Unterschied zum "Frankreich Französisch"

Moderator: Soso♥Ca

Laurithaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 651
Registriert: 02.05.2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 11/12
Land: Uruguay
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Unterschied zum "Frankreich Französisch"

Beitragvon Laurithaa » 05.05.2010, 16:44

Also ich hatte es ja schonmal angesprochen und jetzt möchte meine Mama unbedingt genaueres wissen wie das mit dem kanadischen Französisch ist.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen der dort war..
Gibt es einen sehr großen Unterschied in Aussprache oder/ und Grammatik?
Konntet ihr es problemlos in mündlicher sowie schriftlicher Prüfung anwenden?
Ist es sehr mit dem englischen vermischt?

Ok das wars erstmal :)

Würde mich sehr über Antworten freuen (:
Mein Blog
CULTURESHAKERS - Wir mixen die Welt auf
Bild
Bild

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Unterschied zum "Frankreich Französisch"

Beitragvon SarahS » 05.05.2010, 17:15

Es ist teilweise weniger mit dem Englischen vermischt, weil es sich abgrenzen will, manchmal ist es aber auch mehr mit dem Englischen vermischt. Da Quebecois aber eine gängige Muttersprachvariation des Französischen ist, darf dir in der Schule auf einen Quebecois-Ausdruck kein Fehler gegeben werden.
Bild

Bild

Evy
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 551
Registriert: 20.08.2006, 17:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: TASTE
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Montréal, QC, Kanada
Wohnort: Nähe Düsseldorf(NRW)
Kontaktdaten:

Re: Unterschied zum "Frankreich Französisch"

Beitragvon Evy » 13.05.2010, 00:21

Also zu deinen Fragen, die Ausprache ist sehr verschieden und man muss sich daran erstmal gewöhnen, aber mit der Zeit kommt das ganz von alleine. Wie schon gesagt, im Schriftlichen unterscheidet sich das Québecois kaum vom Französischen, bis auf ein paar Vokabeln und Audrücke, die man aber zurück in Deutschland auch wieder umlernern kann.
Ich hab in meinem Austauschjahr auch viel Englisch gesprochen, deswegen war mein Québecois nicht so ausgeprägt, aber ich hatte mündlich sowie schriftlich keine probleme. Ich hab Delf B2 gut bestanden und habe dabei bei der mündlichen Prüfung sehr gut abgeschnitten.
Kommt darauf an, wohin es einen verschlägt, is es mehr oder weniger vom Englischen beeinflusst. In Montréal mehr, je nördlicher man kommt, desto weniger...
Bild

~>2006 Münster|Köln|Düsseldorf
~>2007 Aachen|Hannover|Heidelberg|Lüdenscheid|Bremen
~>2008 Köln ~> 2009 Osnabrück...

Memory is a way on holding to the things you love, the things you are and the things you never want to forget.

Benutzeravatar
Doodlelini
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 793
Registriert: 27.05.2007, 20:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Québec, Kanada

Re: Unterschied zum "Frankreich Französisch"

Beitragvon Doodlelini » 21.05.2010, 20:02

Also ich hatte eigentlich hier gar keine Probleme mit dem Französischen im LK. Ich war in der Nähe von Montreal, hab aber nie Englisch gesprochen eigentlich und alle, die ich kannte, konnten auch gar kein Englisch (also nur so richtig grausames ;)). Der Akzent war schon anfangs schwer zu verstehen, habe mich jedoch dann daran gewöhnt ;) Aber ich finde sowieso, dass man den Akzent nicht so unbedingt übernimmt, bis auf bei ein paar speziellen Wörtern, man hört sich halt trotzdem nie 100%ig Québecois an ;)
Was ein bisschen komisch ist, ist die Tatsache, dass die Québecois sehr gegen das Englische sind (also viele, die ich kenne) und Filmtitel und Serientitel etc. immer schön übersetzen, aber andererseits schon Wörter benutzen, die aus dem Englischen kommen.
Das hat jemand letztens auf Facebook gepostet, da sieht man es auch:
le québecois drague pas : y cruise
la québecoise a pas un amoureux : a un chum
le québecois il comprend pas : y catch tout
le québecois est pas homosexuel : yé fif
le québecois na pas une petite amie : ya une blonde
le québecois dit pas qu'il y a beaucoup d' insect : y dit qui a dla bibite
le québecois ne branche pas quelquechose :y le plugg
le québecois ne se sent pas mal : y feel pas
Le Québécois ne pleure pas: Y Braille
le Québécois ne va pas se promener : Y va prendre une marche
le quebecois ne te bat pas : y t'criss une voller
Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.
Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig.


Social Media

       

Zurück zu „Kanada“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast