Castellano/Espanol

In diesem Forum kannst Du in einer Fremdsprache schreiben und so die Sprache Deines Austauschlandes kennenlernen oder drinbleiben ;)
Diane
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 773
Registriert: 21.01.2006, 14:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: Taste
Jahr: 07-08;13-14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WV; Kanada
Kontaktdaten:

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Diane » 27.01.2014, 18:04

Danke, ihr Beiden! Das mit den Radiosendern ist eine gute Idee! Und auf busuu.com habe ich mich gleich mal angemeldet und werde mich mal bald dran setzen. Wenn jemand sehr langsam und klar spricht, verstehe ich eigentlich ziemlich viel. Sobald aber Einheimische unter sich reden, verstehe ich nur Spanisch :lol: Naja, zum Glück habe ich noch 3 Monate, welche auch 2 Wochen Intensiv-Sprachkurs in Nicaragua beinhalten, auf die ich mich aber natürlich nicht voll verlassen möchte.
Bild
Bild

Gast

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Gast » 01.03.2014, 08:25

Hola a todos!!
Habe eine kurze Frage, mag mir jemand die folgenden Sätze übersetzen? Würd das zwar selbst bis zu einem gewissen Punkt hinbekommen, aber grammatikalisch wohl eher nicht... Es geht um eine Praktikumsanfrage!
" Ich würde mich für ein Praktikum in Ihrer Organisation interessieren und möchte auf diesen Weg in Erfahrung bringen, ob dies überhaupt möglich wäre! Sind in Ihren Betrieb Buchalter beschäftigt, welche mich anleiten könnten?
In welchen Bereichen im Zusammenhang mit ____ arbeiten Sie?
Ich würde mich sehr über eine Antwort fragen und verbleibe bis dahin mit den besten Grüßen. "

piponga
gehört zum Inventar
Beiträge: 1335
Registriert: 24.05.2006, 16:44
Geschlecht: weiblich
Land: Uruguay

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon piponga » 04.03.2014, 13:52

Hallo Gast!
Ich habe dir jetzt mal mehr oder weniger uebersetzt, was du geschrieben hast, aber wenn du nicht mal weisst, ob die Praktikanten nehmen, dann schon gleich nach Buchhaltern fragen?
Auf jeden Fall musst du dich auch selber nochmal vorstellen, wer du bist, warum du ihnen schreibst, was du machst etc.
Ich wuerde es ja wie folgt schreiben:

Estimado Sr. Nachname/ Estimada Sra. Nachname/ A quien corresponda (wenn du keinen Ansprechpartner hast):

Me dirijo a Ud. con el fin de manifestar mi interés en realizar una pasantía en XXX (Name der Organisation).
Sería de mi mayor agrado saber si existe esa posibilidad en su organización.
(Hier wuerde ich jetzt was ueber mich schreiben, was ich mache, was ich studiere/studiert habe und warum ich das Praktikum machen wuerde).
Asimismo me gustaría saber si hay contadores en su organización que podrían guiarme durante mi pasantía, ¿en que áreas trabajan en relación a .....?

En espera de su respuesta, le saluda atentamente

Name

Gast

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Gast » 07.03.2014, 16:32

Muchas Gracias! Me has ayudado mucho!! Tengo una pregunta mas... como puedo traducir "einen Kontakt vermitteln" ?

piponga hat geschrieben:Hallo Gast!
Ich habe dir jetzt mal mehr oder weniger uebersetzt, was du geschrieben hast, aber wenn du nicht mal weisst, ob die Praktikanten nehmen, dann schon gleich nach Buchhaltern fragen?
Auf jeden Fall musst du dich auch selber nochmal vorstellen, wer du bist, warum du ihnen schreibst, was du machst etc.
Ich wuerde es ja wie folgt schreiben:

Estimado Sr. Nachname/ Estimada Sra. Nachname/ A quien corresponda (wenn du keinen Ansprechpartner hast):

Me dirijo a Ud. con el fin de manifestar mi interés en realizar una pasantía en XXX (Name der Organisation).
Sería de mi mayor agrado saber si existe esa posibilidad en su organización.
(Hier wuerde ich jetzt was ueber mich schreiben, was ich mache, was ich studiere/studiert habe und warum ich das Praktikum machen wuerde).
Asimismo me gustaría saber si hay contadores en su organización que podrían guiarme durante mi pasantía, ¿en que áreas trabajan en relación a .....?

En espera de su respuesta, le saluda atentamente

Name

Benutzeravatar
DarkButterfli
ist jeden Tag hier
Beiträge: 52
Registriert: 22.09.2013, 21:26
Geschlecht: weiblich
Jahr: 14/15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon DarkButterfli » 22.05.2014, 10:05

Hola a todos :)
habt ihr vielleicht eine Empfehlung für ein Buch mit dem man so Grundlagen lernen kann? Ich kann zwar Italienisch und hab deswegen mit der Grammatik an sich keine Probleme, aber sowas wie man zum Beispiel die verschiedenen Zeiten bildet und wann man die verwendet und einfach ein bisschen Grundwortschatz wär gut.
Ich hab schon so ein ''Spanisch ganz leicht'' von Hueber, aber das ist eher so ein Buch mit dem man Floskeln für den Urlaub aufschnappen kann und ohne richtige Erklärungen, da sind auch teilweise komische Vokabeln drin, das merk sogar ich mit meinem spärlichen Spanisch schon :) Geschrieben versteh ich sogut wie alles, und Sprachgefühl hab ich zum Glück auch schon einigermaßen, eben dank Italiensch :)
Gracias :)

Benutzeravatar
Layrimae
ist öfter hier
Beiträge: 28
Registriert: 29.04.2014, 15:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 15/16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Argentinien
Wohnort: Münsterländle/Emsland

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Layrimae » 22.05.2014, 14:34

Haay

Also ich kann dir jetzt nur das Buch sagen, mit dem wir in der Schule Spanisch lernen:
Linea verde vom Klett Verlag

Das wurde extra für “spät-einsteiger“ 8./9. Klasse, 3. Fremdsprache entwickelt und ist auch echt gut.
Wie man an Titel erkennen kann, ähnlich wie die green line reihe fürs englische, falls dir das as sagt.

Da fängst du natürlich auch ganz von vorne wieder an, aber es ist bestimmt eine gute Wiederholung und Festigung :-)
Die behandelte Grammatik kann man in so einen Beiheft nachschlagen, wo alles gut erklärt wird - meiner Meinung nach.
Vielleicht brauchst du auch nur das Beiheft, aber das wäre ja ein bisschen langweilig zu lernen :)

Das Buch hat glaub Ich 7 oder 8 Lektionen, manche auch in a und b unterteilt und ist darauf angelegt über 2 Schuljahres zu gehen.
Aber wenn man damit privat lernt sieht das natürlich anders aus, besonders wenn du schon italienisch kannst und ein bisschen spanisch.

Das, was wir bis jetzt gemacht haben ist unter anderem:
- reflexive Verben
- Verben con diphtongo
- unregelmäßige Verben
- Verben auf;
-ar
-er
-ir
- “going to future“
- acabar de (Vergangenheit)
- adjektive
Äh... der Rest ist glaube ich eben Grundlagen von Satzbau und so...
Wir sind momentan in 5a :)

Ist jetzt vielleicht nicht ganz so das was du gesucht hast, aber ich glaube, dass du damit gut zurecht kommen würdest, vor allem um spanisch und italienisch ein bisschen zu differenzieren :)
Im ersten Buch sind jetzt nicht so viele Zeiten, aber Grundlagen lernst du damit auf jeden Fall und wenn dir das zusagt kannst du ja noch die Folgebänder kaufen.

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Und ja, damit lernt man das kastilische Spanisch. :p
Liebe Grüße :)

Caminante, no hay camino, se hace camino al andar ♡ ~ argentinisches Sprichwort

Benutzeravatar
DarkButterfli
ist jeden Tag hier
Beiträge: 52
Registriert: 22.09.2013, 21:26
Geschlecht: weiblich
Jahr: 14/15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon DarkButterfli » 22.05.2014, 17:39

Danke schonmal, das werde ich mir auf jeden fall mal anschauen. Die Bücher die für die dritte Fremdsprache sind sind glau ich auch ganz gut, zumindest nicht so langgezogen :)
Ich will damit ja nur vermeiden dass ich mich am Anfang überhaupt nicht verständigen kann, weil verstehen werde ich wahrscheinlich sowieso erstmal nichts, das chilenische unterscheidet sich ja schon ziemlich von dem was normal so in Deutschland lernt.

Benutzeravatar
Honigkuchenpferd
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 239
Registriert: 24.03.2013, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: InterKultur, AuPairCare
Jahr: 13/14, 16/17
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Spanien, USA
Kontaktdaten:

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Honigkuchenpferd » 22.05.2014, 19:48

Ich habe das Buch "Adelante - Nivel Elemental" auf vom Klett-Verlag.
Das ist für spätbeginnendes Spanisch in der 10.Klasse und ich finde, man lernt schon richtig viel :)
Bild Spanien 2013/2014
Bild USA 2016/17

09.April 2013 - beworben! / 12.April 2013 - 'Interview' / 10.Mai 2013 - Bewerbung abgeschickt / 30./31.Mai 2013 - GASTFAMILIE! / 13.September 2013 - Abflug! / 19.Januar 2014 - Rückflug!

Gast

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Gast » 04.08.2014, 20:14

Hey ihr, ich hab mal wieder eine Frage an diejenigen, die dem Spanischen mächtig sind ;)
Und zwar will ich einen Blog über mein Jahr in Chile erstellen, den ich gerne ''Chilenin für ein Jahr'' nennen würde. Aber jetzt bin ich mir nicht sicher ob das ''Chilena por un año'' oder ''Chilena para un año'' heißt... Weiß das jemand? Wäre ja blöd wenn es falsch wär :D
Danke schonmal :)

Gast

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Gast » 04.08.2014, 20:38

POR un año! :D
Und das ist GANZ sicher richtig, da ich Muttersprachlerin bin (zwar aus Spanien, also ich spreche "spanisches Spanisch", aber das ist GANZ sicher richtig :P
Na, bist du schon in Chile? Wie gefaellt es dir? Wie klappts mit der Sprache?

Liebe Gruesse (sorry, habe hier in Spanien weder Umlaute noch das "scharfe S", oder wie das auch heisst haha :roll: )

Benutzeravatar
DarkButterfli
ist jeden Tag hier
Beiträge: 52
Registriert: 22.09.2013, 21:26
Geschlecht: weiblich
Jahr: 14/15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon DarkButterfli » 04.08.2014, 20:54

Die Frage kam von mir, keine Ahnung warum das als Gast gepostet wurde... :)

Dankeschön :)
Ich fliege am Mittwoch nach Chile, ich freu mich schon total :) Das mit der Sprache wird noch lustig, ich hab mir nur ein bisschen was selber beigebracht, aber viel kann ich nicht. Aber wird schon klappen :D

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Dutchess » 01.09.2014, 21:02

Hat hier jemand Erfahrung mit Uni-Kursen in Wirtschaftsspanisch? macht sowas Sinn oder lernt man die notwendigen Vokabeln auch problemlos in ein paar Wochen Praktikum/Studium? hilft einem das Verständnis der "akademischen Sprache" im Arbeitsleben weiter oder reicht da Alltagsspanisch (+ Vokabeln) aus?

und wie sieht es generell mit der (sprachlichen) Eingewöhnung in Spanien aus?
ich hatte mit den Spaniern die ich bisher kennengelernt hab keine Probleme, aber Bücher auf spanischem Spanisch kann ich echt nur schwer lesen (kenne die Hälfte der Wörter nicht, nur Synonyme)

Benutzeravatar
sarahjudith
wohnt im Forum
Beiträge: 2019
Registriert: 15.07.2005, 20:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, kulturweit (PAD), Uni
Jahr: 06/07,10/11, 13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: SÜDAFRIKA; Tzaneen, ARGENTINA, BsAs

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon sarahjudith » 02.09.2014, 00:46

Kurse direkt zum Wirtschaftsspanisch habe ich noch nicht besucht, aber ich studiere Spanische Philologie und Lateinamerikanistik und habe daher schon relativ viel Erfahrung mit dem akademischen Spanisch. Im Arbeitsleben kann es schon recht hilfreich sein, je nachdem was du machst,in meinem Praktikum hat es mir auf jeden Fall geholfen, da ich auch viele Briefe dort geschrieben hatte und einiges Lesen musste und das akademische Spanisch schon nochmal etwas anders ist. Für die Bewerbung ist es auf jeden Fall auch sinvvol, auch wenn ich denke, dass man vor Ort tendendiell mit dem Alltagsspanisch und dann dort die relevanten Fachvokabeln lernen gut weiterkommt.
Bild
Wer kämpft KANN verlieren, wer nicht kämft HAT schon verloren!!!!

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Dutchess » 02.09.2014, 08:35

danke für die Einschätzung :)

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon -Jule- » 02.09.2014, 09:10

ich sehe das ähnlich wie Sarahjudith und ich studiere auch Span. Philologie und Lateinamerikanistik (Sarahjudith, wo studierst du das denn?). Ich habe es in meinem Praktika bzw. Jobs schon gemerkt, dass das offizielle Spanisch nochmal einen Ticken anders ist. Verstehen ist kein Problem, aber ich selber kann mich nicht ganz so schön hochgestochen ausdrücken. Wenn bei mir so ein Kurs angeboten würde, würde ich ihn sofort belegen.


Social Media

       

Zurück zu „Sprachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast