Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Orava » 21.03.2015, 16:49

Hat jemand eine Hostelempfehlung für Dublin? Wie viel Geld lässt man da so ungefähr pro Nacht?
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
JuliagoesNovaScotia
gehört zum Inventar
Beiträge: 1778
Registriert: 24.06.2011, 21:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: Stepin | FSA
Jahr: 12/13 | 13 | 15
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada | Südafrika | Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon JuliagoesNovaScotia » 21.03.2015, 20:07

Als wir auf Studienfahrt letztes Jahr in Dublin waren waren wir im Jacobs Inn. Das war eigentlich ganz schön da (hostelmäßig halt, alles relativ einfach) und es ist sehr zentral gelegen, so dass wir alles sehr gut zu Fuß erreichen konnten. Vielleicht ist das ja auch was für dich Orava :D
Tell the world W.E. are coming!
Bild
http://www.julia-in-nova-scotia.jimdo.de
1.10.2011 Essend in Essen 21.1.2012 Verregnet in Dortmund 25.2.2012 Schwebend in Wuppertal 7.04.2012 Gastfamilie in Digby bekommen! <3 12.4.2012 Weltentdecker vs. Bagpacker - BT 10.6.2012 Ganz viel Abschiedsliebe in Dortmund

Benutzeravatar
cheerleadertussie
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 457
Registriert: 22.07.2009, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 08l09/10l12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Frankreich l USA l Tansania
Wohnort: BW

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon cheerleadertussie » 21.03.2015, 20:17

Ich war in Dublin schon im Barnacle's (direkt in Temple Bar, also dem Kneipen Bezirk) und dem Kinlay House. Das Kinley House fand ich viel besser. Es ist nicht direkt im Partydistrict, aber immernoch so zentral, dass man überall bequem auch zu Fuß hinkommt. Solltest du auch nach Galway, da ist das Kinlay House auch ein Traum :)
Bezahlt habe ich bei beiden +- 20€ (2012). Kommt auch immer ein bisschen drauf an, welches Zimmer und ob unter der Woche oder nicht :)

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Orava » 22.03.2015, 14:13

Danke euch beiden!

Beim Weiterplanen hab ich geschaut, was die Holyhead - Dublin-Fähre kostet und unter 29 Pounds pro Strecke kommt man da anscheinend nicht weg... hmmh... zwei mal 40 Euro für die Fähre, 40 Euro fürs Hostel, zweimal die Zugfahrt nach Holyhead, und was immer ich in Dublin noch mache... ich glaube, da spare ich mir Dublin diesmal, bleibe in Wales und gebe das Geld für einen Tages-Ausritt in Snowdonia aus....
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
yun
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 180
Registriert: 02.01.2011, 14:22
Geschlecht: männlich
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: UK

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon yun » 22.03.2015, 19:48

Weltenbummler hat geschrieben:Ich hab gerade die ABSOLUT BOMBASTISCHE Reise rausgesucht. Mit Interrail durch Osteuropa und Türkei, weiter bis nach Georgien, Aserbaidschan und Ziel Iran. Ich frage mich, wie lange man dafür braucht. Und wie teuer das wird. Wenn man viel im Zug schläft und sonst sparsam lebt? Zwischendurch bei Freunden und Familie unterkommt? Ein Monat sollte doch reichen, ist dann zwar viel Fahrerei und wenig Pause, aber machbar sollte das sein, oder? :)

sorry dass ich das so spät erst sehe, also "machbar" ist es in einem Monat sicherlich, die Frage ist nur wie viel du von den jeweiligen Ländern sehen willst. Die Zugfahrt von Ankara nach Tabriz zum Beispiel dauert alleine schon fast 5 Tage (davon einen halben auf der Fähre über den Van See). Busse sind etwas schneller, aber ich hab für die gleiche Strecke mit dem Bus auch noch immerhin über 30 Stunden gebraucht. Da die meisten dieser Länder doch sehr exotisch sind und unter anderem durch ihre Gastfreundlichkeit glänzen weiss ich nicht ob du dann vielleicht jedes mal wenn du eine Nacht in irgendeinem Ort verbringst dir nicht am nächsten Tag denkst "ach waere ich doch ein bisschen länger da geblieben."
Es besteht halt die Gefahr dass du in dem einen Monat einerseits sehr viel siehst aber doch keine Zeit hast dir wirklich etwas anzuschauen bzw. die Orte und die Leute kennenzulernen. Ich war einen Monat nur im Iran und fand es viel zu kurz weil es unfassbar viel zu sehen gibt. Das Gleiche gilt denke ich auch für die anderen Länder die du genannt hast....klar hat es einen gewissen Reiz in kurzer Zeit riesige Strecken überland abzuklappern, aber meiner Meinung nach bekommt eine langsamere Reise ganz andere Dimensionen, man bekommt Einblicke die dir kein Buch und kein Dokumentarfilm vermitteln kann, gerade bei Ländern mit vergleichsweise zweifelhafter Stabilität (wie Iran, wer weiss wann die USA da einfällt...) lohnt es sich dann glaube ich doch sich etwas mehr Zeit zu nehmen, es sei denn es geht dabei nur um möglichst viele exotische Passstempel.
Ganz zu schweigen von dem Stress so etwas durchzuziehen....ich kann einigermassen gut Türkisch und hab mich monatelang über Züge und Busse in den Iran informiert und hing dann trotzdem ein paar Tage in der Türkei fest bevor ich endlich ein Transportmittel gefunden hatte. Georgien etc. sind touristisch glaub ich auch nicht besonders aufgeschlossen und ich weiss nicht wie gut die Allgemeinbevölkerung da englisch kann. In all den Ländern die du genannt hast (ausser Teile Osteuropa) soll per Anhalter fahren aber sehr einfach sein so wie ich das mitbekommen habe.
Unmöglich ist so eine Reise auf keinen Fall, aber ich denke die von dir rausgesuchte Route (ohne Rückflug) würde zwischen 1000-2000 Euro kosten, kommt ein bisschen darauf an wie viel Glück du mit Gastgebern und Transport hast.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Monx » 22.03.2015, 20:20

Orava hat geschrieben:Danke euch beiden!

Beim Weiterplanen hab ich geschaut, was die Holyhead - Dublin-Fähre kostet und unter 29 Pounds pro Strecke kommt man da anscheinend nicht weg... hmmh... zwei mal 40 Euro für die Fähre, 40 Euro fürs Hostel, zweimal die Zugfahrt nach Holyhead, und was immer ich in Dublin noch mache... ich glaube, da spare ich mir Dublin diesmal, bleibe in Wales und gebe das Geld für einen Tages-Ausritt in Snowdonia aus....


Von Birmingham aus gibts teils günstige Flüge nach Dublin. Haben bei uns welche gemacht anstatt die Fähre von Holyhead zu nehmen. Und für die Züge gibt es eine Studentenkarte, die man kaufen kann und dann einen bestimmten Nachlass jedes Mal bekommt (ich weiß jetzt leider bloß nicht, ob man einen walisischen Studentenausweis braucht).

Wenn du Ausflüge in Wales machen willst: was mich ziemlich beeindruckt hat waren die red kites. Wir waren da auf einer Farm in Rhayader. Aber es gibt glaube ich mehrere red kite feeding farms in Wales. Vielleicht ist da eine bei dir in der "Nähe" (all zu weit extra dafür fahren lohnt sich wohl eher nicht). Und ansonsten: wandern, wandern, wandern und die Landschaft genießen :wink:



Jemand noch einen Tip für Warschau? Fliege diese Woche hin für 4 Tage!

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Orava » 22.03.2015, 20:30

Danke für die Tipps :)

Hmm, Birmingham ist immerhin auch 250km weg... Aber so viel Zeit werde ich wohl auch garnicht haben, ich habe wochentags immerhin bis 16:30 glaube ich Unterricht. Und am Wochende werde ich mich bestimmt gut in Snowdonia vergnügen können, wie du schon sagtest, mit Wandern :)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Weltenbummler
gehört zum Inventar
Beiträge: 1411
Registriert: 30.10.2010, 12:43
Jahr: mehrmals
Land: Kanada/Südafrika/Pakistan

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Weltenbummler » 24.03.2015, 17:41

@yun: Danke für die ausführliche Antwort! Bei uns hat sich einiges geändert, so dass wir wohl erstmal per Flugzeug auf Familienbesuch in Iran reisen werden. Aber iiiiiiirgendwann, wird die Route durchgezogen. Idealerweise mit deutlich mehr Zeit. :)
Life shrinks or expands in proportion to one's courage. -Anais Nin
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. -Hermann Hesse

Ke a leboga South Africa.
Mzansi 2014- back to the motherland!

Benutzeravatar
milky
wohnt im Forum
Beiträge: 2391
Registriert: 16.08.2010, 17:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 11¦12
Land: AUS¦RSA
Wohnort: CH

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Beitragvon milky » 25.03.2015, 16:15

Ich habe im Sommer 3 Monaten Zeit, bevor die Uni anfängt. Davon würde ich gerne 1 Monat lang rumreisen.
nun kann ich mich überhaupt nicht entscheiden wohin. :drei: wie eigentlich immer.
Hier mal ein paar Dinge, die ich mir überlegt habe:
  • Trekking durch Schottland
  • Mit dem Fahrrad durch Frankreich
  • In Marokko oder Rumänien in einem Tierheim helfen
  • .... Alle anderen Möglichkeiten :/

Nun die Frage, ob jemand eine Ahnung von den ersten beiden Punkten hat. Also Schottlandtour oder Frankreichtour, was Kosten, Planung, Ausrütung und mögliche Touren beinhaltet.

Vielen Dank
Romy
Bild
Tell the world W.E. are coming !
Meliponini: Don't dream it, bee it- 14/15 umschwirren wir die Welt

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Beitragvon Monx » 25.03.2015, 17:01

milky hat geschrieben:
  • Trekking durch Schottland
  • Mit dem Fahrrad durch Frankreich
  • In Marokko oder Rumänien in einem Tierheim helfen
  • .... Alle anderen Möglichkeiten :/


Nr. 3 würde ich direkt wieder von der Liste streichen. Warum im Ausland im Tierheim helfen, wenn hier vor Ort die Tierheime hoffnungslos überfordert und überfüllt sind und jede helfende Hand gebrauchen könnten? Das ist wie Hunde aus Rumänien zu "retten", obwohl hier die Tierheime eh vollsitzen.


Nr. 1 und Nr. 2 klingt beides machbar. Die Frage vielleicht auch einfach: Wie sicher bist du mit dem Fahrrad unterwegs? Wie viel traust du dir da zu? Natürlich kann man auch einfache Routen wählen, aber ich würde z.B. dann eher das wandern vorziehen. Trekking durch Schottland ist gut machbar, aber da musst du bedenken, dass du natürlich ziemlich viel alleine bist (also wenn du alleine reist). Die Wanderwege waren dort meist recht verlassen. Dafür ist es ganz einfach dort gute Wanderwege zu finden. Ben Nevis, Loch Ness, Isle of Skye,... überall gibt es Wanderrouten, die für unterschiedlich viele Tage ausgelegt sind. Die Jugendherbergen lagen im Durchschnitt bei ~20€/Nacht (wobei das natürlich sehr auf die genaue Region ankommt und im Sommer kann man ja vielleicht sogar Zelten). An Ausrüstung braucht man da eignetlich nicht viel: gute Wanderschuhe, einen vernünftigen Rucksack, Zeckenimpfung und fertig :wink: Kannst ja vielleicht mal noch Klimadiagramme anschauen, was dir da eher zusagen würde.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Beitragvon Orava » 25.03.2015, 17:30

Wenn du zwischen Mitte Juni und Mitte Juli in Nordwales vorbeikommst, lass uns zusammen durch Snowdonia wandern :jumper:
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
milky
wohnt im Forum
Beiträge: 2391
Registriert: 16.08.2010, 17:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 11¦12
Land: AUS¦RSA
Wohnort: CH

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Beitragvon milky » 25.03.2015, 19:50

Nee, also bei unseren Tierheimen wollen sie keine Voluntäre, weil sie schon genügend Arbeiter haben, auch vom Sozialdienst her etc. Also dabei beziehe ich mich auf das Tierheim Bern und jenes in Olten.

Ich würde die Hunde ja nicht gleich in die Schweiz einführen, sondern eher- egoistisch - Zeit mit ihnen verbringen, da ich Hunde einfach toll finde und sie auch sozialisiert werden sollten. Es gibt nichts tolleres, als mit einem Hund herumzutollen (Was für ein Wortspiel :lol: )
Danke für die Infos, ich werde mich noch mehr darüber informieren. Zu zweit wäre schon cooler, weiss einfach nicht, wer da passen würde und wer Bock darauf hätte.

@ Orava =D Also erste Juliwoche hätte ich wirklich Zeit und fände es eigentlich noch eine witzige Idee. Melde dich doch, falls das was "Ernstes" wird. Für spontane Sachen bin ich immer zu haben
Bild
Tell the world W.E. are coming !
Meliponini: Don't dream it, bee it- 14/15 umschwirren wir die Welt

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Beitragvon Tiffy » 07.04.2015, 17:02

Ich dachte mir auch mal, dass ich hier Frage, ob jemand im August (die ersten drei Wochen) etwas Reisen wollen würde?
Mein Freund hat keinen Urlaub und ganz allein hab ich irgendwie auch keine Lust (klingt, als hätte ich sonst keine Freunde, aber die haben auch keinen Urlaub, kein Geld oder Reisen eh nicht gern...)
Wo ist mir eigentlich relativ egal. Nur nicht allzu teuer

Benutzeravatar
Maracuja
gehört zum Inventar
Beiträge: 1152
Registriert: 07.02.2009, 20:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: PPP
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Beitragvon Maracuja » 07.04.2015, 18:02

Im August kann ich leider nicht, aber ich habe auch mal ein Anliegen: ich bin nächstes Jahr im Mai/ Juni mit meinem Studium fertig und habe dann ca. 6-8 Wochen Zeit zum Reisen. Jetzt bin ich natürlich schon mal bisschen am Überlegen, wohin es denn gehen könnte. Fest steht, dass es auf jeden Fall außerhalb Europas sein sollte, da war ich die letzten Jahre genug unterwegs und USA /Kanada hatte ich für mich auch schon ausgeschlossen. Neuseeland und Australien fallen eigentlich auch raus, da ich nur reisen möchte und es dann zu teuer wird. Daher meine Frage ob jemand schon mal in der besagten Zeit länger unterwegs war und was empfehlen könnte. Am liebsten wäre mir mildes bis warmes Klima, auf keinen Fall zu schwül, und eine Mischung aus Strand und Sightseeing. Schwanke momentan zwischen Zentralamerika und Asien (wobei man da ja sehr auf die Regenzeit achten muss).

Also ich bin für jede Tipps dankbar :)
02.08- Heidelberg is for lovers ♥
05.08 Der Brombeer steppt in Mannheim ft. Miri B.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Beitragvon Monx » 07.04.2015, 20:43

Maracuja: Warum nicht Südamerika? In Uruguay dürfte es im Mai schon recht kühl sein. Aber du könntest dir ja eine Strecke von Buenos Aires nach Norden überlegen? Oder vielleicht "nur" Brasilien?

Ansonsten ist meine Schwester gerade in Asien unterwegs. Ich könnte dir in 1-2 Monaten dann sagen wo sie in deinen Monaten war und wie es mit dem Wetter geklappt hat.


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast