Isländisch

In diesem Forum kannst Du in einer Fremdsprache schreiben und so die Sprache Deines Austauschlandes kennenlernen oder drinbleiben ;)
Christina00
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 149
Registriert: 20.04.2006, 19:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island, Reykjavik
Wohnort: Walding,OÖ/Österreich
Kontaktdaten:

Isländisch

Beitragvon Christina00 » 10.05.2006, 18:59

kann mir jemand sagen, wie man auf der Tastatur auf eine andere Sprache umschaltet, mit anderen Buchstaben?????
hab keine, wie das geht????
:roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

hab heute die Unterlagen zu Islandisch bekommen..
di Sprache ist vielleicht super...
hmmmm.....freu mich schon!!!!!!!!!
Bild

Bild

"Look on the bright side of life"

Jezz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 366
Registriert: 15.03.2002, 01:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA

Beitragvon Jezz » 11.05.2006, 08:15

Hey, also vielleicht eine runterladen? Google mal dazu. :D
"Are you eating Chinese takeout or are you dining in Beijing? It's up to you." http://www.yfu.de

Álfadís
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 219
Registriert: 07.06.2006, 20:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island
Wohnort: Essen

Beitragvon Álfadís » 07.06.2006, 20:38

Ich hab zwar nich wirklich ne Ahnung, wie man die gesamte Tastatur umstellt, aber es gibt Codes, die man zusammen mit Alt Gr eingibt und dann kommen die islaendischen Spezialbuchstaben raus. Ich wuerd dir auch nich unbedingt raten, deine Tastatur komplett umzustellen, weil du dann sehr durcheinanderkommen wirst, die islaendische Tastatur is naemlich schon sehr anders.

Aber ganz abgesehn davon wuensch ich dir ganz furchtbar viel Spass beim Lernen. Islaendisch macht super Spass (obwohl die Grammatik ne Sache fuer sich is...*g*).
Gangi þér vel á Íslandi.

~Ly~

Beitragvon ~Ly~ » 16.10.2006, 17:50

Ist schon eien super sprache, isländisch. aber ich hab auch ein flair für nordische sprachen (jeg elsker norge og jag älskar sverige) aber isländisch, wär ja auch toll...

Olé
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 585
Registriert: 19.07.2006, 18:51
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Norwegen/Rong "bei" Bergen
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Olé » 27.10.2006, 17:58

Soweit ich weiss ist geschriebenes Islændisch die Sprache die dem Urnordischen (Norrønsk) am næchsten von allen nordischen Sprachen kommt.
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefuehl!

Bild

roessie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 114
Registriert: 26.10.2006, 13:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island
Wohnort: selfoss/kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon roessie » 01.11.2006, 11:05

ist doch auch irgendwie klar die sprache hat sich ewigkeiten nicht geændert weil sie ja nun mal nur auf einer kleinen insel jwd gesprochen wird. und nicht umsonst ist islændisch eine der æltesten sprachen die noch in ihr beinahen urform ganz normal benutzt wird. und die sprache ist einfachklasse wenn auch leicht schwirig. :!:

Olé
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 585
Registriert: 19.07.2006, 18:51
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Norwegen/Rong "bei" Bergen
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Olé » 01.11.2006, 14:30

Das sie schwierig ist merk ich bis hier ;)
Wir machen in Norsk gerade norrønt was eben fast das gleiche ist. Ich versteh kein Wort... aber die Norweger kønnen es einigermassen uebersetzen. Die Hoffnung ist also noch nicht verloren ;)
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefuehl!



Bild

roessie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 114
Registriert: 26.10.2006, 13:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island
Wohnort: selfoss/kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon roessie » 01.11.2006, 15:23

es sind eigentlich weniger die woerter die mir probleme machen sonder es sind die vielen form es gibt echt fuer alles ne andere form und die Vokalænderungen im wort wenn man die endungændert :totenkopf:
und dann sagen die islænder immer es wir alles so gesprochen wie geschrieben nix da es wir alles nur genuschellt und du musst immer raten was sie sagn aber wenigstens gib es keine hoefflichkeitsform das wære reinermort (also es gibt sie schon aber sie wird nicht benutzt)

Olé
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 585
Registriert: 19.07.2006, 18:51
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Norwegen/Rong "bei" Bergen
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Olé » 01.11.2006, 15:48

Stimmt, so ists im Norwegisch auch -also mit der Høflichkeitsform.
Norrønt hat auf jeden Fall auch mindestens das schwierigkeitsniveau von LAtein... von der Grammattik her.
NAje. Die bløde Nuschelei. In Norwegen sind die Dialekte auch wie Tag und nacht. In Bergen faucht man das r in Oslo rollt man es. Und ueberhapt herrscht in diesem Land eigantlich ein Babylonisches Dialektchaos. Wenn ich die Leute in Bergen verstehe dann heisst das noch lange nicht, dass ich bei jemandem aus Trondheim auch nur ein Wort mitkriege... :mrgreen:
Es dauert so immer 5 Minuten bis ich mich an den Dialekt gewønt habe und dann versthe ich das meiste auch...:)
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefuehl!



Bild

Álfadís
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 219
Registriert: 07.06.2006, 20:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island
Wohnort: Essen

Beitragvon Álfadís » 01.11.2006, 17:08

Na Dialekte gibts ja im Isländischen, Gott sei Dank, nich. Also jedenfalls sind sie nich stark, aber es gibt schon irgendwie kleine Unterschiede. Leute in Akureyri sprechen z.B. schon n bisschen anders als die in den Ostfjorden.
Aber @ roessie: red dir einfach ein, die ganzen formen und endungen und so wären total logisch, dann baut sich irgendwann in deinem kopf ne logik dafür auf und es wird einfacher...fand ich damals jedenfalls. jetz krieg ich ständig von meinen schülerinnen gesagt, ich hätt einen an der klatsche, wenn ich ihnen erzähle, dass diese und jene endung doch aus diesem oder jenem grund einfach logisch sei... :mrgreen:
Ísland er klakinn minn!

Best að vera íslendingur, allt annað er bara rugl!

roessie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 114
Registriert: 26.10.2006, 13:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island
Wohnort: selfoss/kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon roessie » 01.11.2006, 18:08

ich glaub man muss sich beim ganzen islændisch einreden dass es ihregend einen grund dafuergibt das man es so mach wie man es macht.
ich versuch mir die sachen ueberparralenen im latein und deutschen zu merken oder ich red mir halt ne logik ein irgenwie gehts immer und wenn ich die form nich weiss wird einfach in den blauen dunst geraten. kann gut gehen oder auch nicht. ich hoffe mal irgendwann hat man das so im gefuehl wann man welche form nimmt.
das mit den dialekten kann ich bestetigen in suedisland wird etwas anders gesprochen als in nordisland die benutzten einfach andere woerter.
is das bei euch auch so dass ihr mænner besser verstht als frauen?

@álfadís wo gibst du denn islændisch unterricht?

Olé
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 585
Registriert: 19.07.2006, 18:51
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Norwegen/Rong "bei" Bergen
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Olé » 01.11.2006, 22:35

Also, ich hoffe ihr habt nichts dagegen, wenn ich als Norweger hier n bisschen was reinschreibe, aber bei uns ist im Thread im Moment nicht gerade die Hølle los und die Nordischen Sprachen faszinieren mich gerade total.
Ich dachte erst, dass ich Mænner besser verstehe als Frauen, aber das lag einfach daran, dass mein Gastvater einen Vestlandsdialekt spricht, und meine Gastmutter einen Østlandsdialekt. Es ist einfach so, dass die Dialekte um den Oslofjord meiner meinung nach fuer Deutsche schwieriger zu verstehehn sind weil die Aussprache da einfach anders ist. Im Vestland vergewaltigt man das "R" z.B eher wie das "ch" in "Kuchen" und das kommt dem Deutschen einfach næher als es wie bløde zu lllrrrrrrollen. :mrgreen:
Mittlerweile verstehe ich Frauen (wenn sie denn einen humanen Dialekt sprechen = Vestland) eigentlich besser - vielleicht, weil sie sich auch meht Muehe geben deutlich zu sprechen...
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefuehl!



Bild

roessie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 114
Registriert: 26.10.2006, 13:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island
Wohnort: selfoss/kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon roessie » 01.11.2006, 23:53

mit dem r rollen hab ich immer probleme aber man gewoehnt sich dran ich glaube dass mænner irgendwie langsamer sprechen wenn sie so normal reden.

Olé
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 585
Registriert: 19.07.2006, 18:51
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Norwegen/Rong "bei" Bergen
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Olé » 02.11.2006, 12:19

Ja, vielleicht. Aber ich hab mich schon entschieden, das Vestlands-r zu benutzen. Ist einfach einfacher. Und das fauchen krieg ich eher auf natuerliche weise hin als das fauchen
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefuehl!



Bild

Álfadís
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 219
Registriert: 07.06.2006, 20:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Island
Wohnort: Essen

Beitragvon Álfadís » 02.11.2006, 18:56

Ich hab nich wirklich nen Unterschied zwischen Männern und Frauen rausgehört. Aber in den Ostfjorden nuschelt man sowieso ziemlich, da kommts auf sowas auch nich mehr an.
@roessie: Ich gebe privaten Unterricht. Hab vor einiger Zeit in nem Islandforum nen Eintrag von ner jungen Frau gelesen, die nach Angeboten für Isländischunterricht suchte und die auch noch in meiner Nähe wohnt und hab ihr dann angeboten, sie zu unterrichten. Und ne Woche später waren wir dann zusammen auf nem Stammtisch von so Islandfreunden (organisiert von Leuten aus dem Geysir-Forum) und da waren dann noch 3 weitere Frauen, die was lernen wollten. Jetz hab ich hier ne lustige 4er-Truppe von denen alle mehr oder weniger oft in Island Urlaub gemacht haben und total islandverliebt sind und den bring ich die Sprache bei. Macht sehr viel Spass und is für mich erstens ne gute Möglichkeit die Sprache aufrecht zu erhalten (abgesehn von meinen Telefonaten "nach Hause") und dazu n prima Nebenjob. :mrgreen:
Ísland er klakinn minn!



Best að vera íslendingur, allt annað er bara rugl!


Social Media

       

Zurück zu „Sprachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast