. Ich kann mir auch vorstellen, dass die Menschen dort auch eher zurueckhaltend sind und es daher ziemlich viel Eigeninitiative braucht, um Freundschaften zu schließen. Das stelle ich in Island auch immer wieder fest.
Informier dich einfach ganz viel ueber die Laender, die dich interessieren. Und irgendwann entwickelt man vermutlich einen heimlichen Favoriten :wink:
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Lulu98

Re: In welches Land?

Beitragvon Lulu98 » 17.01.2013, 14:47

Vielen Dank!!
@ Mysla: Einen "geheimen" Favouriten hab ich ja schon: Neuseeland! :)
Das problem ist eben, dass 6 monate sehr teuer sind und wir das nicht zahlen können.....deswegen bin ich auf der suche nach alternativen, obwohl ich eigentlich nach NZ will. 3 Monate würde vom Preis noch gehn, aber es ist ganz wie du sagst eben sehr kurz, das ist mir auch klar. Ich weiß jetzt eben nicht was ich machen soll :(

Entweder 3 monate NZ, oder ein anderes Land oder gar nicht, sondern vlt nachm abi.
Ich will in der 10.klasse weggehn (bin jetzt 9.) und nicht unbedingt wiederholen.
Oke ich wiederhol mich, aber ich komm einfach auf keinen grünen zweig :(

Lg! Lulu

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: In welches Land?

Beitragvon cuyana » 17.01.2013, 15:25

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: In welches Land?

Beitragvon Mysla » 17.01.2013, 15:40

Dann frag dich folgendes: lieber ein ganzes Jahr in eine neue Kultur eintauchen, als Schuelerin mit Familienanschluss und ein bisschen einheimisch werden - dafuer aber nicht in dein jetziges Traumland koennen.

Oder ein Land ein wenig kennen lernen und einen Einblick in die Kultur erlangen (die Chance wird sich im Laufe deines Lebens unter Unstaenden noch einige Male eröffnen, nachm Abi, waehrend des Studiums/Ausnildung, danach, im Berufsleben...).

Wenn man das moechte und sich bereit dazu fuehlt, rate ich persoenlich jedem zu nem ganzen Jahr. Das kann mit Sicherheit oft schwierig werden, aber es ist halt so ne unfassbar einzigartige Moeglichkeit!
Ausserdem, klar NZ ist ein nettes Land, aber ist es dir wirklich wert, dafuer auf ein Atj zu verzichten? Was weisst du denn ueber Neuseeland, ausser dass es dich vermutlich fasziniert? Was, wenn es dann alles doof wird? Und ja, das kann passieren. Neuseeland ist voll von Austauschschuelern. Asiatische, aber eben gerade auch sehr viele Deutsche.
Und wie cuyana ja auch sagte: Machs nicht an der Landschaft fest! Die kann man sich im Fernsehen angucken(oder mal imUrlaub). Wieviel Landschaft siehst du denn bei dir normalerweise? Vermutlich die aufm Weg von Zuhause zur Schule.

Was du jetzt machst, ist folgendes: du suchst dir Laender raus, die in Frage kommen und liest uener sie nach und fragst hier im Forum, nimm da ruhig auch nz mit rein. Returnees berichten im Allgemeinen gerne ueber ihr ATL. Ausserdem suchst du dir den Thread, "ganzes oder halbes Jahr". Und dann waegst du ab - besprich dich mit Eltern oder wem auch immer. Die Entscheidung musst du treffen; oder ganz zuhause bleiben.
Ich freu mich auch immer ueber PN und aus Erfahrung wiess ich, dass hier auf private Nachrichten generell schnell und sehr hilfreich/informativ geantwortet wird.
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--


Social Media

       

Zurück zu „Zeit vorm Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast