Mein Weg zum PPP oder Warten auf den Lottogewinn

In dieses Forum kommen Beiträge von Mitgliedern, die von ihrem Austauschjahr berichten. Hier kann man nur antworten, schreibe Deinen eigenen Beitrag einfach in ein anderes Forum evtl. wird es hier hineingeschoben.
Jamiegirlie

Beitragvon Jamiegirlie » 27.10.2006, 16:08

Also erstens: Ich habe mir gerade erst einen Benutzernamen zugelegt, weil ich zunächst mal sehen wollte, was hier überhaupt so drinsteht. Glaub mir, mir liegt nichts daran, solche Bemerkungen nur als Gast getarnt zu machen.

Und zweitens: Ich werfe es ja längst nicht allen PPP-Kanidaten vor! Und im Übrigen noch nicht mal den Kanidaten. Ich habe den Jungen ja auf dem AFS-Treffen kennen gelernt und fand ihn da sehr nett (bis auf das er ständig wollte, dass wir die SPD wählen :wink: ). Er wird seine Sache da drüben in den USA schon gut machen, daran habe ich keinen Zweifel. Kann ja gut sein, dass er sich wirklich ehrlich beworben hat. Oder er wurde zwar vorgezogen, wusste aber nichts davon. Aber ist es nicht merkwürdig: Es geht bei der ganzen Sache nur um Politik, es ist ja ein politisches Stipendium und wegen seinem politischen Interesse hat er es bekommen. Schön und gut. Aber warum ist in dem riesigen Zeitungsartikel in unserer regionalen Zeitung nicht ein Wort von Politik gefallen? Nicht, dass er Jungsozialist ist, dass er sich da gut auskennt? Warum wird sowas erst hoch bewertet -so hoch, dass es dem Bundestagsabgeordneten in dem ganzen Gespräch um nichts anderes geht - und dann unter den Teppich gekehrt?
Ich freue mich über jeden Bewerber, der auf ehrlichem Wege mit dem PPP in die USA fährt. Das ist ja nämlich eine wirklich gute Sache. Aber Leute, die meinen, wegen guten Beziehungen mal eben 10000 € zu sparen, und anderen, ehrlichen Bewerbern damit die Chance nehmen ins Ausland zu fahren, die finde ich echt unfair.
(Und wenn du zu Letzeren gehörst, dann freu ich mich auch für dich :wink: )

Georgia Girl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 658
Registriert: 24.04.2005, 16:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: Aspect
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Suwanee, GA, USA

Beitragvon Georgia Girl » 27.10.2006, 17:22

Das kommt mir alles sehr bekannt vor. Vor mittlerweile jetzt vier Jahren(oh, Gott, so lang schon???!!!!) hab ich mich auch beim PPP beworben. War beim Auswahlgespräch von Partnership International und kam ebenfalls unter die besten drei. Im Februar 03 hatte ich dann das Gespräch mit dem MdB aus unserem Kreis. (war auch sehr politisch, z.B. wurde ich gefragt, was ich den an President Bush's Stelle im Bezug auf den Irak tun würde... :roll: ) Naja, auf jeden Fall sagte mir der Bundestagsabgeordnete dann, dass er noch den ganzen Februar für die Entscheidung Zeit hätte. Um 4 Uhr nachmittags bin ich aus seinem Büro marschiert und am nächsten Morgen hatte ich die Absage im Briefkasten... Ich kenne die Person, die das Stipendium bekommen hat und gönne es ihr auch, weil sie total nett ist (und jetzt ist es ja sowieso schon ewig her...), aber mit rechten Dingen zugegangen ist es nicht.
Im Endeffekt bin ich aber froh, dass PPP nicht bekommen zu haben, da ich ansonsten ja nie das ATJ gehabt hätte, dass ich so hatte. :wink:
Go, go, get 'em, get 'em, go, get 'em go, let's go
Rip 'em up, tear 'em up, go BULLDOGS, go, let's go!


Bild

Bushland

Frage!!!!

Beitragvon Bushland » 12.11.2006, 21:16

Hi Georgia Girl (ich hoff ich schreib dich richtig)
Ich will mich nächstes Jahr bet PPP bewerben :jumper: und wäre auch bei Partneship international
du bist ja zimlich weit gekommen kannste mir sagen was man beim auswahlverfaren alles machen musste
bitte bitte antworte

Bye

ich hoff doch du schaust nochma rein sonst hab ich ein problem...

chris07/08
ist jeden Tag hier
Beiträge: 59
Registriert: 08.11.2006, 22:31
Geschlecht: männlich
Organisation: Experiment(PPP)
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: USA
Wohnort: nrw
Kontaktdaten:

hamma

Beitragvon chris07/08 » 13.11.2006, 17:55

also ich find deinen erfahrungsbericht echt gut ... naja und ich wollt mal fragen wie lange es gedauert hat bis sich dein mdb gemeldet hat, da ich auch unter den letzten 3 eines von experiment geführten wahlkreieses bin ... würd mich sehr über eine antwort freuen und hoffe du hattest schon 3-4 schöne monate in den USA ... chris

Georgia Girl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 658
Registriert: 24.04.2005, 16:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: Aspect
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Suwanee, GA, USA

Re: Frage!!!!

Beitragvon Georgia Girl » 17.11.2006, 15:01

Bushland hat geschrieben:Hi Georgia Girl (ich hoff ich schreib dich richtig)
Ich will mich nächstes Jahr bet PPP bewerben :jumper: und wäre auch bei Partneship international
du bist ja zimlich weit gekommen kannste mir sagen was man beim auswahlverfaren alles machen musste
bitte bitte antworte

Bye

ich hoff doch du schaust nochma rein sonst hab ich ein problem...


ja, ist richtig geschrieben! :mrgreen:
oh, gott, das ist alles 4 Jahre oder mehr her. Mal schaun was ich noch zusammen bekommen.
Zuerst musste man ja stapelweise Formulare ausfüllen, Briefe, Beschreibungen etc. ausfüllen. Fragen über sich selbst, die Familie, Wünsche im ATJ etc. beantworten. Dazu musste man noch ein "Fotoalbum" erstellen. Bedingungen hier: keine boyfriend/girlfriend bilder, lol, keine Fotos vom Schwimmbad oder so (lol, hatte ich auch welche dabei)...
Ich glaub die gesamten Bewerbungsunterlagen musste man bis 30. Juni oder so eingeschickt haben. (also, für das Jahr drauf)
Dann hieß es warten, bis ich viell. im NOvember (weiß echt nicht mehr) eine Einladung zum Auswahlgespräch hatte. Das war damals bei mir glauch ich in Freiburg. Da hieß es in der Einladung, dass Politisches sowie Allgemeinwissen über die USA erwünscht seien. Zuerst gab es ein Gruppengespräch über alles mögliche und ich glaub es war auch anfangs so ne Art "Unterricht" bzw. allg. Fragerunde um so unser Wissen abzutesten. Dann musste man einzeln ein paar Fragen beantworten (frag mich nicht mehr was, glaub über mögliche Situationen als ATS) und am Schluss noch ein Kurzinterview auf Englisch (waren glaube ich alles ehem. ATS, die uns befragt haben)
Dann hieß es warten. Da ich eben bis Ende Januar nichts gehört hatte, wusste ich, dass ich unter den besten 3 war. Dann kam auch die Einladung und tja, über den Rest hab ich ja schon geschrieben
Go, go, get 'em, get 'em, go, get 'em go, let's go
Rip 'em up, tear 'em up, go BULLDOGS, go, let's go!


Bild

Bushland

thx

Beitragvon Bushland » 18.11.2006, 16:08

danke

würdest du sagen (is ma so ne frage die alle anderen auch gerne beantworten können) dass man das alles mit ma drei oda zwei in englisch schafft? Ich hab voll kein plan ob ich das alles schaff also is das sehr schwer?

bye

Georgia Girl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 658
Registriert: 24.04.2005, 16:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: Aspect
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Suwanee, GA, USA

Re: thx

Beitragvon Georgia Girl » 18.11.2006, 17:24

Bushland hat geschrieben:danke

würdest du sagen (is ma so ne frage die alle anderen auch gerne beantworten können) dass man das alles mit ma drei oda zwei in englisch schafft? Ich hab voll kein plan ob ich das alles schaff also is das sehr schwer?

bye


meinst du jetzt auf das Gespräch auf Englisch bezogen? Weil der Rest ist ja auf Deutsch (war zumindest bei mir so). Ich kann mich eben nicht mehr so gut dran erinner, was da alles gefragt wurde, aber mit ner 2/3 muss das auf jeden Fall machbar sein!!!! :mrgreen:
Go, go, get 'em, get 'em, go, get 'em go, let's go
Rip 'em up, tear 'em up, go BULLDOGS, go, let's go!


Bild

Bushland

Beitragvon Bushland » 19.11.2006, 15:36

na dann probier ich das nächstes jahr ma und wenn ichs schaff gibs einen livebericht mehr, jemanden zum fragen und ich werd dich in meiner dankesrede erwähnen^^

danke nochma

Wakeboarder
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 246
Registriert: 16.01.2006, 19:07
Geschlecht: männlich
Organisation: Experiment
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Monheim
Kontaktdaten:

Re: hamma

Beitragvon Wakeboarder » 21.11.2006, 19:50

chris07/08 hat geschrieben:also ich find deinen erfahrungsbericht echt gut ... naja und ich wollt mal fragen wie lange es gedauert hat bis sich dein mdb gemeldet hat, da ich auch unter den letzten 3 eines von experiment geführten wahlkreieses bin ... würd mich sehr über eine antwort freuen und hoffe du hattest schon 3-4 schöne monate in den USA ... chris

Also bei mir ist das ganze so abgelaufen, dass sich mein MdB glaueb ich im Januar oder Februar gemeldet hat und sich dann halt eingeldaen hat, wie beschrieben..

Achja, in meinem Gespraech mit ihr ging es UEBERHAUPT nicht um irgendwelche politische Themen. Ich glaueb auch nicht dass PPP-Kandidaten, die der Partei des jeweiligen MdB nacheifern, eine groessere Chance haben sollten. Eigentlich waere es IMO eine gute Idee den MdBs zu untersagen nach politischer Meinung zu fragen...
Bild
Lars hat geschrieben:Meiner Erfahrung nach interpretieren Frauen gerne alles was ihr Aussehen, ihre Schönheit, ihre Intelligenz oder ihr Gewicht ;) angeht, falsch
:D
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.[/size]

chani90

Beitragvon chani90 » 01.12.2006, 21:49

Hallöchen,

Also ich habe mich dieses Jahr auch für das PPP beworben. Durch meinen Wahlkreis bin ich zu AFS gekommen. Inzwischen bin ich unter den letzten 3 bis 5 Personen. Ich weiß es selber nicht genau, da ich keine weiteren Informationen erhalten darf. Nun heißt es warten bis Januar oder soagr März.
Es war ein ganz schon langer und bei mir ziemlich komplizierter Weg.^^ Zunächst habe ich die ersten Bewerbungsunterlagen ausfüllen müssen mit Lehrergutachten und und und.
Bei meinem Kommitee von AFS war es so, dass wir zunächst zusammenkamen (also alle Bewerber dieses Kommitees) um diesen Test des PPP zu schreiben und noch eine kleine Diskussion zu halten. Man hatte uns gesagt, dass diejenigen, die diesen Test gut abschließen dann auch zum Auswahlwochenende kommen sollten (Ich weiß dass es in anderen Kommitees alles an einem Wochenende abläuft, der Test also nicht seperat ist). Ich wurde nicht benachrichtigt, erschien also auch nicht beim Wochenende, da ich von einer Absage ausgegangen bin. Das wurde mir dann auch zunächst bestätigt. Also dachte ich "aus der Traum", da meine Mutter mir das Auslandsjahr nicht aus eigener Tasche bezahlen könnte...Nach eins oder zwei Wochen bekam ich darauf einen Brief indem mir mitgeteilt wurde, dass die Organisation und das PPP davon ausgingen, dass ich zurückgetreten sei, da ich mich nicht mehr gemeldet haben. Ich war voll verwirrt, da ich ja dachte nicht weiter gekommen zu sein auf Grund meines Testergebnisses. Ich hab also bei der Organisation angerufen. Die PPP-Zuständige hat sich für mich noch einmal erkundigt und mir dann mitgeteilt, dass ich doch ein gutes Ergebnis hatte und eigentlich hätte eine Runde weiter sein müssen.
Nach vielem hin und her telefonieren habe ich meine zweite Chance bekommen^^ und bin von Leverkusen nach Koblenz und noch weiter gefahren um an einem anderen Auswahlwochenende teilnehmen zu können. Das Wochenende war witzig. Allerdings bekam ich eine Woche später eine schriftliche Absage. So, nun bin ich wirklich vom entgültigen Ausschied ausgegangen. Und....
Schon wieder falsch gedacht...ich weiß echt nicht wie das alles auf einmal mir passieren konnte oder wie viel Glück ich bisher hatte. Wieder einige Tage später bekam ich einen Anruf von AFS, die mir mitteilten, dass ich nachnominiert wurde, besonders auf Grund meiner Geduld und Willensstärke, wie sie meinte.
Tja, so bin ich nun also in der letzten Runde und nun heißt es mal wieder gaaaanz viel abwarten.
Den Tipp für das Gespräch mit dem Abgeordneten nehme ich dankend an und werde die nächste Zeit wohl noch etwas öfter mal die NAchrichten einschalten;-)

kiba

Beitragvon kiba » 02.12.2006, 13:34

@chani90: Das is ja wirklich mal ganz schön krass! Ich hoffe, dass du es bis zum Schluss schaffst!*daumendrück*

chani90

Beitragvon chani90 » 05.12.2006, 21:40

Ja supi, vielen Dank...naja nun muss ich ja noch ein wenig warten^^

engelchen
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 416
Registriert: 04.01.2006, 19:31
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: MALAYSIA, Ipoh!!!
Wohnort: ich bin ein ossi*g*
Kontaktdaten:

Beitragvon engelchen » 06.12.2006, 15:47

das kling techt nach typisch afs *g* immer etwas verwirrt! kenn ich mit meiner bewerbung auch, und trotzdem lieb ich meine orga, ja wir sind eine tolle familie.
drück dir die daumen das es klappt. wir hatten kein gespräch mit unserem abgrordenten, was ich echt bescheuert fand. aber ich bin wie georgiagirl froh das stip nicht gekriegt zu haben, sonst wär ich jetzt nicht in meinem geliebten malaysia, meiner zweiten heimat!!!
ganz liebe grüße :jumper: :jumper: :jumper:
Don´t worry, be happy!!!
Hab den Mut zu träumen, denn wenn du den Mut zu träumen hast, hast du auch die Kraft zu kämpfen!!!


Bild


Bild

chani90

Beitragvon chani90 » 17.02.2007, 20:58

Hey! Die ganzen Mühen haben sich wohl doch gelohnt. Ich habe das PPP-Stipendium bekommen. Habe gestern bescheid bekommen und freue mich rieseig. Jetzt gehts dann wohl los. Hab sofort einen ganz dicken Stapel mit Anmeldeformularen geschickt bekommen. Ich freu mich echt total und kann nur allen raten dran zu bleiben!!!Wie ich ja schon geschrieben habe war es ein komplizierter Weg aber bestimmt der richtige. :D

knuddeldidum
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 537
Registriert: 21.01.2006, 13:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: experiment e.V.
Jahr: 07/08
Land: USA/IOWA:)
Wohnort: Köln

Beitragvon knuddeldidum » 21.02.2007, 15:58

glückwunsch @chani90

aber Wakeboarder, eigentlich ist das hier ja dein tread;) , ich würd mich noch mal über nen livebericht freuen!! :):)

lg

knuddeldidum
Träume nicht dein Leben sondern lebe deine Träume!!!

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Social Media

       

Zurück zu „Live-Bericht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast