Mein jahr in venezuela!

In dieses Forum kommen Beiträge von Mitgliedern, die von ihrem Austauschjahr berichten. Hier kann man nur antworten, schreibe Deinen eigenen Beitrag einfach in ein anderes Forum evtl. wird es hier hineingeschoben.
Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 26.05.2009, 19:35

Hey ne mate trinkt man hier nicht.kriegs jetzt schon besser hin in subway und bin voll aus meinem tief raus bloss kann ich die seite hier immer bloss auf dem blackberry von meinem kumpel aufrufen und weiss nicht warum. Sprich ich war hier schon ewig nicht mehr im forum und habe jetzt nur mal mein problem ins feedback gescchrieben soo ein scheiss. Hoffe das klaert sich noch. Ja sind meine berichte mehr oder weniger wie ich sie heimschicke.

cocoalibri
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 622
Registriert: 30.03.2009, 18:57
Geschlecht: weiblich
Jahr: 10|11
Kontaktdaten:

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon cocoalibri » 02.06.2009, 11:20

Heey, ich bin hier auch fleißig am Lesen .
Hab nämlich auch Venezuela angegeben . :rollsmily:
Eu e vc sempre! Eu sinto sua falta ... <3 Brasil - Alemanha 2009/2010
'I don’t think that there’s any better sister than you!' Alemania - Venezuela 2010/2011

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 07.08.2009, 23:12

soderle bin wieder daheim in deutschland und kann den pc wieder gescheit nutzen deshalb kommen jetzt mal nachträglich meine ganzen berichte, also auch natürlich für die, die es interessier :lol:

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 07.08.2009, 23:13

Am Montag nach Muttertag haben wir in der Schule ein Physik taller geschrieben, also ich nicht.....Leonel hat dann die ganze stunde mit mir gelabert und ich habe erklaert, warum mir das schulsystem in venezuela nicht gefaellt und was in deutschland anders ist und dass ich deswegen hier in der schule nichts mache.....Der war dann sogar voll verstaendnissvoll..........
Okey, ich sehs ein vll. waere es echt von zeit zu zeit besser mehr in der schule haette machen sollen, aber was sollst. Yfu hat eben auch nie wirklich was gesagt und das wäre vll. besser, weil man da echt schnell in eine schwierige situation kommen und zum ausenseiter werden kann......Aber egal, ich kanns nicht mehr ändern und hatte ja trozdem ein tolles atj (oder vll gerade deswegen XD) und wie gesagt aus fehlern lernt man!!!
Am Montag und dienstag haben alle 5 klassen ihre These (so ein Inverstigationsprojekt) vorgestellt. war echt interessant.....
Vor dem physik examen habe ich mal offen meine meinung darueber gesagt, dass immer alle meine sachen ausleihen muessen (als ob ich en schreibwarenladen waere XDD) und habe gesagt dass in dieser klasse echt niemand was hat (= en este salón nadie no tiene nada ^^) und seitdem ist das der spruc schlecht hin =))).......
Nach der schule wollte ich eigtl in den farmatodo aber der war irgendwie zu ---kp warum......Ich dachte schon die haetten den fuer immer geschlossen (horror dabei erleben kristine und ich da doch immer so lustige storys) aber zum glueck war er dann einen tag spaeter wieder offen....
Am dienstag morgen habe ich voll den suessen hundewelpen gesehen der ein paar haeuser ueber uns wohnt.......soo verspielt der wollte dann sogar mit mir zur schule laufen....haha und letzte woche habe ich einen braunen labbiewelpen gesehen!! wahhha!!! daaaaaaaisy!!!!
In der schule verkaufen sie jetzt immer chicha- das ist so ein venezolanisches milchgetraenk und das ist soo lecker....warum gibt es das nicht in deutschland? voll die martkluecke!!!!
Musste letzte woche auch mein zimmer putzen, weil litai hat erzaehlt dass es hier skorpione gibt und die kommen viel eher wenn nicht geputzt ist hiiiiiilfe.....
Ueberhaupt gibt es jetzt in der regenzeit wieder sua viele viecher....cucarachas und so komische flugkaefer,spinnen, mosquitos und was weiss ich soo nervig.....
Habe inzwischen auch meine ganzen lose fúr das feestival cultural verkauft ---hat echt voll spass gemacht und ich bin fast allle losgeworden....
waren am donnerstag im Kino in ängelesy demonios, vom selben autor wie der davinci code und richtig gut..so einen sprachen mix habe ich echt in noch keinem film gesehen: spanisch, englisch, italienisch, französisch, latein, schweitzerdeutsch.....alles gemixt.....
oriania meinte nach dem kino so: laura zwischen deinen fuessen und dem weissen boden sieht man echt gaaar keinen unterschied.....
hahahaha....
war freitag im volleyball, wir haben da ja immer so frueh aus,,,,,,am abend sollte es eigtl ne grillparty geben aber naja......wie die latinos halt so sind.......wenn ich dann mal hinfahren koennte ist nix grrrrr.....
Am Sonntag gab es mal wieder ein fest in san pablo und ich bin dieses mal mitgegangen....war eigtl voll cool......erst gab es mal wieder eine messe (laaaangweil) und dann grillen und so und ich habe voll viele leute getroffen , war also voll in ordnung.....
Boa da war auch so ein mexikaner, der war eigtl ganz okey aber der nervt mich seitdem jeden tag und der wollte mit mir in ein mexikanisches restaurant gehen und ich habe erst auch noch ja gesagt...seitdem nervt der mich echt jeden tag ^^
Doch es war dann so dass es an dem tag (mittwoch) die schuelerdemo gab und litai gesagt hat , sie will nicht dass ich da nach caracas reinfahre....Also war ich praktisch gerettet......Litai meinte auch, das haette sie mir gleich sagen koennen, der waere immer so nervig.....hahahaha habe mich ja gut rausgeredet ^^^naja.......
Hatte dann noch mit oswaldo eine diskussion uebr deutschland und venezuela....Weil hier ja immer alle meinen deutschland waere so kalt und blabla ......Dachte ich frueher oder zumindest am anfang auch immer......Aber es ist eigtl gar nicht so....Wir haben nur eine andere art miteinander umzugehen und sidn halt nicht so schnell allerwelts freund usw......Und waehrend hier eben die familie das allerwichtigste ist, finde ich sind in deutschland freundschaften eben viel bedeutender und ich finde man kann da besser einen unterschied zwischen wahren freunden und ,,nur so laber bekannten sehen" usw...whatever.....Ich habe dann hinterher nichts mehr gesagt ---die kluegere gibt eben nach.
Bin am naechsten tag aber zu miguel gegangen (der ja fuenf jahre in deutschland gelebt hat) und habe mit dem geredet und ich glaube ich habe es jetzt besser verstanden und er meinte, das wird immer so sein, dass die leute das hier nicht verstehen werden.....genauso wie die leute in deutschland das meiste von venezuela nicht verstehen.......
Am mittwoch mussten wir einen dialog fuer englisch machen......habe ich dann nat gemact und alle meinten der waere ja so lustig und ich muesste schriftstellerin werden....haha das wollte ich ja fruher immer sogar, neben pflanzenzuechterin und dme anderen ganzen gestoerten zeugs ^^
Haben das examen de castellano rausgekriegt una hahah wow ich hatte 14 punkte, ein rekord!! die lehrerin war auch voll begeistert davon.....
Letzte woche war eigtl ziemlich dumm, weil es so ein paar leute in meiner klasse gibt die mich die ganze zeit mit dem hitlerzeug und so nerven, also den gruss machen und so und ueberall hakenkreuze hinmalen usw.....und am donnerstag hat es mir dann echt gereicht,,,,mir gings da eh schon nicht so toll und ich hatte heimweh und so weiter und dann meinen auch noch so ein paar lustige typen sie muessten mir so ein gestoertes hitlerbild in den schulranzen stecken....Ich war dann echt total fertig und eduardo hat in erdkunde dann auch noch ein paar sachen gesagt von wege das waere ja auch echt ignorant usw.....
Mich stoert es ja nicht, sollange sie es nicht wissen und sich nichts dabei denken und so weiter....Aber ich hatte es halt echt schon sooo oft erklaert und gesagt dass es fuer mich kein bisschen witzig ist usw, aber die meinen eben echt sie muessten das trozdem machen....Das Beste war dann echt, als ich am freitag in die schule kam und einer dann allen rumerzaehlt hat, dass die leute in deutschland nur wegen einem bild heulen....Das hat mir dann echt gereicht weil es einfach nicht stimmt und das habe ich auch geaagt...
Bin dann nicht in chemie gegangen sondern habe mit ana bella geredet und die hatte auch voll verstaendnis dafuer und meinte, sie wuerde am montag dann mit denen reden....
Danach hat mich hernan irgendwie abgefangen und gefragt was los ist und ich habe das dann halt erzaehlt und der meinte halt, die waeren eben noch total unreif , hat litai auch gemeint.....
Aber ana bella hat dann am montag echt sozusagen einen kleinen vortrag gehalten und ich muss sagen ich war echt schwer beeindruckt, weil sie genau das und noch so einiges mehr gesagt hat,, was ich denke......
seitdem macht das echt keiner mehr und es haben sich auch alle, wo das gemacht haben entschuldigt und fragen jetzt dauernd ,,das stoert dich jetzt aber nicht oder?" neeeeeein , sollange es nichts mit nazischeiss zu tun hat stoert mich eigtl das meiste nicht (wie in englisch leute mit der spruehflasche nass machen ^^).....
Solupe hat mir darauf dann sogar noch eine chicha gekauft.....

Habe gerade voll den scheiss eingewachsenen zehennagel und der hat am freitag richtig scheiss wehgetan und litai meinte, ich soll in eine peluquería gehen damit die mir den richten...
Auf jeden fall war ich dann am freitag i spa manos in el hatillo und die meinten sie koennen mir den nicht richten, sollange der soooo schlimm ausieht.....jetzt nehme ich seit einer woche medikamente und der fussnagel ist viel besser, sprich ich kann wahrsch am samstag in ne peluqueria gehen oder d.h. in dem spa manos meinten sie, so ein fussarzt waere besser.....mal schaun...
Die machen hier ja echt ALLES in der peluqueria...kristine hat sich letztens die augenbrauen da machen lassen, sieht voll gut aus und ich wollte das eigtl auch machen. Aber sie meinte dann, das haette schon weh getan und es tut wahrsch noch mehr weh wenn man es vorher nicht selber mal gemacht hat.......weil die das in einem rutsch mit soner art pflaster machen......Also habe ich die so selber rausgezogen, aber leider dann auf einer seite zu viel so dass ich es auf der anderen seite auch machen musste und jetzt sind sie voll duenn und muessen nachwachsen...XDD....
In der schule waren nat alle entsetzt: wie in deutschland machen die das selber? gibt es da keine peluquerías???
haha weitere Marktlücke halt.....^^
Am Samstag war ich in plaza las americas zum schuhe kaufen , soo horror, ich finde einfach eh schon immer schlecht schuhe und dann haben die hier alle so kleine fuesse.....letztendlich habe ich dann doch noch welche gefunden (und die sind mir dann am sonntag kaputt gegangen...es ist nicht wahr......sowas passiert auch nur mir...beide......an einer seite grrrr........)
Ich krieg die krise......Naja wir wollen die jetzt kleben bzw zum schuster bringen, aber trozdem......
Am sonntag sind wir ins theater gegangen bzw. wir WOLLTEN ins theater gehen....Habe mich mit hernan in el hatillo getroffen und wir sind mit der metro nach plaza altamira (swantje ist auch mitgekommen) und in der einen metro station ist ja dann der erste schuh hietsch gegangen.....^^
Dann haben wir noch fotos von der plaza de francia in altamira gemacht und sind ins theater wo wir dann festgestellt haben, dass die karten ausverkauft waren......also sind die anderen leute aus meiner klasse auch gar nicht gekommmen......Haben dann karten fuer die woche darauf gekauft, das ist so ein imrpovisationstheater und soll eigtl voll witzig sein.......
Haben dann noch die austellung da angeschaut und zufaellig rafael von yfu getroffen und es war dann so eigtl noch voll witzgi und wir haben dann noch was gegessen und haben darueber spekuliert ob mora jetzt himbeere oder johannisbeere ist, weil ich das am geschmack von dem saft irgendwie nie erkenne.....gut es ist himbeere.....
Haben dann noch ein eis in mc donalds gegessen und mein zweiter schuh ist kaputt gegangen ...juhuuu....lol
Habe jetzt mein freundebuch fast schon fertig auch mit den lehrern und so......heute habe ich meine fahne in die schule mitgebracht und alle haben da etwas draufgeschrieben.......sooooooo toll.......ich haette schier geheult......irgendwie ein komisches gefuehl. Auf der einen seite freue ich mich schon voll auf zuhause und so (ahh ich war da bald 10 monate nicht mehr !!) aber irgendwie...ist das auch....komisch....so voll zwischen zwei welten zu stehn....komisch halt.....
Ariana hat sogar voll das schoene ,,graffit" darauf gemalt......hahaha......
ist echt ein richtiges kunstwerk geworden......Habe heute dann noch einen silbernen stift fuer den blauen teil gekauft (schwarz sieht man nicht) und ich hatte so glueck, bin extra woanders hin gefahren nach la boyera und habe den allerletzen erwischt den es da gab!!! Jetzt fehlen nur noch die lehrer und ein paar leute!!!! sooo toll .......
Habe beschlossen die kommt nicht an mein fenster, weil wenn ich das mal auf kipp lasse und es regnet und die nass wird.....dannn ist alles am arsch...........muss ich halt noch einen anderen platz finden .....ausserdem wuerde die dann ja von der sonne auch ausbleichen und so........
litai will mir jetzt auch eine haengematte schenken, finde die ja sooo toll, weiss nur noch nicht wo ich di aufhaenge, aber soooo toll ich will unbedingt eine!! haha.......
Habe jetzt auch endlich ALLE ALLE....ALLE Geschenke fÇur deutschlandªª endlich....puh....so ein stresss ××
also bis dann lg Laura.....

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 07.08.2009, 23:14

Jaaaaaaa wir fahren wahrsch jetzt doch noch 2 tage nach morrocoy!!!! und vom 12.-17. fahr ich mit janne, kristine, ihre gastbruder und dem seiner freundin nach margarita!! perfekter könnte es nicht sein!!!!!!! naja, aber mal schaun, wie das so mit latinoaussagen ist: bevor man nicht wirklich da ist .........
Am Freitagabend haben wir im Haus von chacín eine party gemacht und eigt sollte da jeder noch waa mitbringen, also habe ich eine flasche tequila gekauft (die dann auch viel zu teuer war grrrrrr) die verkaeufer da waren so unfreundlich und die wissen echt gar nichts........Musste die dann mit Karte bezahlen, weil die einfach zuu teuer war..Das war dann wieder ein ewiges hin und her weil ich den perso nicht dabei hatte und die reisepassnummer, ja nicht geht.......echt nervig........Jahaida war voll erstaunt, dass wir das in deutschland nicht haben und meinte dann, wie wir uns denn dann identifizieren. und ich so: ja mit dem namen. in deutschland heissen halt nicht alle gleich XDD
Bin dann erst zu mariela und der ihre eltern haben uns nach baruta gefahren, wo wir dann ewigkeiten das Haus nicht gefunden haben.
Die party war dann echt voll cool und voll lustig, auch wenn ich so ziemlich die einzige war, die was mitgebracht hat *wie immer halt*
Wir haben dann noch so ein spiel gespielt, wo man trinken musste und ich habe die ganze zeit verloren und war dann hinterher dicht----und jetzt verarschen mich alle dauernd damit, sprich: am naehcsten tag wusste es die halbe klasse!!
ich und noch ein paar andere leute haben dann da gepennt, weil mich auch keiner abholen konnte und es nachts in baruta viiiel zu gefaehrlich ist.....bloss war es dann arschkalt mit der klimaanlage auf 18 grad oder so.......friiiiiiier......richtig deutsche verhaeltnisse.....
Am naechsten morgen wollte ich eigtl gerade gehen , da meinte dann chacins oma noch, ich muesste doch was essen und so und hat dann arepa und alles moegliche gemacht und die haben mich sogar zur bushaltestelle gefahren.........war an dem tag dann ziemlich fertig, doch alyandris meinte dann so am abend, ob ich lust haette am sonntag mit ihr und ihrer familie auf den avila zu gehen und da habe ich dann natuerlich nicht nein gesagt.
Musste dann noch litai suchen, um sie zu fragen und oswaldo meinte die waere auf einem geburtstag bei den nachbarn.......also bin ich dann eben auch runter gegangen, aber litai war schon weg....Aber egal: dann habe ich erstmal einen riesen teller voll kuchen gekriegt.........
Am naechsten morgen bin ich RELATIV frueh los weil wir ja auf den avila wollten. Erst sind wir ewig im bus gefahren und dann eben den avila hoch gelaufen (aus nahmsweise nicht in der seilbahn aber eben auch nicht bis ganz oben) Aber von da hat man echt eine tolle aussicht.....wir sind dann zu so einem platz gegangen, wo es einen wasserfall gab und wo man baden konnte.....War echt voll toll, aber das wasser war halt wirlich RICHTIG kalt..........haben dann noch eine ewigkeit damit zu gebracht, fotos von so blauen schmetterlingen zu machen, die aber ihre flügel nie aufgemact haben.....
Danach sind wir zu alyandris nach hause gegangen (weil wir ja am abend ins theater gegangen sind und dann fuer mich kaum zeit war heimzufahren). ich muss sagen, das nimmt mich echt jedesmal ein stueck mit, weil die eben (zumindest aus meiner europaeischen sicht) wirklich im barrio wohnt, was wir uns meistens gar nicht vorstellen koennen. Doch das besondere daran ist, dass das echt so ziemlich die liebsten leute sind, die ich je kennengelernt habe. Wir haben dann noch gegrillt (leckaaaa) und als ich dann nichts gescheites mehr zum anziehen hatte fuers theater , hat mir die mum von alyandris kurzerhand tshirt und hose ausgeliehen.......
Wir sind dann eigtl viel zu spaet zur bushaltestelle losgelaufen (die leute in baruta schauen mich echt immer an wie so eine koenigin oder sowas XD), aber eben latinozeit ^^ gut, ich war schuld dran, aber trozdem.......
Kamen dann aber doch noch rechtzeitig......
Swantje war ja auch da und die hat sich dann gleich zu meinen freunden gesetzt, weil ich ja zu spaet kam......
Das theaterstueck war echt super, das war so ein imrpovisationstheater, also vorher haben alle so titel auf zettel geschrieben und die kamen dann in einen beutel zusammen mit verschiedenen themen und dann hat der typ die titel und die themen rausgezogen und so war dann immer das theatersrueck....Da kamen dann solche gestoerten sachen wie ,,die nacht als ich meine eltern sex haben sah" als musical.......in einem stueck musste dann auch jemand aus dem publikum spielen und ich und swantje waren dann froh, dass wir es nicht waren.....Na gut ich haette es ja eh nicht sein koennen, ich bin ja schon zu spaet gekommen um die zetttel zu schreiben XDD
In der schule tun jetzt alle die ganze zeit rum, also weisst du laura wir moegen swatnje ja schon viel lieber als dich (also nat als spass :P)
Am montag sind kristine und ich nach sabana grande gegangen zum shoppen. Also ich musste sie erst in plaza altamira abholen und wir sind dann mit der metro dahin gefahren......haben in subway gegessen (peil das immer noch nicht iwie) und sind dann den ganzen bulevar runtergelatscht. Habe zwei taschen und einen geldbeutel gekauft. Bloss haben wir festgestellt, dass das unter der woche viel zu wenig zeit ist, also man muss da schon einen ganzen tag gehen.......
Aber hatten glueck weil raquel da in mcdonalds arbeitet und die hat uns dann mit nachhause genommen.........
Freitag war irgendwie ein komischer tag. Habe extra was organisiert, dass wir alle ins tolón gehen, weil kristina am mittwoch ja schon nach estonia zurueckfaehrt.......
Wir hatten voll frueh schule aus und ich bin noch in den farmatodo gegangen und habe da verschiedenes zeug gekauft, unter anderem eine tasche fuer meine kamera.......
und da ist alles soo teuer , im wahrsten sinne des wortes eine apotheke halt lool------
Wollte dann mit karte zahlen, aber die ging nicht und ich habe voll den schreck gekriegt......Deshalb habe ich am Tag darauf eine tasche gekauft und siehe da, es ging, lag also nicht an der karte......
Geisis meinte dann, wir wuerden uns um 12 in der schule treffen, um das poster fuer das festival cultural zu machen.
Also habe ich meine sachen und gepackt und klamotten zum wechseln, denn ich komm ja ohne schuluniform logischerweise auch nicht in die schule rein. Der weg zur bushaltestelle ist echt eine tortura wenn es heiss ist.......Zum glueck sind dann nachbarn von uns vorbei gefahren, die reeeeeein zufaellig auch nach la trinidad mussten und so konnte ich dann bei denen mit fahren.......
dann kam ich in der schule an und die sagen mir, wir machen dann doch nichts......ichwar dann schon leicht sauer, man haette mir ja auch bescheid sagen koennen.......
bin dann ales von da aus gleich zu kristine heim um sie abzuholen (naechste weltreise) und wir sind dann los zum tolon (gaanz grosse weltreise) wir sind dich halb caracas geirrt in drei verschiedenen bussen und so und das bei einer gluehenden hitze........aber wir sind angekommen...... im tolon war es ganz toll, wir haben gegessen (ich sushi und ich kann einfach nicht mit staebchen essen) und haben halt gelabert und dann kristina verabschiedet......
schon iwie komisch, es geht halt doch langsam dem ende zu.......
Am samstag haben krisitne und ich the butterfly effect zwei ausgeliehen in los naranjos, aber nicht ganz angeschaut, weil ich dieses mal frueher auf meinen bus bin........
Habe extra meine frisch geklebten schuhe ausprobiert, doch schitte wars ic kann einfach nicht drin laufen und sie sind mir wieder kaputt gegangen.........grrrrrrrr........ich hasse schuhe langsam, weil mir einfach keine richtig passen und ich IMMER probleme mit meinen fuessen habe..........
habe mich dann entschlossen, am sonntag alleine nach sabana grande zu fahren nur wegen den schuhen........Gesagt getan........
das war vll was......aber ich hatte glueck, weil sonntag echt kaum leute unterwegs waren....Bloss haben die ja schuhe nur bis max 40 und so ging dann die sucherei los........habe dann nach langem suchen (die verkaueferin war voll nett und hat mir geholfen) welche gefunden, die mir passen.......Meinte ich zumindest.......denn spaeter habe ich dann festgestellt dass ich nicht drin laufen kann und wollte sie umtauschen, haben sie aber nicht gemacht weil sie ja schon ,,benutzt" waren......ich war echt so fertig.......habe dann aber in einem anderen laden ein paar gefunden, die echt perfekt passen und auch ein paar turnschuhe........jetzt fehlen nur noch irgendwann im juli feinere fuer das graducions kleid ------das wars dann........hab echt die schnauze voll von schuhen.......Ich entwickel einen schuhass!!!!!!!! ich bin einfach nicht fuer schuhe gemacht.......
Na gut was solls, dafuer hab ich halt nen taschenick-----keinen schuhtick , das ist billiger und einfacher =))))
musste die ganze heimfahrt von chacaitp nach el hatillo stehen und das bei einer scheiss hitze, ich habe gedacht ich sterbe......
bin dann mal wieder im falschen bus gefahren....hier muss man echt IMMER fragen, sogar bei den bussen, mit denen man taeglich faehrt.......woher soll ich wissen dass wenn der an der stelle fuer corralito haelt und ein schild mit corralito drin hat, nicht nach corralito faehrt?????
bin dann rechtzeitig ausgestiegen und litai hat mich dann da abgeholt.......neeeeeeeerv........
am samstag ist das festival mal schaun wie das so wird.......XDDD
bis dann lg laus

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 07.08.2009, 23:14

Die letzte Schulwoche war echt voll die gammelwoche....wir haben absolut nichts gemacht ausser halt die paar examen die die anderen noch hatten. am dienstag sollten wir eigtl den vitral machen, und daniel und ich sind dann extra nach baruta gelatscht aber auch da waren dann alle laeden zu,,,,,
am donnerstag waren wir nur fuenf leute in der schule und keiner mehr ist gekommen, also bin ich dann am freitag auch zuhause geblieben und habe noch ein plakat als abschied fuer meine schule gemacht......Am Samstag war dann das Festival cultural. Da kristine da auch mit wollte, habe ich sie erst abgeholt und wir mussten dann eeeewig auf den bus warten.....Es war echt sau heiss an dem tag und ich wollte eigtl keine fotos machen, hab dann aber doch welche gemacht , gibt halt nur einmal die gelegenheit dazu.....War echt cool, lauter staende mit verschiedenen laendern und am abend gab es dann noch taenze und so.....Das tshirt ist echt so komisch das sieht aus wie eine venezuela flagge. Aber es gibt ein schwarzes von der segurdidad das ist echt toll.......und solupe, der isch seguridad, der hat mir das jetzt geschenkt. haha und die muetze auch. das hast ich brauch jetzt keine venezuela shirts mehr,,,,,,Habe dann auch noch schoen ein foto gemacht mit den deutschland leuten....deutschland war echt witzig....halt lauter ,,typisches" zeug wie die taenze oder oktoberfest ^^
Venezuela war fand ich nicht soo toll im vergleich zu den anderen....und beim tanz ist auch noch was schief gegangen....
haben dann auch den letzten platz gemacht.......
gewonnen hat südafrika, die waren auch echt voll gut......
Kristine hat dann noch bei mir uebernachtet und wir haben einen film angeschaut ,,when a stranger calls" der war echt richtig richtig gut und echt unheimlich......
am montag bin ich nochmal in die schule, weil die aus der b noch auf meiner fahne unterschreiben wollten...waren dann am nachmittag noch im kino.......d.h. ich bin erst mit brigelit heimgefahren und das war dann echt so eine sache.....erst sind wir nach chacaíto und waren da noch shoppen, weil wir auf ihre mum warten mussten und dann sind wir zu ihr nach hause....und haben erstmal in aller ruhe gegessen----obwohl wir kristine um 3 in altamira abholen wollten und es schon sau spaet war....die hat dann halt mal eben 1 einhalb stunden da gewartet.....weil bri nat noch duschen musste...ich hab mich so aufgeregt, weil ich mich da eh schon mies gefuehlt habe und ich konnte mich dann nat nicht umziehen........toll......
wenigstens war der film dann echt gut.....das heisst eigtl ganz und gar nicht gut, voll der schlechte horror psychofilm, aber ich hab mir halt die ganze zeit den arsch abgelacht.....^^
Am dienstag bin ich dann mal wieder zuhause geblieben..joa.........weil wir ja eh nichts machen.....am mittwoch nicht weil ich noch irgendwas anderes machen musste.......weiss nicht mehr was....XD ach genau ich dachte ich wuerde danach noch ins volleyball gehen.....
dann war aber kein volleyball, aber ich habe unsere trainerin getroffen und die meinte dann so, ich muesste die woche darauf aber kommen, damit wir was zum abschied machen koennen haha....
am dienstag waren kris und ich nochmal in hannsi um andenken zu kaufen, lief auch alles schoen super bis ich dann nicht mit karte zahlen konnte, weil s da ein problem gab....
deshalb bin ich am mittwoch dann nochmal hin und dann ging es.....
spaeter sind wir dann am abend noch essen gegangen, weil sophie ja auch am montag heimfaehrt......
am donnerstag habe ich dann nochmal meinen einmaligen marmorkuchen gemacht als abschied in der schule....musste erst noch alles moegliche kaufen gehen..........eier gab es dann im einen supermarkt nicht also bin ich in einen anderen.....nur wegen den eiern..hahaha....
gestern war letzter schultag und es war voll toll....erst haben wir uns alle die uniformen gegenseitig voll geschrieben und dann alle mit farben vollgeschmiert......dann gab es noch einen riesen autocorsa durch ganz caracas..war echt voll witzig.......haha ich glaube meinen kuchen konnte man sogar essen....
jetzt ist keine schule mehr, es gibt nur noch ein fruehstueck naechste woche und nochmal einen anderen tag wo wir spiele und son zeug machen und dann halt noch das ganze abschlusszueg...
eigtl wollten wir dieses wochenede nach morrocoy gehen, wurde dann aber doch wieder nichts draus, weil camilia krank geworden ist.....versteh ich zwar nicht wirklich, aber egal.....
yeaaaaaar von nun an kann ich immer ausschlafen nix mehr mit frueh aufstehen haha ^^
bis dann lg laus

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 07.08.2009, 23:15

Bin dann am samstag halt mit kristine nach el hatillo gegangen und wir haben halt erdbeeren mit sahne und so gegessen.....zwar nicht sowas wie morrocoy aber besser als nichts...........
Am sonntag war vatertag........ war dann eigtl besser als ich dachte........oswaldo hat sich voll ueber die schokolade gefreut *haha weil schokolade jetzt auch sooo besonders ist* und es gab mal wieder meeresfruechte -suppe und so......leckaaaaaaaa.........
Meine gastfamilie ist der meinung dass ich mich in den letzten monaten voll veraendert habe , also voll die andere laura waere....haha ok, kann sein....
Am Montag waren kristine und ich in sabana grande..wollte eigtl voll frueh los um mit luis geronimo nach el hatillo zu fahren aber er war dann schon weg......wir sind dann nach ipostel gegangen weil ich noch meine karten wegschicken musste und die leute waren da echt voll nett. Danach waren wir in sabana grande und ich habe ein paar tshirts gekauft und so und ich habe mir meine zwei ohrloecher machen lassen. hat eigtl gar nicht weh getan und so und sie haben es meiner meinung nach auch echt gut gemacht, bloss eben nichts dazu gesagt, wie ich das pflegen muss und ich dachte halt ,,haha ohrloch was muss man da schon pflegen bleiben 20 tage drin und fertig" jaja das war wohl der fehler.....kristine hat noch gesagt fass es auf keinen fall an aber was kann denn so schlimm dran sein wenn man einen ohrring anfasst???? ok, jetzt weiss ich es......
letzte woche hatten wir voll viele stromausfaelle voll nervig immer im dunkeln mit kerzen und mosquitos lool
wegen dem regen-----
,,if there wasnt electricity we would watch televesion by candle lights XDD"
Habe jetzt noch ein anderes riesenplakat gemacht, um mich bei meiner hostfam zu bedanken und eine willkommens karte fuer meine hostsis.....Am freitag war dann das fruehstueck......war viel zu frueh da, alle sind spaeter gekommen.....erst haben dann die lehrer was gesagt und dann gab es lauter nominierungen: die meist gestylte, die die am meisten abschreibt, die schwaenzer, usw...
ich habe eine urkunde gewonnen als die aller dramatischste..haha stimmt schon....die die am meisten isst gabs leider nicht und die verschlafenste habe ich auch nicht gewonnen warum nur?? ^^
die aus der d haben mich fuer samstag zu einer party eingeladen, konnte aber nicht gehen, naja haette eh kein passendes kleid gehabt.....habe mich dann entschieden alleine nach sabana grande zu gehen und habe dann da alles gekauft was ich so wollte, jetzt fehlt eigtl so gut wie nichts mehr....
dann hat kris mir eine sms geschrieben dass sie eigtl nach plaza las americas gehen wollte zum kleider suchen....also bin ich dann voll schnell von sabana grande heimgefahren, dieses mal sogar mit sitzplatz....dann hat es angefangen zu regnen und ich bin pitschnass nach los naranjos gekommen aber kristines ,,neuer" gastbruder der am tag davor oder so aus den usa heimgekommen ist hat uns dann hingefahren....ich habe gleich voll viele kleider gefunden die mir passen und auch gefallen, aber ich will die spaeter kaufen und auch mal auf margarita schauen......
am dienstag war ich noch im yfu office und habe einen brief fuer sabine abgegeben und fotos von la trinidad gemacht......
am abend habe ich dann das kabel von meiner kamera nicht gefunden und halt soviele fotos wie moeglich geloescht.....
Bin dann am mittwoch mal spaeter in die schule gegangen weil ich dachte die kommen ja eh alle wieder spaeter zu der convivencia......
schitte wars.....ich kam dann in die schule und alle waren schon weg und das beste war : das war in la union also sau nah bei meinem haus ....
hatte dann aber glueck weil ich ein paar eltern von anderen schuelern aus 5. getroffen habe und die haben mich dann nach el hatillo gefahren und jessica und eine lehrerin von der ich den namen nicht weiss loool haben mich dann da abgeholt....
Erst haben alle so ein plakat gemacht mit verschiedenen sachen aus allen moeglichen jahren was sie dann vorgestellt und erklaert..
fuer mich haben sie wieder mal ein hakenkreuz gemalt aber extra dazu gesagt dass es nicht ernst gemeint ist....Habe dann einfach drueber gelacht und nichts dazu gesagt....
dann haben wir noch so spiele gemacht und ivan aus der b ist mir auf den fuss getrappt...grrrrrr.....
und es gab essen und danach haben wir das mit den briefen gemacht....Habe voll den lieben von alyandris jessica und mariela gekriegt und ein lesezeichen von hernán........und ich war glaube ich die einzige die an dem tag geheult hat (= allerdramatischste)
Und ich habe laut meinen leuten die melancholischsten briefe aller zeiten geschrieben, weil die haben sich alle voll gefreut und hernán hat sogar geheult....hehe..ich habs halt drauf XDDD
Danach bin ich praktisch heimgelaufen und habe auf dem weg meine oma getroffen die meinte ich soll mir die ohrringe rausmachen weil alles schon sau entzuendet und rot war und so eine fluessigkeit rausgekommen ist...waeh....
habe dann noch mein zeug gepackt und bin nach el hatillo und noch mit koffer und allem in den farmatodo und dann zu kristine nach hause....alle anderen sind dann auch spaeter noch gekommen...und dann hat sich mein ohr entzuendet....aber so richtig.....sowas hab ich noch nie gesehen alles bis runter knallrot wie eine verbrennung und mein ganzer kopf hat wehgetan....kristines mum hat dann drauf bestanden dass ich sie raus mache, besonders weil wir ja auf eine reise gehen.....
und ihr mann ist ja tierarzt und sie meinte dann ,,wenn er heimkommt er kann es dir auch reinigen, aber das tut dann mehr weh!"
also habe ich sie dann mit aller muehe selber rausgemacht und gewaschen und es war echt schlimm.....Im wasser von canaima sind sie dann besser geworden und jetzt ist es schon fast wieder weg......
so ein scheiss, dabei waren die sooo toll.... naja muss ich in deutschland dann nochmal machen lassen gescheit und dann richtig prflegen, damit es sich nicht so entzuendet....immer ich haha
Sind dann voll frueh am morgen aufgestanden (ich habe mal wieder in der haengematte gepennt haha) und um halb fuenf losgefahren.....mit dem primo von der mama de kristine und dem seinen eltern und so (weil er ist der chef der reiseargentur voll cool)
die sind echt voll nett.....
sind dann nach ciudad bolívar gefahren und haben da erst in einer posada uebernachtet, die war voll schoen.....Haben dann auch noch die stadt angeschaut (so heiss aber voll schoen wie el hatillo in grande) und waren in zwei museen und was essen und haben den sonnenuntergang angeschaut und waren dann im haus von einem anderen cousin von claudia zum pizza essen und so eingeladen....
am morgen sind wir dann nach canaima gefahren..endflich....
ich hatte erst voll schiss vor dem flug weil ich dachte das waere voll das kleine flugzeug und so....(die allerdramatischste mal wieder) und die mum von arturo die generell immer schiss vor flugzeugen hat hat mir dann en schnaps gegeben.....
dann war der flug voll normal und langweilig und ein grosses flugzeug und ich fands hinterher sogar schade dass wir nicht in einem kleinen flugzeug geflogen sind was dann auch unter den wolken langfliegt....weil die landschaft da ist echt sowas von toll.
Habe da dann noch voll viele deutsche touristen gesehen , wollte aber nicht mit denen reden...es ist komisch, ich fuehle mich mehr als venezolanerin und nicht als touristin und ich mag es nicht wenn mich die leute mit denen identifzieren.....loool
wahaaaa...der typ am eingang dann so: it costs 5....
und der papa von arturo meinte dann so ,,auf spanisch bitte"
und ich so : genau ich kann kein englisch ^^
Haben dann noch ein paar souvenirs gekauft und was gegessen und sind dann mit einem auto losgefahren und so einem indio-fuehrer......unterwegs ist dann der reifen geplatzt und wir mussten laufen...dann hat sich herausgestellt dass mein koffer zu gross fuer das boot ist und so habe ich fast alles da lassen muessen....Alles andere musste dann in plastiktueten damit es nicht nass wird....Das waren voll die grossen langen einbaum boote wie von den indios....erst sind wir dann nur 15 minuten gefahren und mussten danach ein stueckchen durch die sabane laufen und haben dann im fluss gebadert wo das wasser so aussah wie cola.......
dann hat es angefangen zu regnen und der grosse teil der reise ging los: 4 (!!) stunden im boot ohne anzuhalten und das bei stroemendem regen und nur im bikini, ich hab gedacht ich sterbe...aber es war echt voll geil, das ist halt das was man unter abenteuer versteht....lol....aber die landschaft da ist echt so ziemlich das schoenste was ich je gesehen habe....irgendwann kamen wir dann im camp an und da war so eine andere gruppe die hatten ein lagerfeuer......haha.....
das camp war direkt vor dem salto ángel aber es war erst bewoelkt also hat man ihn erst nicht gesehen, einen tag spaeter schon.....
es gab halt kein fliessend wasser und so und wir haben dann in haengematten geschlafen (jaaaaaaaa ^^^)
aber es war ja eh fast alles NASS ..hehe------
Am naechsten morgen sind wir dann voll frueh aufgestanden weil man manchmal den salto morgens sieht, dieses mal aber nicht......
spater haben wir dann den fluss ueberquert und dann ging es praktisch erst richtig los....ca. 2 stunden sind wir mitten durch den regenwald gelaufen und das war wirklich regenwald, also da war wirklich nichts und es war sauuuu heiss und richtig anstrengend mit wurzeln und steinen und reisenarmeisen (den 24 stunden ameisen, also wenn einen so eine beisst dann tut es 24 stunde weh) und dann sind wir an den aussichtspunkt gekommen von wo aus man den salto angel sehen konnte (also den allernaechsten punkt) war echt sowas von beeindruckend --> hoechster wasserfal der welt und wir haben dann auch noch im wasser unten gebadet!!!! Na gut: er ist dabei den rekord zu verlieren, weil um hoechster wasserfall der welt zu sein, muss er IMMER wasser haben, aber er ist dabei auszutrocken.....heul.....
war zwar arschkalt aber nach dem langen fussmarsch!!!
danach mussten wir alles wieder zuruecklaufen bzw klettern und sind dann mittags zurueckgefahren im boot....dieses mal hat es auch richtig spass gemacht bei sonnenschein!!!
haben dann noch in einem bach gebadet dem ,,pozo de la felicidad" da gab es sowas wie kleine natuerliche wasserrutschen....
in canaima mussten wir dann noch ein stueckchen laufen und sind in eine posada gegangen , mit einem kleinen sonderspecial, wir hatten ein bad, ist normal nicht im preis mit drin....
es war dann echt arschkalt in der haengematte aber ich habe trozdem gut geschlafen *haengematten-fanatikerin ^^*....
am naechsten morgen haben wir dann noch einen anderen wasserfall angeschaut also sprich wir sind da drunter lang gelatscht......und nassgworden.....danach haben wir noch in der lagune von canaima gebadet (da kommt die coca cola her =)))))
und sind dann zurueck nach caracas gefahren....also erst mussten wir ewig auf den flug warten, denn chavez hat den flughafen geschlossen weil er nach ciudad bolivar gegangen ist.....
habe mir dann noch einen plan von canaima gekauft und alles eingezeichnet und so damit ich mich auch noch spaeter dran erinner und alles erklaeren kann.....Habe eine torte gegessen die eigt l viel zu gross fuer mich war, aber so ein venezolaner der da arbeitet hat sie mit mir geteilt und die haelfte bezahlt......haha....
La mama de arturo hat uns dann fuer heute zu sich nach hause eingeladen und wir wollen dann auch eine cd mit allen fotos machen.......
sind dann gestern abend spaet heimhgekommen und mein koffer ist immer noch da weil das andere auto spaeter angekommen ist....
hatte erst voll schiss nach hause zu kommen, weil ja meine hostsis jetzt da ist.....war dann aber gar nicht schlimm und die hat sich voll gefreut und ist echt voll nett.....
und es ist eigtl alles genau wie vorher......bloss eine person mehr zuhause....
und ich habe jetzt meine haengematte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
die ist gelb schwarz und soooo tolll wahaaaaa!!!!
lieben gruss laura......
bis baaaald (im wahrsten sinne des wortes ^^)

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 07.08.2009, 23:16

Soderle, ich bins dann mal wieder ..jaaa ich lebe noch ^^
Werde jetzt mal versuchen mal wieder meinen bericht zu schreiben, wenn ich mich dann auch noch an irgendwas erinnere ^^ ist ja alles schon eeeeewig her..wie schnell doch die zeit vergeht. XDDD
Bin an dem Montag dann zu kris gefahren im stroemenden regen und sie hat mir dann gesagt dass die anderen ploetzlich doch alle nicht mehr zu dem treffen kommen koennen---naja was solls sind halt nur wir gegangen und haben dann die fotos angeschaut und mehrere cds gemacht und dann noch gegessen...........
Am Mittwoch habe ich dann noch voll das organisatorische zeug gemacht, also sprich ich bin mittags in die schule gefahren und habe mich um meine bestaetigung fuer mein austauschjahr gekuemmert und bin dann noch ins volleyball gegangen........
Am Donnerstag wollten ich und ein paar freunde ins kino gehen und ich bin dann nach las mercedes gefahren und war nat wie immer spaet dran also dachte ich dass der film schon angefangen hat und wollte jemandem bescheid sagen hatte aber nicht die nummern...und das bei ice age 3 in drei d mein lieblingsfilm!!!!!!! bin dann nach sg gegangen und habe in subway gegessen die bestellung mal wieder nicht auf die reihe gekriegt und wollte dann gerade heimfahren, als oriana mir die sms schickt, dass die im kino noch auf mich warten und wir in eine spaetere vorstellung gehen ---> suedamerika halt....Also habe ich doch noch ice age 3 gesehen!!! zwar nicht in 3D (Haben sie gestrichen) aber immerhin....Am freitag war ich das letzte mal im volleyball (hat sich nicht wirklich gelohnt) und bin am abend dann zu kris nach hause weil wir ja am naechsten morgen frueh nach margarita losgefahren sind.....
ich dachte ich koennte doch nochmal meine ohrringe reintun, aber schitte wars hat sich wieder auf margarita entzuendet....also ich habe jetzt nur den einen, weil sich das obere loch immer entzuendet --->waehhhhhh......wir sind dann um 4e morgens los nach margarita gefahren: ich, kris ihr gastbruder nico und dem sein kumpel daniel......
Margariiiita war echt sooo geil.....wir sind erst ewigkeiten mit dem auto nach puerto la cruz gefahren (mit dem offenen fenster, es kann keiner verstehen dass uns aus dem kalten deutschland hier in venezuela dauernd kalt ist)...und in puerto la cruz war es dann auch......warm!!!
wir hatten dann noch nicht gefruehstueckt und kris wollte dann ein crossaint kaufen...ein ganz normales ohne alles.....aber die tun hier eigtl immer etwas drauf....das war dann der witz der woche ,,crossaint sin nada" und wir haben uns dann ueberlegt , wie es waere nach subway zu gehen und da ein pan sin nada zu bestellen, ohne salat ohne alles..nur das brot......
In puerto la cruz sind wir dann mit der faehre weiter gefahren.........ich habe einen delfin gesehen (obwohl man die in der neuen faehre eigtl nicht sieht) , dabei war kris eigtl diejenige die die unbedingt sehen wollte.........na gut ich habe ihn auch nur eine sekunde gesehen ^^
Wir sind dann angekommen und haben am strand frischen fisch und so gegessen..........und die sind da echt voll auf die touristen eingestellt und besonders auf die deutschen....die kamen dann gleich auf die idee dass ich aus deutschland bin......wow ausnahmsweise KEINE gringa haha.....
Aber sie muessen immer alle lachen wenn ich dann betone dass ich vom caracter ,,más criolla que los venezolanos" also ,,venezolanischer als die venezolaner selbst bin"......
am abend sind wir dann in die ferien wohnung gefahren und haben die anderen freunde von nikolas kennengelernt und drei tage zu neunt in einem zimmer gewohnt......zum schluss sind wir dann zu nikolas cousin ins haus gezogen, weil die haben echt voll das geile ferien haus mit kleinem pool und allem.....da wars dann schon besser =))))
die ersten tage sind wir eigtl immer an den strand gegangen, immer an einen anderen und die straende da sind echt voll geil mit palmen und so...eigtl waren aber echt kaum touristen da viiiiiel weniger als im sommer in europa, hat mich voll erstaunt....na gut alle sagen die kommen erst im august.....die namen der straende der ersten paar tage habe ich vergessen......^^
die empanadas da sind sooo lecker und die gibts es sogar mit fisch und platano und allem und die machen die ganz frisch ---> noch mehr essään!!!!!!!!! ^^
der beste strand war aber meiner meinung nach playa caribe!!! einfach der schoenste.....ich habe mir da so ich weiss nicht wie das heisst....halt so dinge in die haare machen lassen dass es wie geflochten aussieht....
wollte die eigtl drin lassen bis deutschland aber fuer die graduacions party will ich eine andere frisur......
dann hat es einen tag geredet, aber das war eh der tag wo ich mit freunden von nico in die premiere von harry potter 6 gegangen bin von daher (kris wollte nicht weil sie ihrer hostmum versprochen hat, ihn mit ihr anzuschauen.....) von daher...
ach ja bevor ich es vergesse: wir haben auch noch eine komplette nacht im (!!!) pool verbracht ich haette nicht gedacht dass das geht ^^
nach dem kino sind kris dann noch durch das sambil auf margarita gelatscht und ich habe mein kleid gefunden (ist alles billiger weil die keine steuern und so haben und keinen zoll) .....
Ich habe mich waehrend der woche dann praktisch noch zum dj gemacht weil alle meinten dass ich die beste musik auswaehlen kann auf dem ipod =dddddddddddddjjj laaaura XDDDDDD
Ueberhaupt war die woche echt voll geil und wir hatten echt jede menge spass weil es auch voll lustig war......
Am letzten tag haben wir uns mit shirley und ihrer schwester getroffen, weil die da eine suite im hilton (!) hotel haben (ohlalalal)
und sind nochmal an den strand gegangen aber es war irgendwie kalt weil es immer noch geregnet hat....
am abend sind wir dann noch in eine disko gegangen und am naechsten morgen mit der alten faehre zurueckgefahren (um 4e sind wir heimgekommen und um fuenfe mussten wir wieder los ^^) in der alten faehre war es irgendwie voll lustig: die leute bringen da tatsaechlich haengematten mit zum schlafen.....da muss man auch erstmal draufkommen voll simpel eigtl =)))
Sind dann spaet heimgekommen und ich war soo fertig ( die nacht davor!!!!!!!!!!!)
Mit meiner hostsis ist es eigtl ganz ok, d.h. wir reden eigtl kaum was, ich geh mit meinen freunden weg und sie ght mit ihren freunden weg haha.....
am dienstag bin ich nach las mercedes gefahren und wollte da meinen usb stick kaufen weil die da billiger sind aber es gab keinen mit 16.....und ich brauche 16 gb....
also habe ich da noch wo pizza gegessen und bin wieder heimgefahren .........
habe festgestellt dass ich echt in den braunen schuhen nicht laufen kann also ich flieg da raus, also werde ich sie wahrsch dalassen........
am mittwoch haben uns simon und seine familie also meine ganzen cousinen und so fuer einen tag nach morrocoy eingeladen weil die da ein boot haben (also litay rafa und mich) und wir sind dann um fuenfe morgens los gefahren............haben da dann empandadas gegessnen (auch so hamma lecker)...ich war so muede......weil ich in letzter zeit eigtl kaum noch schlafe, weil ich so nervoes bin.....
aber morrocoy war echt nochmal so ein richtiges highlight!! und ich wollte ja soo lange dahin!!! man kann da echt ueberall mit dem boot rumfahren oder das heisst man muss mit dem boot rumfahren anders geht es nicht...weil das wie so inseln sind.....erst waren wir dann an einem strand ---> echt der schoenste strand den ich je gesehen habe das wasser echt glasklar............und der sand weiss und lauter palmen!!! ich will da ein poster von lool
da haben wir dann gebadet und frische meeresfruechte gegessen (ich ess zu viel und rede zu viel vom essen ist mir aufgefallen , bueno das sieht man dann halt auch ^^) ..danach sind wir dann spazieren gegangen um die halbe insel und ich hbe mich richtig schoen verbrannt auuuuuuuuuuuuutsch,,,,,weil ich auch nicht wusste dass das so weit ist............
danach sind wir zu einem anderen strand gegangen wo es so gusanos gab...ich weiss immer noch nicht was das fuer viecher sind....sie sehen eigtl nicht mal aus wie viecher eher wie so ein stueck autoreifen wo wasser rausspritzt waehhhhhh...........
dann waren wir noch an so einer anderen flachen stelle mitten irgendwo im wasser wo wir einen seestern gefunden haben = voll suess!!!
zum schluss sind wir noch wohin gefahren wo man so mitten ins wasser liegen konnte, el bajito, wo es total flach war......
morrocoy war echt der hammer auch wenn ich hinterher total verbrannt war und mir die autofahrt ueber kalt war.......obwohl so braunbin ich dann doch nicht........
wir sind dann um 2 nachts heimgekommen und um neune morgens hat kris angerufen weil wir ins sambil gehen wollten ---> eines der groessten einkaufszentren in lateinamerika!!
habe aber eigtl nichts gekauft und wir sind dann bloss rumgelaufen und haben gelabert..........ich fands aber toll....
am abend waren wir noch auf einem familien fest , wegen der graduacion von einer cousine, fans aber eher langweilig.....
am freitag wollte ich eigtl meine besorgungen in plaza las americas machen, aber es war dann feiertag und somit fast alles zu....war dann nur noch in der peluqueria wegen den augenbrauen........die haben jetzt einen ausschlag= warum immer ich????
eigtl wollte ich am sonntag eine party bei mir zuhause machen aber da es so schwer ist zu mir nach hause zu kommen (da man ja sogut wie fast einen reisepass braucht zu weit wie es ist) war das etwas schlecht und wir sind ein zweites mal nach/in ??? (mein deuuuutsch!!!) improvisto gegangen...samstag war dann mein horror: schuh-kauf-tag....
habe erst den laden in la trinifad gesucht wo es welche billig gibt aber habe da natuerlich nichts gefunden und darauf halb sabana grande abgegrast XDDD und ewig nichts gefunden. Ich hab echt schier die krise gekriegt ...die haben echt so gut wie nichts in 40 und dann muss man fuer jeden schuh extra fragen...und dann verstehen sie einen nicht.......grrrrrr.....
dann habe ich doch noch irgendwie ein paar gefunden und uebe jetz gerade noch laufen ohhhh mann.........
habe dann fuer mich ariana und kris die karten fuer improvisto in altamira gekauft....
und die haben die metro renoviert....also so dass es nur noch eine spur gibt (nein ich meine die sind die metro am reparieren) und beide richtungen auf dem selben gleis sind...deshalb bin ich dann auch gleich mal in die falsche gefahren....wahaaaa.......
aber dann doch noch in altamira angekommen irgendwie ^^
am sonntag wollte ich dann eigtl noch mit mariela und jessika was essen gehen aber die konnten dann nicht und so bin ich mit kris zu viola nach hause gegangen weil ihre hostsis da eine abschieds-party gemacht hat und danach sind wir eben ins theater, aber ich habe dieses mal irgendwie kaum was verstanden.....
Heute morgen war dann der gottesdienst in der kirche in baruta.......voll langweikig irgendwie...aber cool alle mal wiederzusehen...
am nachmittag habe ich dann endlich alles in plaza las americas gekauft und war auch noch im supermarkt um platanitos und harinapan und so zu kaufen.....
morgen wird dann mein langweiliger packtag und so,,,,
und mittwoch nacht ist ja die super fiesta der graduacion bis zum morgen und dann geht es ja auch schon fast nach haaause haha
irgendwie komisch alles....irgendwie freue ich mich und irgendwie auch nicht alles gleichzeitig ,,,,,einfach komisch.....aber meine hostsis und alle anderen sagen dass es ihnen genauso geht......so man moechte gerne bleiben und gehen gleichzeitig aber das geht ja schlecht =)))
also bis dann man sieht sich eure Laus

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 07.08.2009, 23:17

Die Zusammenfassung vom ganzen jahr - sagt mir bitte wie ihrs findet!

Von Arepas, Plátanos und Reggaeton oder kurz gesagt: Einem Jahr in der wohl schönsten ,,Bananenrepublik“ der Welt!! ^^

Jetzt ist es nun bald eine Woche her, mein Austauschjahr in Venezuela-Und immer noch kommt es mir so vor, als wäre es erst gestern gewesen.
So ganz umgestellt habe ich mich immer noch nicht: Die 6 ½ Stunden Zeitverschiebung machen mir immer noch zu schaffen, mit der deutschen Mentalität habe ich teilweise immer noch meine Schwierigkeiten und von Zeit zu Zeit huscht mir dann doch gelegentlich ein ,,disculpa“ oder ,,gracias“ über die Lippen.

Ein Jahr ist es nun her, dass ich vom kalten Deutschland aus Richtung Südamerika aufgebrochen bin, genauer gesagt in die schöne ,,Bananenrepublik“ Venezuela.

Doch warum eigentlich? Wenn ich so recht darüber nachdenke, eigentlich wollte ich schon immer in die Welt hinaus und da musste es dann doch gleich etwas exotischer sein.
Ich weiß nicht, warum genau, aber irgendwie hatte es mir dieses kleine tropische Land an der Karibik Küste angetan, auch wenn ich im Grunde nicht wirklich wusste, was mich dort drüben erwartet.

Denn die Liste der Dinge, die ich hier in Deutschland über Venezuela oder Südamerika allgemein gehört hatte, war lang: Von Diktaturen und ,,bösen“ Präsidenten war die Rede. Von Armut und gefährlichen Krankheiten. Von einem Leben jenseits aller Zivilisation, wo die Menschen außer Bananen und Reis sowieso nichts anderes zu essen haben. Oder von den Latinos, die ja alle faul sind und außer Partys nichts anderes im Kopf haben.

Im Nachhinein kann ich sagen, dass die meisten dieser Vorurteile ganz einfach nicht wahr sind oder es sich dabei um Halbwahrheiten handelt- genauso wie wir Deutschen ja auch nicht alle ernst und spießig sind und nur Sauerkraut und Würstchen essen ^^.

31. August 2008: Um 6 Uhr morgens klingelte nach einer kurzen Nacht der Wecker und meine Mutter, deren Freundin und zwei meiner besten Freundinnen machten uns mit meinem voll gestopften Koffer auf den Weg nach Stuttgart.
Dort traf uns dann zunächst einmal der Schock: Am Check-in Schalter wurde uns mitgeteilt, dass mein Anschlussflug nach Venezuela nicht gebucht sei. ,,Wie bitte?“, dachten wir, ,,das kann doch gar nicht sein!“
Nach langem hin und her Telefonieren stellte sich dann aber heraus, dass ich doch ganz normal wie geplant nach Caracas fliegen würde, es hatte nur ein kleines organisatorisches Problem gegeben. Da fiel uns natürlich ein Stein vom Herzen und nach so viel Aufregung am frühen Morgen brauchten wir dann auch erstmal einen Kaffee.

Bald war dann auch Abschied nehmen angesagt und wie heißt es so schön: ,,Ein Abschied tut immer weh, auch wenn man sich schon lange darauf gefreut hat“.
Und so kam ich dann auch um die Tränen kurz vor Abflug nicht herum - Schließlich würde ich all das hier für ein Jahr hinter mir lassen: Meine Freunde, meine Familie und alles, was mir so vertraut war.
Zum Glück wurde all der Abschiedsschmerz dann recht bald von meiner Vorfreude, Neugier und Abenteuerlust abgelöst und da ging ich nun: Ich, 16 Jahre alt, Schülerin, weltoffen und bereit für etwas Neues, ohne je länger als ein paar Wochen alleine von daheim weg gewesen zu sein- auf dem Weg in ein Jahr am anderen Ende der Welt, bei den Latinos, ohne zu wissen, was da eigentlich auf mich zu kam.

Nach circa 10 Stunden Flug, die mir eher wie 10 Jahre vor kamen, erreichten wir (= 5 deutsche Austauschschüler) dann endlich unser Ziel: Den Flughafen in Caracas, der Hauptstadt von Venezuela. Gleich beim Verlassen des Flughafengebäudes traf uns erst einmal der Schlag: Tropische 28 ° C und ca. 90 % Luftfeuchtigkeit. Und das von nun an ein Jahr lang – Oh mein Gott.

Nach ewig langem Suchen hatten wir dann auch unsere Betreuerin gefunden, als ich plötzlich hinter mir eine Stimme hörte: ,,Laura? Laura? Laura!!!!“-Litai, meine Gastmutter zusammen mit meinem Gastvater Oswaldo (meine Gastschwester sollte dieses Jahr als Austauschschülerin in Europa, genauer gesagt in Frankreich, verbringen). Zusammen mit meiner neuen ,,Familie“ und zwei weiteren Austauschschülern, die die ersten Tage bei mir verbracht haben, um dann später weiter zu ihren Familien ins kühle Mérida und in das sonnige Puerto Píritu zu reisen, fuhren wir dann zu mir ,,nach hause“ oder zumindest an den Ort, der für die nächsten 11 Monate mein neues zu hause werden sollte.

Trotz des langen Fluges und all der Müdigkeit wäre es uns nie eingefallen, während der Heimfahrt auch nur ein Auge zu zu machen.
Viel zu spannend war es doch, Caracas nun auch einmal live zu sehen.
Caracas- eine der gefährlichsten und chaotischsten Städte der Welt, wo sich die Armenviertel, die so genannten ,,Barrios“ oder ,,Ranchos“,wie Schuhkatons förmlich am Rand des Berges stapeln, wo man in manchen Gegenden nachts seines Lebens nicht mehr sicher sein kann, wo ein normaler Mensch ca. drei Wochen braucht, um herauszufinden, wie man eine Straße überquert. Aber auch das Caracas, wo es die besten Partys gibt, wo immer was los ist und wo es die größten Einkaufszentren der Welt gibt.

Nach langer Fahrt gelangten wir dann in den kleinen niedlichen Stadtteil ,,El Hatillo“ mit seinen kleinen, bunten, niedlichen Häuschen im Kolonialstil, seinen vielen kleinen engen Gassen und Läden und Restaurants.
Der Teil von Caracas, wo die Welt noch in Ordnung ist. Wo man meint, die Zeit wäre stehen geblieben.
Doch nicht, dass wir dann schon angekommen wären. Nein, nein....Es ging erstmal noch weiter. Raus aus dem Dorf, über eine hügelige Landstraße mitten durch die Pampa zu jenem kleinen einsamen Fleck, namens ,,Corralito“ - der kleine Hof.
Dort, wo es außer einigen Häusern und Hunden nicht mehr viel gibt, wo im Grunde die komplette Nachbarschaft zur Familie gehört und sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, dort, an diesem wundervollen, friedlichen Örtchen, durfte ich mein Austauschjahr verbringen.

Am nächsten Morgen gab es dann auch gleich Frühstück: Die typisch venezolanischen Arepas (= rund, aus Maismehl und werden wirklich JEDEN TAG gegessen) mit Käse, Fleisch und schwarzen Bohnen und dazu einen für mich am Anfang viel zu süßen Milchkaffee.

Die erste Zeit hatten wir echt Verständigungsprobleme, die zwei Jahre Schulspanisch haben das Ganze vielleicht ein wenig erleichtert, das änderte allerdings auch nichts daran, dass ich des Öfteren teilweise nicht mal Bahnhof verstanden habe.
Aber wenn ich so drüber nachdenke, waren es eigentlich genau diese Situationen aus denen ich gelernt habe und die mir noch heute ein leichtes Grinsen aufs Gesicht zaubern, wenn ich mich daran zurück erinnere.
Meine Freunde erzählen noch immer aller Welt die Geschichte, als ich einmal in den Buchladen gegangen bin und nicht mehr wusste, was Lineal auf Spanisch heißt und ich dem Verkäufer kurzer Hand erklärt habe, dass ich doch eine ,,Sache mit Zahlen zum Striche machen“ bräuchte. Aber wie gesagt: Man kann noch so blöd sein, man muss sich nur zu helfen wissen.

Nach einem 3-tagigen Vorbereitungscamp, wo ich mit den ganzen anderen Austauschschülern an den Strand gefahren bin (wohl der hässlichste Strand in der ganzen Karibik =)) war ich dann ganz auf mich allein gestellt und lernte im Laufe der Zeit dann auch den Rest meiner superlieben und riesigen Gastfamilie kennen (oder zumindest einen Teil davon). Unter mir wohnten gleich mal Onkel und Tante, Jahaida und Luis, zwei Tierärzte und nebenan Raquel und Juan (auch Onkel und Tante) mit meinen zwei Cousinen Rafaela (12) und Camila (5). Die alle (und natürlich meine Gasteltern) könnte man dann mehr oder weniger als meine ,,engere“ Familie bezeichnen.

Nach einigen Wochen Ferien ging dann auch in Venezuela für mich ,,der Ernst des Lebens“ los, auch wenn Schule in Venezuela jetzt nicht wirklich soo ernst ist.
Meistens ging es eher chillig zu, es wurde viel geredet und gelacht und Lehrer und Schüler hatten eher ein freundschaftliches Verhältnis.
Trotzdem musste ich mich an viele Dinge erst noch gewöhnen, wie z.B. meine Schuluniform oder das Singen der Nationalhymne vor Schulbeginn.
Am ersten Tag habe ich mich dort natürlich erstmal ziemlich verloren gefühlt, was sich aber relativ schnell gelegt hat, da alle einfach total freundlich und offen waren und alles Mögliche über mich und Deutschland wissen wollten.
Meine ersten Pausen habe ich dann immer damit verbracht, durch die Schule zu laufen und mit allen möglichen Leuten zu reden (von denen ich zwar größtenteils nicht mal die Namen wusste, aber es wussten ja alle, wer Laura, die deutsche Austauschschülerin ist ^^)
oder in die ,,Cantina“ zu gehen, um etwas zu essen zu kaufen.
Am Ende des Schuljahres brachte mir das dann den Ruf als die ,,allerverfressenste“ ein und deshalb darf hier natürlich auch der Bericht über die venezolanische Küche nicht fehlen: Neben den Arepas gibt es auch ganz viele empanadas, tequenos, pastelitos, und und und.....Eigentlich ist das Prinzip dabei immer das Gleiche: ein ,,Teigteilchen“ wird mit verschiedenen Sachen, wie Käse, Schinken, Fleisch, Fisch gefüllt. Trotzdem schmeckt alles irgendwie verschieden und vor allen Dingen: Lecker! ^^
Auch richtig gut sind die gebratenen Platanos (das ist so etwas ähnliches wie Banane) und die daraus gemachten Chips- die Platanitos (Jaaa, das kann man essen XD)
Was mich immer wieder fasziniert hat und was mir hier in Deutschland richtig fehlt sind die frisch gepressten Fruchtsäfte aus Mango, Guyana, Guanabana, Banane, Erdebeere, Ananas (eigentlich jeder erdenklichen Frucht, die auf diesem Planeten zu finden ist).

So beliebt ich im Endeffekt dann auch in der Schule war, hat mir nach gewisser Zeit dann aber doch eines gefehlt: Richtige Freunde. Freunde, mit denen ich weggehen kann. Und Freunde, die zu mir stehen und mit denen ich über alles reden kann.
Da mir dann irgendwann klar geworden ist, dass ich solche Leute in meiner Klasse nicht finden würde, entschloss ich mich dann eines Tages dazu, in die andere Klasse zu wechseln, was wohl die beste Entscheidung meines Lebens war.
Dort lernte ich dann auch meine ganzen Freunde kennen, die einfach superlustig sind und mit denen ich hinterher noch so viel Spaß hatte. Und vor allen Dingen Freunde, auf die ich zählen konnte und von denen ich mir ziemlich sicher bin (oder ich hoffe es zumindest), dass sie mich auch nach meinem ATJ nicht vergessen werden.

Weihnachten verbrachte ich dann mit meiner kompletten Familie in einer Finka irgendwo auf dem Lande bei vielleicht 30° C , ohne Schnee mit einem Plastik-Weihnachsbaum. Wir haben Hallacas gemacht (eine andere gefüllte Sache, die aber noch in ein Bananenblatt eingewickelt wird ^^).
Aber schön war es irgendwie trotzdem und dafür ging es an Silvester dann eben auch an den Strand.

Mein Austauschjahr verging dann eigentlich wie im Fluge: Begleitet von zahlreichen Regengüssen (und wenn es in Venezuela regnet, dann regnet es auch wirklich!),der ein oder anderen Party, zig Familienbesuchen, Shoppingtours und Kinobesuchen.

Die 2. Hälfte wurde dann noch richtig richtig toll: Ich war kaum noch zu hause, immer unterwegs (entweder mit Latinos oder mit anderen Austauschschülern), ich konnte schon besser Spanisch,war mit der Kultur schon viel vertrauter und machte noch meine Reise zum Salto Ángel (dem höchsten Wasserfall der Welt), fuhr noch eine Woche mit meiner Freundin aus Dänemark auf die Isla Margarita und lernte im Juli meine Gastschwester kennen.

Ich fand mich hinterher in nahezu allen Stadtteilen von Caracas alleine zurecht, passiert ist mir nie etwas (auch wenn man als blondes Mädchen in Südamerika doch recht exotisch ist und deshalb arg auffällt) und alle meinten hinterher, ich wäre die Expertin schlechthin im Busfahren.
Denn Busfahren in Südamerika ist keineswegs vergleichbar mit Busfahren in Deutschland: Ordnung = Fehlanzeige. Haltestellen existieren zwar schon, aber man muss eben auch wissen, wo und wie und wenn man aussteigen will, muss man ganz laut ,,en la parada!“ schreien- und das ziemlich laut, denn man muss ja gegen die laute Salsa- oder Reggaetonmusik des Busfahrers ankommen. Jaja, das war auch so eine Sache mit der Musik bzw. dem Salsa-, Merengue- und Reggaetontanzen, auch in der Disko.
Doch zum Glück sind die Venezolaner ja immer freundlich und bereit, einer hilflosen deutschen Austauschschülerin die Welt zu erklären und so habe ich es dann letztendlich ,,más o menos“, wie die Venezolaner zu sagen pflegen, doch noch gelernt. ^^
Überhaupt sagen viele, ich hätte mich am Ende nahezu in eine Venezolanerin verwandelt, vielleicht fiel mir der Abschied in meinem Gastland auch deshalb so schwer.

Denn auch wenn mein ATJ vielleicht nicht immer leicht war, ich bereue meine Entscheidung keineswegs: Es war das Beste, was mir hätte passieren können und ich habe so viele wunderbare Erfahrungen gemacht, die ich auf keinen Fall missen möchte. Ich habe gelernt, was es heißt, auf andere Menschen zu zu gehen, Freunde zu finden, was es heißt, eine andere Kultur kennen und lieben zu lernen. Ich habe gelernt, was mir eigentlich selber wichtig ist im Leben und wer ich selber eigentlich bin und vor allem wer ich eigentlich sein will.
Ich habe gelernt, dass man nirgendwo auf dieser Welt wirklich alleine ist und dass es immer jemanden gibt, der einem hilft und dass, auch wenn sich manchmal eine Tür schließt, irgendwo anders wieder eine aufgeht. Ich habe hautnah erlebt, wie nah Arm und Reich manchmal beieinander liegen können und dass sich wahre Freundschaft nicht durch Geld oder andere materielle Dinge definiert und dass die liebsten Menschen auf dieser Welt, die einem am meisten geben können, oftmals diejenigen sind, die am allerwenigsten haben.
Und zu guter Letzt habe ich auch viel über mich selbst und vor allem über mein Land und meine Herkunft gelernt und verstehe jetzt auf den Straßen Südamerikas doch ein bisschen mehr als nur Bahnhof =)
Ich habe so wahnsinnig viele Erfahrungen gemacht. Erfahrungen, für die es keine Worte gibt und Erfahrungen, die mich geprägt haben und auch mein ganzes Leben lang begleiten werden.
Und wenn ich so abends im Bett liege, kriege ich doch immer noch ein wenig Heim- bzw. Fernweh nach der kleinen Bananenrepublik im Norden Südamerikas, nach meiner Familie und meinen Freunden, die mir unwahrscheinlich wichtig geworden sind, die ich niemals vergessen werde, die mich so liebevoll aufgenommen und mir ein Jahr lang ein zu hause gegeben haben.
Und immer wieder denke ich an mein zweites zu hause. An dieses wundervolle Land mit den liebsten, unpünktlichsten (haha) und fröhlichsten Menschen, die man sich nur vorstellen kann.
An das Land der Arepas und Platanos, wo immer Sommer ist.

Viele liebe Grüße oder besser gesagt ,,muchos saludos“
Eure Laura.
Zuletzt geändert von Laaus* am 13.08.2009, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.

Lio

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Lio » 08.08.2009, 14:42

Edit.
Zuletzt geändert von Lio am 18.05.2012, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jordan
gehört zum Inventar
Beiträge: 2000
Registriert: 08.01.2009, 15:50
Geschlecht: weiblich
Organisation: Studium
Jahr: ab 2012
Land: Frankreich :-)

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Jordan » 08.08.2009, 21:50

Ich finde dein Resumée am Schluss am besten... alles so schön geschrieben!! Man kann echt mifühlen, gefällt mir gut! =)
Wir können uns nicht aussuchen was in unserem Leben geschieht, aber wir können uns dazu entscheiden wie wir damit umgehen. [miss.random]

The decisively characteristic thing about this world is its transience. [Franz Kafka]

Laaus*

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Laaus* » 09.08.2009, 12:52

hey danke! ja ich denke mal, dass ich den so auch an yfu schicken werde :D

Benutzeravatar
Ari.goes.to.America
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 934
Registriert: 18.06.2009, 15:19
Geschlecht: weiblich
Organisation: Ayusa
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Myrtle Point, Oregon

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Ari.goes.to.America » 12.08.2009, 11:47

oha dein Bericht ist echt toll geworden =)
Hast bestimmt ein super Auslandsjahr gehabt man kann sich so richtig vorstellen wie du da gelebt hast!
Mein Malbuch
03.10 Mannheim Oreo Kekse, mit dem Schiff nach Neuseeland und nach Florida mit One World 19.12.09 Erfroren in Frankfurt
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

cocoalibri
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 622
Registriert: 30.03.2009, 18:57
Geschlecht: weiblich
Jahr: 10|11
Kontaktdaten:

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon cocoalibri » 12.08.2009, 13:38

Laaus* hat geschrieben:An das Land der Arepas und Platanos, wo immer Sommer ist.


Wunderschön. Da muss ich Kathi zustimmen. Das macht jetzt noch mehr Fernweh nach Venezuela, ich hoffe mal, alles klappt. (:
Eu e vc sempre! Eu sinto sua falta ... <3 Brasil - Alemanha 2009/2010
'I don’t think that there’s any better sister than you!' Alemania - Venezuela 2010/2011

Benutzeravatar
Sneaky
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 119
Registriert: 07.04.2009, 00:47
Geschlecht: weiblich
Organisation: Interkultur
Jahr: 2010/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Spanien

Re: Mein jahr in venezuela!

Beitragvon Sneaky » 13.08.2009, 00:33

Der Bericht ist echt klasse, er hat mir richtig zu gefallen und man konnte toll mitfühlen. Ich würde ihn auf jeden Fall einschicken!
22.8.09 Beworben / 19.12.09 BT - Erfroren in Frankfurt / 06.2.10 BT - VIPs in Mainz (; / 08.09.10 Abflug <3

Vielleicht ist es wirklich nur ein Jahr
Aber ich will niemals fragen wo ich war
Wo war ich als das wahr war? WIR SIND HELDEN


Social Media

       

Zurück zu „Live-Bericht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast