Persönliches Anliegen

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon Orava » 09.01.2016, 19:51

Ihr kennt doch sicherlich diese Geste, die Kinder machen als Zeichen von Schadenfreude: Man zeigt mit dem Zeigefinger auf jemanden, und streicht dann mit dem anderen Zeigefinger so ca. 3x dadrüber. Wisst ihr, was ich meine? ^^ Ich dachte da gerade dran, und mich würde mal interessieren, ob das nur in Deutschland bekannt ist, oder ob man das auch woanders macht/kennt. Weiß da zufällig jemand was drüber?^^
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
relch
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 897
Registriert: 05.04.2011, 20:34
Organisation: GLS; erasmus
Jahr: 10/11; 15
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: NO;UK;RU?
Wohnort: Hoth

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon relch » 09.01.2016, 20:02

Also in Norwegen ist mir das schon begegnet. Aber ich vermute, dass das irgendein internationaler Student eingeschleppt hat, im ATJ hab ich's nämlich nicht gesehen. Ich vermute mal, das hat auch was damit zu tun, dass in den meisten Ländern Schadenfreude nicht so akzeptiert ist wie in D, und die meisten Sprachen haben ja nicht einmal ein Wort dafür.
einfach auf das Bild klicken. Blogeiladung? kannste haben!----------------Malen---------------Essen--------------------------------------------------------------------------------KIRKJUVAGR
Bild Bild

patrick37

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon patrick37 » 09.01.2016, 21:53

Also hier in der Schweiz ist das völlig unbekannt, trotz ähnlicher Kultur und Sprache.

Benutzeravatar
zimtstern
wohnt im Forum
Beiträge: 2584
Registriert: 04.02.2007, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008|2016
Land: England|Spanien
Wohnort: Hamburg

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon zimtstern » 25.01.2016, 22:24

Ich habe mal eine Frage... ich möchte mir zum ersten mal in meinem Leben einen Fernseher anschaffen :D . Es soll ein total billiger, gebrauchter kleiner Röhrenfernseher sein. Jetzt die Frage: kann man bei den allen DVD Player und Sat Receiver anschließen? Also zB bei so einem Fernseher http://i.ebayimg.com/00/s/Njg0WDEwMjQ=/ ... m/$_20.JPG ?
"we are all golden sunflowers inside."
Allen Ginsberg

Carööö
gehört zum Inventar
Beiträge: 1632
Registriert: 17.11.2005, 19:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS | Uni
Jahr: 06/07 | 11/12
Land: Italien | Mexiko
Wohnort: Nederland

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon Carööö » 25.01.2016, 23:08

Über Scartkabel (also diese breiten, unhandlichen Kabel), ja. Frage ist dann allerdings ob dein SAT-Receiver bzw DVD-Player das auch noch hat ;) Kleine Röhren haben auch gerne mal weniger Scartsteckplätze, dann kannst du eventuell nicht DVD und SAT gleichzeitig anschliessen und musst immer umstecken.

Solche Modelle kriegt man übrigens auch oft geschenkt weil die keiner mehr haben will und alle zu faul sind sie irgendwo zu entsorgen. Ich seh sowas zumindest regelmäßig in diversen Verschenke-Gruppen auf facebook.
Mien Opa hett jümme seggt: Wer sien Teppich gaut verleggt, dei findtn uck wäer!
Bild

patrick37

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon patrick37 » 26.01.2016, 17:30

Und damit klar ist von was die Rede ist. Das ist ein SCART-Kabel:
Bild

Benutzeravatar
zimtstern
wohnt im Forum
Beiträge: 2584
Registriert: 04.02.2007, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008|2016
Land: England|Spanien
Wohnort: Hamburg

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon zimtstern » 02.02.2016, 11:35

Super, danke!
ich habe noch eine Technik-Frage: ich bin gerade umgezogen und komme aus irgendeinem Grund mit meinem Laptop nicht ins WLAN, mit meinem Smartphone (Android) schon. Besteht die Möglichkeit, mein Handy an den Laptop anzuschließen und so über das Handy auf dem Laptop WLAN zu haben?
"we are all golden sunflowers inside."
Allen Ginsberg

Benutzeravatar
Jens
Moderator
Beiträge: 3603
Registriert: 11.10.2003, 19:15
Geschlecht: männlich
Organisation: CIEE (R.I.P.)
Jahr: 01/02+08/09+13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: USA/MO+GA, GB
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon Jens » 02.02.2016, 16:32

Kommt auf das Handy an. Das Zauberwort, nach dem du suchen willst, heißt "Tethering". Bei meinem Handy taucht in den Schnelleinstellungen (d.h. zweimal vom oberen Bildschirmrand nach unten wischen, Android 5.1) eine Kachel dafür auf, sobald ich das Handy per USB an den Laptop hänge. Wenn ich das dann anschalte, taucht am Laptop automatisch ein passendes Netzwerkgerät auf und ich habe Internet.
Ob das auf allen Handys funktioniert, weiß ich allerdings nicht.
Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.
-- Edward Snowden

patrick37

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon patrick37 » 02.02.2016, 17:50

Hab ich das richtig verstanden @zimtstern?

Du willst das Handy mit dem WLAN verbinden, dann das Handy an den Laptop stecken und so ins Internet?
Das unterscheidet sich nämlich vom klassischen Tethering bei welchem man einfach die Internetverbindung vom Handy (bzw. deinem Netzbetreiber) an den Laptop weiterleitet.

Solltest du ersteres wünschen, wirds knifflig, hier eine Hilfestellung (engl.) http://android.stackexchange.com/questi ... -to-pc-thr

Andernfalls reicht die Anleitung von @Jens :lol:

Benutzeravatar
zimtstern
wohnt im Forum
Beiträge: 2584
Registriert: 04.02.2007, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008|2016
Land: England|Spanien
Wohnort: Hamburg

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon zimtstern » 02.02.2016, 18:47

Ja, das hast du richtig verstanden, Patrick :D ! Ich habe jetzt Jens Anleitung verfolgt und noch dazu den mobilen Datenverkehr auf dem Handy ausgeschaltet. Das Internet am PC funktioniert gut- und sollte jetzt ja hoffentlich über das WLAN laufen...
"we are all golden sunflowers inside."
Allen Ginsberg

Benutzeravatar
Jens
Moderator
Beiträge: 3603
Registriert: 11.10.2003, 19:15
Geschlecht: männlich
Organisation: CIEE (R.I.P.)
Jahr: 01/02+08/09+13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: USA/MO+GA, GB
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon Jens » 03.02.2016, 10:19

patrick37 hat geschrieben:Das unterscheidet sich nämlich vom klassischen Tethering bei welchem man einfach die Internetverbindung vom Handy (bzw. deinem Netzbetreiber) an den Laptop weiterleitet.


Eigentlich nicht wirklich. Das Handy nimmt einfach die Internetverbindung, die es gerade hat. Wenn das Handy gerade im WLAN ist, nimmt es eben das.
Normalerweise macht das nur keiner mit WLAN, denn dafür hat man ja eine WLAN-Karte im Laptop. Eigentlich.
Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.
-- Edward Snowden

Carööö
gehört zum Inventar
Beiträge: 1632
Registriert: 17.11.2005, 19:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS | Uni
Jahr: 06/07 | 11/12
Land: Italien | Mexiko
Wohnort: Nederland

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon Carööö » 03.02.2016, 12:18

Wenn ich bei meinem Handy (Android 4.1.2) Tethering anschalten will, warnt es mich extra, dass damit das WLAN ausgeschaltet wird und ich kann es auch nicht mehr anschalten solange Tethering aktiviert ist. Also könnte ich tatsächlich nur das mobile Netzwerk mit anderen Geräten teilen...
Mien Opa hett jümme seggt: Wer sien Teppich gaut verleggt, dei findtn uck wäer!
Bild

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon Souri » 03.02.2016, 16:30

Ihr müsst hier zwischen USB Teathering und dem aufmachen eines WLAN Hotspots unterscheiden. Handys haben in der Regel nur ein WLAN Modem, daher kann ein Handy nicht in einem WLAN sein und diese Internetverbindung per Hotspot weitergeben, aber wohl per USB. Daher wäre ein USB Teathering hier in der Tat das richtige.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Jens
Moderator
Beiträge: 3603
Registriert: 11.10.2003, 19:15
Geschlecht: männlich
Organisation: CIEE (R.I.P.)
Jahr: 01/02+08/09+13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: USA/MO+GA, GB
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon Jens » 04.02.2016, 09:54

Stimmt, über WLAN geht das ja auch. Ich bin die ganze Zeit von der USB-Variante ausgegangen. Sorry wenn das nicht klar war.
Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.
-- Edward Snowden

Benutzeravatar
**dani**
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 631
Registriert: 07.01.2009, 15:42
Geschlecht: weiblich
Land: USA / Paraguay / Südkorea
Wohnort: Köln

Re: Persönliches Anliegen

Beitragvon **dani** » 08.04.2016, 04:22

Hallo,
gibt es hier jemanden, der schonmal längere Zeit in einer asiatischen Großstadt oder irgendwo anders, wo die Luft durch Smog sehr verschmutzt ist, gelebt hat?
Ich habe folgendes Problem: Seit Ende Februar mache ich ein Auslandssemester in Seoul in Südkorea. Irgendwann, vor einem Monat ungefähr, war ich ab und zu mal draußen joggen. Da fingen meine Atemprobleme an. Anfangs hab ich mir nichts dabei gedacht, ich weiß aus Deutschland, dass ich leichtes Asthma habe und es ab und zu mal Tage gibt, an denen ich schlecht Luft kriege. In Deutschland hält sich das allerdings sehr im Rahmen, sodass ich eigentlich keine Medikamente oder so nehmen muss. Jedenfalls wurde das mit der Atemnot in Korea immer schlimmer, ich bin nicht mehr gejoggt und war beim Arzt. Dort wurde ich geröngt, der Arzt konnte aber keine Krankheit feststellen und meinte, dass ich mir das nur einbilde, evtl. weil ich in letzter Zeit gestresst bin und hat mir Beruhigungspillen verschrieben. Es wurde aber einfach nicht besser. Dann habe ich meiner Mutter in Deutschland erzählt, dass ich in letzter Zeit Atemnot habe. Die meinte, dass das bestimmt an meinem Asthma liegt und dadurch, dass die Luft hier so verschmutzt ist, ist das Asthma hier wohl schlimmer als in Deutschland. Dadurch, dass ich bei der schlechten Luft Joggen war und viel von der schlechten Luft eingeatmet habe, ist es wohl ausgebrochen. Letzte Woche hat meine Mutter mich hier besucht und mir Medikamente aus Deutschland mitgebracht. Es wurde auch zunächst besser und ich habe mir zB vorgenommen, nicht mehr draußen Sport zu treiben. Vor 3 Tagen war ich allerdings beim Zumba, habe also innen Sport getrieben. Und seitdem ist es wieder schlimm geworden und die ganze Medizin hilft auch nicht wirklich. Ich bin grad echt verzweifelt, diese ständige Atemnot schränkt mich echt ein, mir ist es kaum noch möglich, irgendwas zu unternehmen. Das kann doch echt nicht sein, dass es auch so schlimm wird, wenn ich DRINNEN Sport treibe...
Hat jemand schonmal in derselben Situation gesteckt oder kennt jemanden, er etwas ähnliches erlebt hat? Würde mich echt freuen, wenn jemandem schonmal dasselbe wiederfahren ist, im Moment weiß ich nämlich echt nicht mehr weiter und diese Atemnot macht mir echt das komplette Auslandssemester kaputt..
Bild
29.04.09 Kurzbewerbung abgeschickt | 18.05.09 AWG | 25.02.10 Gastfamilie! | 14.05.-16.05.10 VBT Köln | 11.08.10 New York | 14.08.10 Springfield, IL!
3.10.09 BT Mannheim 19.12.09 Erfroren in Frankfurt 06.02.10 VIPs in Mainz 06.03.10 Durchgefüttert in Düsseldorf 17.04.10 Wiesen-Chiller in Dortmund
--- 7.150km ---> Springfield, Illinois


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast