"Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

In dieses Forum kommen Beiträge von Mitgliedern, die von ihrem Austauschjahr berichten. Hier kann man nur antworten, schreibe Deinen eigenen Beitrag einfach in ein anderes Forum evtl. wird es hier hineingeschoben.
Benutzeravatar
Shinestar
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 419
Registriert: 17.03.2008, 15:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2010/11
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko <3

"Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Shinestar » 24.11.2008, 18:34

Hallo!

Ich dachte es ist sicher interessant, wenn ich mal über meine Gastschwester aus den USA erzähle. Viele träumen ja von einem Jahr Amerika und wir haben die USA eben zu uns geholt. :D
Das ganze fing im Dezember letzten Jahres an. Ich wollte unbedingt eine Gastschwester haben, denn ich bin Einzelkind. Meine Eltern ließen sich relativ schnell überreden, zumal wir schon drei Austauschschüler hier hatten, allerdings noch nicht für ein Jahr. Nachdem sich die Frage der Unterbringung schnell lösen ließ und alle einverstanden waren ging es an die Suche nach einer passenden Organisation. Diese fand ich dann auch recht schnell und wir nahmen Kontakt auf. Nachdem wir unsere Bewerbung eingereicht hatten (es war mittlerweile Februar), dauerte es etwas bis wir Antwort bekommen. Daraufhin folgte ein Besuch der Organisation und Formulare der Schule etc.
Schließlich begann dann die Suche nach einer Schülerin. Das Problem bei der Suche war, dass sie schon ein bisschen Deutsch sprechen musste und möglichst aus einem englischsprachigen Land kommen sollte. Dies stellte sich nicht als einfach heraus… viele hatten schon Gastfamilie oder waren reserviert.
Wir hatten dann auch Unterlagen von einem Mädchen aus Estland, was mir persönlich zusagte, aber meinen Eltern gar nicht. Dann war erst einmal eine Weile Ruhe, dann ging ich selber zum Austausch nach Japan.
Als ich zurückkam hatten wir eine Bewerbung von einem Mädchen aus den USA. Eigentlich wollte ich absolut niemanden aus den USA, sondern lieber aus Neuseeland oder Australien. Aber na gut, es gab eben niemanden mehr und bis nächstes Jahr warten wollte ich dann auch nicht. Hab also widerwillig die Unterlagen durchgeschaut und bemerkt, dass sie gar keine typische Amerikanerin ist. Wir haben uns dann für sie entschieden und mittlerweile bin ich total froh darüber, denn ich möchte sie um keinen Preis der Welt wieder hergeben! :loveyou:
Eines Tag war ich dann in der Schule, als plötzlich ein paar von meinen Freunden angestürmt kamen und meinten meine Austauschschülerin wäre hier und ich dachte nur so: Des kann net sein, was soll die hier machen?! Es war dann tatsächlich so! Ich wusste gar nicht was ich machen sollte und sie verstand mein Deutsch nicht richtig (hab nen ziemlichen Dialekt), also hab ich erst mit ihrer Mutter geredet. Naja, ich musste dann auch in den Unterricht zurück und dann war sie weg… :-?
Ich war total überrascht, wahrscheinlich auch deswegen weil ich ihr Wochen zuvor schon eine Email geschrieben hatte und einfach nichts zurück kam! Es stellte sich dann heraus, dass sie im Urlaub war und ihr bisher nur mitgeteilt wurde auf welche Schule sie gehen wird, allerdings nicht zu wem sie kommt. Finde ich persönlich ja schon etwas komisch…
Als sie zurück war hatten wir auch Kontakt und kurz bevor sie dann nach Deutschland kam, haben wir noch mal mit ihren Eltern telefoniert und ich auch mit ihr. Da wusste ich dann echt nicht mehr was ich denken soll, weil sie sooooo schüchtern war und nix gesagt hat!
Dennoch habe ich mich irgendwie sehr auf ihre Ankunft gefreut…

Falls Interesse besteht, wie es weiter lief und gerade läuft, schreib ich gerne weiter! :)

Benutzeravatar
Karen92
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 324
Registriert: 08.10.2007, 15:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 2009
Land: Perú, Lima

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Karen92 » 24.11.2008, 18:38

Hey,
sehr sehr gerne, da wir in einem Monat selbst in den Genuss einer Gastschwester kommen.
Sie bleibt aber nur 2 Monate und ich komme ein Jahr zu ihr.
Es sollte vielleicht nur in einen anderen Bereich verschoben werden.
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

Benutzeravatar
Shinestar
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 419
Registriert: 17.03.2008, 15:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2010/11
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko <3

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Shinestar » 26.11.2008, 11:38

Fortsetzung 1^^

Naja, schließlich kam dann der Tag ihrer Ankunft und ich war mir absolut nicht mehr sicher, ob es wirklich die richtige Entscheidung war. Die ganze Zeit hatte ich mich so auf sie gefreut, doch dann kamen wirklich Zweifel auf und ich hatte keine Lust sie von Flughafen abzuholen. Das hab ich meinen Eltern natürlich nicht erzählt, die hätten mir sonst was erzählt… Am Flughafen angekommen, hieß es dann erst mal eine ganze Weile warten und hoffen, dass sie bald ankommt. Als dann die ganze Gruppe mit Amerikanern ankam, war ich echt aufgeregt… doch in der riesigen Gruppe hab ich sie net gefunden. Wir ham schon voll Panik bekommen und dann stand noch eine Person ganz alleine da. An ihrem Schildchen ham wir dann gesehen, dass es tatsächlich sie ist. Ich hab sie gar nicht mehr erkannt, weil sie lange Haare hatte und jetzt kurze, jetzt sieht sie echt aus wie ein Junge :D.
Auf der Heimfahrt haben uns dann ein bisschen unterhalten und ich hab gemerkt, dass sie doch echt nett ist und so tickt wie ich. Und von ihrem Deutsch waren wir sehr überrascht, es ist fast perfekt!!!
Zu Hause haben wir ihr dann erst mal alles gezeigt und zu Mittag gegessen, anschließend hat sie den restlichen Tag verschlafen :D….

Benutzeravatar
Shinestar
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 419
Registriert: 17.03.2008, 15:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2010/11
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko <3

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Shinestar » 02.12.2008, 14:06

Fortsetzung 2^^

Sonntags hatte sie dann noch Zeit etwas auszuruhen, was auch echt nötig war, weil sie vom Flug und der Zeitverschiebung echt müde war. Montags hieß es dann gleich: Schule…
Also ging ich mit ihr zum Direktor und fragte in welche Klasse sie solle. Als das geklärt war hab ich sie bei ihrem Klassenlehrer abgeliefert, von dem ich wusste, dass er sich wirklich darum kümmert. Als sie mittags nach Hause kam, war sie überrascht vom deutschen Schulalltag, aber mit ihrer Klasse schien sie nicht zurecht zukommen. Zu unserem Bedauern ist sie in einer absoluten Chaotenklasse gelandet, das auch bei den Elternabenden immer wieder gesagt wurde. Daran konnten wir aber leider nichts ändern und wir hofften, dass sie doch noch Freunde finden würde, da sie anfangs sehr schüchtern ist, sobald sie aber aufgetaut ist, ist sie nicht mehr zu bremsen. Es vergingen ein paar Tage und sie hat scheinbar nicht wirklich Kontakt mit ihren Mitschülern aufbauen können, aber wir wollten uns da lieber nicht einmischen und noch etwas abwarten. Es kamen dann noch einige neue in die Klasse, mit denen sie sich nun angefreundet hat und über sie hat sie jetzt auch Kontakt zu den anderen in ihrer Klasse. Scheinbar läuft es sehr gut und sie ist voll bei den Chaoten mit dabei :D
Bei ihr läuft es eigentlich gut, bis auf die Noten, von denen wir erwartet haben, dass sie deutlich besser sind, vor allem in ihrer Muttersprache! Es war von Anfang an klar, dass sie sehr an Computern interessiert ist und oft am Laptop ist. Daher war ich auch dafür, dass sie den Laptop auf keinen Fall mitbringen sollte, weil uns ihre Mutter schon gewarnt hatte. Meine Eltern erlaubten es jedoch und es stellte sich als großer Fehler raus, aber sie wollten mir ja nicht glauben. Jedenfalls hat sie sich nicht wirklich mit ihren Aufgaben beschäftigt und nun ist der Laptop weg bis sie eine 2 schreibt! Klingt hart, aber es gibt eben keinen anderen Weg, wir haben es schon versucht…Mittlerweile hat sie verstanden, dass sie sich mehr anstrengen muss, denn sie will das Jahr in Amerika nicht wiederholen und muss hier deshalb das Schuljahr ganz normal mitmachen und bestehen. Meiner Ansicht nach ist das sehr schwer, vor allem in Deutsch, scheinbar war die Arbeit dort (Interpretation) aber in Ordnung für sie.
Bei ihr läuft es also ganz gut… doch ich hab Stress mit zwei Freundinnen und das wegen ihr >.< …. Schon als ich gesagt habe, dass ich eine Gastschwester bekomme waren sie nicht so begeistert und schon gar nicht als ich sagte sie komme aus den USA. Wäre sie aus Italien gekommen, wären sie total begeistert gewesen, weil ihre Väter aus Italien kommen. Naja, hab mir keine Gedanken gemacht… aber seit sie da ist, krieg ich ständig zu hören, dass ich total kindisch wäre(Gastschwester ist 2 Jahre jünger, 15). Finden aber nur die zwei, von den anderen hab ich nix zu hören bekommen. Heute fangen sie dann an mit ja sie wäre so komisch und würde überhaupt nicht hierher passen, sähe aus wie Junge (ok, des stimmt wirklich und sagt sie auch selber) und ihre Freunde wären total komisch. Dann hab ich eben gefragt ob sie sie denn überhaupt richtig kennen, dann meinte eine von beiden, ja (sie läuft morgens mit uns in die Schule- is aber manchmal richtig zickig und redet auch nie mit meiner Gastschwester, hatte von Anfang an kein Interesse an ihr und lässt sie das auch spüren). Darauf hab ich gesagt, dass des net sein kann, weil sie noch nie mehr mit ihr geredet hat als „Hallo“ und wenn sie sie richtig kennen würden, dann wüssten sie wie sie wirklich ist. Als Antwort kam nur ein: „Na und?!“ und ich hab gesagt sie sollen nicht solche Vorurteile gegenüber Leuten haben, die sie gar nicht kennen und bin gegangen. Ne andere Freundin war zufällig auch dort und meinte, sie hätten danach gesagt ich wär heut voll zickig… Danach hatte ich so ne Wut, seither ignorieren sie mich…
Am liebsten würde ich denen echt nochmal sagen, was ich davon halte und das mit meiner Gastschwester, denn ich finde sie sollen des net nur mir gegenüber sagen, sondern auch ihr! Sowas is einfach total feige… Wie findet ihr das und vor allem soll ich auf sie zugehen oder sie auch ignorieren?!

Benutzeravatar
beccilein
wohnt im Forum
Beiträge: 2473
Registriert: 01.08.2008, 23:24
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS (09/10)| ?Privat?
Jahr: 09/10 | 2012
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: ARGENTINIEN | Sverige
Wohnort: zeesen | bei berlin
Kontaktdaten:

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon beccilein » 02.12.2008, 21:21

da geb ich dir recht voll feige!! nur weil sie italiener sind :roll:
Un Año en Argentina 09/10! ♥

Bild

21.08.10 Returnee hilft Hopees ll 11.10.2010 Das große Fressen ll 02.01.2011 Ratlos ll 15.01.2011 Hauptstadtpromis

Der etwas andere Blog

Leonie Loewenherz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 425
Registriert: 07.11.2008, 19:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V
Jahr: 2009/2010
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika, Kapstadt, Heathfield

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Leonie Loewenherz » 03.12.2008, 21:46

I.wie finde ich verhalten sich deine Freundinnen ziemlich kindisch. was soll denn dass?! Nur weil sie aus den USA kommt, kann sie doch trotzdem ein netter Mensch sein :wink: Meine Güte Italien müssten sie doch dann schon zu genüge können.

und i.wie kann ich das nicht so ganz verstehn, was deine Freundinnen gegen nen ATS haben. Ich fänds voll toll, wenn ne Freudnin von mir eine(n) hätte.
Bild

Soveel tale as jy kan, soveel male is jy man.

SüdafrikaSouth AfricaSuid-Afrika

Benutzeravatar
Dantana
ist jeden Tag hier
Beiträge: 65
Registriert: 16.07.2008, 21:02
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Lincoln, Nebraska, USA

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Dantana » 04.12.2008, 14:44

ich find das auch echt kindisch.
meine freundin hat auch eine Austauschschülerin aus Südafrika und ich hatte mich schon total auf die gefreut, bevor sie ankam. Ich find das total interessant, wenn man mal etwas aus einer anderen Kultur erfährt. Und deshalb find ich so etwas total spannend.
Aber deine Freundinnen sind da wahrscheinlich anderer Meinung. Ich find das einfach nur gemein. Die kennen deine Gastschwester gar nicht.
Und wenn sie nichts mit ihr zu tun haben wollen, dann sollen sie euch einfach in Ruhe lassen und nicht so auf Zicken machen.
Wahrscheinlich haben sie nur Angst, dass du jetzt mehr Zeit mit deiner Gastschwester verbringst, als mit ihnen. Die brauchen nur Aufmerksamkeit.
An deiner Stelle würde ich erstmal versuchen mit ihnen zu reden und wenn das nicht klappt, einfach in Ruhe lassen. Die kriegen sich schon wieder ein.
Bild

Bild

Leonie Loewenherz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 425
Registriert: 07.11.2008, 19:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V
Jahr: 2009/2010
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika, Kapstadt, Heathfield

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Leonie Loewenherz » 04.12.2008, 15:38

Ja würd ich genauso machen, mit dem Reden und sonst halt in ruhe lasse, und warten Tee trinken :P bis sie eingesehn haben,d ass ihr Verhalten gar nicht gerechtfertigt ist.

@Dantana: Deine Freundin hatte eine ATS aus Südafrika?!? wie toll :D
Ich möchte auch :lol:
Bild

Soveel tale as jy kan, soveel male is jy man.

SüdafrikaSouth AfricaSuid-Afrika

Benutzeravatar
beccilein
wohnt im Forum
Beiträge: 2473
Registriert: 01.08.2008, 23:24
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS (09/10)| ?Privat?
Jahr: 09/10 | 2012
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: ARGENTINIEN | Sverige
Wohnort: zeesen | bei berlin
Kontaktdaten:

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon beccilein » 07.12.2008, 11:46

ich denke auch, dass deine freundinin nur neidisch sind....??
Un Año en Argentina 09/10! ♥

Bild

21.08.10 Returnee hilft Hopees ll 11.10.2010 Das große Fressen ll 02.01.2011 Ratlos ll 15.01.2011 Hauptstadtpromis

Der etwas andere Blog

Benutzeravatar
Shinestar
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 419
Registriert: 17.03.2008, 15:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2010/11
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko <3

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Shinestar » 13.12.2008, 18:25

Hallo ^^
Ich weiß nicht, ob sie neidisch sind… keine ahnung. Aber ich hatte schon 3 Austauschschülerinnen aus Japan hier, für die haben sie sich auch nicht interessiert… kommen ja „nur“ aus Japan.
Hab jetzt auch noch mal mit ihnen geredet und gesagt, dass ich ihr Verhalten absolut nicht in Ordnung find und sie mal darüber nachdenken sollen. Bin aber nur auf Granit gestoßen… hat sie absolut nicht interessiert und sie wurden richtig gemein…. Aber naja… jetzt tun sie so, wie wenn nix gewesen wäre. Meine beste Freundin und ich reden jz nix mehr mit denen, weil sie sich vor ein paar Tagen auch noch über sie lustig gemacht haben. Sie sollen ihre Probleme jetzt alleine lösen und sollen schauen wie sie die Schule schaffen, weil auf unsere Hilfe, wie seither, brauchen sie nicht mehr zählen.
Sally, meine Gastschwester, hat sich jetzt glaube ich schon richtig bei uns eingelebt. Meine Eltern haben schon sehr lustige Spitznamen bekommen und in der Schule klappt es zur Zeit eigentlich ganz gut… in Deutsch hat sie tatsächlich eine 3-4 in der Interpretation geschrieben, bloß ihre Grammatik ist ziemlich schlecht. War alles rot am Rand, aber sie hat es mit Humor genommen XD…Tja, Laptop wegnehmen hat doch etwas gebracht.
Gestern haben wir Plätzchen gebacken, war sehr lustig. Jetzt haben wir erst mal genug Plätzchen bis Weihnachten, obwohl wir eigentlich noch viel mehr Sorten machen wollte. Also schnell essen, damit wir noch welche machen können *haha*. Wir haben auch schon typisch amerikanische Rezepte ausprobiert, wie zum Beispiel Pumpkin Pie und so. Für das amerikanische Rezept haben uns die Eltern extra Messbecher mit den Einheiten cup und so geschickt, echt nett. Außerdem gabs Schokolade zu Halloween, schön kitschig verpackt XD… schmeckt aber gut. Leider kam das Päckchen etwas spät an, aber besser später wie gar nicht ….
Letzte Woche waren wir mit ihr auf einem Weihnachtsmarkt ganz hier in der Nähe. Das hat ihr total gefallen, weil es bei ihr so was nicht gibt. Ich weiß nicht ob es generell in den USA keine Weihnachtsmärkte gibt oder einfach dort nicht, woher sie kommt. Leider hat der Schnee gefehlt, dann wäre es perfekt gewesen. Weihnachtsmarkt, Schnee und natürlich Kinderpunsch :P
Bald ist Weihnachten, da freuen wir uns schon drauf… sie mag Weihnachtsbaum schmücken genauso wie ich. Vielleicht erfüllen wir dieses Jahr den Wunsch von meinem Vater, Lametta in Form von Sauerkraut, auf den Baum… das sieht sicher witzig aus^^… hoffentlich liegt dann auch was drunter 
So das wars erst mal…

Benutzeravatar
Anoulie
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 874
Registriert: 12.12.2007, 19:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA (Florida), Bulgarien (Sofia)
Wohnort: bei Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Anoulie » 15.12.2008, 11:37

Shinestar hat geschrieben:Letzte Woche waren wir mit ihr auf einem Weihnachtsmarkt ganz hier in der Nähe. Das hat ihr total gefallen, weil es bei ihr so was nicht gibt. Ich weiß nicht ob es generell in den USA keine Weihnachtsmärkte gibt oder einfach dort nicht, woher sie kommt. Leider hat der Schnee gefehlt, dann wäre es perfekt gewesen. Weihnachtsmarkt, Schnee und natürlich Kinderpunsch :P

Soweit ich weiß, gibt es das in den USA allgemein nicht (guck mal in den "Was vermisst ihr aus Deutschland?" - Thread, da nennen ganz viele "Weihnachtsmarkt".

Klingt ja voll interessant mit deiner Gastschwester - schön zu hören, dass auch welche mit ihren Austausch-Kindern gut klar kommen :wink: Erzähl bitte mehr! (Ich würde auch gerne eine ATS aufnehmen.)
Mein Host Dad: "Let's face it... your year will be awesome!"

Seelenfreunde 08/09 Wir vögeln die Welt!

Cultureshakers 11/12 Wir mischen die Welt auf!

Здравейте! Mein Blog über meinen Europäischen Freiwilligendienst in Bulgarien

Benutzeravatar
~*Nadine*~
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 355
Registriert: 04.12.2007, 16:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Idaho
Wohnort: hessen
Kontaktdaten:

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon ~*Nadine*~ » 17.12.2008, 02:50

hey,
tolle berichte. ist mal interessant das ganze von der anderen seite zu hören. :D
ich hätte auch gerne einen ats, aber da spielen meine eltern leider nicht mit :(

wegen weihnachtsmarkt: also bei mir hier gabs recht viele christmas/holiday bazaars....aber mit den weihnachtsmärkten in deutschland kann man das auch net wirklich vergleichen...
Bild

Carli

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Carli » 03.01.2009, 21:22

Schreib schnell weiter deine Berichte sind echt intressant zulesen!!!
Ich hätte auch gerne eine Gastschwester aber da spielen meine Eltern nicht mit....

Benutzeravatar
Shinestar
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 419
Registriert: 17.03.2008, 15:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2010/11
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko <3

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Shinestar » 04.01.2009, 17:01

So, da bin ich mal wieder, hab einiges zu berichten  Zuerst mal wünsch ich euch ein frohes neues Jahr 2009, hoffentlich seid ihr gut reingerutscht ;)
Wir haben ja im Moment Ferien, 3 Wochen, des is einfach super, auch wenn wir lernen müssen. Aber wenigstens können wir danach noch was unternehmen. 3 Wochen Ferien hat sie genauso überrascht wie mich, da ich das nicht gewöhnt bin. Sie hat immer nur 1 Woche Weihnachtsferien und ich 2 Wochen, also für uns eine neue Situation, an die man sich aber gewöhnen kann.
Weihnachten war sehr lustig. Wir waren mit meinem Vater einen Christbaum kaufen und waren uns mal wieder schnell einig. Danach durften wir den riesen Christbaum, warum haben wir uns auch den größten ausgesucht??, nach Hause tragen. Ich glaub da ham wir uns beide teilweise gewünscht, dass er doch etwas kleiner und somit leichter wäre. Na gut, aber daran war nichts zu ändern und irgendwann kamen wir zu Hause an und hatten dafür einen super schönen Baum, der perfekt in unser Wohnzimmer gepasst hat, wo er immer noch steht. Schmücken fand sie besonders toll, da sie zu Hause einen aus Plastik haben, den sie auch nicht wirklich schmücken, wegen den ganzen Tieren. Deshalb haben wir dieses Jahr auch einen, der ziemlich voll ist. Leider ist aus dem Sauerkraut nix geworden, aber wir hätten es beide gerne ausprobiert XD, sähe sicher total lustig aus und vor allem biologisch abbaubar… aber unsere Weihnachtskugeln und die Strohsterne sehen auch nich schlecht aus.
An Weihnachten gabs dann abends Raclette, des mag sie mindestens genauso arg wie ich ^^… Bloß den Geruch danach aus dem Haus zu bekommen, des war schon ne Kunst. Hat man am nächsten Tag immer noch gerochen obwohl wir alle Türen offen hatten und ne Weile gelüftet haben. Aber des is des Essen eindeutig wert!! Danach gabs die Geschenke … sie schien sehr überrascht, dass sie auch etwas bekommt. Und ich glaub mit unseren Geschenken haben wir genau richtig getroffen… Das Modell hat sie gleich zusammen gebaut, ohne Anleitung und des so schnell… puhh… ich wär hoffnungslos verloren gewesen. Von dem Flugzeugbuch redet sie ständig und weiße Schokolade liebt sie sowieso. Von unseren Freunden und Bekannten meiner Eltern gabs dann auch noch ne Menge Geschenke, womit ich gar nicht gerechnet habe. Was ich aber gut fand, wir haben beide des gleiche bekommen und sie hat somit gemerkt, dass sie genauso zur Familie gehört wie ich.
Am nächsten Tag gabs dann auf unseren Wunsch hin noch mal Raclette. Jaja, wir ham schon nen Knall, zwei Tage hintereinander Raclette, aber des is einfach so leckeeeeeeer!! Wenn der Käse nur net so viel Kalorien hätte XD
Am zweiten Weihnachtsfeiertag waren wir dann mit Bekannten weg und anschließend noch bei welchen und ham „Cluedo“ gespielt. War äußerst lustig da mein Vater des net so richtig verstanden hatte und dann seinen Zettel nicht ausgefüllt hatte. Seiner Meinung nach könnte er sich alles merken, war dann aber doch net so. Am Schluss hatte er dann absolut keinen Plan mehr und wir ham so gelacht. Abends waren wir dann noch Schlittschuhlaufen mit den Kindern von den Nachbarn und noch Leuten von denen, die sie schon kannte, ich aber net XD… mit denen hatte sie Plätzchen für ihren Weihnachtsmarktstand gebacken.
Irgendwann vor Silvester waren wir dann noch bei meiner Tante in Bayern, im Ausland, wie sie es nennt, weil die Sprache so anders is… dort waren wir dann gebackene Karpfen essen. Hat sie noch nie vorher gegessen, ich auch nicht, aber es war super lecker und wir haben beschlossen des zu Hause auch mal zu probieren.
An Silvester kamen dann die ganzen Bekannten zu uns und wir zwei haben uns bereit erklärt zu kochen, war ganz schon anstrengend, vor allem weil meine Mutter Angst um ihre Küche hatte. Hat sich danach auch als richtig herausgestellt, denn es sah wirklich aus wie ein Schlachtfeld. Wir sind dann ganz schnell weg und sie durfte putzen, wir haben ja schließlich gekocht und net gesagt, dass wir nachher putzen würden *lol* XD… Aber des Essen war total lecker, es gab zuerst so Blätterteigrollen gefüllt mit Schinken, Thunfisch und noch so Zeus, wir machen des öfter und haun halt immer rein was wir grad dahaben… schmeckt aber immer super, egal was wir ausprobieren. Dann gabs handgeschabte Spätzle, boah, des war ne Arbeit für 10 Personen die zu machen und dazu Putengulasch und als Nachtisch Bratäpfel. Als wir die mit meinem Vater gemacht haben, dachten wir, dass wir etwas zu viel Rum genommen haben, des roch echt wie bei Alkoholikern. Aber war dann doch in Ordnung so.
Um Mitternacht haben wir dann Raketen abgeschossen und net wenige. War für sie auch total neu, da des bei ihnen verboten ist und nur die Feuerwehr des machen darf. Dafür mussten wir dann morgens umso mehr wegräumen und die Straße wieder kehren, aber des war es wert … joa, und jetzt ham wir noch ne Woche Ferien, mal schaun was wir noch machen. Wir wollen noch schwimmen gehen und ins Kino. Und dann fängt auch die Schule bald wieder an… und die Hälfte ihrer Zeit ist auch schon bald vorbei… des kommt mir alles soooo kurz vor!!! Es kommt mir vor, wie wenn sie erst gestern ankam… ich glaub ich lass sie einfach nicht mehr zurück in die USA, was ihre Eltern dazu sagen weiß ich aber net… oder ich geh sie einfach besuchen 

Benutzeravatar
Anele
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 264
Registriert: 28.07.2008, 18:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: F: privat; USA: Experiment
Jahr: F 08; USA 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: 08 Frankreich; 09/10 USA (MN)
Wohnort: (zurzeit) Deutschland ^^

Re: "Wir holen Amerika zu uns" oder "Meine Gastschwester"

Beitragvon Anele » 05.01.2009, 13:01

Wow, echt cool wie gut sie sich bei euch eingelebt hat =)

Ich weiß, dass passt jetzt vielleicht nicht so ganz zum Thema, aber denkst du es würde sich auch lohnen (blöd formuliert, ich hoffe es kommt nicht falsch rüber ...) eine/n ATS für 3 Monate aufzunehmen?
Mom at the airport when I had to fly back to Germany hat geschrieben:I will miss you.
And then we both started crying :cry:


Bild

Bild


Social Media

       

Zurück zu „Live-Bericht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast