Castellano/Espanol

In diesem Forum kannst Du in einer Fremdsprache schreiben und so die Sprache Deines Austauschlandes kennenlernen oder drinbleiben ;)
Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Tiffy » 29.06.2013, 18:24

Hola!

Que significa "me siento preso"?

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon -Jule- » 29.06.2013, 23:32

ich hab grad mal ein wenig rumgegoogelt, da ich mir auch nicht so ganz sicher war.

es scheint so ein wenig in die Richtung "eingesperrt" zu gehen /wie ein Gefanger/ gefangen von etwas ...

Benutzeravatar
Jaka
gehört zum Inventar
Beiträge: 1301
Registriert: 22.09.2009, 14:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS / ASF
Jahr: 10/11 13/14
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Costa Rica / Ukraine
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Jaka » 30.06.2013, 00:35

unter Druck gesetzt oder eingesperrt. So was
Wieso Ukraine? Hier ist mein Blog!
30.01.2010 - Eingeschneit in Köln - Weltenbummler im Globetrotter | 06.03.2010 - Durchgefüttert in Dusseldoof |
17.04.2010 Wiesen-Chiller in Dortmund | 19.06.2010 Verewigt in Dusseldoof

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Tiffy » 30.06.2013, 12:10

Hmm, aber findet ihr das normal? Also sagt man das echt so? Ich hab immer nur preso/a als Nomen gehört, aber nie so um seinen Gefühlszustand zu beschreiben :D
Vor allem ergibt es auch nicht sooo viel Sinn

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Orava » 30.06.2013, 13:29

Ohne besonders gut Spanisch zu können, Tiffy, für die Frage müsste man eigentlich wissen, wo du den Ausdruck herhast. Hast du ihn in einem normalen Gespräch aufgeschnappt? Oder hast du ihn gelesen, und dann vielleicht in einem älteren Text, oder einem Gedicht? Wenn es es eines der Letzteren war, würde ich erstmal immer sagen "ach, archaische Sprache, versteht eh keiner mehr" oder "ach, poetische Sprache, versteht eh keiner" :D
Oder es ist ein sehr regionaler Ausdruck. Wenn ein Hamburger seinen derzeitigen Gefühlszustand mit "Ich bin jetzt echt n bisschen muksch" beschreibt, guckt der süddeutsche Gesprächspartner auch doof aus der Wäsche ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Quiteña
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 803
Registriert: 16.07.2009, 16:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09; 12/13; 15
Land: Ecuador; Bolivien; Südkorea

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Quiteña » 30.06.2013, 15:35

Also ich kenne diesen Ausdruck aus. Wenn ich mich z.B. mit jemandem treffen will, der noch bei der Arbeit ist und ploetzlich doch nicht frueher gehen kann, dann kommt schon mal so was wie "me tienen preso". Kann man also scheinbar schon so verwenden. :)

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Tiffy » 30.06.2013, 15:48

Orava hat geschrieben:Ohne besonders gut Spanisch zu können, Tiffy, für die Frage müsste man eigentlich wissen, wo du den Ausdruck herhast. Hast du ihn in einem normalen Gespräch aufgeschnappt? Oder hast du ihn gelesen, und dann vielleicht in ein einem älteren Text, oder einem Gedicht?
Oder es ist ein sehr regionaler Ausdruck.

Nee, einfach so aufgeschnappt, deswegen habe ich ja gefragt ob man das so sagt (hätte ja auch sein können, dass ich mich verhört habe).
Und obs regional ist, kann ich ja nicht einschätzen.

Aber Quitena kennt es ja auch so ähnlich und mit tener hört sich das für mich auch gleich viel "angenehmer" an, sowas hab ich glaub ich schon öfters gehört! Danke

Benutzeravatar
*-nicLas-*
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 723
Registriert: 07.04.2008, 16:09
Geschlecht: männlich
Organisation: EF|AFS|Studium
Jahr: 09/10|12/13|13-
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: USA, Nebraska|Chile, Talca|NL, Rotterdam
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon *-nicLas-* » 02.07.2013, 21:12

Wenn ich mich nicht täusche braucht man in diesem Fall im Spanischen nicht dringend das "como" bzw. das deutsche "wie ein".

Dann würde es Sinn machen: "Me siento preso" - "Ich fühle mich wie ein Gefangener"

Weil gleicherweise benutzt man ja auch "creer": "Se cree futbolista" oder "Se cree médico"

Denke, die Benutzung läuft auf's gleiche heraus!
MEIN LEBEN IST [SCHWARZ - WEIß - GRÜN!]

My life in the USA!

Mi vida en Chile!

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon -Jule- » 02.07.2013, 22:04

heute hab ich in einem Seminar ganz häufig die Wendung "tener preso" als "gefangen halten" (also im Gefängnis) gehört! :)

Benutzeravatar
Honigkuchenpferd
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 239
Registriert: 24.03.2013, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: InterKultur, AuPairCare
Jahr: 13/14, 16/17
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Spanien, USA
Kontaktdaten:

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Honigkuchenpferd » 19.09.2013, 20:09

Wie sagt man denn "Macht nichts" auf spanisch? No problema? Also wenn z.B. einer dich angerempelt hat und perdona oder Lo siento sagt :-)
Bild Spanien 2013/2014
Bild USA 2016/17

09.April 2013 - beworben! / 12.April 2013 - 'Interview' / 10.Mai 2013 - Bewerbung abgeschickt / 30./31.Mai 2013 - GASTFAMILIE! / 13.September 2013 - Abflug! / 19.Januar 2014 - Rückflug!

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Monx » 19.09.2013, 20:23

Honigkuchenpferd hat geschrieben:Wie sagt man denn "Macht nichts" auf spanisch? No problema? Also wenn z.B. einer dich angerempelt hat und perdona oder Lo siento sagt :-)

No paso nada :)
Edit: Und no te preocupes kann man auch sagen. Würde ich aber glaube ich eher bei älteren/fremden Menschen verwenden - warum auch immer :wink:

Benutzeravatar
Honigkuchenpferd
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 239
Registriert: 24.03.2013, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: InterKultur, AuPairCare
Jahr: 13/14, 16/17
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Spanien, USA
Kontaktdaten:

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Honigkuchenpferd » 19.09.2013, 21:56

Monx hat geschrieben:No paso nada :)
Edit: Und no te preocupes kann man auch sagen. Würde ich aber glaube ich eher bei älteren/fremden Menschen verwenden - warum auch immer :wink:

Muchas gracias! :)
Bild Spanien 2013/2014
Bild USA 2016/17

09.April 2013 - beworben! / 12.April 2013 - 'Interview' / 10.Mai 2013 - Bewerbung abgeschickt / 30./31.Mai 2013 - GASTFAMILIE! / 13.September 2013 - Abflug! / 19.Januar 2014 - Rückflug!

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon -Jule- » 19.09.2013, 22:48

Monx, echt? Ich würd no te preocupes überall benutzen, in Spanien (und in Kolumbien, soweit ich mich erinner, auch) war das ziemlich geläufig. Immer wieder interessant wie Wendungen in verschiedenen Regionen teilweise verschiedenen benutzt werden :)

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon Monx » 20.09.2013, 10:02

-Jule- hat geschrieben:Monx, echt? Ich würd no te preocupes überall benutzen, in Spanien (und in Kolumbien, soweit ich mich erinner, auch) war das ziemlich geläufig. Immer wieder interessant wie Wendungen in verschiedenen Regionen teilweise verschiedenen benutzt werden :)

Naja, also wie gesagt, begründen kann ich es nicht so wirklich. Es ist eher so ein Bauchgefühl. In der Schule, im Bus, bei der Familie und bei Freunden wurde eigentlich immer nur "no pasó nada" verwendet. (Und ich spreche jetzt mal für Uruguay und Venezuela).
Es gibt wirklich so viele Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern! Aber darum finde ich Spanisch auch irgendwie noch interessanter als andere Sprachen :)

Benutzeravatar
-esperanza-
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 18.06.2008, 16:28
Geschlecht: weiblich

Re: Castellano/Espanol

Beitragvon -esperanza- » 22.09.2013, 01:03

also ich würde sagen, dass sehr wohl beides genutzt wird. :D
Home is where your heart is! But my heart is in so many places...


Social Media

       

Zurück zu „Sprachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast