Studium

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Studium

Beitragvon Monx » 07.02.2015, 14:50

relch hat geschrieben:Das eine Mal, als ich ein Attest gebraucht habe, musste ich auch 20€ blechen... Die Zettel, auf denen steht, dass man beim Arzt war, haben nichts gekostet (die haben der Schule normalerweise immer gereicht, aber für die Uni geht das nicht mehr...).

Genau so ist es hier auch! Diese reinen "Krankschreibungs"-Zettel kosten nichts. Aber ein Attest kostet eben was (bei mir waren es damals 10€).

Bei uns kommt es auf die Klausur drauf an, ob wir uns krankmelden müssen (mit Attest) oder nicht. Aber ich hatte das Problem nie, weil ich einfach zu allen Klausuren hin bin. Und beim Examen ist der Aufwand ja gleich nochmal viel größer. Da muss man ja mit dem Attest vom Hausarzt zum Amtsarzt, damit der dann auch nochmal ein Attest rausrückt und dann muss man auch noch Glück haben, dass der Grund anerkannt wird beim Prüfungsamt ;)

Charlotte
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 868
Registriert: 19.06.2005, 17:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 06/07, 09-13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Lima, Perú, NY,USA
Wohnort: Schweiz

Re: Studium

Beitragvon Charlotte » 17.02.2015, 02:37

Aerzte duerfen Atteste nicht kostenlos ausstellen, da das unerlaubte Werbung waere.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Studium

Beitragvon Orava » 17.02.2015, 02:58

Unerlaubte Werbung? Hm... Ich würde eher sagen, Ärzte machen das nicht umsonst, wie sie auch nichts anderes umsonst machen, weil es nämlich eindeutige und bindende Preisliste gibt, die Gebührenordnung für Ärzte, GOÄ. Die kann man problemlos online einsehen. So ein Attest ist GOÄ #70. Da steht drin, was das ist und was das kostet und fertig. Da kann sich nicht jeder Arzt selbst überlegen, was er gerade mal dafür nimmt...
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
cheerleadertussie
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 457
Registriert: 22.07.2009, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 08l09/10l12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Frankreich l USA l Tansania
Wohnort: BW

Re: Studium

Beitragvon cheerleadertussie » 17.02.2015, 12:57

Charlotte hat geschrieben:Aerzte duerfen Atteste nicht kostenlos ausstellen, da das unerlaubte Werbung waere.


Ich habe bisher für keines meiner Atteste was bezahlt. War teilweise bei Ärzten, die mich gar nicht kannten, da das in anderen Städten war....

Gast

Re: Studium

Beitragvon Gast » 17.02.2015, 20:53

Der Bachelorabschluss ist nur noch ein paar Monate entfernt; eigentlich sollte momentan alles super sein aber ich fange an mir unendlich viele Gedanken über alles mögliche zu machen :roll: Eigentlich weiß ich was ich will. Im Herbst werde ich mein Mastertudium anfangen und ich weiß auch genau in welcher Branche ich arbeiten möchte. Aber plötzlich stelle ich alles in Frage. Soll ich wirklich den Master machen, obwohl ich den zumindestens für den Berufseinstieg nicht brauche? Wieso will ich den Master überhaupt in einer anderen Stadt machen? Wieso habe ich die Zeit als Student nicht mehr genossen? Wieso habe ich nicht mal mehr Spaß gehabt und bin feiern gegangen, anstatt am Samstagabend am Schreibtisch zu sitzen? Wieso habe ich mich nie für ein Auslandspraktikum oder für eine Sommeruni beworben? Wieso bin ich nicht einfach mal einen Sommer lang gereist anstatt immer zu arbeiten?
Ich weiß nicht woher die ganzen Zweife kommen. Ich wusste immer genau was ich wollte. Mir war Jahre vorm Abitur klar was ich studieren wollte und es war auch die richtige Entscheidung. Auch wenn im Umfeld negative Kommentare dazu gefallen sind, habe ich mich nicht von meinem Studienwunsch abbringen lassen. Mein Schwerpunkt ist auch im Nachinein noch die richtige Wahl.
Aber nein, jetzt kurz vor Ende des Bachelors fangen alle Zweifel an. Dabei hatte ich mich doch zumindestens schon seit einem Jahr fest dafür entschieden den Master gleich nach dem Bachelor zu machen . Anfang des Studiums hatte ich noch gedach erst ein paar Jahre zu arbeiten und dann den Master zu machen. Aber ich hab dann doch entschieden, dass ich es in einem Zug durchziehe denn man weiß nie, ob man nach ein Paar Jahren Arbeitswelt noch auf einen Master Lust hat. Außerdem will ich nicht das mir der fehlende Master später im Weg steht.

Tja und jetzt fangen die großen Zweifel an :-?

Carööö
gehört zum Inventar
Beiträge: 1632
Registriert: 17.11.2005, 19:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS | Uni
Jahr: 06/07 | 11/12
Land: Italien | Mexiko
Wohnort: Nederland

Re: Studium

Beitragvon Carööö » 18.02.2015, 11:52

Siehs doch positiv: Wenn du jetzt direkt den Master machst, bist du auch noch 2 Jahre länger Student und hast Gelegenheit, nicht jeden Samstagabend am Schreibtisch zu sitzen, oder deine Semesterferien mal nicht durchzuarbeiten, oder immer noch eine Summer School zu machen ;)
Mien Opa hett jümme seggt: Wer sien Teppich gaut verleggt, dei findtn uck wäer!
Bild

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: Studium

Beitragvon Teatime » 18.02.2015, 13:08

Ich habe gerade meine allsemesterliche Krise.
Brauche noch 2700 Wörter und habe dafür effektiv 5 Tage. Aber schaffe es einfach nicht, mich aufzuraffen. Die Bücher, die ich eigentlich für die Hausarbeit wollte, hat natürlich auch jemand anderes ausgeliehen und nebenbei muss ich noch lernen, irgendwelche nervigen anderen Orgadinge machen und eine Untermiete suchen, weil die, die das Zimmer eigentlich wollte, vorhin abgesagt hat (was ja auch okay ist, aber ich habe halt gerade Stress und keinen Kopf für noch mehr!).
Freitag nächste Woche geht es dann nach Tansania, ich hab mich noch nicht für einen Schlafplatz in der Nacht davor in Hamburg gekümmert geschweige denn darum, was ich alles einpacken muss und was ich dafür noch brauche (zum Beispiel feste Schuhe und eine Regenjacke. Sowas besitze ich einfach nicht und Schuhe müsste ich eigentlich auch noch einlaufen).

Jetzt sitze ich hier jedenfalls rum und prokrastiniere. Eigentlich wollte ich ja in die Bib fahren, aber dann war es schon wieder so spät und hätte sich nicht gelohnt, weil ich nachher eventuell noch ein Skypeinterview haben könnte.

Ich brauche eine Umarmung und einfach mal drei Tage, in denen niemand irgendwelche Erwartungen an oder Aufgaben für mich hat :(

Benutzeravatar
Jewel
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3186
Registriert: 09.09.2007, 16:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA/ICES, privat
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Australien
Kontaktdaten:

Re: Studium

Beitragvon Jewel » 18.02.2015, 13:50

Ich HASSE mündliche Prüfungen. Hatte grad eine und bin super unzufrieden mit der Note. Warte grad auf meine Kommilitonin, bin mal gespannt, was sie hat. Aber finds einfach doof.

Meine erste war total kacke und jetzt bei der finde ixu die Note einfach unfair. Oh man. So macht das keinen Spaß. -.-
Bild Bild


Remember...Shoot for the moon, and if you miss, you will still be among the stars!

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Studium

Beitragvon Monx » 18.02.2015, 19:17

Jewel hat geschrieben:Ich HASSE mündliche Prüfungen. Hatte grad eine und bin super unzufrieden mit der Note. Warte grad auf meine Kommilitonin, bin mal gespannt, was sie hat. Aber finds einfach doof.

Meine erste war total kacke und jetzt bei der finde ixu die Note einfach unfair. Oh man. So macht das keinen Spaß. -.-


Das kenne ich! Also ich mag mündliche Prüfungen eh nicht gern und dann war ich noch nicht mal gut vorbereitet. Aber ein Thema hatte ich gut vorbereitet und das kam auch noch zufällig dran. Und genau bei dem Thema bekomme ich die schlechteste Note (also es gab Teilnoten bei uns bei der mündlichen) - ja klar :roll:
Hast du denn die Möglichkeit dich zu "beschweren" oder zumindest nachzufragen wie die Note zustande kommt?

Benutzeravatar
zimtstern
wohnt im Forum
Beiträge: 2584
Registriert: 04.02.2007, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008|2016
Land: England|Spanien
Wohnort: Hamburg

Re: Studium

Beitragvon zimtstern » 18.02.2015, 23:19

ich habe am montag meine letzte klausur dieses semester und ich habe überhaupt keine motivation mehr. seit mehr als 2 monaten habe ich fast meine ganze freizeit in der bib verbracht und jetzt reichts mir. ich muss eigentlich noch soo viel nachlesen und auswendig lernen in den nächsten 4 tagen- hab echt angst, dass ich die prüfung verhau, aber ich kann mich einfach nicht zusammen reißen zur zeit.
"we are all golden sunflowers inside."
Allen Ginsberg

Gast

Re: Studium

Beitragvon Gast » 20.02.2015, 07:44

Ich habe auch nächste Woche meine letzte Klausur...
Ich habe mal eine Frage an die schon länger Studierenden: Ich bin Erstsemestlerin ergo waren das meine ersten Uniklausuren und bisher (insgesamt 6, habe also schon 5 geschrieben) sind sie teilweise ziemlich schlecht gelaufen, also rein meinem Gefühl nach. Ich habe jetzt ziemlichen Bammel vor der Benotung und frage mich ob ich mir aufgrund meines schulverwöhnten Egos (da hatte ich immer gute Noten) zuviele Gedanken mache. Wie war das bei euch im 1. Sem., hattet ihr auch ein schlechtes Gefühl nach den Klausuren, und waren dann die Noten wirklich auch nicht so super oder würdet ihr sagen dass die Note oft besser wird als man denkt? Ich kann das auch deswegen super schwer einschätzen weil die Art der Klausur total anders ist als in der Schule, wo man in den meisten Fächern einen langen zusammenhängenden Text schreibt, an der Uni zumindest bis jetzt viele einzelne deskriptive Fragen...
Im Moment geht es mir ähnlich wie zimtstern, dass ich überhaupt keine lust habe, für die letzte Klausur zu lernen, weil ich mich noch von denen davor frustriert fühle...

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Studium

Beitragvon -Jule- » 20.02.2015, 09:49

Gast, mach dir mal keinen Kopf, das waren jetzt deine ersten Uniklausuren und da ist es völlig normal, dass die vielleicht mal nicht so gut laufen. Mit der Zeit kommt man da ganz gut rein und dann kannst du auch besser einschätzen, ob eine Klausur eher gut oder eher schlecht gelaufen ist.
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr soo genau, welches Gefühl ich nach den Klausuren des ersten Semesters hatte. Die liefen aber alle ganz ok, nur die Psychologieklausur war nicht so toll :clown:
Danach hatte ich meist ein ganz gutes Gespür, wie ich in etwa in einer Klausur abgeschnitten habe, also es war nie so, dass ich dachte, es sei richtig gut gelaufen und dann gabs eine schlechte Note (oder umgekehrt). In etwa wusste ich meistens schon, was mich erwartete.

Benutzeravatar
Weltenbummler
gehört zum Inventar
Beiträge: 1411
Registriert: 30.10.2010, 12:43
Jahr: mehrmals
Land: Kanada/Südafrika/Pakistan

Re: Studium

Beitragvon Weltenbummler » 20.02.2015, 12:01

Ich bin jetzt fertig mit allen Klausuren für meinen Bachelor. Und ich muss einsehen, dass mir Klausuren einfach überhaupt nicht liegen. Ganz besonders, wenn man wortwörtlich wiedergeben muss was in der Vorlesung auf den Folien stand. Aber auch sonst, mir liegt es einfach nicht. Ich kann für mich selbst alles fehlerfrei durchrechnen, auch locker in der vorgegebenen Zeit. Ich hab den Stoff also verstanden. Aber in der Klausur habe ich immer Noten im unteren Durchschnitt. Dabei bin ich nicht aufgeregt oder habe Zeitprobleme in den Klausuren. Es ist mir echt unbegreiflich. Dafür schreibe ich in Hausarbeiten nur 1,X. Beim Master achte ich jetzt drauf, dass die Prüfungsleistungen überwiegend Hausarbeiten, Referate und Projektarbeiten sind. Was solls, man kann nicht alles können. :lol:
Life shrinks or expands in proportion to one's courage. -Anais Nin
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. -Hermann Hesse

Ke a leboga South Africa.
Mzansi 2014- back to the motherland!

Benutzeravatar
Printe
gehört zum Inventar
Beiträge: 1025
Registriert: 11.04.2010, 19:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary|Experiment e.V.|ASA
Jahr: 8.9|11.12|14.15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Canada|Ecuador|Tanzania|Bolivia

Re: Studium

Beitragvon Printe » 21.02.2015, 02:07

@ Weltenbummler: kenn ich.... :roll:
Und wenn ich dann zur Einsicht gehe, kriege ich regelrecht die Krise, wie man SOLCHE Fehler machen kann....wenn ich es recht überlege, ist das schon seit der Grundschule so: "Flüchtigkeitsfehler" hat mein Vater immer dazu gesagt. Nur dass es davon nur so wimmelt. Ich kann mich einfach so schlecht konzentrieren. Das ärgert mich, denn wenn ich übe oder bei den Hausaufgaben, verstehe ich den Stoff auch. Allerdings kommt bei mir in der Prüfung oft eins zum andern - Aufregung, dann Panik, dann Angst, nicht alles rechtzeitig zu schaffen, und dann Schlampigkeit wegen dem allen.
Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen, wo er hinführt.
A. France
Alle sagten: "Das geht nicht". Da kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht.
Unbekannt
Ten paciencia. La vida es corta. No la amargues con ideas retorcidas. Piensa que todo llegará.
Unbekannt

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Studium

Beitragvon Monx » 05.03.2015, 17:21

Ich bin einfach mal wieder so unmotiviert :roll:


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast