Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

In dieses Forum kommen Beiträge von Mitgliedern, die von ihrem Austauschjahr berichten. Hier kann man nur antworten, schreibe Deinen eigenen Beitrag einfach in ein anderes Forum evtl. wird es hier hineingeschoben.
Benutzeravatar
michellegoesusa
gehört zum Inventar
Beiträge: 1092
Registriert: 10.01.2009, 22:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: ODI/iE
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Florida

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon michellegoesusa » 06.02.2009, 19:40

Hey :)

Ich find's toll, dass es mal jemanden gibt, der sich nach seinem Auslandsjahr noch so für den internationalen Austausch engagiert :wink:

Wieso wisst ihr denn noch nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Oder lasst ihr euch überraschen? :wink:

Liebe Grüße :)
Promise yourself to live your life as a revolution and not just a process of evolution. - Anthony J. D'Angelo

Benutzeravatar
Texasrose
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 09.03.2006, 23:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 98/99
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA, Copperas Cove, TX
Wohnort: Oxford, MIchigan
Kontaktdaten:

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Texasrose » 06.02.2009, 19:43

michellegoesusa hat geschrieben:Wieso wisst ihr denn noch nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Oder lasst ihr euch überraschen? :wink:


Genau, wir wollen uns ueberraschen lassen.
GOD BLESS THE USA

Benutzeravatar
Anele
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 264
Registriert: 28.07.2008, 18:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: F: privat; USA: Experiment
Jahr: F 08; USA 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: 08 Frankreich; 09/10 USA (MN)
Wohnort: (zurzeit) Deutschland ^^

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Anele » 06.02.2009, 20:25

Texasrose hat geschrieben:
michellegoesusa hat geschrieben:Wieso wisst ihr denn noch nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Oder lasst ihr euch überraschen? :wink:


Genau, wir wollen uns ueberraschen lassen.

Find ich gut, ich meine, es ist ja auch nicht unbedingt besser es zu wissen :-?
Viel Glück - und viel Kraft & Nerven; ist ja bald soweit, laut dem Countdaown :wink:
Mom at the airport when I had to fly back to Germany hat geschrieben:I will miss you.
And then we both started crying :cry:


Bild

Bild

Benutzeravatar
michellegoesusa
gehört zum Inventar
Beiträge: 1092
Registriert: 10.01.2009, 22:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: ODI/iE
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Florida

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon michellegoesusa » 06.02.2009, 23:10

Texasrose hat geschrieben:
michellegoesusa hat geschrieben:Wieso wisst ihr denn noch nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Oder lasst ihr euch überraschen? :wink:


Genau, wir wollen uns ueberraschen lassen.


Achso :wink: - cool! :)
Und was sagt das "Bauchgefühl"? :wink:
Promise yourself to live your life as a revolution and not just a process of evolution. - Anthony J. D'Angelo

Benutzeravatar
Anele
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 264
Registriert: 28.07.2008, 18:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: F: privat; USA: Experiment
Jahr: F 08; USA 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: 08 Frankreich; 09/10 USA (MN)
Wohnort: (zurzeit) Deutschland ^^

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Anele » 31.07.2009, 12:24

Ich will ja wirklich nicht nerven und verstehe auch, wenn du keine Zeit zum schreiben hast, aber falls doch mal eine freie Minute auftauchen sollte:
Wie gehts dir jetzt so? Wie läuft es in den USA? Hast du schon mal Besuch aus Deutschland bekommen/bist zurück nach Deutschland geflogen?
Mom at the airport when I had to fly back to Germany hat geschrieben:I will miss you.
And then we both started crying :cry:


Bild

Bild

schoki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 941
Registriert: 28.02.2009, 12:11
Geschlecht: weiblich
Organisation: Ayusa|privat
Jahr: 10/11 | 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: WI, USA ♥ Finnland
Kontaktdaten:

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon schoki » 05.10.2009, 20:01

Wow.
Ich hab mir gerade alles durchgelesen.
Toll :)

Das Baby müsste doch jetzt auf der Welt sein, ist es ein Mädel oder eine Junge geworden?

Liebe Grüße
Caro
Bild
Homepage | malbuch | Blog | along for the ride - Finnland

19.12.2009 Erfroren in Frankfurt 30.01.2010 Eingeschneit in Köln - Weltenbummler bei Globetrotter 17.04.2010 Wiesen-Chiller in Dortmund 19.06.2010 Verewigt in Düsseldorf
17.06.2009 Teilnahmebestätigung 19.01.2010 Gastfamilie 18.08.2010 Auf nach Wisconsin 24.06.2011 Deutschland ich komme 18.07.2013 Hei Finnland

Benutzeravatar
Bentje
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 153
Registriert: 26.05.2009, 00:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, New Jersey

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Bentje » 06.10.2009, 22:32

würde ich auch gerne wissen. hab mir auch gerade alle deine berichte angetan. :D
sowas wünsche ich mir für mich später auch, aber ich kann mir nicht vorstellen soweit weg von meinen geschwistern zu leben..

wie hälst du den kontakt zu deinen eltern eigentlich? kommen sie dich auch manchmal besuchen?
Just across the large pond... there's an adventure waiting......

Bild

Benutzeravatar
Texasrose
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 09.03.2006, 23:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 98/99
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA, Copperas Cove, TX
Wohnort: Oxford, MIchigan
Kontaktdaten:

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Texasrose » 07.10.2009, 16:04

Ich hab keine Ahnung was ich als letztes hier mal so geschrieben habe, aber ich meld mich jetzt einfach mal wieder, denn ich glaube es ist bestimmt schon so 8 Monate her das ich das letzte Mal hier was geschrieben habe.
Und in der Zeit ist natuerlich mal wieder unglaublich viel passiert. Zu allererst, ja, unser Kind wurde hier in Michigan geboren, es ist eine Tochter geworden, genauso wie ich mir es gewuenscht habe. Ihr Name ist Romy Danielle und sie ist mittlerweile auch schon ueber sechs Monate alt und ein sehr aufgewecktes kleines Kerlchen und ist seit ueber einer Woche jetzt sogar schon Breichen und arbeitet ganz intensiv an ihren ersten Krabbelversuchen. Aber erstmal der Reihe nach. Sie wurde am 26.3. um 2:33 morgens nach ca. 11 Stunden Wehen geboren, was wohl fuers erste Mal ziemlich schnell sein soll hab ich mir sagen lassen. Das Krankenhaus hier gleicht mehr so einem Luxushotel, und somit waren die ersten Tage dort mit ihr auch sehr angenehm, mein Mann konnte auch bei uns im Zimmer mit uebernachten und wir wurden im Prinzip den ganzen Tag lang von vorne bis hinten bedient, bekamen permanent Essen gebracht und ab und zu kamen dann immer mal Freunde und Familie zu Besuch. Das war eine richtig tolle Zeit. Als es dann aber nach Hause ging war es weniger toll. Ploetzlich musste ich alles alleine hinbekommen, und da merkte ich erstmal, wie wenig Ahnung ich von Neugeborenen ueberhaupt hatte. Zu der Zeit war es echt richtig schwer das meine Familie und vor allem meine Mama nicht hier waren. Und nein, meine Eltern kommen mich hier nicht besuchen, sie moechten nicht herkommen, sondern bezahlen mir lieber immer die Fluege nach Berlin, was zwar besonders jetzt mit dem Baby schon ganz schoen anstrengend sein kann, aber auch schoen ist, weil ich so immer mal wieder nach Hause kann. Denn das ist mittlerweile schon ganz komisch, fuer mich ist das hier in MIchigan definitiv mein zu Hause, ich hab auch kein Heimweh und ich weiss, das ich jetzt hierher gehoere, aber wenn ich in Berlin bin dann fuehl ich mich dort zu Hause, aber manchmal ist es dann schon so das ich sogar die Sachen und Leute von hier dort mehr vermisse, ich denke weil ich hier halt im Moment ein Leben und Freunde und alles habe, und dort halt nicht.
Aber gut, mit der Hilfe meiner Freunde hier hab ich auch die ersten Monate ueberlebt, und dann als Romy 2 Monate alt war wurde vieles sehr viel einfacher. Am Anfang war das auch echt cool, es ist hier normal das man Essen macht fuer seine Freunde, die in einer Situation sind in der sie das schlecht selber machen koennen, sprich die ersten vier Wochen lang wurde uns taeglich Essen von unseren Freunden zubereitet, das war echt nicht schlecht und schon ziemlich traurig als die Zeit dann vorbei war.
Ansonsten hatte ich einen schoenen ersten Sommer mit meiner kleinen Romy. Meine beste Freundin hier Michelle wohnt eine Strasse von uns entfernt und hat auch ein Baby, ihre Tochter Julia ist einen Monat aelter als Romy. Und wir sind viel spazieren gegangen mit den Babies hier den SOmmer ueber.
Dann habe ich im Juni angefangen hier auch zu arbeiten. Ich manage den Buecherladen in unserer Kirche, und das ist im Moment definitiv der ideale Job fuer mich, weil es nur am Sonntag 7 Stunden und dann am Dienstag nochmal 3 Stunden sind, also genau genug Zeit ohne das es zuviel wuerde, und ich kann Romy immer mitbringen und alle sind ganz begeistert von ihr, sie ist unser kleines Bookstore Maskottchen, und ich kann mit meinem Mann zusammen arbeiten, und wenn ich mal nicht kann oder nicht da bin, weil ich in Berlin bin oder so, dann macht er einfach die Arbeit fuer mich. Ausserdem ist es auch gut, noch ein zusaetzliches kleines Einkommen zu haben, vor allem in this economy kann das auf jeden Fall nicht schaden.
Im naechsten Sommer werden wir uns wahrscheinlich nach einem neuen Haus umgucken, weil das alte hier mit den zwei Schlafzimmer dann wohl zu klein wird, weil wir schon ueberlegen, uns im naechsten Jahr noch einen Zuwachs zu unserer kleinen Familie zuzulegen. Ich haette halt gerne das Romy zumindest mit einem Geschwisterchen aufwachsen kann, weil ich Einzelkind bin kann ich nachvollziehen wie das so ist, und mein Mann ist der Juengste von vier Geschwistern aber die sind alle so 4 Jahre auseinander und damit auch nicht so wirklich close. Aber zu viele Kinder werden danach dann wohl auch nicht mehr dazu kommen, weil das sonst mit dem nach Berlin fliegen immer schwieriger werden wuerde, vor allem auch finanziell. Aber ultimativ wollen wir eventuell irgendwann schon ganz gerne wieder zurueck nach Berlin oder Deutschland oder zumindest Europa ziehen. Im Moment ist unser Leben aber hier und mein Mann macht ja nebenher auch noch seinen MBA und das wird auch noch ein Paar Jahre dauern bis er damit fertig ist.
Im Juli waren Romy und ich dann das erste Mal zusammen in Berlin. Das war auch das erste Mal das meine Eltern sie zu Gesicht bekommen haben und es war total toll und total ruehrend und wir hatten eine superschoene Zeit dort und sind von hinten bis vorne verwoehnt worden.
Austauschschueler hab ich leider dieses Jahr noch keine platziert, dafuer war einfach mit dem neuen Baby und allem nciht genug Zeit, aber vielleicht im naechsten Jahr, mal gucken. Wir sind auch am Ueberlegen, eventuell im Januar jemanden selber aufzunehmen. Bei uns gegenueber ist eine Privatschule, die Oakland Christian School, und durch Zufall habe ich auf der iSt-Homepage gesehen, das die die jetzt im Program haben, also wollte ich mal nachfragen ob die auch Schueler haben die im Fruehjahr kommen. Jetzt im Herbst jemanden aufnehmen hat leider nicht geklappt, vor allem weil wir ja auch ab Ende November schon wieder in Berlin sind um Weihnachten mit meiner Familie zu feiern. Aber mal gucken was noch so passiert.
Tja, das war erstmal so das aktuelle Update von mir. Ich werde versuchen mich jetzt oefter mal hier wieder zu melden.
Viele liebe Gruesse,
Nina
GOD BLESS THE USA

Benutzeravatar
Texasrose
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 09.03.2006, 23:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 98/99
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA, Copperas Cove, TX
Wohnort: Oxford, MIchigan
Kontaktdaten:

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Texasrose » 07.10.2009, 16:07

Bentje hat geschrieben:würde ich auch gerne wissen. hab mir auch gerade alle deine berichte angetan. :D
sowas wünsche ich mir für mich später auch, aber ich kann mir nicht vorstellen soweit weg von meinen geschwistern zu leben..

wie hälst du den kontakt zu deinen eltern eigentlich? kommen sie dich auch manchmal besuchen?

Ich schreibe mit meinen Eltern taeglich Emails und schicke ihnen Fotos und Videos von Romy, somit sehen sie sie oefter als meine Schwiegereltern die hier leben, nur halt nicht zum Anfassen. Und dann telefonieren wir zweimal die Woche ueber Peter fuer ne halbe Stunde.
GOD BLESS THE USA

Benutzeravatar
Nordlicht
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 332
Registriert: 29.04.2005, 18:44
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07;10;12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika; Indien, Türkei
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Nordlicht » 07.10.2009, 19:45

Ich freue mich auch über das Update. Deine Tochter sieht wirklich süß aus (ich gehe mal davon aus, dass sie in deinem Ava zu sehen ist). Ich freue mich für dich, dass es im Moment so gut zu laufen scheint.
Bild
If you don't have a dream, then you'll never have a dream come true.

Benutzeravatar
Texasrose
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 09.03.2006, 23:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 98/99
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA, Copperas Cove, TX
Wohnort: Oxford, MIchigan
Kontaktdaten:

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Texasrose » 07.10.2009, 19:54

Ja, das ist richtig, das Baby auf meinem Avatar ist unsere kleine Romy. Wo sie doch jetzt sechs Monate alt ist haben wir ihre Sechsmonatsfotos beim Fotographen machen lassen, und das ist eines davon.
GOD BLESS THE USA

Elo

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Elo » 07.10.2009, 19:57

Herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen Familie :D
Ist ja eine wirklich süße, eure Romy, und der Name passt super zu ihr, find ich :)

Benutzeravatar
Bentje
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 153
Registriert: 26.05.2009, 00:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, New Jersey

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Bentje » 12.10.2009, 23:57

die kleene erinnert mich ein bisschen an meine kleine schwester.
schöne geschichte, könntest glatt einen dieser kitschromane mit happy end schreiben, ohne das das in irgendeiner form abwärtend klingen soll. :wink:
Just across the large pond... there's an adventure waiting......

Bild

schoki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 941
Registriert: 28.02.2009, 12:11
Geschlecht: weiblich
Organisation: Ayusa|privat
Jahr: 10/11 | 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: WI, USA ♥ Finnland
Kontaktdaten:

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon schoki » 13.10.2009, 14:08

Deine kleine Tochter scheint wirklich süß zu sein :)
Der Name Romy passt perfekt xD

Bentje hat geschrieben:schöne geschichte, könntest glatt einen dieser kitschromane mit happy end schreiben, ohne das das in irgendeiner form abwärtend klingen soll. :wink:


Das stimmt :)
Bild
Homepage | malbuch | Blog | along for the ride - Finnland

19.12.2009 Erfroren in Frankfurt 30.01.2010 Eingeschneit in Köln - Weltenbummler bei Globetrotter 17.04.2010 Wiesen-Chiller in Dortmund 19.06.2010 Verewigt in Düsseldorf
17.06.2009 Teilnahmebestätigung 19.01.2010 Gastfamilie 18.08.2010 Auf nach Wisconsin 24.06.2011 Deutschland ich komme 18.07.2013 Hei Finnland

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Good Bye Deutschland - Der etwas andere Live-Bericht

Beitragvon Mysla » 13.10.2009, 17:38

vielen Dank fuer das Update :)
Erziehst du deine Tochter dann auch zweisprachig?
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--


Social Media

       

Zurück zu „Live-Bericht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast