Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Der Offtopic-Treff des austauschschueler.de-Forums. Hier hinein gehört alles, was nichts mit einem Austauschjahr zu tun hat.
Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Orava » 03.05.2015, 21:10

Oh.... ich habe vor einer Woche so einen tollen Mann kennengelernt... wie kann so jemand noch als Single durch die Welt laufen? Sieht toll aus, ist ultra sportlich, hat nen Bachelor in Mathe und Linguistik (Japanisch), spricht richtig gut Estnisch obwohl er erst seit 2 Jahren in Estland ist und keiner seiner Kollegen wirklich Estnisch kann, ist totaler Island- und Finnlandfan (hat seine kleine Schwester überredet, ein ATJ in Finnland zu machen), ist tierlieb, hat einen wunderbar nerdigen Humor,ist praktisch exakt so alt wie ich... Ist generell superlieb ohne dabei nur-Kumpeltyp zu sein.

Aber natürlich kommt er vom anderen Ende der Welt und wird auch sehr bald dahin zurückgehen, und findet mich wahrscheinlich auch nicht mehr als nett (auch wenn er sich sofort von einem Freund von mir, den er am gleichen Abend kennengelernt hat, meinen Skypenamen besorgt hat, als der ihm gesagt hat, dass ich kein facebook habe, und er auch schon ein Treffen in der Woche initiiert hat...)

*Seufz* das wär ja wer zum behalten.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Scylla
ist öfter hier
Beiträge: 38
Registriert: 14.01.2015, 14:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat | ???
Jahr: '07 | ???
Land: Japan - Fukui ♡ | ???

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Scylla » 02.06.2015, 21:23

Ich muss mal eben mein merkwürdiges Herz ausschütten. Eine ganz bestimmte, tolle Person ist nicht mehr im Lande und ich verzweifel gerade:( Ich habe zwar eine Email-Adresse und auch schon eine nette Nachricht geschrieben und auch eine Antwort bekommen, aber wenn ich jetzt noch einmal etwas schreibe, kommt das bestimmt merkwürdig rüber, da ich sie ja nur einmal pro Woche gesehen habe. Ich wollte mich so gerne mit ihr anfreunden, hatte aber die ganze Zeit Angst, es könnte zu merkwürdig rüberkommen. Aber jetzt ist es zu spät.
Das ist doch alles doof. Ich bin zu merkwürdig für diese Welt. :schlafen:
Ich bin übrigens der Gast mit der Dozentin :oops: Wieso passiert sowas mir? .__.

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Teatime » 03.06.2015, 10:11

Ich fände es überhaupt nicht merkwürdig, wenn du anfängst, mit der Person regelmäßiger zu kommunizieren. Das ist ja etwas, was ganz of passiert, wenn
man für längere Zeit ins Ausland geht - einige der besten Freund*innen melden sich gar nicht, und dafür interessieren sich auf einmal flüchtige Bekannte für das, was man im Ausland macht.
Es spricht ja auch mMn nichts dagegen, zu bedauern, dass ihr keine Zeit hattet, euch anzufreunden. Ich würde das für ein tolles Kompliment halten, weil mir das ja zeigen würde, dass ich auf "fremde" Menschen sehr sympathisch wirke.

Gast

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Gast » 21.06.2015, 20:00

Dabei mich in den Freund einer Freundin zu verlieben :nosmile: Mist-

Benutzeravatar
zui
wohnt im Forum
Beiträge: 2633
Registriert: 21.03.2007, 15:22

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon zui » 05.07.2015, 23:08

Jetzt lernt man mal jemand tollen kennen, und dann weiß man (ich :mrgreen: ) nicht ob er der Freund von der Bekannten ist, durch die ich ihn kennengelernt habe. Die Bekannte seh ich nie wieder und hab auch niemand im Freundeskreis der mir das verraten kann ob sie die Freundin von ihm ist. Höchstens über drei Ecken über seinen Mitbewohner, aber ich trau mich nicht das über drei Ecken nachzufragen, das bekommen dann zu viele Leute mit. Und wenn er nachher doch ihr Freund ist, steh ich da wie der letzte Depp. Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich ihm bzw. ihr nochmal zufällig begegne. Super. :roll:
Edit: Ok, ich bin grade soweit (auch wenn ich da definitiv erst drüber schlafen muss :mrgreen: ), dass ich überlege, der Bekannten zu schreiben und einfach zu fragen obs ihr Freund ist oder nicht. Und ob sie mir (wenn nein) seine Nummer/Mail geben kann. Und wenn er doch ihr Freund ist, dann versinke ich eben im Erboden :drei: Was meint ihr dazu?? Ich mein, ich fänds glaub nicht grade prickelnd, wenn mich andere Frauen nach meinem Freund fragen würden. Wobei sie ja immer in der Nähe war, wir haben nicht wirklich geflirtet, nur eben super gut unterhalten. Bin so ratlos, ob ich das machen kann bzw. soll oder ob ichs nicht lieber lassen soll.... aber das ist der erste Mensch den ich kennengelernt und "wow" gedacht hab. Ich brauch Raaaat :verlegen:


Orava, was ist eigentlich aus deinem Typen geworden von dem du oben geschrieben hast?

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Orava » 06.07.2015, 16:31

Zui, frag doch einfach nach. Und wenn es ihr Freund ist, schreibst du "wow, schade :D herzlichen Glückwunsch!" und gönnst dir dann einen großen Eisbecher :-? Ich weiß nicht, mich würde das jetzt nicht so stören, wenn jemand nachfragt und dann rüberbringt, dass er dann für sie tabu ist, wenn ich sage, dass er mein Freund ist. Das ist doch eher ein Kompliment ;) Ich wünsch dir aber viel Glück! Berichte weiter! Ich habe ja auch gerade erfahren, wie das ist, jemanden kennenzulernen und "wow" zu denken. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. (Sagt sich so leicht wenns um andere geht...)

"Mein" Typ ist gerade zuhause in den USA und ich in Deutschland, aber wir sehen uns Ende des Monats nochmal in Estland. Mein letzter Stand war, dass er eigentlich noch garnicht weiß, wo er ab September arbeiten wird, er würde auch gerne irgendwo nach Europa, aber wenn es nicht klappt, kann er wohl zuhause immer was kriegen (er arbeitet am Theater). Europa wäre natürlich nett^^ Aber ganz vielleicht will er auch mit Grad School anfangen...
Nachdem ich den letzten Post geschrieben habe, haben wir auch noch einige Dinge zusammen gemacht, ich war mit ihm und seinen Kollegen eine Nacht lang feiern (das war an dem Tag als ESC war) und so, und wir haben uns am Tag bevor er weggefahren ist nochmal getroffen und sind spazieren gegangen (im botanischen Garten^^)... Toooller Kerl!!!
Alle, mit denen ich drüber geredet hab meinten "der hat bestimmt auch Interesse an dir und ist bloß auch nicht so der offensive Typ", und eine seiner Kolleginnen hat da auch mal so eine Andeutung gemacht... Aber gerade "stand-by" sozusagen... ich warte auf Ende des Monats ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Grey
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3625
Registriert: 02.12.2007, 13:53
Geschlecht: weiblich
Land: USA | Slowenien

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Grey » 12.07.2015, 19:53

Bei meinem Freund gehts bald fuer mindestens ein Jahr nach GB, wir sind seit dreieinhalb Jahren zusammen. Habt ihr Tipps fuer Fernbeziehungen? Also, natürlich ist keine Beziehung gleich und keine Beziehung funktioniert nach den gleichen Regeln und Freiheiten - ich suche eher praktische "Ueberlebenstipps" aus dem Fernbeziehungsalltag oder Dinge, die ihr gern schon vorher gewusst haettet. ;)
Mein Auslandssemester kann nämlich nicht als Erfahrung gelten, ich hatte ja nie Uni war mehr in Deutschland an meiner deutschen Uni als sonst wo. :D

Gast

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Gast » 13.07.2015, 11:12

Hallo,
ich schreibe heute mal lieber als Gast, für den Fall, dass hier jemand drüber stolpert, der mich kennt.

Ich bin seit knapp 3 Jahren einer relativ glücklichen Beziehung und die meiste Zeit bin ich ja auch glücklich, sonst hätte ich mich schon längst von meinen Freund getrennt. Nur zwischendurch kommen immer mal wieder Zweifel und gerade ist mal wieder so eine Zeit :-( Mein Freund und ich stehen gerade vorm Berufseinstieg und werden wegen meines Jobs quer durch Deutschland umziehen. Vermutlich schiebe ich deswegen gerade auch ein bisschen Panik, weil ich das Gefühl habe, sehr viel Verantwortung zu tragen und quasi Schuld zu sein, wenn das alles schief geht, weil er dann ja wegen mir umgezogen ist...
Nun habe ich allerdings einen Exfreund, von dem ich mich vor einigen Jahren getrennt habe. Ich habe diese Trennung sehr sehr lange bereut und vermute, dass jede Beziehung, die ich danach hatte, letztendlich gescheitert ist, weil ich eigentlich immer noch an besagtem Exfreund hing. Meine jetzige Beziehung ist die erste, bei der ich lange das Gefühl hatte, endlich über meinen Exfreund weggekommen zu sein und jemand neues gefunden zu haben, der mich glücklich macht. In letzter Zeit muss ich aber immer wieder verstärkt an meine Exfreund denken und mich quasi dazu zwingen, ihn nicht ständig auf FB zu stalken :-? :roll: oder womöglich noch Kontakt aufzunehmen (wir hatten in den Jahren zwar immer mal sporadisch per Mail Kontakt, aber mehr als Geburtstagsgrüße waren das nicht...). Ich halte es für ziemlich ausgeschlossen, dass mein Exfreund überhaupt noch wirklichen Kontakt will und ich bin mir ja auch nicht sicher, ob das überhaupt gut wäre, weil ich eigentlich jetzt auch nicht selbstzerstörerisch die nächste Beziehung in den Sand setzen will nur weil ich mir einbilde, dass dieser Exfreund der einzig richtige und die große Liebe etc. war und ich mit niemandem sonst glücklich werden kann... Aber ich merke eben auch, dass das Thema für mich auch nach so vielen Jahren noch nicht abgeschlossen ist und vermute, dass wenn er morgen vor der Tür steht, ich meine jetzige Beziehung einfach Hals über Kopf verlassen würde... Und außerdem ist es ja nicht so, dass ich meinen Freund nicht liebe und gerade deswegen will ich ihm ja eigentlich auch keine Beziehung mit einer Partnerin antun, die sich nicht zu 1000% sicher ist...

Ich bin gerade ziemlich ratlos, was ich machen soll :cry:

Gast

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Gast » 13.07.2015, 15:08

Wer ist sich denn schon zu 1000% sicher? Ich glaube das ist echt selten.
Kleine Phasen der zweifel hat glaub ich jeder mal...

Benutzeravatar
Scylla
ist öfter hier
Beiträge: 38
Registriert: 14.01.2015, 14:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat | ???
Jahr: '07 | ???
Land: Japan - Fukui ♡ | ???

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Scylla » 09.11.2015, 20:51

Eine gewisse Person ist doch noch da und ich habe sie zum Essen eingeladen. Und sie hat dann gesagt, dass sie sich melden wird, aber sie hatte es wohl vergessen (und ich ungeduldiger Mensch nehme sowas ja immer sehr persönlich), deswegen habe ich sie noch einmal angeschnackt, ohne besonderen Grund. Und meine eher sehr dürftigen Smalltalk-Fähigkeiten haben mich dazu veranlasst, total langweiliges Zeugs zu reden. Jetzt denkt sie bestimmt, ich bin bescheuert. x.x Ich kenne sie ja eigentlich kaum, aber ich möchte mich so gerne mit ihr anfreunden.
Aber sie hat trotzdem gesagt, dass sie mir schreibt. Also mache ich ja vielleicht doch etwas richtig. :lol: :oops:

Gast

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Gast » 13.11.2015, 21:08

Ich muss hier jetzt auch einmal mein Herz ausschütten, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob das irgendwas bringt... aber vielleicht hat jemand ja eine Anregung/ tipp für mich...
also ich war vergangenes Jahr für weltwärts in einem südamerikanischen Land und habe dort einen wunderbaren Menschen kennengelernt und nachdem wir lange Zeit nur gute Freunde waren, hat sich auch zum Schluss hin ein bisschen mehr zwischen uns entwickelt. Also wir haben ein paar mal miteinander geschlafen und von seiner Seite war auch immer klar, dass er es total ernst mit mir meint und das glaub ich ihm auch wirklich. Er hat sich sehr um mich bemüht und tut dies, Monate nachdem ich wieder in Deutschland bin, noch immer.
Zuvor in meinem Leben hab ich mich eigentlich noch nie so wohl und gut aufgehoben mit einem Menschen gefühlt wie mit ihm und er gefällt mir wirklich auf so vielen verschiedenen Ebenen.
Es war zwar klar, dass wir vorerst keine Beziehung haben werden, jedoch bemüht er sich gerade um ein Studentenvisum in Deutschland und wir sind all die Monate auch noch stetig im Kontakt geblieben. Mal intensiver, mal weniger intensiv, aber ich weiß, dass er sich immer noch Hoffnungen macht, dass wir sobald er hier ist, zusammen kommen und in gewisser Weise ist das auch mein Wunsch. Nun hab ich aber in letzter Zeit immer mal wieder komische Facebookposts von ihm gesehen, was mich ein bisschen zweifeln lässt, da diese auf eine etwas sonderbare politische Einstellung von ihm schließen lassen (Long story, short: Unterstützer eines ehemaligen Präsidenten, welcher jetzt u.a, wegen Menschenrechtsverletzungen im Gefängnis sitzt)
Immer wenn ich versucht habe, ein Gespräch in diese Richtung zu lenken, lenkt er ab, bzw. geht nicht direkt auf meine Fragen ein und ich muss sagen, dadurch hat seine Attraktivität für mich ziemlich abgenommen. Mein eigentliches "Problem" ist jetzt, dass er wohl noch im Januar nach Deutschland kommt, um u.a. mich zu sehen und ich weiß nicht, wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll. Tatsache ich, dass ich ihn einerseits unbedingt wieder sehen möchte und auch muss, um zu sehen, was von meinen Gefühlen noch da ist und gleichzeitig hab ich gerade so viele Bedenken und weiß nicht wie ich ihm das am besten beibringen, wo er sich schon so auf seine Reise freut....

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Mysla » 17.11.2015, 15:21

Mein Tipp ist: lass es auf dich zukommen! :)
Über Facebook Dinge zu interpretieren ist, glaube ich, etwas, wovon man die Finger lassen sollte. Ich hab auch schon aufgrund von Facebook mal Zweifel an einer Person gehabt oder besser gesagt, konnte ich die Person, die ich aus dem "echten Leben" kannte, nicht mit ihren fb-Profil in Einklang bringen. Und dann kamen eben Zweifel, ob ich mich nicht getäuscht hatte etc. Ende vom Lied: ich hatte mich nicht getäuscht und für die fb-Posts gab's ne Erklärung.

Natürlich ist jeder anders, aber ich denke eben, dass man nach seinen Erfahrungen mit der Person gehen sollte. Behalte deine bedenken im Hinterkopf (man muss ja nicht gleich blind vor Liebe werden) und sieh dem Januar gespannt entgegen. Vielleicht findest du ja auch heraus, wieso er den Präsidenten gut findet? Das kann ja völlig legitime Gründe haben. Menschenrechtsverletzungen gibt es ja leider (!) fast überall - vielleicht hat der Präsident ja aus Sicht deines Freundes/Kumpels aber auch Dinge gut gemacht (Wirtschaft, Sicherheit etc) oder zumindest besser als andere?
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Gast

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Gast » 29.11.2015, 16:10

Ich bin in eine extrem komische Situation gekommen & kann das überhaupt nicht einordnen, geschweige denn einschätzen, wie ich mich verhalten soll.
Ich war auf omegle unterwegs und habe da diesen Typen kennengelernt, der als einer der wenigen Menschen online nicht seine Geschlechtsteile in die Kamera gehalten hat. Wir haben dann ewig lange geschrieben, erst über Musik, ein bisschen small talk mäßig und dann sind wir zur Politik gekommen und haben uns dann über das Konzept der Demokratie und Mehrheitsentscheidungen unterhalten. Ich hatte ewig nicht mehr ein so tiefgreifendes Gespräch. Kein einziges Mal hat er irgendwelche sexuellen Anspielungen gemacht, gar nichts, und irgendwann haben wir dann unsere Skype IDs ausgetauscht. Ich bin dann offline, habe was gegessen, geduscht und dann habe ich die Nachricht von ihn bekommen, dass er noch nicht fertig damit sei, in mein Gesicht zu gucken. Als ich erwiderte, dass wir schon echt lange gecamt haben, schrieb er nur, dass er dabei aber noch eine Hose angehabt hätte. Und ab da wurde es echt komisch. Ich habe gar kein Interesse an irgendwas in die Richtung, habe das Gespräch wieder auf andere Themen geführt und dann haben wir wieder telefoniert. Er ist einfach so unfassbar intelligent. Er hat irgendwelche Psycho-Spielchen gespielt, er wollte irgendwann darauf hinaus, dass ich ihm meine Brüste zeige. Erst diskreter, dann aber direkter. Dann hat er mit Komplimenten angefangen, dann mit dem Runterspielen der Situation ("Wir sind zwei Erwachsene, attraktive Menschen, wir verstehen uns gut und führen tolle Gespräche, warum können wir nicht noch anderen Spaß haben?") und dann meinte er die ganze Zeit, ich könne die Convo abbrechen, wenn ich das mit dem Sexten nicht wolle. Ich bin nicht auf seine Bitten eingegangen, sondern habe ihm direkt gesagt, dass ich das nicht mache, das Gespräch aber nicht abbrechen möchte, weil er so eine interessante Person sei und die Gesprächsthemen überhaupt. Als ich dann das Telefonat beendet habe, weil ich so genervt von ihm war, haben wir weitergeschrieben. Als er dann wieder über meine Brüste anfing, habe ich ihn gefragt, warum er nicht im echten Leben dafür bezahle, wenn er es so dringend brauche, worauf er dann schrieb"haven't you noticed that it's about you in particular?"
Ich habe mich schon lange nicht mehr so begehrt gefühlt :D aber dieses ganze online Sexting ist eigentlich nichts für mich und meine letzte Beziehung ist noch nicht allzu lange her. Ich schrieb ihm, dass ich nichts tun würde, womit ich mich nicht wohl fühle, worauf er meinte, dass das Antasten der Grenzen auch Spaß mache. Als ich beneinte, schrieb er bloß, dass ich einen guten f**k bräuchte, weil ich so frigide sei. Das empfinde ich als respektlos und habe ihm das auch so gesagt & dann hast er das Thema wieder gewechselt und wir haben und wieder niveauvoller unterhalten.

Unter anderen Umstände hätte ich so ein Gespräch sofort beendet, aber er hat was an sich, das mich fasziniert. Diese Psychotricks von ihm wirken wirklich, ich kriege ihn nicht aus dem Kopf und kann an nichts anderes denken. Er ist übrigens US-Amerikaner und wir haben auf Englisch geschrieben, gleichzeitig versteht er Deutsch und dann doch nicht und aaaaah ich werde nicht schlau aus ihm

Gast

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Gast » 03.07.2016, 14:52

Hey, ich habe hier schon ewig nicht mehr geschrieben und dachte auch eigentlich, ich sei zu alt dafür, solche geschichten im internet loszuwerden, aber die meisten meiner freunde kennen sich untereinander, sodass es schwierig ist, mit jemandem drüber zu reden. und ich reagiere schon seit wochen total empfindlich auf das thema und könnte gerade heulen und wüsste einfach gerne aus objektiver sicht, ob ich überreagiere oder unfair bin. und ich hoffe, dass es mit dem schreiben vielleicht besser wird...
vor ca. einem jahr habe ich über eine bekannte einen kerl kennengelernt, der mich total vom hocker gerissen hat. ich habe das wirklich selten, dass ich jemanden auf den ersten blick so toll finde, aber bei ihm war es so. da ich mir seinen namen nicht merken konnte (wir haben uns wirklich nur ganz kurz gesehen) und zu schüchtern war bzw. es mir zu peinlich war, die bekannte noch einmal explizit nach ihm zu fragen, habe ich ihn seitdem aber nicht mehr gesehen. einer sehr guten freundin habe ich aber von der begegnung erzählt und davon, wie toll ich ihn fand.
vor 3 monaten habe ich ihn ganz zufällig auf facebook entdeckt und dieser freundin auch das profil gezeigt und mich total gefreut, aber gemeint, dass ich ihn nach fast einem jahr auch nicht plötzlich anschreiben kann. da sie relativ viel auf tinder ist, meinte sie, ich solle das doch mal probieren, vielleicht ist er ja zufällig auch auf tinder. ich habe das dann kurz mal ausprobiert, aber mich hat es dann immer relativ schnell genervt, mit fremden leuten zu schreiben und letztlich meine zeit damit zu vertrödeln ;), ich bin auch gar nicht so eingestellt, dass ich unbedingt einen freund brauche. und die wahrscheinlichkeit, dass es mir gerade ihn anzeigt, ist auch relativ gering.
bei ihr hat das besser funktioniert, sie hat sich immer wieder mit typen über tinder getroffen und seit 2 monaten trifft sie sich mit einem, den sie total toll findet. wir haben viel über ihn geredet und ich hab mich richtig für sie gefreut, weil sie total verliebt ist. erst nach längerer zeit hat sie mir dann mal fotos von ihm gezeigt und dann war das ER :o . obwohl das die gleichen fotos waren, die ich ihr gezeigt hatte, hat sie das echt nicht geblickt...ich war in dem moment so überrascht, dass ich die ganze sache eher in richtung "was für ein lustiger zufall" überspielt habe, weil ich ihr ihre verliebtheit auch nicht vermiesen wollte, aber in wirklichkeit trifft es mich total.
ich bin ihr nicht böse, weil sie ihn nicht erkannt hat, weil ich weiß, dass es keine böse absicht war. und nach einer 30-minütigen begegnung vor langer zeit habe ich auch keinen "anspruch" auf ihn oder so, zumal ich nicht mal weiß, ob er sich überhaupt an mich erinnern kann. ;) und ich gönne es ihr wirklich. aber irgendwie verletzt mich die art und weise, wie sie damit umgeht. ich hätte erwartet, dass sie sich zumindest mal dafür entschuldigt, dass das jetzt so gelaufen ist, und nachfragt, wie es für mich wäre, wenn aus ihnen etwas wird. oder dass sie mich überhaupt mal darauf anspricht, wie ich dazu stehe. stattdessen lässt sie die sache mit ihm einfach weiter laufen und es ist ihr anscheinend total egal, wie ich mich fühle oder was ich denke. sie meidet das thema einfach und vermutet glaube ich auch, dass es für mich komisch ist, weil ich seitdem auch nicht mehr nachgefragt habe, weil ich das einfach nicht kann. und normalerweise wäre ich als gute freundin total interessiert, wenn sie so frisch verliebt ist. für mich wäre es viel leichter, damit umzugehen, wenn ich einfach nur mal eine entschuldigung gehört hätte und das thema geklärt wäre, aber ich kann ja auch schlecht hingehen und eine verlangen.
so fühle ich mich jetzt einfach hintergangen, als wären ihr meine gefühle total egal. dazu kommt noch, dass ich gestern nacht ein foto gesehen hab, auf dem sie mit ihm und vielen freunden von mir unterwegs war (ich bin vor kurzem in eine andere stadt gezogen und deshalb nicht mehr so oft in der gruppe dabei). es trifft mich, dass er schon wie selbstverständlich dabei ist, und sie schafft es nicht, mich einfach mal darauf anzusprechen, sondern tut, als wäre nichts. und da sie das thema mir ggü. so auffällig meidet, ist ihr auch sehr bewusst, dass es für mich nicht einfach ist. von dieser freundschaft hätte ich irgendwie mehr erwartet.

ich stelle mir auch ständig die frage, ob ich überreagiere. findet ihr ihr verhalten verständlich und normal? erwarte ich zu viel? ich weiß auch nicht, wie ich die situation auflösen soll, weil ich die ganze zeit unterschwellig enttäuscht bin und mir das auf die stimmung schlägt. hat jemand einen ratschlag? soll ich sie doch direkt darauf ansprechen? aber ich komme mir irgendwie dumm vor, zu sagen "hey, entschuldige dich doch wenigstens mal bei mir", weil der grund, weswegen ich enttäuscht bin, ja vor allem ist, dass sie nicht selber auf die idee kommt. ich fühle mich so mies und aus der ferne ist das irgendwie noch blöder, aber das ist eine meiner besten freundinnen und ich bin einfach enttäuscht.

Gast

Re: Liebeskummer und andere Beziehungskisten

Beitragvon Gast » 03.07.2016, 18:51

sprich sie halt darauf an, wo liegt das problem? wenn du nicht von dir aus darüber redest, warum sollte sie es dann tun?


Social Media

       

Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast