Als Returnee fuer EF "arbeiten"

Infos zu EF und alles weitere findet man in diesem Forum.
viccy
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 918
Registriert: 23.05.2004, 15:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NY
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Beitragvon viccy » 28.05.2006, 14:30

us girl hat geschrieben:Hmm, schon möglich.. Aber ich rede von den Interviews für EF. Das ist nen Haufen Arbeit, das ganze ist nicht mal eben mit ein bisschen erzählen getan...EF hat da ziemliche Ansprüche an die Interviewer, denn die sitzen da wirklich jede Woche sau lange.. Erst einmal vor dem Interview ne halbe stunde da sein, dann das interview an sich, und hinterher die Beurteilungen für jeden der Anwesenden schreiben. das ist nicht mal ganz so einfach, wenn da 2 interviewer sind, die dann 9 leute beurteilen müssen... da find ich die bezahlung doch schon angemessen. Aber ich weiß nicht, ob EF auch andere ATS annimmt. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Und ja, es geht EF bestimmt nur um Werbung. EF ist nunmal eine der größten Orgas weltweit und die haben halt ihre ansprüche... na ja, ich werd auf jeden fall versuchen nach meinem ATS für EF zu arbeiten, und das nicht aufgrund der Bezahlung. :wink:


Naja, was glaubst du denn, wie die Auswahlen bei anderen Orgas ablaufen? ;) Normalerweise dauert das ein ganzes Wochenende, man hat nicht nur 9 Bewerber, sondern 4-5 pro Runde, von denen es täglich bis zu 9 gibt ;) Und auch da werden alle Unterlagen vorher ordentlich durchgearbeitet und und und. Ich weiß nun nicht, wie lange das bei EF dauert, aber mir wurde von Bewerbern gesgat, dass e seher wie ein Vertragsgespräch abläuft als wie eine Auswahl. Ist wahrscheinlich aber auch unterschiedlich, je nachdem, welchen Interviewer man erwischt?

Naja, EF hält sich nur durch Werbung, Ansprüche würde ich das nicht nennen ;) Weltweit ist übrigens übertrieben, sie sind ja in recht wenig Ländern vertreten. In Deutschland ist EF recht groß.

Klar ist Bezahlung nett, aber irgendwie erscheint mir das etwas merkwürdig. Aber solange sie dadurch Ehemalige dazu bewegen, sich später zu engagieren, ist das schonmal wenigstens ok. Wobei ich es traurig finde, dass manche (ist jetzt wirklich an niemanden direkt gerichtet!!!) diesen Ansporn brauchen...


Achja, warum ich überhaupt zu diesem Thema gekommen bin:
Ich dachte immer, bei EF gäbe es so ein "Punkte-Programm", wo man die Punkte später einlösen kann (z.B. gegen einen Flug ins Gastland zurück...). Ich hab noch nie was von Bezahlung gehört (ist das neu???). Gibt es diese Punkte nicht mehr oder gibt es die immernoch? Das hat mich etwas verwirrt... Wer weiß da was zu? :)

Benutzeravatar
evAnini
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 526
Registriert: 22.07.2003, 15:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: GIVE/ASSE
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada, SK
Wohnort: Maastricht, Niederlande

Beitragvon evAnini » 28.05.2006, 15:55

Würd gern mal generell wissen welche Orgas so "Gegenleistungen" bringen?
Würd gern bei GIVE mitmachen, aber ich weiß gar nicht wie das funktioniert.
You know that point in your life when you realize that the house that you grew up in isn't really your home anymore? All of the sudden even though you have some place where you can put your stuff that idea of home is gone. [...] You'll see when you move out it just sort of happens one day one day and it's just gone. And you can never get it back. It's like you get homesick for a place that doesn't exist. - Garden State

us girl
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 250
Registriert: 30.03.2006, 16:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, IN, Carmel

Beitragvon us girl » 28.05.2006, 16:52

Doch, das mit den Punkten bei EF gibt es noch, du musst jemanden finden, der dann mit EF ein Jahr ins Ausland geht. Derjenige muss dann deine Referenznummer bei EF angeben. Ich hab auch von einem Mädchen aus meiner Schule die Referenznummer angegeben, sodass sie jetzt einen Gratisflug in die USA bekommt.

Aber noch mal zu der Größe EFs, sorry, aber EF ist in, ich hab grad mal aus Neugier nachgezählt, 35 Ländern vertreten. Also doch ziemlich groß... :D
Ja, EF macht ziemlich viel Werbung, anders würden sie wahrscheinlich auch net über die Runden kommen. Hmm, ich weiß von meinem Freund, der für EF arbeitet, dass da halt jede Woche immer mindestens 3 Leute bei EF für ein Auswahlgespräch sind, und diese Auswahlgespräche finden halt das ganze Jahr statt, selbst in den Ferien. Na ja, ich find ne Bezahlung gut, aber es stimmt, manchmal übertreib EF es, das stimmt. :wink:

Gast

Beitragvon Gast » 28.05.2006, 17:17

Wollt ihr mal wissen, was für eine Arbeit ich bspw. mit dem Auswahlwochenende habe?

Im Vorfeld:
Einladungen, evtl. JuHe/Haus buchen, Essen besorgen, Bewerbungen vorher schon mal durchgucken, wichtige Punkte rausschreiben, Vorbereitungstreffen der Betreuer, ...
(Und allein dafür gehen schon etwa 10 Stunden drauf, nur um mal einen Anhaltspunkt zu geben).
Während des Wochenendes:
etwa 48 Stunden lang für einen Haufen 16-jähriger verantwortlich zu sein ist auch nicht immer einfach.
Und wir hatten schon Auswahlen, bei denen wir nachts bis 2/3 Uhr noch ausgwählt haben (bzw. Vorauswahlen und sowas). Und von den Bewerbern interessiert das keinen, Hauptsache du bist morgens um 8 Uhr wieder fitt und auf der Matte.
Danach:
Eigentliche Auswahl (und da saßen wir auch schon bis 11 Uhr abends zusammen)
Kostenabrechnung, sonstiger Papierkram.

[gilt nicht nur für Auswahlen, auch bei VBs, etc. läuft das ähnlich ab]


Und bei AFS sehe ich da keinen Cent für...Aber dafür kann sich auch jeder Bewerber absolut sicher sein, dass ich immer mein Bestes gebe und das was ich tue einfach nur mache, weil ich Spaß daran habe.

Und trotzdem liebe ich es, und mache es immer wieder auf's neue, kann gar nicht davon ablassen.

Würd gern mal generell wissen welche Orgas so "Gegenleistungen" bringen?

Hehe, bei AFS kann ich dir Spaß als Hauptgegenleistung nennen. Außerdem Weiterbildungen, die dir ganz sicher auch auf beruflicher zukünftiger Ebene verdammt viel bringen.
Und wenn du dich dafür interessierst die Mitarbeit an Projekten, die die Austauschprogramme inhaltlich überarbeiten, du hast also die Möglichkeit konkret an der Ausarbeitung von neuen Programminhalten usw. mitzuarbeiten.

Benutzeravatar
Larinja
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 410
Registriert: 16.01.2006, 17:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: team! * Privat
Jahr: 06/07 * Juli 08
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Neuseeland - Wanaka
Wohnort: Rheinland / Otago, NZ
Kontaktdaten:

Beitragvon Larinja » 28.05.2006, 19:39

Hallo "Gast",

wird dir denn der Aufenthalt bezahlt...also die JH?
.~*~.~*~.(Frodo).~*~.~*~.
Wie knüpft man an, an ein früheres Leben?
Wie macht man weiter, wenn man tief in seinem Herzen zu verstehen beginnt, dass man nicht mehr zurück kann?
Manche dinge kann auch die Zeit nicht heilen.
Mancher Schmerz, der zu tief sitzt, und einen fest umklammert.
.~*~.~*~.(Frodo).~*~.~*~.

Bild
Bild

Anna-Maria

Beitragvon Anna-Maria » 28.05.2006, 19:57

zwar nicht der Gast, aber das kann ich dir auch beantworten:
Selbstverständlich musst du das nicht selbst zahlen:
Anfahrt, Unterbringung, Verpflegung und Materialkosten übernimmt der AFS.
Also hast du an den WEs keine Ausgaben.

Benutzeravatar
Larinja
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 410
Registriert: 16.01.2006, 17:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: team! * Privat
Jahr: 06/07 * Juli 08
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Neuseeland - Wanaka
Wohnort: Rheinland / Otago, NZ
Kontaktdaten:

Beitragvon Larinja » 28.05.2006, 20:42

Ich find das toll...ich wette das ist alles lustich mit den ganzen ats...ich glaub das wär was für mich *g* bin zwar jetzt bei team, weil ich unbedingt nach neuseeland wollte, aber so was tolles macht team ja nicht...
.~*~.~*~.(Frodo).~*~.~*~.
Wie knüpft man an, an ein früheres Leben?
Wie macht man weiter, wenn man tief in seinem Herzen zu verstehen beginnt, dass man nicht mehr zurück kann?
Manche dinge kann auch die Zeit nicht heilen.
Mancher Schmerz, der zu tief sitzt, und einen fest umklammert.
.~*~.~*~.(Frodo).~*~.~*~.

Bild
Bild

Geddy
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 725
Registriert: 18.11.2005, 23:21
Geschlecht: männlich
Organisation: EF
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA- Hector, MN
Wohnort: Kiel, S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon Geddy » 29.05.2006, 15:37

Heyho!
Ich bin zwar auch noch "hopee" aber mich würde das jetz schon interessieren, wie das denn ist, wenn man nachm ATJ ins Camp als Teturnee fährt:
Würde ich dann in den USA bleibn, bis ich halt nachm Camp nach Hause fahr (wovon ich bisher ausging) oder fährt man ca. für einen Monat nach Hause und fährt dann mit den Hopees wieder hin zum Camp für 2 weeks!?! danach klingts hier nämlich so!
Lachen hat keinen Akzent!!

Bild
Bild
http://www.FelixMN.de.vu

Gast

Beitragvon Gast » 29.05.2006, 17:03

Geddy hat geschrieben:Heyho!
Ich bin zwar auch noch "hopee" aber mich würde das jetz schon interessieren, wie das denn ist, wenn man nachm ATJ ins Camp als Teturnee fährt:
Würde ich dann in den USA bleibn, bis ich halt nachm Camp nach Hause fahr (wovon ich bisher ausging) oder fährt man ca. für einen Monat nach Hause und fährt dann mit den Hopees wieder hin zum Camp für 2 weeks!?! danach klingts hier nämlich so!

es geht nicht ums ef camp in den usa. sondern um die arbeit als ehrenamtlicher in deutschland. also wenn du wieder da bist!

Benutzeravatar
MissKiwi
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 740
Registriert: 20.04.2005, 17:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS/-VDA/-AIFS
Jahr: 05/-07/-08
Land: NZ/-Namibia/-USA
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitragvon MissKiwi » 29.05.2006, 22:54

ich finds einfach nur traurig, dass andere orgas ihre returness dafür bezahlen müssen, dass sie mit ihren erfahrungen anderen helfen... Selbst wenn der AFS net Fahrtkosten etc. erstatten würde, würde ich immer noch Ehrenamtlicher sein wollen, weil es einfach Spass macht und es mir persönlich unheimlich so viel gibt.. (war übrigens privat im ausland und bin jetzt ehrenamtlicher bei AFS).
dennoch, betreuer o.ä. zu werden is eine chance, die man net missen sollte (wer ehrlich interssiert is), und ich bin einfach so glücklich, slebst nach meinem ATJ immer noch so aktiv an der sache mitarbeiten kann...
Bild

Bild

Geddy
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 725
Registriert: 18.11.2005, 23:21
Geschlecht: männlich
Organisation: EF
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA- Hector, MN
Wohnort: Kiel, S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon Geddy » 30.05.2006, 15:06

Also EF hält ja immer geheim, wieviel sie bezahlen, aber ich denke net, dass es ein lebenslohn is! Eher eine Art Zeitentschädigung!
Das find ich echt gut! Ich persönlich bin auch jmd., der gerne Ehrenamtlich arbeitet, aber wenn ich dafür noch ne kleine "Zeitentschädigung" kriege find ichs noch besser!
Also Bezahlung würde ich zB ein halbes Jahr 1 std. wöchentlich arbeiten für 100€ net nennen! Aber halt ne großzügige Zeitentschädigung!
Zuletzt geändert von Geddy am 30.05.2006, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
Lachen hat keinen Akzent!!



Bild

Bild

http://www.FelixMN.de.vu

Anna-Maria

Beitragvon Anna-Maria » 30.05.2006, 16:10

Geddy hat geschrieben:Das find ich echt gut! Ich persönlich bin auch jmd., der gerne Ehrenamtlich arbeitet, aber wenn ich dafür noch ne kleine "Zeitentschädigung" kriege find ichs nich besser!


Du weißt schon, dass ehrenamtlich bedeutet, dass man eben kein Geld dafür bekommt, oder?

Geddy
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 725
Registriert: 18.11.2005, 23:21
Geschlecht: männlich
Organisation: EF
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA- Hector, MN
Wohnort: Kiel, S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon Geddy » 30.05.2006, 17:35

Ja, das schon, aber es gibt trotzdem sometimes halt zeitentschädigungsgelder, wenn man sich zB sehr bemüht! Also man das Ehrenamt fast als Beruf ansieht und dann gibts halt sogenannte "Zeitentschädigung" <--- was man aber immernochnet als Lebensunterhalt nutzen kann.... als Nebenverdienst halt!
Klarstellung: Es heißt trotzdem nich, dass ich für jedes Ehrenamt bezahlt werde (-n will)!!!!
Ich wollte des nur anmerken!
Lachen hat keinen Akzent!!



Bild

Bild

http://www.FelixMN.de.vu

Laris45
wohnt im Forum
Beiträge: 2118
Registriert: 14.03.2004, 21:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA/DCB | VIA | IAESTE | priva
Jahr: 04-05|08-09|11
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile | Kirgistan | Serbien | Guatemala
Wohnort: (D) Dortmund | (CHI) Punta Arenas | (KG) Bischkek | (SRB) Belgrad | (GUA) Guatemala
Kontaktdaten:

Beitragvon Laris45 » 30.05.2006, 17:49

Geddy hat geschrieben:Ja, das schon, aber es gibt trotzdem sometimes halt zeitentschädigungsgelder, wenn man sich zB sehr bemüht!


also mal ganz ehrlich:
ich finde Anna-Maria bemüht sich sehr, und steckt bestimmt seeeeeeeeehr viel zeit in ihre ganzen AFS-Aktivitäten. So habs zumindest ich mitbekommen!

Anna-Maria, ich finds klasse, wie du das alles neben der Schule noch schaffst! Respekt!
(wollte ich nur mal anmerken! :D)
Insomne en Kassel - Elisabeth, wir sind die schlaflosen Königinnen!
Temprano en Göttingen - Früh aufstehen macht Spaß, aber nicht ins Bett gehen noch mehr, oder? Ja schon, Kerstin! - Verschollen im tiefen, dunklen Wald!

Ich bin ein T und ein E - man sind wir inzwischen alt...

Austauschjahr in Chile 04/05
weltwärts nach Kirgistan 08/09
Die Welt und die Lara mittendrin

DasAennchen
wohnt im Forum
Beiträge: 2087
Registriert: 02.11.2003, 12:39
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances (Aspect)
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA/Alabama-Huntsville
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DasAennchen » 30.05.2006, 17:57

Wie nett...die armen EF-ler werden hier runtergemacht....
Ich arbeite auch EHRENAMTLICH für Eurovacances und bekomme kein Geld dafür...ich mache das, weil es mir Spaß macht und weil ich anderen etwas mitgeben will, nachdem ich soviel bekommen habe...
Aber wenn nun eine Orga Geld bezahlt (und ich bin mir sicher, niemand wird reich damit) und man es wagt, es zu machen :wink: , dann ist das doch ok...ich würde auch für Geld weitermachen (hergott, bin ich ein schlimmer Mensch :mrgreen: )...aber ich mache es auch gerne ohne Geld...
Tut doch nicht so, als könntet ihr das Geld nicht auch brauchen, die meisten haben keine wohlhabenden Eltern...und es ist nunmal ein Zeitaufwand, den man auch zum Arbeiten nützen könnte...ach was rede ich hier rum, jeder soll das machen wie er will, solange es aus ideellen Beweggründen ist...klar besteht die Gefahr, dass nicht, aber besteht dich nciht auch bei YfU?? Ich meine, eine Woche VBT, das bedeutet eine Woche keine Schule...von dem Punkt mal...
Ich werde nicht bezahlt und werde es vermutlich auch nie werden...who cares?? I don't!

An alle Ehrenamtlichen ( ich denke auch, dass das etwas eng gefasst werden muss, nämlich keine "Zeitentschädigung) und alle, die für ihre ORga arbeiten: "Cool, dass ihr etwas weitergebt!!"

Mein cent :D
lg, Anna
at some point you learn to accept the fact that the people you wish wouldn't change, do. goodbyes hurt, but only mean forever if you let them, pictures never replace being there & nothing lasts forever, but you also learn to laugh until your stomach hurts. act so crazy people think you're high & live for the days with your best friends, just having fun because life's too short to worry about change.


Social Media

       

Zurück zu „EF“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast