alter EF-Thread

Infos zu EF und alles weitere findet man in diesem Forum.

Was ist eure Erfahrung mit dieser Organisation?

hab gutes gehoert
38
14%
hab gutes erlebt
53
19%
hab schlechtes gehoert
148
53%
hab schlechtes erlebt
27
10%
kenn ich nicht
14
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 280

Benutzeravatar
Stefan
Da Chef
Beiträge: 3619
Registriert: 23.01.2002, 01:00
Geschlecht: männlich
Organisation: Give
Jahr: 96/97
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WI
Wohnort: München
Kontaktdaten:

alter EF-Thread

Beitragvon Stefan » 27.08.2002, 08:49

In diesen Thread bitte Diskussionen zu EF.

Welche Vorteile oder Nachteile hat EF, kann man die Organisation empfehlen, welche Erfahrung hast Du gemacht. Welche Fragen hast Du zu dieser Org.
Zuletzt geändert von Stefan am 24.08.2005, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.

drischkopp

keine supererfahrung

Beitragvon drischkopp » 13.09.2002, 23:13

ich bin grad mit ef in kanada und bin ehrlich gesagt recht enttaeuscht von der organisation. das zweiwoechige vorbereitungscamp war geil. das lag aber nicht an ef, sondern an den leuten, die ich da getroffen hab. mit meiner gastfamilie hab ich auch echt glueck gehabt, aber viele aus dem camp haben nicht diese erfahrung gemacht und sind im moment sehr ungluecklich. die lokalen mitarbeiter kuemmern sich auch kaum um einen. einem schueler, der seine familie wechseln wollte, wurde sogar geagt, dass ef normalerweise nicht die familie wechselt.. diese information kam ein wenig zu spaet.
ich selbst hab mir im camp eine recht ernste verletzung zugezogen; die betreuer hat das zuerst gar nicht interessiert. als sich dann einige leute fuer mich eingesetzt haben, wurde ich schliesslich irgendwann (meiner meinung nach viel zu spaet) ins krankenhaus gebracht. mir wurde dann ein rollstuhl beschafft und dann waere ich wieder auf mich allein gestellt gewesen, haetten mir die anderen camper nicht geholfen.
besser auf eine andere organisation ausweichen, auch wenn der preis zuerst verlockend ist. die betreuer gibt es angeblich irgendwo, aber gesehen hat sie eigentlich noch keiner.

dafdsa

Beitragvon dafdsa » 14.09.2002, 00:08

Hi!

Ich hoffe, es geht dir wieder besser!
Ich hatte erst kürzlich mit einer ehemaligen austauschschülerin gesprochen, die mit ef in england war. Die ist aber nach einem halben jahr wieder zurückgekehrt. Die haben sich auch nicht um sie gekümmert und ausserdem gabs in england nicht mal nen büro von ef! sie mussten auf holland telefonieren, wenn sie probleme hatten oder zum betreuer. Der kümmerte sich leider auch nicht um die schüler! Nein, eine austauschschülerin musste sich sogar selbst eine gastfamilie suchen! ausserdem hat die gastfamilie gemeint, würden sie sowieso zu wenig geld bekommen für sie!
Na toll!
ich hoffe, das passiert dir nicht!

einen schönen aufenthalt noch!

Jule

Beitragvon Jule » 14.09.2002, 01:30

Hi!!
Also ich bin gerade mit EF in den USA und muss sagen, das es mir eigentlich ganz gut geht. Mein betreuer kuemmert sich echt um mich und so. Ich war ja erst ne Woche bei ihr, da es mit meiner Familie nich geklappt hat, das lag aber nich an EF. Jedenfalls fahr ich naechstes Wochenende auch mit meinem Betreuer und anderen Austauschschuelern nach Chicago. Sie kuemmert sich echt.

Ich wuerd sagen, das es mit EF ne Glueckssache is. Du kannst Glueck habe und alles ist super, aber auch Pech und alles is einfach nur shit.

Muss jeder selber wissen was er macht.

Bye Jule

Ðevilcooker

Beitragvon Ðevilcooker » 14.09.2002, 08:06

Ich kann dazu nur ergaenzen, dass es mit der Glueckssache an EF liegt, die sind sehr schlecht organisiert. Ich war letztes Jahr drei wochen in Egland mit denen und als wir ankamen, mussten wir erst stunden auf unsere gasteltern warten, weil die total andere informationen bekommen haben. auch eine rundfahrt am ende durch London fiel flach, weil die Orga nen Anruf zu der Busfirma versaeumt hat. Es gab noch andere Sachen, wie zB. das Hotel, in dem wir 2 tage in London waren (eher "Hotel" als Hotel, selbst auf der Klassenfahrt in Tschechien sah's besser aus) und noch einige Aktivitaeten, die wegen schlechter Zeitorganisation flach gefallen sind.
Nach England wuerde ich mit EF auf keinen Fall gehen, da hab ich schon die schlimmsten Horrorstories gehoert, und nach meinen 3 wochen konnte ich mir das auch vorstellen. In den USA haengts halt davon ab, ob man Glueck mit den Betreuern hat.
Man muss sich halt ueberlegen, ob man fuer diesen Austausch, dieses Erlebnis wirklich auf gut glueck setzen will...

Steffi

Beitragvon Steffi » 05.10.2002, 19:27

Hi!
Ich war diesen Sommer zwar nur 3 Wochen mit EF in England, aber schlechter hätte die organisation eigentlich gar nicht sein können. Zum Glück hatte ich ne super Gastfamilie! 2 Leute mussten 3 Mal die Familie wechseln!! Die haben`s sogar fertig gebracht, nen Asthmatiker mit ner Katzenalergie in ne Raucherfamilie mit Katzen zu geben (das führte dann zu seinem 3. Wechsel). Ich kann nur allen von EF abraten, denn wenn die nicht mal 3 Wochen organisieren können, kann ich mir nicht vorstellen, dass es bei nem Jahr klappt!!
Viele Grüße
Steffi

Lulu

Beitragvon Lulu » 05.10.2002, 20:00

http://members.aol.com/againstef/index.htm

Das sagt alles!!

Meine persönlichen Erfahrungen waren auch ZIEMLICH SCHEISSE!!

kitcia

Beitragvon kitcia » 08.11.2002, 05:01

hio leutz!
also ich muss sagen das das ich das ein bissel uebertrieben find, was ihr so schlecht ueber ef schreibt, ich mein die sind ein bissel unorientiert aber ich muss sagen das mir das camp in bosten super gut gefallen, und auch mein ice und rc sind super nett und ueber meine gastfamilie kann ich mich auch net beklagen, ich mein, meine gastmutti ist ein ice und erzaehlt mir so ein bissel was sie von ef net so toll find aber im grossen und ganzen sind die doch wirklcih net und ich kann euch echt net verstehen, von lulu die "beweismittel" scheinen vielleicht ein bissel zu schlimm fuer den ersten augenblick, vielleicht nur scheiss betreuer im letzten jahr gehabt, aber ich kann dazu ja net viel sagen, war ja net dabei, naja, wollt nur mal sagen, das es mit ef net immer so schlecht ist, wie ihr das so beschreibt, ich mein ich hab schon ein paar schlecht sacehn uber ef austauschjahre gehoert bevor ich da eingetreten bin, aber naja... das klang alles net so danach das ef da fuer immer verantwortlich war... denkt einfach drueber nach ob das auch bei anderen org vorkommt und wie oft und ihr muesst ja net mit ef fahren, wenn's euch net gefaellt
ach eins noch, ich find ef-selbsthilfegruppen ein bissel zu uebertrieben.. aber na jutt.. :smoker:
baba Ute

C.O.S

Interessiert eh keinen

Beitragvon C.O.S » 09.11.2002, 00:41

Nun ja ich find es auch ein bischen uebertrieben was hier steht.
Eigentlichhat bei mir alles gut mit EF geklappt, das Camp(Boston),meine Gastfamilie(oder Arrivel Familie fuer die ersten 3 Monaten (bin immer noch bei denen (und die werden naechsten Dienstag umziehen und es wurde noch keine Familie gefunden und so weiter.
Das einzige gute von der Organisation hier in Texas ist eigentlich nur die Betreuung des IEC oder RC(eine Person fuer mich).
ACH JA UND ICH KENNE EIN MARKUS AUS DEM CAMP(KENTUCKY) (suedlaendisch aussehender Typ, breakt,und hoert tuerkischen Rap(was sehr gut ist).

POSITIVES
-faellt mir nix ein(ich mein die Betreuer sind hier nett(das hat aber nix mit EF zu tun sondern mit den Leuten selber)
NEGATIVES
-schlechte Organisation zB hatte ist bei einer anderen Austauschschuelerin alles schiefgegangen Probleme beim Hinflug, keine Familie etc etc

Ðevilcooker

Beitragvon Ðevilcooker » 09.11.2002, 00:52

der typ heisst marius und hoert niemals rap...
macht aber nix...

Ðevilcooker

Beitragvon Ðevilcooker » 10.11.2002, 07:05

@kitcia

ich musste das mal rausnehmen, weil es nich mehr so richtig hier reingehoerte(und ich will ja nicht, dass gross Stefan mit mir schimpft :roll: )

das ganze is jetzt hier zu finden

C.O.S

Beitragvon C.O.S » 10.11.2002, 17:22

Sorry, dann hab ich mich wohl verlesen. :mrgreen:
Nun ja vielleicht mein ich dann halt Marius aber bin mir net so sicher.
egal
SORRY :roll:

Ðevilcooker

Beitragvon Ðevilcooker » 11.11.2002, 00:26

guck im post EF camp in Boston im Chit Chat, da is ne photo gelinkt und ne beschreibung dazu...

C.O.S

Beitragvon C.O.S » 12.11.2002, 03:45

Ich hab mein fehler erkannt!!!
BOSTO CAMP ist fuer dich Bryant???
ICh dachte du meinetest "Norwich" wo ich war

Kennst du eine Lehrerin(iec) im Bryant Camp

ELLEN ESTES aus TEXAS

Wenn ja was haelst du von ihr???(ist meine Host-Mum)

Ðevilcooker

Beitragvon Ðevilcooker » 12.11.2002, 05:49

guck ma auf meine orga, ich war nie in dem camp...
nur mein kumpel eben...


Social Media

       

Zurück zu „EF“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast