Seite 38 von 40

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 31.05.2015, 21:13
von Weltenbummler
Danke euch für die Tips! Malaysia kann ich mir auch ganz gut vorstellen. Philippinen stehen auch auf der Liste, da haben wir einen Freund. Ich frag nochmal nach, wenn wir mit der Planung weiter sind. Danke! :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 12.07.2015, 00:08
von Teatime
Ich habe heute einen Flug nach Portugal gebucht und freue mich unglaublich drauf, vor allem, weil ich in Portugal niemanden kenne :clown: Mir ist aber nach dem Buchen aufgefallen, dass ich sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg zwei Kurzstreckenflüge habe, auf denen es kein Essen gibt und bei Norwegian Air kostet ja sogar Wasser etwas :o
Dementsprechend frage ich mich, wie ich es anstellen soll, nicht zu verhungern (zumal ich ja auch Veganerin bin, weshalb ich nicht mal einen Sack kaufen könnte). Und weiß jemand, ob das Wasser in Paris respektive Oslo am Flughafen trinkbar ist? :lol:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 12.07.2015, 11:07
von relch
Das Wasser in Oslo ist trinkar. Vielleicht etwas chlorig, aber kein Vergleich zu Schottland ;) Es gibt bei den Klos im Untergeschoss einen speziellen Wasserhahn, mit dem man seine Trinkflasche auffüllen soll.
Wenn ich mit Norwegian fliege, nehme ich normalerweise Pfannkuchen mit. Selbst wenn du kein Veganer wärst haut einen das "Essen", das man an Bord kaufen kann, nicht um (belegtes Brot und Minitüte Chips). Pfannkuchen lassen sich gut in Alufolie einrollen, dann hat man nacher auch wenig Müll :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 12.07.2015, 15:37
von Monx
Wie lange bist du denn unterwegs, als dass du Angst haben könntest zu verhungern? :wink:
Ich hab bei Flügen eigentlich immer irgendwas trockenes dabei (Breze, Brötchen,...). Du kannst doch ganz normal alles mitnehmen an Bord. Verstehe das Problem glaube ich nicht ganz :oops: Das mit dem Trinken ist immer blöd...ich kaufe mir da notgedrungen dann halt immer eine Flasche Wasser für 4€ am Flughafen :-?

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 12.07.2015, 18:30
von -Jule-
Ich nehme meist eine leere Plastikflasche durch die Sicherheitskontrolle und fülle mir die dann auf der Flughafentoilette mit Wasser auf. Das geht natürlich dann aber auch nur an Flughäfen, wo man weiß, dass man das Wasser dort trinken kann. Essen nehm ich mir auch meist mit, das ist ja nicht so ein Problem.

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 13.07.2015, 08:48
von Teatime
Danke schonmal :)
naja, es sind jeweils über 6 Umsteigezeit. Ich war halt weder am CDG noch in Oslo jemals, also kann ich überhaupt nicht einschätzen, ob mir das reicht. Außerdem wollte ich mein Handgepäck nicht mit Tupperdosen füllen, sondern lieber mit sinnvollen Dingen, hihi. Aber Pfannkuchen sind eine geniale Idee.

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 01.09.2015, 21:18
von miss.random
Heyo! Ich verbringe meinen "Sommer-Urlaub" (verlängertes Wochenende) in Dublin, Irland. Gerade riesen Stress auf der Arbeit und konnte fast gar nichts lesen, was man alles dort gesehen haben sollte.

Hat jemand hier gute Tipps für Dublin? Must-Sees? Was sollte man vermeiden? Besonders kleine süsse seltsame Cafés und Bücherläden würden mich interessieren...oder generell seltsame Orte. ;)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 03.09.2015, 09:43
von Irene*Schweden
@miss.random:

Zu seltsamen Orten in Dublin fällt mir doch tatsächlich etwas ein... Es gibt da eine Apotheke, die von James Joyce im "Ulysses" beschrieben wurde. Fans dieses Buches haben sich darum gekümmert, dass sie im Wesentlichen in diesem beschriebenen Zustand von 1904 noch immer existiert - vielleicht ein bisschen bereichert um Bücher, Fotos und sonstige Erinnerungsstücke. Als wir da hineingingen, war da gerade eine Gruppe von Leuten, die sich gegenseitig aus dem Buch vorlasen, und wir bekamen sofort ein Buch in die Hand gedrückt, um mitlesen zu können :D (http://sweny.ie/site/)
(Insgesamt ist der Kult um James Joyce und Ulysses beeindruckend. Besonders, wenn zufälligerweise noch 16. Juni ist.)

Ansonsten hat das Trinity College noch eine schöne alte Bibliothek, da muss man aber eventuell lange anstehen. Und wenn du lange genug da bist, um auch für einen / einen halben Tag aus der vollen Stadt rauszuwollen, dann ist es ganz schön, mit der S-Bahn nach Howth ans Meer zu fahren.

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 08.09.2015, 16:29
von michii
Eine Freundin und ich möchten im September noch für ein paar TAge nach Berlin fahren.
Weiß jemand ein gutes (und wenn möglich billiges) Hostel?
Auch über ein paar Tipps zu Berlin selbst, irgendwelche "Geheimtipps" was man machen kann, etc würden wir uns freuen. Danke :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 08.09.2015, 21:31
von Orava
Macht doch Couchsurfing. Geheimtipps sind da inklusive ;)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 08.09.2015, 22:56
von Cigale
Ich habe in Berlin auch schon mit einer Freundin in einer schönen Ferienwohnung gewohnt. Zuerst haben wir auch nach Hostels und Jugendherbergen geschaut, aber zu zweit kam uns die Wohnung sogar günstiger. Zentrale Lage, eigene Küche und massig Platz für ca. 50€/Nacht für beide zusammen... da lohnt es sich auf jeden Fall auch mal nach zu schauen.

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 10.09.2015, 15:31
von Teatime
Ferienwohnungen in Berlin sind doof, weil sie Wohnraum wegnehmen.

Sucht euch am besten einfach einen Bezirk aus, vom dem ihr noch nie vorher gehört habt, fahrt dort einfach hin und geht spazieren. Dass es Geheimtipps für Touris gibt, kann ich mir nicht vorstellen. Außer: benehmt euch nicht wie Touris, das kommt bei dem Einheimischen nämlich überhaupt nicht gut an.
Mietet euch doch Fahrräder - aber fahrt bitte nicht nebeneinander und bleibt nicht abrupt stehen :P

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 11.09.2015, 00:47
von milky
Achtung: viele Schreibfehler im Text ;)

Couchsurfing und/oder airbnb sind oftmal kostengünstiger. Wobei man bei letzterem auch Bonzenvillas findet.

Wobei oftmals ja Touristendinger echt schön sind. Ich habe z.B. im Vergleich zu den ATS fast nichts von der Schweiz bsp. meiner Region gesehen, was ich als Ausflugstipp geben könnte. Einzig Essenmässig, weil das halt in den Alltagsbereich hineingehört.

Also ruhig mal zu Touristenzentren gehen und Fragen, das ist ja ihr Beruf. Im Hostel auch gerne mal die Gäste Fragen, was sie denn in Berlin toll fanden unf wieso und bei Couchsurfing gibt es, wenn ihr einen Host hat, der evt.gerade nicht wirklich Zeit hat, gibts auch Events.

Ansonsten auch einfach mal den Barrista oder die Verkäuferin fragen (natürlich nicht, wenn 10 Kunden warten !!) :D

Was ich oftmals/immer mache :
* mit dem Fahrrad unterwegs. Z.b. in Hamburg habe ich mir einen Stadtradaccount eröffnet. Alle Fahrten unter 30min sind gratis und da es so viele Standorte gibt, ist das locker drin. Gibts evt. auch in Berlin. (in barca und Amsterdam bin ich auch nur mit Fahrrad unterwegs gewesen)
* einfach mal verloren gehen ob zu fuss oder sich einfach in eine Ubahn setzen c. Hört sich zwar "schlimm" an, aber so habe ich schon tausend schöne Orte entdeckt und ganz ungezwungen. Dann muss man nicht mit der Karte nach dem Restaurant suchen, das irgendwer mal empfohlen hatte. Und zudem: wer hat den bitteschön schon alle Restaurants der Stadt durchprobiert und was heisst das schon, wenn jemand genau dieses Lokal mag ?
* in parks gehen, ist einfach toll in einer Stadt und trotzdem in der Natur zu sein :))
* bei fitnesszentern "Probetrainings" einfordern. Niemand kennt einem, es macht Spass und man lernt evt. sogar Leute kennen, die einen mitnehmen oder Tipps geben.
* Theater/Musicals/Konzerte kucken. Super Abende garantiert
* Kirchen oder Bibliotheken besuchen. Gratis und angenehme Atmosphäre und oftmals spannende Architektur
* Escape Games oder Geocoaching lockern das 0815 Sightseeing auf. Bis jetzt wars immer genial
* Märkte besuchen. Man trifft auf Einheimische und es herrscht eine spannende Atmosphäre. Gibt auch immer tolle Lebensmittel zu kaufen => kann man gebrauchen um Couchsurfing Host was zu kochen.

Ich weiss, ist jetzt eher generell und nicht auf Berlin bezogen. Bitte dort nicht in den Zoo gehen ! Nicht wirklich artgerecht und viele weisen Verhaltensstörungen auf (Hab da mit 12 Jahren so heulen müssen, weil ein spezieller Marder ständig die gleiche Runde drehte)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 12.09.2015, 17:04
von Souri
milky hat geschrieben:[...]
* Escape Games oder Geocoaching lockern das 0815 Sightseeing auf. Bis jetzt wars immer genial
[...]

Ich sage da nur Ingress. Habe bis jetzt in jeder Stadt innerhalb kürzester Zeit eine Community aufgetan, die einen gerne die Stadt zeigt, Tipps geben kann und in der Regel auch gerne noch auf ein Bier am Abend bleibt.

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Verfasst: 18.09.2015, 17:25
von zimtstern
Eine Freundin und ich überlegen in den nächsten Semesterferien nach Ecuador zu fliegen und dort rumzureisen. Wir würden gern 2 Wochen dort (am liebsten in Quito) einen Spanischkurs machen und in einer Gastfamilie wohnen. Da ich mal davon ausgehe, dass die Organisationen, auf die man durch Google kommt, ziemlich überteuert sind, wollte ich mal fragen, ob hier vielleicht jemand einen Tipp hat. Da wir bei Ecuador noch nicht so sicher sind, wären auch Ratschläge zu Gatsfamilie+Sprachkurs in Argentinien, Bolivien, Peru oder Kolumbien hilfreich :D