Ist jemand zweisprachig aufgewachsen?

In diesem Forum kannst Du in einer Fremdsprache schreiben und so die Sprache Deines Austauschlandes kennenlernen oder drinbleiben ;)
Joulupukki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 885
Registriert: 28.12.2003, 21:25
Geschlecht: weiblich

Ist jemand zweisprachig aufgewachsen?

Beitragvon Joulupukki » 31.01.2005, 15:51

Hei hei!
Ich hab mir gedacht, dass es ganz gut in dieses Sprachforum passen würde, wenn wir mal so einen Thread über das Zweisprachig-Aufwachsen haben.
Ist jemand von euch mit zwei Sprachen aufgewachsen oder hat als Baby/Kind längere Zeit im Ausland gelebt und spricht deswegen zwei Sprachen fließend?
"Diggaan amerikkalaisten small talkia. Olen tottunut paskanpuhumiseen, ja se on fine; niin kauan kuin ei tehdä mitään päätöksiä höpöhöpöpohjalta"
-Ville Valo

Kate
gehört zum Inventar
Beiträge: 1525
Registriert: 06.02.2003, 09:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA
Jahr: 03/04-06/7
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: WI/USA, Irland
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitragvon Kate » 31.01.2005, 16:26

Ich leider nich.
Find das total toll und möchte unbedingt, das meine Kinder zweisprachig aufwachsen!
Mom hat geschrieben:Ya know Katie, you are always going to be a part of our lives. Right now I feel like a part of you is here, and it is.

Mom hat geschrieben:Kate, I really do miss you and I'm sure it won't go away ... You have made a mark in my heart for ever. We love you dearly.


"The past is history, the future is a mystery and the present is a gift. That's why we call it the present."

Annina
gehört zum Inventar
Beiträge: 1338
Registriert: 23.11.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary/Erasmus/privat
Jahr: 05-06,10,12-13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador, USA, Spanien, Schottland
Wohnort: Schweiz, Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Annina » 31.01.2005, 19:08

Ich leider auch nicht, aber bei uns in der Klasse hat es viele, die zweisprachig aufgewachsen sind, oder aus sonstigen Gründen was anderes können. ;)
(Ach ja, wenn das zählt, mein Grossvater redet Französisch, das versteh ich alles, aber reden kann ich wegen dem nicht besser.)
Sprachen in unserer Klasse:
-Englisch (USA, England und Irland)
-Französisch (Frankreich)
-Tschechisch
-Italienisch
-Kantonesisch (Hongkong)
-son Dialekt, den sie um die Grenze Frankreich/Spanien reden?
-Koreanisch

Katrina
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 303
Registriert: 29.01.2005, 21:33
Geschlecht: weiblich
Organisation: Lisa! Sprachreisen
Jahr: März/April 05
Aufenthaltsdauer: kürzer als 1 Monat
Land: England/Brighton (Sprachreise/2 Wochen)
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Katrina » 31.01.2005, 19:13

Wäre schon klasse, zweisprachig aufzuwachsen, aber ist bei mir leider auch nicht der Fall.

Also wenn meine Schwester mal ein kind bekommen sollte, werde ich sie bitten, ihm auch Deutsch beizubringen und nicht nur Englisch (da sie ja einen englischen Freund hat und mit ihm in England wohnt) :p

Firal
gehört zum Inventar
Beiträge: 1446
Registriert: 07.01.2003, 15:38
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Frankreich
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitragvon Firal » 31.01.2005, 22:19

Annina hat geschrieben:-son Dialekt, den sie um die Grenze Frankreich/Spanien reden?


da liegt das Baskenland, also wird das wohl baskisch sein :D



Hmm weiss nicht, ob das zaehlt, aber ich hab als Kind 2 Jahre in Amerika gewohnt und war da auch in der elementary school, bin also zeitweise auch zweisprachig aufgewachsen und hab Englisch ziemlich gut im Gefuehl, Amis hoeren zumindest nicht, dass ich kein Amerikaner bin, Akzent hab ich keinen....
Si j'avais renoncé au monde
Et que rien ne compte
Serais-tu là ?
Si j'avais le choix : mourir
Pour t'entendre vivre,
Serais-tu là ?
Si j'avais le choix : souffrir
Sans même te le dire,
Serais-tu là ?

Benutzeravatar
JUdith
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 742
Registriert: 25.12.2002, 18:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Costa Rica->Monscha de corazon y alma
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon JUdith » 01.02.2005, 09:10

Firal hat geschrieben: Hmm weiss nicht, ob das zaehlt, aber ich hab als Kind 2 Jahre in Amerika gewohnt und war da auch in der elementary school, bin also zeitweise auch zweisprachig aufgewachsen und hab Englisch ziemlich gut im Gefuehl, Amis hoeren zumindest nicht, dass ich kein Amerikaner bin, Akzent hab ich keinen....


waren deine altern als postdocs (schreibt man das so? da?
eine gute freundin von mir hat da auch ca. 2 jahre gelebt, da wurde sie dort auch eingeschult, weil sie gerade 5 o 6 geworden ist.
sie spricht jetzt super englisch, obwohl das schon jahre her ist (sie wird jetzt 19)

will meine kinder wnens geht auch 2sprachig erziehen, aber das ist schwieriger als gedacht. man brauch ja den passenden partner dazu und wenn das kind nicht ganz helle ist (das sieht man ja anfangs nicht), dann kann es doch voll verwirrt werden...! :roll:
Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila :D

Creativ
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2004, 16:51
Geschlecht: männlich
Organisation: EF
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA>Montana>Ronan
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Creativ » 01.02.2005, 09:24

Wäre auch gerne zweisprachig aufgewachsen. Finde es voll cool wenn man dann 2 sprachen flüssig sprechen kann usw.
Bin aber auch nicht zweisprachig aufgewachsen und in meiner klasse ist einer deutsch/italenisch und eine andere deutsch/russisch. Das wars dann aber auch schon. :clown:

Gast

Beitragvon Gast » 01.02.2005, 09:36

Hallo...

also ich bin 3 Sprachig aufgewachsen... :D
Mein Vater ist Libanese, darum Arabisch, meine Mutter Schweizerin, daher Deutsch. Und weil mein Vater mit meiner Mutter französisch spricht, und wir auch Französische Zeitungen haben und Franzöisch TV schauen (und auch noch im Französichen Teil der Schweiz wohnen...) noch Französisch...

bye :) :) :jumper:

Joulupukki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 885
Registriert: 28.12.2003, 21:25
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Joulupukki » 01.02.2005, 11:50

3sprachig! Whao!!!!!!!
Ich werde auch, wenn ich einen Nicht-Deutsche heirate, auf jeden Fall Deutsch mit meinen Kindern rede, egal wo ich später mal wohnen werde (bin im Moment nicht so darauf erpicht, mein Leben lang in Deutschland zu leben (und hier Monstersteuern zu zahlen :wink: ))
"Diggaan amerikkalaisten small talkia. Olen tottunut paskanpuhumiseen, ja se on fine; niin kauan kuin ei tehdä mitään päätöksiä höpöhöpöpohjalta"

-Ville Valo

grasgruen
gehört zum Inventar
Beiträge: 1219
Registriert: 08.10.2004, 16:23
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA - WI - Muskego
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon grasgruen » 01.02.2005, 16:44

richtig 2sprachig aufwachsen, das wär was :D
ich war mit 6 für 7 monate in den usa. nachher hatte ich alles: akzentfrei und so gut wie die anderen in meinem alter. aber kaum war ich zurück wollt ich dummes kind nicht mehr englisch sprechen :roll: geblieben ist sind mir sprachgefühl, einige vokabeln und dass ein großteil der scheu ein fremdsprache zu sprechen weg ist :D . aber es ist alles andere als eine zweite muttersprache :-?
in meiner klasse gibts (kinder, frische kinder :wink: so klingt das)
- flämisch (belgien, 5 jahre)
- englisch (australien 3 jahre, usa 7 monate)
- italienisch zweisprachig
Bild Bild

sunny1202
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 227
Registriert: 16.08.2004, 00:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: ich- Organisation
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: URUGUAY!!!! arriba,che !!!
Wohnort: in der nähe von KÖLN
Kontaktdaten:

Beitragvon sunny1202 » 01.02.2005, 16:48

salut..
joar hab mit meiner mami öfters französisch (hat mal in Paris gelebt..) geredet...dann halt durch austäusche, urlaub etc..aufgefrischt..

aber eigentlich leb ich grad eher so im spanischen..
weil meine besten freundinnen ja hier waren aus uru und jetzt rgad meine gastschwester :)

deshalb läuft mein deutsch lk auch gar nicht :) hihi..
CUANDO EL MUNDO TE PONE LA ESPALDA...TOCALE EL CULO ;) ;) ;) jajaja

How can you be sitting there
Telling me that you care
When everytime I look around
The people suffer in suffering

Todas las cosas que están mal en esa vida todas se van...--
EL RiTmO dEl BaRRiO

Benutzeravatar
Hi no Tori
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 972
Registriert: 19.09.2004, 20:31
Organisation: DFSR/WYS ; Uni
Jahr: 02/03 ; 08/09
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Japan (Osaka ; Kyoto)

Re: Ist jemand zweisprachig aufgewachsen?

Beitragvon Hi no Tori » 02.02.2005, 21:57

Hey, interessante Idee. :D

Joulupukki hat geschrieben:Ist jemand von euch mit zwei Sprachen aufgewachsen oder hat als Baby/Kind längere Zeit im Ausland gelebt und spricht deswegen zwei Sprachen fließend?
Ich bin, bis ich etwa fünf, sechs, sieben Jahre alt war, zweisprachig mit Englisch und Deutsch aufgewachsen. Dann kam ich aber in die Schule, meine jüngeren Geschwister in den Kindergarten, und unsere englischen Nachbarn zogen zurück nach Großbrittanien - da war's das dann mit dem Englischsprechen.
Richtig wieder angefangen habe ich erst in der siebten Klasse, als wir in der Schule Englisch kriegten - da habe ich dann auch Regeln gelernt, z.B., wann man "many", wann "much" verwendet, wie sich "any" und "some" unterscheiden etc. etc.
Das mein Englisch heute so ist, wie es ist, liegt aber hauptsächlich daran, dass ich mit ca. 13, 14 Jahren angefangen habe, unheimlich viel Englisch zu lesen. Meine Aussprache ist teilweise etwas seltsam, weil ich die Worte nie gehört, nur gelesen habe, aber einen richtigen Akzent habe ich nicht. Die Leute wissen mich nur nie einzuordnen. ;) Ich schnappe allerdings recht schnell Dinge auf; nach einer Woche in Dublin oder zwei Wochen dauer-QaF-schauen habe ich mir oft schon einiges angewöhnt...

Noch andere? Klasse Thema! :mrgreen:

Ja ne~
“No day but today.”- RENT

★ 11. September 2002 - 10. Juli 2003, Ōsaka, Japan
★ 1. Juli - 12. August 2006, Baltimore, MD
★ 4. September 2008 - 28. August 2009, Kyōto, Japan
★ 26. Februar - 4. August 2011, Bĕijīng, China.

Wenn sich jemand keine Mühe beim Schreiben seiner Beiträge gibt, warum sollte ich mir dann die Mühe machen, die Beiträge zu entziffern? Rechtschreibung, Leute.

pH
ist jeden Tag hier
Beiträge: 100
Registriert: 23.10.2004, 00:36
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 06/07
Land: Brasilien
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon pH » 03.02.2005, 20:27

hieeeeeeeeer ich bin auch 2 sprachig aufgewachsen.. und wachse immer noch sogar 2sprachig :D .. *schlechter scherz* aaalso portugiesisch - deutsch... ka was ich jetzt noch erzähln soll darüber

Alexander88

Beitragvon Alexander88 » 04.02.2005, 16:19

Hallo,

mein Vater ist aus Amerika und hat mit mir von Anfang an nur englisch geredet. Leider war ich bis vor einem Jahr so dumm mich zu weigern, auch auf englisch zu antworten, aber besser spaeter als nie, wuerde ich sagen.....
Ich kenne Leute, deren Mutter aus Frankreich, Vater aus Amerika sind und die in Deutschland leben. Die sind hundertprozentig dreisprachig. Aber ich denke mal, die kommen aber auch ganz schoen durcheinander.
Seine Kinder zweisprachig erziehen zu wollen hat keinen Sinn. Man kann mit seinen Kindern nur entweder in seiner eigenen Muttersprache oder in der Sprache ihrer Umgebung reden. Das heisst, wenn ich mich entschliesse in Deutschland zu bleiben, werde ich mit meinen Kindern also bestimmt nicht Englisch oder gar Franzoesisch reden wollen. Und wenn ich im Ausland lebe, rede ich mit ihnen erst recht Deutsch.....
So sehe ich das.

Alexander

reiseratte
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 673
Registriert: 11.09.2004, 13:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU/AIFS PPP
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: usa->Kansas->Moundridge
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitragvon reiseratte » 04.02.2005, 21:05

Oh, das wär vielleicht toll, wenn man zweisprachig ausgewachsen wär! meine oma kann zwar polnisch, aber ich kann kein wort... eine in meiner klasse hat einen vater aus den staaten und spricht voll gut englisch und eine andere kann noch polnisch, weil ihre eltern von dort sind...
naja, bald könn wir dann auch zwei sprachen (hoffentlich) richtig gut :mrgreen:
In this country, we have three benefits: freedom of speech, freedom of thought, and the wisdom never to use either samuel clemens

planlos in Münster!


Social Media

       

Zurück zu „Sprachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast