Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Benutzeravatar
zimtstern
wohnt im Forum
Beiträge: 2584
Registriert: 04.02.2007, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008|2016
Land: England|Spanien
Wohnort: Hamburg

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon zimtstern » 25.07.2012, 19:16

sonnenblume_ hat geschrieben:ah! macht sinn, stimmt.
na gut, das ist natuerlich was anderes, auch wenn ich da immernoch denke dass man dafuer viel mehr zeit braeuchte um das so richtig zu erleben, aber gut. so interrail ist bestimmt auch toll, da ist man halt viel unterwegs und nicht so lang an einem ort..


klar bezogen sich die 10 tage auf die inseln :) . ansonsten waers ja nie zu schaffen. wir werden jetzt insgesamt fast 5 wochen unterwegs sein. 3 wochen durch holland, frankreich, italien und griechenland und dann halt 10 tage griechische inseln. zur zeit sind wir in paris, aber heute abend gehts mit dem nachtzug an die cote dazur wo wir couchsurfen werden :) .
ich denke beides hat seine vorteile. laenger an einem ort sein ist natuerlich auch toll um alles mal richtig kennen zu lernen, aber mir gefaellts zur zeit sehr immer nur so 2-3 tage irgendwo zu sein und dann weiter zu reisen.
"we are all golden sunflowers inside."
Allen Ginsberg

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miau » 01.08.2012, 22:27

Meine Südostasienreise wird nun ein wenig konkreter. Meint ihr, ich komm in 3 Monaten mit 4000€ hin? Hatte 2 Monate in SOA geplant (je 1000€ pro Monat) und 1 Monat in Australien (2000€) und wollte in Australien hauptsächlich Couchsurfen und in SOA in Guesthouses unterkommen. Ansonsten, viel Zug- und Busfahren, der einzige Flug soll der von Bangkok nach Cairns sein. An- und Abreise natürlich exklusive, nur für die Lebenshaltungskosten.
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
Kai
gehört zum Inventar
Beiträge: 1626
Registriert: 23.09.2004, 15:54
Geschlecht: männlich

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Kai » 02.08.2012, 04:36

1000 Euro/Monat für Südostasien? Wenn du nicht täglich in Luxushotels pennst, dann kommst du damit drei Mal hin...
success through obsession

Benutzeravatar
Jewel
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3186
Registriert: 09.09.2007, 16:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA/ICES, privat
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Australien
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Jewel » 02.08.2012, 10:57

Kai hat geschrieben:1000 Euro/Monat für Südostasien? Wenn du nicht täglich in Luxushotels pennst, dann kommst du damit drei Mal hin...



Würde ich nicht unbedingt sagen. Es kommt einiges zusammen für Essen, Ausflüge und Transport. Klar, alles an für sich ist recht billig, aber das summiert sich schon.

1000 €/Monat ist ein guter Beitrag, man muss nicht zu sparsam sein und kann sich auch ein bisschen was leisten.

Ich hab in knapp 4 Monaten 6600 AUD ausgegeben (ohne Flüge). War aber auch öfters tauchen. War generell was Unterkünfte und so angeht recht sparsam und hab auch nicht oft getrunken, aber wenn man sich viel anschauen will, kostets eben auch ein bisschen.

2000 € für Australien klingt vernünftig, vor allem wenn du viel Couchsurfen gehst, hast du da auch genug Spielraum für Touren etc. (Wobei die natürlich wegfallen, wenn du die richtigen Leute kennen lernst ;))

Ich hab übrigens in 10 Monaten bisher ca 20.000 AUD ausgegeben (incl. aller Flüge, Versicherung, Visum)
Bild Bild


Remember...Shoot for the moon, and if you miss, you will still be among the stars!

Benutzeravatar
lala^
wohnt im Forum
Beiträge: 2023
Registriert: 30.12.2006, 22:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 07/08 /2012-16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NH -- Niederlande (Studium

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon lala^ » 02.08.2012, 11:19

@Jewel: Krass... Irgendwie hab ich mir das schon billiger vorgestellt. Wie finanzierst du das denn? Bekommst du viel Geld von deinen Eltern? Arbeitest du zwischendurch immer mehrere Wochen an einem Ort? Und wie würdest du ein weiteres Jahr finanzieren?

Ich will auch ne Weltreise machen, idealerweise zwischen Bachelor und Master. Hab also 3 Jahre Zeit, um das nötige Kleingeld zu verdienen. Allerdings starte ich auch mit ca. 500€ Schulden in mein Studium und ich werd auch nen Teil von dem, was ich verdiene, in mein Studium stecken müssen. Ich rechne also eigentlich nicht damit, mehr als 6000 (und das wäre schon optimistisch nach meiner Einschätzung) zusammenzubekommen. Wenn mir dann noch jemand was leiht/ ich nen Kredit (vielleicht auch nen Studienkredit während des Studiums) aufnehmen könnte, dann käme ich wohl höchstens auf 10.000. Wobei ich den Gedanken nicht gerade toll finde, mit 4000-5000€ Schulden nen Master zu machen und dann ins Berufsleben zu starten... Hab mich jetzt nach Around the World Tickets umgesehen, und ich denke, das wäre ne Option für mich. Angenommen das kostet 4000€, wie lange kann man dann nach euren Erfahrungen mit den verbleibenden 6000€ in Südostasien, Australien, Neuseeland, Hawaii, Südamerika und ein bisschen Nordamerika (das wären momentan mal die wichtigsten Ziele) rumreisen? Klar kommt es drauf an, wie sparsam man sein kann und wie lange man wo bleibt. Aber ich hätte gerne mal so ne ganz grobe Einschätzung, um rauszufinden, ob ich meinen Traum durch die für mich utopisch hohen Kosten besser gleich begraben sollte...
*Life is a whim for several billion cells to be you for a while*
Bild

Benutzeravatar
sonnenblume_
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3579
Registriert: 02.03.2007, 17:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon sonnenblume_ » 02.08.2012, 14:30

Also ich glaube nicht dass man für ein Around the world Ticket 4000 Euro ausgeben muss. Das geht auch billiger.

Wenn du in Australien in Hostels gehst und lauter Touri-Busse nimmst und all inclusive Touren machst brauchst du das locker. Gehst du couchsurfen, fährst mir Mitfahrgelegenheiten (oder trampst) und suchst dir Leute mit denen du mim Auto Sachen ankuckst, dann brauchst du da auch keine 2000 für einen Monat.
Also 4000 Euro für 3 Monate müssen so locker reichen, so viel hatte ich nie!
Und (vom Umweltfaktor abgesehen) sind zumindest in Australien Flüge oft billiger.

Wenn ich jetzt dann nochmal wegfahre muss ich vorher auch nochmal ganz schön arbeiten.

und mit 6000 Euro kannst du meiner Erfahrung nach dann schon locker ein halbes Jahr unterwegs sein, wenn du vorher schon alle Flüge hast. Gerade weil du neben teuren Ländern (AUS, NZ) auch günstigere dabei hast. Ich würde einen Tausender pro Monat rechnen. Wenn du weder mit Geld um dich schmeissen noch super sparsam alles machen willst.
Auf Fahrtwind und Freiheit, Sehnsucht und Liebe, an Tschik und a Bier und den Vollmond als Wegweiser

Benutzeravatar
Jewel
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3186
Registriert: 09.09.2007, 16:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA/ICES, privat
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Australien
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Jewel » 13.09.2012, 09:54

lala^ hat geschrieben:@Jewel: Krass... Irgendwie hab ich mir das schon billiger vorgestellt. Wie finanzierst du das denn? Bekommst du viel Geld von deinen Eltern? Arbeitest du zwischendurch immer mehrere Wochen an einem Ort? Und wie würdest du ein weiteres Jahr finanzieren?




Nee, bezahle alles selber. Hab in Deutschland immer viel gearbeitet und in Australien jetzt auch gutbezahlte Jobs gehabt.

Mein Flug nach Indien ist gebucht. Vom 21. Oktober bis zum 07. Februar gehts nach Indien und Nepal. :smoker: :clown:

Geplant ist absolut nix. Mal schauen, was passiert, wenn ich ankomme. :)

Ca 3000 AUD werde ich für die 3.5 Monate haben. Muss reichen, hoffe mir damit ein bisschen was gönnen zu können, aber Indien soll ja sehr billig sein.
Bild Bild


Remember...Shoot for the moon, and if you miss, you will still be among the stars!

Benutzeravatar
zimtstern
wohnt im Forum
Beiträge: 2584
Registriert: 04.02.2007, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008|2016
Land: England|Spanien
Wohnort: Hamburg

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon zimtstern » 13.09.2012, 10:24

nur falls es jemanden interressiert: habe für 5 wochen interrail (nierlande, frankreich, italien, griechenland) insgesamt ca 1500 euro für komplett alles (ticket, hostel, essen, aufschläge bei schnellzügen, bahn/bus in der stadt, rückflug usw) ausgegeben.
ich will in den nächsten semesterferien auch nach indien, allerdings lieber freiwilligendienst machen und dann nur so 2 wochen im anschluss reisen :) .
"we are all golden sunflowers inside."
Allen Ginsberg

Benutzeravatar
Nordlicht
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 332
Registriert: 29.04.2005, 18:44
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07;10;12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika; Indien, Türkei
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Nordlicht » 13.09.2012, 16:26

Jewel hat geschrieben:Ca 3000 AUD werde ich für die 3.5 Monate haben. Muss reichen, hoffe mir damit ein bisschen was gönnen zu können, aber Indien soll ja sehr billig sein.


Damit solltest du dir auf jeden Fall auch was gönnen können. Ich habe, als ich in Indien für 6 Wochen rumgereist bin ca. 600 € ausgegeben. Ich habe mir nicht so viel gegönnt, aber schon einges besichtigt und auch viel Bahn gefahren.
Ansonsten: Viel Spaß in Indien!
Bild
If you don't have a dream, then you'll never have a dream come true.

Benutzeravatar
sonnenblume_
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3579
Registriert: 02.03.2007, 17:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon sonnenblume_ » 13.09.2012, 17:06

Ich hab in Indien ca 400 Euro für 3 Wochen ausgegeben und das war nicht besonders sparsam... dazu kam noch ein Inlandsflug, aber zeitbedingt, sonst hätte ich das glaub ich nicht gemacht.
Auf Fahrtwind und Freiheit, Sehnsucht und Liebe, an Tschik und a Bier und den Vollmond als Wegweiser

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon -Jule- » 13.09.2012, 18:48

Ich kann euch nur echt von Busfahrten in der Nacht in Indien abraten. Das war echt furchtbar für mich! Ich war in einem Semi-Sleeper-Bus, konnte kaum schlafen, dazu kam, dass der Bus nur eine (in 12 Stunden!!) Toilettenpause gemacht hat. Und das war an einer verranzten Tankstelle, wo es nichtmal "normale" Toiletten gab. Ich würds nie wieder machen, bin den Weg dann zurück (auch aus gesundheitlichen Gründen) dann geflogen. Das war so viel schneller und bequemer, hat dann halt ca. 40€ mehr gekostet, aber wenn ich früher gebucht hätte, wärs bestimmt günstiger gewesen.

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Eiskaffee » 30.09.2012, 13:04

Wir hatten in Indien und Nepal 800€ pro Person für 5 Wochen, aber ein Inlandsflug in Indien und in den Langstreckenzügen immer AC2, in Nepal haben wir viel weniger Geld gebraucht als in Indien, hauptsächlich eben wegen dem luxuriösen Transport in Indien ;) Ansonsten waren wir nicht so sparsam, klar haben wir uns keine teuren Hotels ausgesucht, aber wir hatten auch nicht das Gefühl, auf was verzichten zu müssen.

Benutzeravatar
sonnenblume_
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3579
Registriert: 02.03.2007, 17:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon sonnenblume_ » 30.09.2012, 13:26

Ja, das war bei mir ungefähr genauso, kanpp 500 für 3 Wochen, auch ein Inlandsflug. Immer auswärtsgegessen (war billiger als einkaufen und kochen, was eh nur einmal ging).
Auf Fahrtwind und Freiheit, Sehnsucht und Liebe, an Tschik und a Bier und den Vollmond als Wegweiser

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon cuyana » 30.09.2012, 14:52

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
yun
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 180
Registriert: 02.01.2011, 14:22
Geschlecht: männlich
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: UK

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon yun » 01.10.2012, 14:31

Ich hab vorletztes Silvester in einem Hostel in Kalkutta "gefeiert". Waren erst mit einem Israeli um 8 im Kino und dachten eigentlich danach versuchen wir wenigstens irgendwo feiern zu gehen, aber der ist dann schlafen gegangen und wir saßen mit ein paar anderen deutschen und Amerikanern auf der Terasse vom Hostel und haben uns unterhalten und irgendwann hat jemand bemerkt dass es schon nach 12 ist. Wir haben uns alle etwas unbeholfen ein frohes neues gewünscht, noch ein bisschen weiter geredet und sind alle schon gegen 1 ins Bett gegangen. Also ziemlich unspektakulär!
Und vorletztes Weihnachten saß ich mit dem übelsten Kater von französischem Billigwhiskey im Pizzahut von Pondicherry und hab gedacht die Welt geht unter^^

Generell denk ich es kommt echt drauf an wo du bist, in europäischen Großstädten sind die Leute die über Silvester in Hostels sind schon sehr auf Party bedacht (vor allem so Städte wie Prag, Berlin, Amsterdam etc.). Weihnachten ist denk ich mal nicht so eine große Sache (ist ja auch eher ein Familienfest eigentlich)


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste