Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschland?

In dieses Forum gehört alles, was zu Bewerbungsgesprächen, Vorbereitung (Vorbereitungstreffen usw.), Finanzierung, Schulfragen zählt.

freund/freundin in dtschl. wie macht ihr das???

wir trennen uns vorher
120
24%
wir machen eine beziehungspause
115
23%
wir bleiben zusammen
255
52%
 
Abstimmungen insgesamt: 490

Benutzeravatar
4815162342
ist jeden Tag hier
Beiträge: 53
Registriert: 16.10.2009, 17:02
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschland?

Beitragvon 4815162342 » 07.11.2009, 12:58

wenn ich einen freund hätte, was ich zum glück zur zeit nicht habe, würde ich mich bestimmt trennen...ich meine 1 jahr ist eine lange zeit, es kann viel passieren...
4815162342 FLIES AWAY
Bild

AnnieAustralien
ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: 06.11.2009, 19:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Australien, QLD, Maroochydore
Wohnort: Wassenberg - Nähe Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschland?

Beitragvon AnnieAustralien » 14.11.2009, 22:17

Hey,
Ich bin seit 4 Monaten mit meinem Freund zusammen, und hoffe natürlich, dass unsere Beziehung bis zu meinem Abflug hält (das klingt ziemlich doof, also eig. gehe ich davon aus :wink: ).

Wir werden es dann einfach mal versuchen. Ich bin "nur" 5 Monate weg, und von meiner Seite aus sehe ich keine Probleme dabei, ihm treu zu bleiben. Auch mein Freund meint, dass wir es schaffen :)

Diese Zeit schweißt uns dann hoffentlich noch enger zusammen. Er ist sowieso schon ewig mein bester Freund gewesen.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Australien 2010/2011
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 745
Registriert: 02.11.2009, 16:51
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien/Queensland/Brisbane/Parkinson

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschland?

Beitragvon Australien 2010/2011 » 14.11.2009, 22:23

Hi
also ich würde eine Beziehungspause einlegen ... (wobei es da natürlich drauf ankommt wie lange man weg ist .. bei 3Moanten würde ich alles lassen wie es ist).
Aber ich denke einfach man verändert sich in der Zeit so sehr und so, dass man sich dann erstmal neu kennenlernen muss und ich kann auhc verstehen wenn er oder ich wärend dieser Zeit jemand anderen kennenlerne und da möchte ich einfach mich währenddessen nicht von ihm trennen müssen weil irgendwas ist ... wisst ihr wie ich es meine?
ich will lieber davor eine kleine schlusslinie ziehen und dann während meines jahres nciht in irgendwelche beziehungskriesen verfallen.

Zur Zeit habe ich jemanden den ich sehr attraktiv finde im letzten Moment abblitzen lassen :-? weil ich mir diesen stress nciht machen möchte ... :roll: Ich glaube ich möchte auch erstmal meine Freiheit genießen, die ich durch den Gedanken bald weg zu sein habe :prost:
Bild

AnnieAustralien
ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: 06.11.2009, 19:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Australien, QLD, Maroochydore
Wohnort: Wassenberg - Nähe Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschland?

Beitragvon AnnieAustralien » 15.11.2009, 21:16

Hm,
also ich kann deine Grundidee nachvollziehen. Aber es sagt sich alles so leicht.
Ich hab noch viiieel Zeit bis zum Abflug, und wir werden die Zeit bis dahin genießen.
Aber wenn es dann soweit ist, und es läuft wirklich noch so toll wie im Moment :loveyou: , dann kann ich da keine Schlußlinie drunter setzen. Ich würd mir ewig Vorwürfe machen, dass es doch hätte funktionieren können...

Wenigstens mal versuchen, würd ich sagen :)
Bild

Bild

Benutzeravatar
MySoundtrack
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 566
Registriert: 26.01.2011, 14:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 11|12
Land: England
Kontaktdaten:

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon MySoundtrack » 27.03.2011, 16:31

versuch ists immer wert und ich mein wenns halten sollte, dann ists was wirklich "großes" :wink:
B L O G
Bild
Juni 2010 Bewerbung bei EF | 26.06.201o AWG | 1.02.2011 Unterlagen in England | 19.02.2011 Gastfamilie

"Promise you won’t forget me,
because if I thought you would,
I’d never leave."
- Winni the Pooh -

Bellablubb
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09.06.2011, 15:55

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon Bellablubb » 09.06.2011, 16:45

Mein Freund und ich wollen auf jeden Fall versuchen zusammen zu bleiben! Als klar war, dass ich nach Frankreich gehe, wollte ich zwar eine Beziehungspause oder wenigstens eine offene Beziehung aber je länger wir zusammen sind desto mehr liebe ich ihn und kann mir immer weniger vorstellen ein halbes Jahr ohne ihn auszuhalten. Es wird mit der Zeit wirklich immer schlimmer.
Ich freue mich wirklich schon sehr stark auf die Zeit in Frankreich, aber im Hinterkopf habe ich immer die Angst, dass ich die Zeit nicht genießen kann, weil ich ihn zu stark vermissen werde.
Er hat vor mich zweimal zu besuchen, und spart deswegen seit Monaten jeden Monat 50 Euro :)
Wenn wir beide die Zeit überstehen, lass ich ihn erstmal nicht so leicht wieder los.
Vielleicht wird die Zeit sogar gut für unsere Beziehung und es schweißt uns noch näher zusammen, wäre ja auch schön :)

Benutzeravatar
xaverino
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 138
Registriert: 03.10.2009, 09:38
Organisation: YFU
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon xaverino » 09.06.2011, 17:05

Ich als schon-fast Returnee kann euch eigentlich nur schlechtes erzaehlen, von 2 Freunden die auch ins ATS gegangen sind haben beide mit ihren deutschen Partnern während dem Jahr schluss gemacht. Einer von denen hat hier die liebe seines Lebens gefunden, das wird noch interessant^^
Ich würde mal sagen die CHance steht 50/50 das ne Beziehung dass ATS übersteht, aber die Frage ist auch ob es das wert ist. Denn speziell in den Staaten gibt es plötzlich ganz neue DImensionen im Bezug auf Mädels :mrgreen:
zynismusfrei - nett - kinderfreundlich

Gast

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon Gast » 09.06.2011, 19:48

Es war das beste mit ihm schluss zu machen ich hatte ihn einfach nicht mehr geliebt und das so zu machen als mitten in deinem atj in amerika ist denke ich viel ehrlicher.
Zuletzt geändert von minniee am 21.11.2011, 06:07, insgesamt 1-mal geändert.

**Laura1990**

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon **Laura1990** » 09.06.2011, 19:54

x
Zuletzt geändert von **Laura1990** am 27.03.2015, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

Laaus*

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon Laaus* » 12.06.2011, 13:28

da muss ich Laura recht geben.
Hehe die Lauras haben halt immer Recht ^^

Ich finde ihr redet, wie wenn eine Beziehung ein lustiger Zeitvertreib wäre, wie wenn es sich um ein Spielzeug handeln würde oder so ähnlich.
Ich hatte zwar noch nie einen freund, aber wenn ich das hier lese, dann bin ich doch recht froh darüber und bin lieber mit jemandem zusammen, der es mir auch wert ist.
ich meine, es ist ein mensch über den ihr da redet. Ein Mensch der vielleicht Gefühle für euch hat.
Und eigentlich sollte man meinen, dass das bei euch auch der Fall sein sollte.
Klar ist es einfacher wenn man völlig ungebunden ist, aber das einfachste ist vielleicht nicht das richtige.

Ich sage nur die stärke eines Gefühls erkennt man an den Opfern die man bereit ist dafür zu bringen.

Wenn ich euer Freund wäre, käme ich mir nicht nur total verarscht vor, sondern würde mir auch denken, dass es vielleicht besser so ist.
Ich persönlich möchte nicht mit jemandem zusammen sein, der mich wegen so einer ,,kleinigkeit" nicht mehr will.
Natürlich hätte ich auch meine Bedenken, ob eine beziehung das jahr übersteht.....
Und ich bin auch froh dass ich dieses Problem nie hatte und auch in venezuela keinen freund hatte.
Aber ganz ehrlich beeinflussen kann man das doch nicht. Selbst wenn ihr euch jetzt trennt, wenn die gefühle immer noch da sind, was ändert es dann, ob man sich jetzt getrennt hat. So einfach sind das Leben und die Liebe dann doch nicht.
Wenn es die beziehung wert ist und ihr gut zusammenpasst, wird sie auch so ein jahr überstehen...wenn nicht, dann war es eben nicht die große Liebe...fertig. Aber es würde mir schon zu denken geben, wenn es nicht mal den Versuch wert ist, weil es anders einfacher und bequemer ist.

Benutzeravatar
kaerlighed
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 929
Registriert: 09.02.2011, 10:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 12-15
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Helsinki, Finnland
Wohnort: Zürich, CH
Kontaktdaten:

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon kaerlighed » 12.06.2011, 14:41

Ich finds gut dass Leute sagen dass ihrs doch versucht auch wenn ihr länger weggeht!
Weil ich meine es ist scheisse einfach Schluss zu machen.. das ist ja dann keine richtige Liebe -.-
Ich mein Beziehungspause - ok. Kann ich verstehen, weil ja es kann viel passieren..
aber sofort Schluss machen? Dann kann man auch sofort Schluss machen wenn man schon sowas denkt..
das ist meine Meinung. Weil wenn man sich wirklich liebt dann kann man alles überstehen & auch nen Austauschjahr.
Klar, es ist schwer.. das stell ich gar nicht außer Frage.. aber man kann doch nicht einfach in ein Land gehen mit der Einstellung
Ja, ich lern da eh wen anders kennen also mach ich lieber Schluss
oder sowas ähnliches.. das find ich doof, wenn man wegen dem Austauschjahr Schluss macht!
1762,574 km bis zum Ziel~♥
Bild
J F
~Ja maailma on sun.

Laaus*

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon Laaus* » 12.06.2011, 17:40

kaerlighed hat geschrieben:Ich finds gut dass Leute sagen dass ihrs doch versucht auch wenn ihr länger weggeht!
Weil ich meine es ist scheisse einfach Schluss zu machen.. das ist ja dann keine richtige Liebe -.-
Ich mein Beziehungspause - ok. Kann ich verstehen, weil ja es kann viel passieren..
aber sofort Schluss machen? Dann kann man auch sofort Schluss machen wenn man schon sowas denkt..
das ist meine Meinung. Weil wenn man sich wirklich liebt dann kann man alles überstehen & auch nen Austauschjahr.
Klar, es ist schwer.. das stell ich gar nicht außer Frage.. aber man kann doch nicht einfach in ein Land gehen mit der Einstellung
Ja, ich lern da eh wen anders kennen also mach ich lieber Schluss
oder sowas ähnliches.. das find ich doof, wenn man wegen dem Austauschjahr Schluss macht!


meine Rede!

schiaccianoci
ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: 10.06.2011, 17:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Italien ♥
Wohnort: Kleinbeeren

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon schiaccianoci » 12.06.2011, 18:22

Ich stimme euch zu. Ich habe zurzeit keinen Freund in Deutschland, hatte aber einen als ich mich das erste mal fuer mein ATJ beworben hatte und es war immer die Rede davon, eine Fernbeziehung dann zu fuehren, oder das er mich ja auch besuchen koennte (Italien ist ja nicht so weit weg von Deutschland)
Schluss gemacht haben wir aus ganz anderen Gruenden, dass ATJ hatte damit wirklich nichts zu tun gehabt (;
Roma non fu costruita in un solo giorno
... und nun führen viele Wege nach Rom

Einfach ein Jahr Italia

Benutzeravatar
jassilike
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 561
Registriert: 29.01.2011, 19:43
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Santa Maria - California - USA
Wohnort: Österreich

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon jassilike » 12.06.2011, 19:49

**Laura1990** hat geschrieben:Also meine Meinung dazu: Findest du es ihm gegenüber fair dann noch so bis zu deinem Abflug mit ihm zusammen zu bleiben, wenn du eh Schluss machen willst?
Wenn ich dein Freund wäre, dann würde ich mir ganz schön verarscht vorkommen.


Also bei dem Argument habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht.

Als ich Schluss gemacht habe waren ich und mein Freund schon 11 Monate zusammen (zu meinem Abflug wären es 1 Jahr und 4 Monate gewesen)
Jah also ich habe nicht unbedingt wegen dem Austauschjahr Schluss gemacht, sondern hatte viele viele andere Gründe, trotzdem habe ich es als Argument angeführt. Dazu meinte er aber dass er es lieber hätte wenn wir noch bis August zusammen geblieben wären, auch wenn er wüsste dass ich dann Schluss gemacht hätte (schwierig mit den zeiten^^).

Ich glaube man kann nicht sagen "Es ist doof wenn man wegen dem ATJ Schluss macht", ihr dürft nicht vergessen jede Person ist anders. Wir waren im Sommer einen ganzen Monat auf Urlaub, und ich habe die Fernbeziehung in dem Monat gehasst! Ich wäre absolut nicht die Person für Fernbeziehungen, ich weiß nur ob ich was für jemanden fühle, wenn ich ihn sehe, ich weiß auch nciht wieso aber selbst als wir uns mal 2 Wochen nicht gesehen hatten war ich mir nciht mehr sicher ob er mir jetzt fehlt oder nicht. (--> Erst als ich ihn wieder gesehen habe fiel mir auf wie sehr er mir gefehlt hat ;) )

Damals im Urlaub hatte ich nicht viel Zeit um zu telefonieren und zu schreiben, weil ich so viel erlebt habe, und er aber daheim nicht. So ähnlich könnte das im ATJ auch sein, und dann erscheint mir die Beziehung, hart ausgedrückt, eher als lästig statt "erfüllend".

Dann gibt es noch spezielle Situationen (die bei mir auch gewesen wäre ;) ) dass sich mein Ex ÜBERHAUPT NICHT für Amerika oder erst Englisch interessiert hat, folglich langweilten ihn auch meine Erzählungen und schwärmereien, das ganze hatte gar keinen positiven Einfluss auf die Beziehung...
Cultureshaker - Wir mischen die Welt auf <3

Bild <--- BLOG

29.03.2011-->GASTFAMILIE...I'm gonna live in sweet California! 8595.72365211676km from home..

**Laura1990**

Re: Wie macht ihr das mit eurem Freund/Freundin in Deutschla

Beitragvon **Laura1990** » 12.06.2011, 20:17

x
Zuletzt geändert von **Laura1990** am 25.03.2015, 15:35, insgesamt 1-mal geändert.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit vorm Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast