Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-World

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Mysla » 06.06.2012, 13:42

Ich war eine Woche als Möchtegern-Backpacker unterwegs. Aber ich kann mir seither wirklich vorstellen auch mal etwas länger auf Tour zu gehen. Allerdings bin ich eher so der Typ, der auch mal gerne ein paar Tage am gleichen Ort bleibt :) . In NZ gibt es in fast allen Backpackern Waschmaschinen, und mit Hand ist ja auch schnell was rausgewaschen. Viele Klamotten braucht man also wirklich nicht! Wobei das an NZ natürlich ein Nachteil ist - denn es wird sehr kalt dort.

Aber auf NZ komme ich grad auch nur zu sprechen, weil ich gesehen hab, dass du von OZ nach Asien und dann nach NZ willst. Wieso? Also, ich meine, das ist doch flugtechnisch viel günstiger, wenn du erst OZ & NZ machst und dann nach Asien gehst. Sonst fliegst du ja zweimal um die halbe Welt :) .

Hach ja, so frei wie in der einen Woche mit Rucksack und ohne Plan, einfach losziehen, gucken was passiert, hab ich mich noch nie gefühlt. Klar, man hat Einschränkungen, aber dafür auch ganz andere neue Freiheiten!
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miau » 06.06.2012, 13:53

Mysla hat geschrieben:Aber auf NZ komme ich grad auch nur zu sprechen, weil ich gesehen hab, dass du von OZ nach Asien und dann nach NZ willst. Wieso? Also, ich meine, das ist doch flugtechnisch viel günstiger, wenn du erst OZ & NZ machst und dann nach Asien gehst. Sonst fliegst du ja zweimal um die halbe Welt :) .


Ist ein bisschen ungünstig, ja. Die Sache ist, dass mein Rückflugticket (offen gebucht, Korean Air) nur ab Australien oder Neuseeland gilt. Heißt, zurückfliegen nach Deutschland kann ich nur von Sydney, Brisbane, Perth, Melbourne oder Auckland. Und weil ich ganz gerne noch Neuseeland dranhängen würde, ist es dann wohl kostentechnisch am günstigsten, wenn Neuseeland dann die letzte Station meiner Reise ist :)
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
yun
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 180
Registriert: 02.01.2011, 14:22
Geschlecht: männlich
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: UK

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon yun » 06.06.2012, 13:55

miau hat geschrieben:Zahlt die Krankenkasse keine Impfungen für Tollwut, Gelbfieber etc.? Ich dachte immer, dass man sowas erstattet bekommt.
Ich glaube, in Südostasien kommt man mit 10€ auch ganz gut hin. Bustickets kosten für 700km ja oft knapp 5€, wenn ich das richtig gesehen habe und wenn man dann auch noch Couchsurfen geht, müsste das schon hingehen.

da musst du dich wirklich bei deiner krankenkasse erkundigen, bei meiner war es extrem ärgerlich, ein jahr bevor ich nach indien geflogen bin hab ich für äthiopien die gelbfieberimpfung bezahlt bekommen und ein paar monate bevor ich mich für indien impfen lassen hab wurden die regeln geändert und sie haben überhaupt gar nichts übernommen -.-

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miau » 06.06.2012, 14:04

Kai hat geschrieben:1. Wenn du in Hat Yai bist, lege einen Stop ein und fahre nach Songkhla (30km von Hat Yai an der Golfküste). Eine der abwechslungsreichsten und coolsten Städte Thailands ohne großen westlichen Tourismus.
2. Ko Samui ist einer der drei großen Golfinseln. Ko Tao ist fürs Tauchen bekannt, Ko Phangan für die Raveparties und Ko Samui für die All Inclusive Resorts. You do the math ;)
3. Pattaya: Das Sündenpfuhl von Thailand. Einzig legitimer Grund dort hin zu fahren, wäre die gesunde Vorstellung, jedem Kinderschänder vor Ort persönlich die Fresse zu polieren.


Zu 1.: Klasse Tipp. Das notier ich mir gleich mal.
Zu 2.: Ich hatte auf Booking.com eigentlich recht bezahlbare Unterkünfte in Ko Samui gefunden (16€ die Nacht im Doppelzimmer). Aber vielleicht auch Ko Phangan oder Ko Tao ... das ist ja dann letztendlich zumindest von der Route her egal.
Zu 3.: Ist das wirklich so schlimm? Ich dachte immer, dass Pattaya so ähnlich ist wie ein fernöstliches Las Vegas (ewig lange Parties, viele Touristen, total viel zu tun). Und dass es leider Gottes Kinderschänder in Thailand (wer macht sowas? :heul3: ) gibt, wusste ich auch, ich habe jetzt aber nicht gedacht, dass die ganze Stadt sozusagen ein Bordell ist, sondern eher, dass sich das über das ganze Land verteilt. Ein Bekannter von mir, den ich in den USA kennengelernt habe, war letztens in Pattaya und fand es dort eigentlich ziemlich gut ("best party scene of the entire world"), aber okay, vielleicht hat er sich auch einfach keine Gedanken gemacht.

edit: @Yun: Ich bin privat versichert, vielleicht hab ich dann ein bisschen mehr Glück - die sind ja doch meistens spendabler.
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
Jewel
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3186
Registriert: 09.09.2007, 16:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA/ICES, privat
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Australien
Kontaktdaten:

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Jewel » 06.06.2012, 15:15

Ich habe in Australien angefangen (knapp 4 Monate, hauptsächlich gearbeitet), dann bin ich für 3 Wochen nach NZ und danach nach Südostasien. Wollte eigentlich maximal 3 Monate in SOA verbringen, inzwischen hat der 4. schon angefangen. ;-)

Ich habe zwei Rucksäcke dabei. Einer fasst 70+10 L und der andere ist eben ein normaler Schulrucksack, den ich mir mal für meinen Laptop gekauft habe. Alles zusammen mit ein bisschen Obst und einer vollen Flasche Wasser sinds wohl zwischen 16 und 20 kg. Wie viel genau, weiß ich nicht.
Allerdings ist hier wohl ein großer Rucksack an den man einen kleinen hängen kann, die sinnvollste Möglichkeit. Wahrscheinlich wirst du aber auch bei so einer langen Reise auch ein Netbook mitnehmen wollen, sowie ne Camera haben und noch ein bisschen Kram, den du lieber in einen kleinen Rucksack machst, den du IMMER bei dir haben kannst.

Damit komm ich hier gut rum. Klar, könnte besser sein, aber ich wüsste echt nicht, was ich aus meinem Rucksack noch raus nehmen sollte.

Was Geld angeht: 10 €/Tag sollte man in den meisten Ländern NICHT als ausreichend bezeichnen. Überhaupt lernt man beim Backpacken schnell in USD zu denken.

Prinzipiell würde ich sagen: Australien/NZ min. 50 USD/Tag, Südostasien 25 USD/Tag. Nach oben hin gibts keine Grenzen. Ich hab in NZ durchschnittlich ca 100 USD/Tag ausgegeben, in SOA liegts wohl bei 30 USD + Tauchen. Klar, man kann sparsamer sein, aber man will ja auch irgendwie Spaß haben. Kann gut sein, dass viele Leute weniger brauchen, aber davon sollte man nicht ausgehen, wenn man selber noch nicht gereist sind. Hab lieber mehr Geld auf dem Konto und gebts nicht aus anstatt nachher keinen Spaß zu haben bzw. früher heimfliegen zu müssen, weils Geld weg ist.

Ich wechsel im Schnitt wohl alle 4 bis 5 Tage den Ort. Manchmal bleibe ich eine Woche und mehr, weils mir gefällt, manchmal zieh ich nach 2 Tagen weiter, weil ich den Ort nicht mag.

Leute kennen zu lernen wird in den typischen Backpackerländern wohl kein Problem sein. Ich war nie allein, außer ich wollte mal allein sein. Wer Leute kennen lernen will, der tut das. Und manchmal muss man sich eben einfach in den Hintern beißen und irgendwelche Leute anquatschen. (Wobei ich meistens angequatscht wurde oder sich Gespräche aus der Situation heraus ergeben haben)

Zu deiner Route, miau.

Singapur (werd ich noch hingehen, aber nur für 2 Tage, soll recht teuer sein)
- Kuala Lumpur (tolle Stadt! Ich hab sie geliebt!)
- Hat Yai (fands furchtbar) -
Koh Samui (ich bevorzuge Koh Tao oder auch Koh Phangan, aber das ist Geschmackssacke. Wenn du Tauchen ausprobieren willst, geh nach Tao)
- Prachuap Khiri Khan (da, wo der Durchmesser von Thailand gerade mal 13km beträgt; hab noch nie von jemandem gehört, der da war, aber das heißt ja nix) -
Bangkok (ich LIEBE LIEBE LIEBE es - aber das ist Geschmackssache)
- Pattaya (kann ich nix zu sagen)
Wie wärs mit Nordthailand? Soll schön sein. Für mich gehts da demnächst hin, bin mal gespannt wies mit der Regensaison wird.

- Siem Reap (toller Ort, ich war eine Woche da, fands echt schön!)-
Phnom Penh (für mich der schwierigste Ort, 2 Tage reichen vollkommen)
Das sind wohl die wichtigsten Ziele für Kambodscha. Wenn du nicht so viel Zeit hast, reicht das vollkommen.

- Ho Chi Minh City - Da Nang - Hanoi
Nimm dir mehr Zeit für Vietnam, wenn du kannst! Es ist ein absolut traumhaftes Land. Ich hatte 2 bis 3 Wochen geplant und war für knapp 6 Wochen da. Dalat, Hoi An und Sapa sind absolute MUST-SEEs meiner Meinung nach. Tu dir selber den Gefallen und nimm dir Zeit dafür! Stay another day!

- Auckland/Christchurch

Generell sind Flüge in SOA nicht so teuer, aber Bus fahren ist in den meisten Ländern einfach so unschlagbar günstig, dass sich Flüge einfach nicht lohnen, wenn man ein bisschen Zeit hat und kein Problem mit Bus fahren. (gibt auch viele Nachtbusse in denen man dann Betten hat Ich hab für die gesamte Küste Vietnams 43 Dollar bezahlt und bin die längeren Strecken nur mit Nachtbussen mit - wenn auch kleinen - Betten gefahren)

ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.
Bild Bild


Remember...Shoot for the moon, and if you miss, you will still be among the stars!

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miau » 06.06.2012, 16:04

Jewel hat geschrieben:Singapur (werd ich noch hingehen, aber nur für 2 Tage, soll recht teuer sein)

In Singapur wollte ich auch maximal 3, eher 2 Tage bleiben.

Jewel hat geschrieben:Hat Yai (fands furchtbar)

Hatte ich jetzt auch weniger aus Touri-Gründen vor, sondern eher, weil ich es mir irgendwie nicht vorstellen kann, dass man von Ko Tao/Ko Samui/Ko Phangan nach Bangkok durchreisen kann. Aus dem selben Grund hätte ich jetzt auch einen Zwischenstopp in Prachuap Khiri Khan geplant.

Jewel hat geschrieben:Phnom Penh (für mich der schwierigste Ort, 2 Tage reichen vollkommen)

Wie meinst du "schwierig"?

Hm, ich muss halt sehen, wie mir die Zeit ausgeht und wie mir das Geld reicht. Letztendlich war das jetzt mal die grob geplante Route, vor Ort werde ich es wahrscheinlich sowieso umschmeißen :)
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miss.random » 06.06.2012, 16:13

Zu SOA: Ne Freundin von mir hat so für nen halbes Jahr dort gelebt/ist herum gereist und die meinte sie kam gut mit 5USD/Tag hin, sie ist aber auch ein sparsamer Mensch....Tipp: Couchsurfing. ;)

Ich will auch mal mit dem Rucksack für ne Weile reisen, momentan erlauben es leider die Gesundheit (hoffentlich sieht das in nem halben Jahr anders aus) und Finanzen nicht. SOA wär für mich ne bessere Option da es einfach so viel billiger ist. Nach Neuseeland will ich aber auch unbedingt mal.

Aber ja.....erst Mal es schaffen das Knie auf Vordermann zu bringen, damit ich 15kg in nem Rucksack schleppen kann ohne einen Besuch im Krankenhaus zu machen und Geld für das ganze könnte man auch sparen. :)

Ne Frage: Wie finanziert ihr euch das alles eigentlich? Wie es scheint machen es die meisten direkt nach dem Abi, haben die Eltern euch das ganze bezahlt oder so? Ich habe ja auch ganze zwei Jahre nach meinem Abschluss gearbeitet und neben dem Studium alle Sommer durch. Hätte theoretisch das Geld sowas zu machen, aber danach wär ich pleite und hätte nichts mehr wovon ich während den Semestern leben würde. Das ist bei mir das Hauptproblem. Geld hat man für den Spass momentan, aber dann keines mehr für das Leben danach. Wie macht ihr das?
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon Mysla » 06.06.2012, 16:20

@miss.random: an dem Punkt habe ich Glück, dass mein Vater da sehr großzügig ist. (Es ist eher so, dass er sich zurückgewiesen fühlt, da ich weniger Geld möchte).
Meinen 6-wöchigen Urlaub dieses Jahr habe ich mir allerdings ohne Hilfe finanziert. Ich hatte noch Ersparnisse von vor zehn Jahren. Allerdings sind die jetzt halt weg, und ich habe wirklich nur noch das, was aufm Konto ist. (Miete zahlt mein Vater).
Und: falls du für Neuseeland noch nen Reisepartner brauchst... :mrgreen:
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miau » 06.06.2012, 16:22

miss.random hat geschrieben:Ne Frage: Wie finanziert ihr euch das alles eigentlich? Wie es scheint machen es die meisten direkt nach dem Abi, haben die Eltern euch das ganze bezahlt oder so? Ich habe ja auch ganze zwei Jahre nach meinem Abschluss gearbeitet und neben dem Studium alle Sommer durch. Hätte theoretisch das Geld sowas zu machen, aber danach wär ich pleite und hätte nichts mehr wovon ich während den Semestern leben würde. Das ist bei mir das Hauptproblem. Geld hat man für den Spass momentan, aber dann keines mehr für das Leben danach. Wie macht ihr das?


Ne, meine Eltern unterstützen diese Art von "Selbstverwirklichungstrips" lediglich mental und mit 180€ Kindergeld im Monat. Ich arbeite schon seit zwei Jahren bei McDonald's und habe nebenbei was angespart. Dann bekomme ich von Oma&Opa und meinen Eltern noch ein bisschen was zum Abitur (mehr als 500€ glaub ich nicht) und dann will ich noch 4 Monate vor meiner Abreise Vollzeit jobben, sodass ich dann letztendlich rund 4000€ auf der Seite habe.

Das Studium finanzieren mir weitgehend meine Eltern, also Miete, Lebenshaltungskosten und so. Während des Studiums will ich auch ein bisschen jobben, sodass ich über die Runden komme. Aber der Backpacking-Trip, den habe ich weitgehend allein zu finanzieren, was ich auch verstehe, schließlich haben meine Eltern nichts davon, dass ich einen auf High Life am anderen Ende der Welt mache :lol:
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miss.random » 06.06.2012, 16:42

Ok, ihr habt's da noch leichter da ihr schon eine Art von Unterstützung von Eltern kriegt. Wie schon gesagt: Ich finanzier mir auch mein gesamtes Leben schon seit 3 Jahren selbst, ich kriege von meiner Mutter gerade das Geld für den Zug wenn ich sie besuchen komme. Da ist es schwer einfach seine fast ganzen Ersparnisse aufzubrauen und zu wissen, dass man dann da ganz alleine wieder ans Geld kommen muss.....sonst kommt nichts auf den Teller. :lol:
Dieser Sommer ist ja bei mir auch doof, weil ich nicht mal die Hälfte des Sommers arbeiten kann und es schwer ist nen Job in meiner Studienstadt zu finden neben dem Studium.
Aber ja...ich werde wohl einfach irgendwie weiter sparen und mir was gutes einfallen lassen müssen. Vielleicht reis ich mal so nen Monat im Sommer und arbeite die restlichen 3 Monate, damit sollte ich nicht zu sehr ins Minus gehen. :)
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon cuyana » 06.06.2012, 17:04

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miau » 06.06.2012, 17:07

cuyana hat geschrieben:Diesen Sommer geht es in die Türkei (allerdings keine richtige Rucksacktour ^^) und anschließend vllt quer übern Balkan... mal schauen, ich habe so die Befürchtung, dass das mit der Planung nichts wird :roll:


Über den Balkan fände ich auch mal spannend. Als mein Dad jung war (nach dem Abi) hat er das gemacht, er und ein paar Freunde sind mit dem alten VW-Bus von Regensburg bis nach Istanbul gefahren. Generell interessiert mich Südosteuropa total und es steht für später definitiv auch noch auf meiner Reiseliste. Welche Länder/Orte willst du besuchen?
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon cuyana » 06.06.2012, 17:20

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon miau » 06.06.2012, 17:26

cuyana hat geschrieben:miau, was stellste dir denn unter Südost vor? ^^


Genau die Länder, die du erwähnt hast. Mazedonien, Albanien, Kroatien, Bulgarien usw.
Osteuropa wäre für mich Polen, Tschechien, Ungarn usw.
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

baguette
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 140
Registriert: 12.09.2010, 16:38
Organisation: experiment e.v// EFD/Studium
Jahr: 08/09/11/12/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Frankreich//Polen/Schweden
Wohnort: NRW

Re: Backpacking / Rucksacktouren / Interrail / Around-The-Wo

Beitragvon baguette » 06.06.2012, 17:33

Ich war im Mai für 3 1/2 Wochen in Polen, Ungarn und Kroatien backpacken und es toll :)
Es war das erste Mal dass ich alleine unterwegs war und es hat sich echt gelohnt. Kann Osteuropa wirkllich nur empfehlen
Im Moment plan ich meinen Trip für nächsten Sommer( 4 Wochen und dann Ukraine, Rumänien , Serbien , Albanien , Bulgarien und dann von der Türkei wieder zurück, wenns Geld reicht würd ich auch total gerne in den Kaukasus aber gut letztendlich wird der ganze Spaß vom geld abhängen )


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast