Arztbesuch im Ausland

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Sonnenbine85
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15.03.2017, 15:07

Arztbesuch im Ausland

Beitragvon Sonnenbine85 » 28.03.2017, 16:01

Hiii Leute :D
Schön hier zu sein :jumper:
Ich möchte wahnsinnig gerne ein Austauschjahr in Amerika machen, am besten schon nächstes Jahr!
Leider sind meine Eltern total dagegen :roll: Seit längerer Zeit habe ich Rückenschmerzen, verliere Gewicht, habe Kopfschmerzen und geschwollene Gelenke. Ich gehe ganz normal zur Schule, den Sportunterricht lasse ich allerdings aus.
Meine Mutter hat totale Angst und möchte mich daher auch nicht ins Ausland lassen. Mein Arzt konnte noch nicht feststellen was ich habe, ist natürlich ein weiterer Grund warum mich meine Eltern nicht gehen lassen möchten.
Ich sehe das Ganze aber viel lockerer, auch im Ausland gibt es gute Ärzte, wenn mal was sein sollte kann man sich auch dort behandeln lassen. Außerdem möchte ich ja auch erst nächstes Jahr fahren, bis dahin bin ich ja hoffentlich wieder gesund.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1571
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Arztbesuch im Ausland

Beitragvon Souri » 28.03.2017, 16:36

Du musst dich halt ein wenig mehr mit deiner Auslandskrankenversicherung beschäftigen und gucken, dass da auch chronische Vorerkrankungen mit versichert sind und recht freie Arztwahl hast oder halt das Geld für die Arztbesuche in deinem Budget einpreisen, dann sehe ich da auch keine Probleme. Ich habe auch chronische Schmerzen und Probleme mit meinem Rücken und das hat mich auch nicht davon abgehalten ins Ausland zu gehen, denn wie du schon sagst Ärzte gibt es überall.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Rana
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 171
Registriert: 27.09.2006, 17:01
Organisation: AFS
Jahr: 69/70, 13/14
Land: AZ,USA, Chile

Re: Arztbesuch im Ausland

Beitragvon Rana » 28.03.2017, 19:45

@ Sonnenbine,
du hast ja noch etwas Zeit, bevor du dich bewerben musst. Diese Zeit solltest du auf jeden Fall nutzen, dich gründlich untersuchen zu lassen, eine Diagnose zu erhalten und möglichst gesund zu werden. Ich hätte meine Kinder auch nicht mit diesen ungeklärten Symptomen ein Austauschjahr machen lassen.
Es kann sich ja als ganz harmlos herausstellen und dann steht deinem Jahr ja nichts mehr im Wege.
Alles Gute
Rana

Kloala
ist öfter hier
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2016, 11:45

Re: Arztbesuch im Ausland

Beitragvon Kloala » 03.05.2017, 09:47

Konnte man hier in Deutschland noch nicht herausfinden, was du hast?

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Arztbesuch im Ausland

Beitragvon Orava » 03.05.2017, 15:40

Bitte erst lesen, dann antworten... dann lassen sich komplett unnötige Diskussionen auch vermeiden.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast