Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Meinungen und Erfahrungen zu YFU, sowie andere Forenmitglieder, die mit YFU fahren, findest Du in diesem Forum.

Moderator: little dorky

Was ist deine Erfahrung mit YFU?

hab gutes gehört
270
48%
hab gutes erlebt
189
34%
hab schlechtes erlebt
52
9%
hab schlechtes gehoert
24
4%
kenn ich nicht
28
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 563

Cici08
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 267
Registriert: 27.09.2009, 17:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 10/11
Land: USA, Omaha, Nebraska

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon Cici08 » 01.12.2010, 02:39

Ich kann mich dem Beitrag über mir nur anschließen.

Mein YFU-USA Komitee/Regionsgruppe/whatever ist supi!

Mein Area-Rep ist auch ganz toll, auch wenn meistens mein Gastvater mit ihm
spricht, weil die beiden zusammen arbeiten
(ich habe aber auch keinerlei Probleme mit meiner Gastfamilie)

Benutzeravatar
sulamith
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 130
Registriert: 13.09.2009, 20:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Jahr: 10/11, 13-16
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Dänemark, Søndersø/ Odense

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon sulamith » 18.02.2011, 19:34

Same here. :up:
YFU Dänemark ist wirklich super, ich habe 2 Kontaktpersonen vor Ort (Junior- und Senior-KP), und das Büro ist organisiert und erreichbar.
Ist bei DK sicher auch einfacher als in den USA ;) , aber ich finds einfach toll und angenehm, dass ich das Gefühl haben darf, dass meine Orga da ist, wenn ich sie brauche, und deshalb mein ATJ voll und ganz genießen kann :)
YFU rockt :rollsmily:
***************************************************************************************************

Bild
.
Danke, Mira! :mrgreen:

nobuko

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon nobuko » 13.03.2012, 13:12

YFU Deutschland finde ich super.
Allerdings war ich von meinem Area-Rep in den USA etwas enttäuscht. Das möchte ich jetzt aber auf gar keinen Fall auf YFU schieben und mein Area-Rep war auch sympathisch und alles, aber wenn ich ihn mal wirklich gebraucht habe, hat er sich erst Wochen danach gemeldet - nach dem ich alles schon runtergeschluckt habe und nicht mehr wirklich Lust hatte nochmal irgendjemanden mit meinem Problem zu nerven. Ich habe es dann irgendwann mit dem Area-Rep aufgegeben, weil das öfter vorgekommen ist und meine Gastfamilie hat die Probleme auch nicht mehr vor dem Area-Rep angesprochen. Irgendwie hatte ich da richtig Pech, denn die Kommunikation zwischen mir meinem Area-Rep und meiner Gastfamilie war ziemlich daneben. Ich habe mich im Großen und Ganzen nicht betreut gefühlt, wenn ich es gebraucht hätte und das habe ich aus Respekt nicht oft getan, obwohl ich es öfter hätte tun sollen.

Benutzeravatar
eisvogel
gehört zum Inventar
Beiträge: 1362
Registriert: 11.01.2009, 13:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 9/10, 12/13, 15
Land: Lettland...Dänemark...Türkei

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon eisvogel » 04.05.2012, 14:41

Wenn man mal wieder etwas Abwechslung braucht, oder neue Leute kennenlernen will, dann sind irgendwelche YFU Tagungen/Seminare/Treffen eifnach perfekt :lol: .
Das Austauschjahr hat sich schon alleine deshalb gelohnt!
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man noch was Schönes bauen!

Fredde

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon Fredde » 21.05.2012, 20:39

YFU lohnt sich allein schon wegn der vbt :jumper:

Benutzeravatar
Kakiku
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 123
Registriert: 03.11.2011, 19:09
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2013/2014
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon Kakiku » 21.07.2012, 13:43

Ich weiß nicht wie andere Organisationen das machen, aber ich finde es super das YFU einem mit der Einladung zum AWG auch ne genaue Wegbeschreibung gibt und welche Linien dorthin fahren^^
Bild

Benutzeravatar
Lapiris
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 437
Registriert: 26.01.2012, 20:52
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon Lapiris » 22.07.2012, 15:19

Kakiku hat geschrieben:Ich weiß nicht wie andere Organisationen das machen, aber ich finde es super das YFU einem mit der Einladung zum AWG auch ne genaue Wegbeschreibung gibt und welche Linien dorthin fahren^^

Kann ich dir nur Zustimmen! nur eine klitze kleine kritik... auf dem vorgeschlagenem Parkplatz war Kirmes also konnte man dort nicht parken und sowas weiß man ja eig. im vorraus. :P aber sonst super!
Bild<--Mein Blog
12.04.2012 Weltentdecker vs. Bagpacker - BT # 24.06.2012 Auswahlgespräch YFU # 22.07.2012 Angenommen YFU
„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.“
Euer Jan-Paul

Benutzeravatar
SoHitae
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 434
Registriert: 24.04.2012, 16:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: Südkorea
Wohnort: Münster :)

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon SoHitae » 27.07.2012, 19:57

Lapiris hat geschrieben:Kann ich dir nur Zustimmen! nur eine klitze kleine kritik... auf dem vorgeschlagenem Parkplatz war Kirmes also konnte man dort nicht parken und sowas weiß man ja eig. im vorraus. aber sonst super!


Warum hast du mich nicht gefragt, ich wusste doch das da Kirmes war (und ich denke YFU weiß nicht, auf welchen Parkplätzen wann Kirmes sind :D)

Das mit der Wegbeschreibung find ich auch super und bis jetzt haben YFU mich noch nicht enttäuscht, ich hoffe das es in meinem ATJ genauso gut laufen wird (bzw in der restlichen vorbereitungszeit auch :D)
BildBild
↑Blog:) || 21.05.12 Beworben!; 23.06.12 AWG in Münster!; 13.07.12 ANGENOMMEN!; 29.01.13 Gastfamilie!; 21.02.13 Abflug!; 05.09.13 Heading Home!
☆ Von Saki (슈퍼엄마) ernannte 슈퍼딸. ☆ Tumblr!:D


그 순간 인생은 빛났다.

Benutzeravatar
Lapiris
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 437
Registriert: 26.01.2012, 20:52
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon Lapiris » 27.07.2012, 20:13

war aber auch gut das da Kirmes war :P sonst hätten wir ein stück laufen müssen. Also haben wir einfach in so nem Mini park Haus mit 2 Etagen ca. 50m von YFU entfernt geparkt :P
Bild<--Mein Blog
12.04.2012 Weltentdecker vs. Bagpacker - BT # 24.06.2012 Auswahlgespräch YFU # 22.07.2012 Angenommen YFU
„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.“
Euer Jan-Paul

Nadi
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2012, 18:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2013/2014
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Freudenstadt

YFU ja oder nein?

Beitragvon Nadi » 30.07.2012, 19:03

Hallo also ich habe von YFU eine Zusage und war mir total sicher das ich unbedingt mit YFU in die USA will weil ich nur gutes gehört und gelesen hab aber jetzt hab ich mir mal den Thread mit den Meinungen undso zu YFU durchgelesen und da hatten ja viele total pech mit ihren Area Reps und mit ihren Gastfamilien und das sie erst ein paar Tage vor ihrem Abflug von ihrer Familie erfahren haben.
Bin total am verzweifeln ob ich vielleicht doch mit ner anderen Orga fahren soll :( Kann mir jemand irgentwie helfen?

_icecream_
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 175
Registriert: 08.09.2011, 20:03

Re: YFU ja oder nein?

Beitragvon _icecream_ » 30.07.2012, 19:10

Nadi hat geschrieben:Kann mir jemand irgentwie helfen?

Auch wenn ich nicht mit YFU unterwegs war, eine sehr gute Freundin war es und hat ihre Familie auch erst kurz vorher gekriegt. Sie hatte dennoch eine echt super Familie. Dass es mit der Familie oder den Betreuern nicht so gut klappt, kann dir bei jeder Organisation passieren... von daher traue einfach deinem Gefühl!

Benutzeravatar
Yaviel
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 131
Registriert: 15.03.2012, 20:24
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS <3
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Argentinien
Wohnort: Berlin

Re: YFU ja oder nein?

Beitragvon Yaviel » 30.07.2012, 19:29

_icecream_ hat geschrieben:
Nadi hat geschrieben:Kann mir jemand irgentwie helfen?

Auch wenn ich nicht mit YFU unterwegs war, eine sehr gute Freundin war es und hat ihre Familie auch erst kurz vorher gekriegt. Sie hatte dennoch eine echt super Familie. Dass es mit der Familie oder den Betreuern nicht so gut klappt, kann dir bei jeder Organisation passieren... von daher traue einfach deinem Gefühl!


Genau!
Ich bin in letzter Zeit auch von einigen Berichten verunsichert worden, aber so sachen kommen überall vor !!!
Das kann man einfach nicht vorraussehen...
Die Straße gleitet fort und fort,
Weg von der Tür, wo sie begann,
Weit überland, von Ort zu Ort,
Ich folge ihr, so gut ich kann.
Ihr lauf ich raschen Fußes nach,
Bis sie sich groß und breit verflicht
Mit Weg und Wagnis tausendfach.
Und wohin dann? Ich weiß es nicht.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon Orava » 30.07.2012, 21:19

Hey Nadi,
sagmal, du weißt doch, dass man nicht gezwungen ist, ein Austauschjahr zu machen?
Sorry dass ich das jetzt so sage, aber erst machst du dir extrem viele Sorgen um die Finanzierung. Dann fragst du nach allgemeinen Nachteilen eines Austauschjahrs. Dann glaubst du, warum auch immer, man könne ja vielleicht die Gastfamilie nicht wechseln. Jetzt fragst du dich, ob YFU nicht vielleicht eine schlechte Organisation ist?!

Kann es sein, dass das nicht an YFU liegt, sondern dass du einfach selbst krass an deiner Eignung fürs Austauschjahr zweifelst, und eine Rechtfertigung suchst, das ganze ohne schlechtes Gewissen wieder abzublasen?

Falls das der Fall sein sollte: Du musst nicht ins Austauschjahr gehen. Niemand muss das. Denk mal ein bisschen drüber nach, hör auf dein Gefühl, und wenn du es nicht machen willst, dann gib den Platz zurück. Niemand hasst dich dafür oder lacht dich dafür aus.

Oder weißt du mittlerweile, dass deine Eltern es nicht zahlen werden und versuchst es dir durch das "Nachteile-Sammeln" leichter zu machen?

Falls du dir diese ganzen Fragen wirklich aus Neugier stellt: Entspann dich mal! Man muss auch nicht alles lesen, was so im Internet steht. Du wirst dann bei YFU auch noch eine einwöchige Vorbereitungstagung haben, auf der alle möglichen und unmöglichen Fragen geklärt werden.


Und noch was zum Abschluss: Könntest du vielleicht aufhören, für jese Frage ein neues Thema zu erstellen? Das war das vierte Thema, das du in den letzten Tagen erstellt hast. Das ist so nicht gedacht ;) Deine Fragen passen auch wunderbar in die schon vorhandenen Themen. Vielen Dank ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
NextMonday
gehört zum Inventar
Beiträge: 1017
Registriert: 20.09.2010, 17:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 11/12
Land: Argentinien

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon NextMonday » 04.08.2012, 00:04

Okay ich bin jetzt Returnee und muss sagen, ich bin weder enttäuscht noch positiv von YFU überrascht. YFU Argentinien ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei, aber als ich Probleme hatte, wurde mir direkt vom Büro aus geholfen und durfte auch schnell meine Gastfamilie wechseln. Mein erster Area Rep war wirklich nicht gut, hat weder auf Anrufe noch SMS reagiert (sie wurde vorher von AFS rausgeschmissen ;)), dafür hatte ich richtig viel Glück mit meinem zweiten. Und YFU Deutschland ist wirklich gut, aber ich glaube es gibt wenige, die das nicht sagen :)
Bild
EIN JAHR ARGENTINIEN
CULTURESHAKER Bild

Benutzeravatar
Kathii1908
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 195
Registriert: 09.08.2009, 21:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU AUSTRIA
Jahr: 2010/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Michigan :)
Wohnort: Knittelfeld (Ösi-Land)
Kontaktdaten:

Re: Meinungen, Lob & Kritik zu YFU

Beitragvon Kathii1908 » 04.08.2012, 16:23

Als Returnee kann ich der vorigen Posterin auch nur Recht geben. YFU daheim (in meinem Fall Österreich) ist und bleibt klasse (zumindest was ich von meiner eigenen Vorbereitung auf's ATJ sagen kann). Wie es dann drüben ist (egal wo) ist immer unterschiedlich. Es liegt eben an den verschiedenen Persönlichkeiten. Noch dazu gibt es nicht unendlich viele Leute die sich freiwillig als Area Reps melden, daher muss man nunmal die nehmen die man kriegt. Wenn alle Stricke reißen und du absolut mit deinem Area Rep nicht klar kommst, kannst du dich eh bei YFU daheim melden und sie kümmern sich drum. Der Area Rep sollte halt nur der erste Ansprechpartner sein. Ich kann auch nachvollziehen, dass er das manchmal nicht sein wird (war bei mir selbst so), aber irgendwer von YFU wird sich immer kümmern :)

Viel Erfolg :)
Bild

Weltenbummler 2010/11 - Ready to rise!
Bild


Social Media

       

Zurück zu „YFU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast