Zhong Wen (Chinesisch)

In diesem Forum kannst Du in einer Fremdsprache schreiben und so die Sprache Deines Austauschlandes kennenlernen oder drinbleiben ;)
storeberry
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 383
Registriert: 16.06.2011, 13:51
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Argentinien

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon storeberry » 27.11.2011, 18:52

she.goes.taiwan hat geschrieben:Ich habe jetzt das gefunden: 乐安拿
Das heisst Freude - friedlich/ruhig - in etw. bewandert sein ( :lol: ) und wird (laut Google) Lè ān ná

storeberry hat geschrieben: \ _ /
Le An Na
乐 安 拿
Fröhlichkeit / Ruhe / ergreifen ?


:roll:

jaja, ich hab das pinyin nich hinbekommen :drei:
WELTENTDECKER 12/13 - argentina

Benutzeravatar
she.goes.taiwan
ist öfter hier
Beiträge: 14
Registriert: 27.11.2011, 13:17
Organisation: Ayusa
Jahr: 2012|2013
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Taiwan ♥

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon she.goes.taiwan » 27.11.2011, 18:57

Ahhh tut mir Leid!!! ;) echt! Aber danke :)
Bild

storeberry
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 383
Registriert: 16.06.2011, 13:51
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Argentinien

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon storeberry » 27.11.2011, 19:01

kein problem ;)

aber ich würd nochmal jemanden drüberschaun lassen, der auch richtig chinesisch spricht - nicht, dass wir hier irgendeinen scheiß zusammen baun.

aber eigentlich müsste es so gehen ((:
WELTENTDECKER 12/13 - argentina

Benutzeravatar
Hi no Tori
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 972
Registriert: 19.09.2004, 20:31
Organisation: DFSR/WYS ; Uni
Jahr: 02/03 ; 08/09
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Japan (Osaka ; Kyoto)

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Hi no Tori » 28.11.2011, 11:38

she.goes.taiwan hat geschrieben:Ich habe jetzt das gefunden: 乐安拿
Das heisst Freude - friedlich/ruhig - in etw. bewandert sein ( :lol: ) und wird (laut Google) Lè ān ná

storeberry hat geschrieben: \ _ /
Le An Na
乐 安 拿
Fröhlichkeit / Ruhe / ergreifen ?

Erstmal: als "na" würd ich spontan 娜 nà vorschlagen -- ist ein übliches (Mädchen-)Namenzeichen. :D;;

Das andere: Ich weiß nicht, ob Lé als Teil deines Vornamens oder als Familienname gedacht ist, aber wenn's geht, würd ich mir an deiner Stelle überlegen, auf einen Namen mit zwei bis drei Zeichen inklusive (!) Familienname zu kommen, allein schon, um eventueller Verwirrung entgegen zu wirken.
Familiennamen sind mMn sogar ganz witzig, entweder sucht man sich was raus, was ähnlich klingt wie z.B. die erste Silbe des eigenen Nachnamens (z.B. Kant, Carlsen, ... --> 康, kāng; Meier/Mayer/Meyer/Maier/etc --> 麦 mài, 马 mǎ, 孟 mèng etc etc; vgl. Liste gebräuchlicher chinesischer Nachnamen bei Wikipedia ;) ) oder man guckt, ob der eigene Nachname oder Teil des Nachnamens in Übersetzung als Nachname brauchbar wäre (König/Kaiser --> 王 wáng, Förster / Walde / Fichte / etc --> 林 ...). Kreativer Mist, der ziemlich viel Spaß machen kann. :)

Ja ne~
“No day but today.”- RENT

★ 11. September 2002 - 10. Juli 2003, Ōsaka, Japan
★ 1. Juli - 12. August 2006, Baltimore, MD
★ 4. September 2008 - 28. August 2009, Kyōto, Japan
★ 26. Februar - 4. August 2011, Bĕijīng, China.

Wenn sich jemand keine Mühe beim Schreiben seiner Beiträge gibt, warum sollte ich mir dann die Mühe machen, die Beiträge zu entziffern? Rechtschreibung, Leute.

annakarenina94
ist neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2010, 15:51
Jahr: 2013
Aufenthaltsdauer: 1 Monat
Land: China

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon annakarenina94 » 19.12.2011, 17:53

Ich denke Hi No Tori hat Recht, dass man am besten nur ein oder zwei Zeichen/Silben als Vornamen nehmen sollte :D .

Als Vorschlag hätte ich auch noch Ya4lei3 bzw. Lei3ya4, in unserem Chinesischkurs hat ein Mädchen diesen Namen von unseren Lehrern bekommen. Sie selbst heißt Lea. Als Schriftzeichen geschrieben würde das dann so aussehen:

Leiya 蕾亚 (Ich weiß jetzt gerade mal nicht, ob das erste Schriftzeichen richtig ist, in diesem Nachrichtenprogramm wird das anders angezeigt als beim Schriftzeichenprogramm auf meinem PC... :roll: )

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Monx » 09.02.2012, 15:48

Bild

Kann mir jemand sagen was ÜBER den roten Angaben steht? Also über 3V3 und 5V ?
Oder zumindest einzelne Zeichen?

Gast

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Gast » 09.02.2012, 20:44

_
Zuletzt geändert von Gast am 03.10.2013, 01:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Monx » 09.02.2012, 21:04

Das N hat geschrieben:大家好!
我叫白安乐,我今年十五岁。我学习汉语四年了,可是我不太好会写字。
再见!


@Monx:
Hm, das erste Zeichen unter dem ersten roten ist "qu" also hingehen, das am Ende ist "shi" (sein) und das Zeichen davor (wenn ich mich nicht täusche) "jiu", also bald oder schnell. Kann aber sein, dass das im Zusammenhang was ganz anderes heißt, sorry :-?


Naja, also so ein paar Schriftzeichen habe ich auch entdeckt...z.b. ist auch ein "de" mit drinnen. Aber es muss was anderes heißen. Eins von beiden muss sowas heißen: offen/einlöten/verbunden
Und das andere muss sowas heißen: auslöten/geschlossen

Aber ich weiß halt nicht welches, welches ist :roll:

Gast

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Gast » 09.02.2012, 21:44

Hallo, ist es schwer, Chinesisch in einem Kurs in D. bzw. in der Schule zu lernen?
Ich gehe mal davon aus, dass es schwerer als europäische Sprachen ist, u.a. weil es ja eine andere Schrift ist, sicher bin ich aber nicht, ob es schwieriger ist, ist es?
Aber habt ihr (die Chinesisch nicht mit einem Atj in China gelernt haben) Spaß daran gehabt, oder ward ihr etwas damit überfordert oder gelangweilt, weil es zu viel zu lernen etc war?
Danke für alle Antworten :mrgreen:

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Monx » 09.02.2012, 21:46

Gast hat geschrieben:Hallo, ist es schwer, Chinesisch in einem Kurs in D. bzw. in der Schule zu lernen?
Ich gehe mal davon aus, dass es schwerer als europäische Sprachen ist, u.a. weil es ja eine andere Schrift ist, sicher bin ich aber nicht, ob es schwieriger ist, ist es?
Aber habt ihr (die Chinesisch nicht mit einem Atj in China gelernt haben) Spaß daran gehabt, oder ward ihr etwas damit überfordert oder gelangweilt, weil es zu viel zu lernen etc war?
Danke für alle Antworten :mrgreen:

Ich habe ein Jahr lang chinesisch an der Uni gemacht und es ist zermürbend! Man vergisst immer wieder irgendwas an den Schriftzeichen und wenn man sie dann endlich kann, dann haperts an der Aussprache! Chinesisch ist schwer! Ich will nicht sagen, dass es nicht lernbar wäre, aber man muss sich schon SEHR intensiv damit beschäftigen! Und nach einem Jahr konnte ich übrigens soviel wie nach 2 Wochen Spanisch! Es geht einfach sehr langsam voran!

Benutzeravatar
miRe
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 916
Registriert: 25.02.2009, 21:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: China, Nanchang
Wohnort: Schweiz

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon miRe » 10.02.2012, 03:48

@Monx:
去掉就是3V3供电
去掉 = to exclude/eliminate/remove/delete/extract
供电 = power supply

出货时全是5V供电
出货 = to take money or valuables out of storage/recover/ship goods/extract

Hilft das? Ich versteh nicht so ganz, was genau man mit dem Ding anfangen kann, deshalb ist es ein bisschen schwierig, einen Satz daraus zu machen. Wörtlich übetsetzen funktioniert mit Chinesisch irgendwie einfach nicht...

Übrigens, das ist ein 时 shi2, kein 的 de.
Bild <- click: Blog
Don't just open your door for the world. Open your ♥ for it. -- Cultureshaker 2011/2012 Wir mixen die Welt auf!
14.08.10 Bewerbung für AFS abgeschickt - 06.09.10 Interview - 08.09.10 Angenommen für China - 06.06.11 Gastfamilie

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Monx » 10.02.2012, 09:16

Vielen Dank, Mire!!
Das hat wirklich sehr geholfen!!

Gast

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Gast » 11.02.2012, 20:09

_
Zuletzt geändert von Gast am 03.10.2013, 01:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Monx » 11.02.2012, 20:19

Das N hat geschrieben:

Chinesisch ist vielleicht nicht gerade die einfachste Sprache (wie zB Englisch), aber weil es kaum Grammatik gibt und diese auch noch leicht zu verstehen ist und weil man wenn man einige Radikale (Zeichenbestandteile) gelernt hat sogar oft verstehen kann, worum es bei einem Zeichen geht, ohne es je vorher gelernt zu haben, was bestimmt in anderen Sprachen durch buchstaben undso nicht möglich ist (Sorry wegen dem Schachtelsatz :verlegen: ).

Aber nur weil du einen Radikal kennst und damit grob weißt um welchen Themenbereich es geht (z.B. Sprache) heißt das nicht, dass du weißt was das Zeichen bedeutet! Und somit bringt dir das eignetlich gar nichts!
Da bringt es einem viel mehr, wenn man in anderen Sprachen sich Wörter herleiten kann aus dem Lateinischen oder einfach weil sie im englisch/spanisch/französischen ähnlich sind!

Und das Sprechen leichter ist ... nun ja... ich dachte das auch an der Uni! Aber hier unter den chinesisch-Muttersprachlern versteht man mich so gut wie nicht, weil die Betonungen einfach nciht stimmen!

Die Grammatik mag leicht sein, aber die Sprache ist es dennoch nicht!

Und wie schon gesagt...nach 5 Jahren B1! Das kann man in anderen Sprachen in ein paar Monaten haben!

Gast

Re: Zhong Wen (Chinesisch)

Beitragvon Gast » 11.02.2012, 21:05

_
Zuletzt geändert von Gast am 03.10.2013, 01:29, insgesamt 1-mal geändert.


Social Media

       

Zurück zu „Sprachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste