Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Monx » 14.11.2014, 21:39

Laris45 hat geschrieben:
Monx hat geschrieben:Wir wollen im April für ein paar Wochen nach Südamerika und brauchen dafür einen Gabelflug. Wir sind eigentlich komplett flexibel was die Flughäfen und das genaue Datum angeht. Außerdem wäre für uns auch ein längerer Stop irgendwo in Ordnung! Aber wir finden trotzdem nichts günstiges :(



Probier es mal mit der Matrix von itasoftware. Der Vorteil ist, dass man relativ flexibel auch mit mehreren Flughäfen suchen kann.
http://matrix.itasoftware.com/


Habe ich schon! Das ist das Beste, was ich je gesehen habe! Aber auch sie liefert mir keine besseren Ergebnisse :-?

Laris45
wohnt im Forum
Beiträge: 2118
Registriert: 14.03.2004, 21:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA/DCB | VIA | IAESTE | priva
Jahr: 04-05|08-09|11
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile | Kirgistan | Serbien | Guatemala
Wohnort: (D) Dortmund | (CHI) Punta Arenas | (KG) Bischkek | (SRB) Belgrad | (GUA) Guatemala
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Laris45 » 14.11.2014, 21:52

Monx hat geschrieben:Habe ich schon! Das ist das Beste, was ich je gesehen habe! Aber auch sie liefert mir keine besseren Ergebnisse :-?

Was hast du denn für Reisedaten?
Insomne en Kassel - Elisabeth, wir sind die schlaflosen Königinnen!
Temprano en Göttingen - Früh aufstehen macht Spaß, aber nicht ins Bett gehen noch mehr, oder? Ja schon, Kerstin! - Verschollen im tiefen, dunklen Wald!

Ich bin ein T und ein E - man sind wir inzwischen alt...

Austauschjahr in Chile 04/05
weltwärts nach Kirgistan 08/09
Die Welt und die Lara mittendrin

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Monx » 14.11.2014, 22:21

Laris45 hat geschrieben:
Monx hat geschrieben:Habe ich schon! Das ist das Beste, was ich je gesehen habe! Aber auch sie liefert mir keine besseren Ergebnisse :-?

Was hast du denn für Reisedaten?


Hast eine PN :)

Benutzeravatar
yun
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 180
Registriert: 02.01.2011, 14:22
Geschlecht: männlich
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: UK

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon yun » 19.11.2014, 13:10

Weltenbummler hat geschrieben:yun, das klingt super spannend! Einer meiner engsten Freunde ist Iraner und ich wollte immer mal hin mit ihm. Er meinte allerdings, dass man u.U. lange auf ein Visum wartet. Stimmt das?
ich hab das Glück eine Staatsbürgerschaft zu haben mit der ich kein Visum brauchte um in den Iran einzureisen. Generell gilt das Visum schon als "schwer" zu bekommen, aber eigentlich nur weil es wohl relativ lange dauert (ca. einen Monat wie ich das von anderen mitbekommen habe), aber man bekommt es schon. Ich glaube man zahlt ca. 100 Euro an eine beliebige Iranische Reiseagentur und die organisieren das dann. Wenn man alleine zur Botschaft geht ist es wohl billiger, kann aber sein dass die rummeckern wenn man keine Einladung von iranischen Staatsbürgern vorlegen kann. Man sollte sich davon und VOR ALLEM von dem Bild des Irans das die westlichen Medien uns versuchen aufzuschwätzen aber auf keinen Fall beirren lassen. Ich hatte ein paar Tage bevor ich hin bin nochmal die Reisehinweise vom Auswärtigen Amt gelesen und da steht mehr oder weniger man solle die Finger vom Iran lassen. Alles Schwachsinn! Fast alle die ich getroffen habe die da waren meinten es war das schönste/interessanteste Land das sie bisher gesehen haben (und ich sehe das genauso)

Benutzeravatar
Weltenbummler
gehört zum Inventar
Beiträge: 1411
Registriert: 30.10.2010, 12:43
Jahr: mehrmals
Land: Kanada/Südafrika/Pakistan

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Weltenbummler » 19.11.2014, 16:20

Vielen Dank yun! Ich werde auf jeden Fall mal hin fahren, ob nächstes Jahr schon klappt, glaube ich nicht, aber irgendwann mal. :rollsmily:
Life shrinks or expands in proportion to one's courage. -Anais Nin
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. -Hermann Hesse

Ke a leboga South Africa.
Mzansi 2014- back to the motherland!

Benutzeravatar
Weltenbummler
gehört zum Inventar
Beiträge: 1411
Registriert: 30.10.2010, 12:43
Jahr: mehrmals
Land: Kanada/Südafrika/Pakistan

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Weltenbummler » 21.02.2015, 13:32

Ich hab gerade die ABSOLUT BOMBASTISCHE Reise rausgesucht. Mit Interrail durch Osteuropa und Türkei, weiter bis nach Georgien, Aserbaidschan und Ziel Iran. Ich frage mich, wie lange man dafür braucht. Und wie teuer das wird. Wenn man viel im Zug schläft und sonst sparsam lebt? Zwischendurch bei Freunden und Familie unterkommt? Ein Monat sollte doch reichen, ist dann zwar viel Fahrerei und wenig Pause, aber machbar sollte das sein, oder? :)
Life shrinks or expands in proportion to one's courage. -Anais Nin
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. -Hermann Hesse

Ke a leboga South Africa.
Mzansi 2014- back to the motherland!

Benutzeravatar
zui
wohnt im Forum
Beiträge: 2633
Registriert: 21.03.2007, 15:22

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon zui » 21.02.2015, 14:50

Hört sich gut an! :mrgreen: Hab leider mit Interrail nicht wirklich Erfahrung...

Aber da der Thread grade auftaucht... hat jemand Backpacker-Erfahrung in Costa Rica/Panama? Hab schon Fragen im CR Länderthread gepostet, hat jemand da antworten? :D
Außerdem: ich bin grade am überlegen ob ich mir so einen Gürtel mit intgriertem Geldfach kaufen soll... Taugt das was, hat jemand einen (und wenn ja welchen)?
Außerdem die Frage: Ist es fahrlässig den Reisepass in ner "normalen" Handtasche am Körper zu tragen? Ist gibt ja diese komischen Täschchen die man sich quasi also Gürtel unter der Hose tragen kann, ich stell mir sowas nur unheimlich unbequem und unhandlich vor, wie macht ihr das mit eurem Reisepass? Der ist ja schon recht sperrig und unhandlich...

Und ich bin dezent aufgeregt, es geht in einer Woche schon los :D Irgendwelche Tipps von Profis? :D

Laris45
wohnt im Forum
Beiträge: 2118
Registriert: 14.03.2004, 21:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA/DCB | VIA | IAESTE | priva
Jahr: 04-05|08-09|11
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile | Kirgistan | Serbien | Guatemala
Wohnort: (D) Dortmund | (CHI) Punta Arenas | (KG) Bischkek | (SRB) Belgrad | (GUA) Guatemala
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Laris45 » 21.02.2015, 16:12

Die Iran-Tour hört sich wirklich gut an, aber mehr Infos habe ich dazu leider auch nicht.


Zum Reisepass:
Ich habe es immer so gehandhabt, dass ich ihn in der Handtasche hatte, wenn ich Grenzen überquert habe.
Wenn ich innerhalb des Landes reise, habe ich ihn in meinem Rucksack und hole ihn dann eben raus, sobald man ihn braucht. Aber eigentlich reicht innerhalb des Landes auch immer eine Kopie des Reisepasses (und evtl eine Kopie der Seite mit dem gültigen Visum).


Taschen für unter den Klamotten habe ich auch nicht. Und bis jetzt (Reise durch Mexiko, Chile, El Salvador und Guatemala) ist auch noch nichts passiert. Und Costa Rica und Panama zählen ja als sichere Reiseländer.

Viel Spaß!
Insomne en Kassel - Elisabeth, wir sind die schlaflosen Königinnen!
Temprano en Göttingen - Früh aufstehen macht Spaß, aber nicht ins Bett gehen noch mehr, oder? Ja schon, Kerstin! - Verschollen im tiefen, dunklen Wald!

Ich bin ein T und ein E - man sind wir inzwischen alt...

Austauschjahr in Chile 04/05
weltwärts nach Kirgistan 08/09
Die Welt und die Lara mittendrin

Benutzeravatar
Charlylotte
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 919
Registriert: 09.09.2006, 18:56
Geschlecht: weiblich
Land: USA-GA; NZ; Schweden; Schottland
Wohnort: mal hier, mal da

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Charlylotte » 21.02.2015, 20:11

Ich hab so ne Tasche für unter den Gürtel/die Hose und finde die ehrlich gesagt unheimlich praktisch beim Reisen. Wenn man wirklich nur Reise- und Impfpass drinhat, merkt man sie auch kaum. Ich bin aber auch sehr paranoid bei sowas und finde es daher beruhigend, die wichtigsten Sachen in einer Tasche zu haben, die mir zu 99% nicht unbemerkt abhanden kommen kann.
i would always be tripping over things because the ground didn't interest me in the slightest

Benutzeravatar
sonnenblume_
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3579
Registriert: 02.03.2007, 17:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon sonnenblume_ » 21.02.2015, 20:11

ich hatte in Indien so eine ähnliche Tasche dabei: http://www.amazon.de/Eagle-Creek-Baucht ... B0054IH4RU
und habe sie schon oft unter der Kleidung getragen, auch mit Reisepass darin und fand das nicht unbequem. Ich habe allerdings ein Modell einer anderen Firma (weiß nur gerade nicht, welche), wo die Tasche durch und durch aus dünner Baumwolle ist, was angenehm ist gerade in der Hitze. Bei der, die ich als Link angehängt habe, ist soweit ich weiß die Rückseite aus so einer Art Polyester, was glaube ich schnell schwitzig und eklig wird.
Auf Fahrtwind und Freiheit, Sehnsucht und Liebe, an Tschik und a Bier und den Vollmond als Wegweiser

Benutzeravatar
Jewel
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3186
Registriert: 09.09.2007, 16:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA/ICES, privat
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Australien
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Jewel » 21.02.2015, 20:21

Ich wurde ziemlich beklaut. Hatte ausnahmsweise mal meine Wertsachen nicht in meiner Bauchtasche, sondern in meiner Tasche die zwischen meinen Füßen lag. Decke drüber, jemand neben mir gehabt, leicht gedöst, am nächsten Morgen alles weg.

Ich empfehle seither wärmstens von den Bauchtaschen Gebrauch zu machen.

War übrigens in Thailand.
Bild Bild


Remember...Shoot for the moon, and if you miss, you will still be among the stars!

Benutzeravatar
Weltenbummler
gehört zum Inventar
Beiträge: 1411
Registriert: 30.10.2010, 12:43
Jahr: mehrmals
Land: Kanada/Südafrika/Pakistan

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Weltenbummler » 21.02.2015, 22:14

Ich mag diese Bauchtaschen nicht, das stört mich tierisch. Habe meinen Pass immer irgendwo hinten/unten im Rucksack und damit noch nie Probleme gehabt. Weder in Afrika, Asien noch Nordamerika. Wobei ich in Kanada meine Tasche inklusive Reisepass im Bus vergessen habe. Ist zum Glück alles wieder aufgetaucht. :lol:
Life shrinks or expands in proportion to one's courage. -Anais Nin
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. -Hermann Hesse

Ke a leboga South Africa.
Mzansi 2014- back to the motherland!

Gast

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Gast » 22.02.2015, 13:51

Ich hab da ganz andere Erfahungen in Panama gemacht. Als sicher würde ich es da nicht bezeichnen.
Wobei es wohl auch ankommt, wie man aussieht, was man macht,
und in welcher Gruppengröße man sich bewegt.
Als ich allein unterwegs war (als Frau mit blonde Haare, nordeuropäisch aussehend), war es deutlich unsicherer als ich mit eine anderen Backpacker (der eher südländisch aussah) unterwegs war.
Und ich hab viele Geschichten von anderen Backpackern gehört, die beklaut wurden.
Auf der Straße überfallen, im Bus beklaut, im Taxi beklaut, als man an der Ampel stand, etc.
Ich wäre inzwischen viel vorsichtiger.
Falls du für Panama Reisetipps brauchst, kann ich dir da welche geben.
Bis nach Costa-Rica hatte ich es dann nicht mehr geschafft, aufgrund eines Vorfalls.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1577
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Souri » 22.02.2015, 17:12

Wow ich bin da das krasse Gegenteil ich habe keinen Bauchgürtel (kenne aber einige, di eienne haben, daher rate ich zu einem Ledergürtel mit Tasche und keinem Bauchgurt), sondern einfach ein ganz normales Portemonnaie in dem ich mein Bargeld und meine Karten habe. Mein Pass habe ich entweder in der gleichen Hosentasche (wenn ich den aus Gründen bei mir tragen will) oder aber irgendwo in meinem Rucksack rumfliegen. Beklaut wurde ich nie auch, wenn ich mein Rucksack irgendwo im öffentlichen Nahverkehr auf dem Boden abgestellt habe und geschlafen habe. Habe aber eh das Glück, dass ich in Deutschland häufiger Probleme bekomme als im Ausland.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
sarahjudith
wohnt im Forum
Beiträge: 2019
Registriert: 15.07.2005, 20:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, kulturweit (PAD), Uni
Jahr: 06/07,10/11, 13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: SÜDAFRIKA; Tzaneen, ARGENTINA, BsAs

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon sarahjudith » 22.02.2015, 18:58

Ich benutze schon seit Jahren so einen Bauchgurt für unter die Hose und finde das icht unbequem. Ich würde auch allen dazu raten, besonders in Lateinamerika, alle die ich kenne sind irgendwie mal beklaut wurden, bei einigen war der Pass weg und das ist dann wirklich nicht mehr lustig.
Bild
Wer kämpft KANN verlieren, wer nicht kämft HAT schon verloren!!!!


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast