Open Door International e.V. früher Nacel Open Door

In diesem Forum findet man die Organisationen zu denen kein eigenes Forum existiert. Das ist das alte Organisationsforum, ändern tut sich nichts. In diesem Forum kann man nur auf die erstellten Beiträge antworten - mehr dazu im Forum.

Was ist eure Erfahrung mit dieser Organisation?

hab Gutes gehört
44
39%
hab Gutes erlebt
12
11%
hab Schlechtes gehört
17
15%
hab Schlechtes erlebt
9
8%
kenn ich nicht
32
28%
 
Abstimmungen insgesamt: 114

Wonderland

Beitragvon Wonderland » 04.10.2004, 00:41

Kann dir auch nur gutes über Nacel open door berichten. Unsere Tochter ist zwar in den USA, aber die Betreuung in Deutschland, die Vorbereitung, die Auswahl der Gastfamilie und auch die dortige Betreuung ist einfach nur gut. Auch unsere Gasttochter fühlt sich gut aufgehoben bei open door. Kann dir die Orga also nur empfehlen.

Keihra
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 169
Registriert: 06.09.2004, 14:02
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Australien****JUCHU****
Wohnort: little village nähe Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Keihra » 05.10.2004, 19:35

Wie lange dauert es etwa, bis sie sich melden ob du angenommen bist oder nicht? Und im Gastland? Haben die eine Partnerorgnisation dort oder arbeiten sie alleine? Hab bis jetzt nur gehört, dass sie mit Kultur Life zusammenarbeiten.
So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen.(chinesisches Sprichwort)

Heiter kommt weiter! (Berliner Linienbus)Ne, Sophie;)

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt.

wonderland

Beitragvon wonderland » 06.10.2004, 16:16

Unsere Tochter hat sich relativ spät beworben. Nachdem sie ihr Bewerbungsgespräch hatte, hat sie sehr schnell erfahren, dass sie angenommen ist. Partnerorganisationen im Ausland sind Nacel international bzw Open door.

schnarchhase
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 581
Registriert: 06.11.2004, 11:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur-life (stipendium)
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, North Carolina, Asheville
Wohnort: Bad Schwartau, bei Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon schnarchhase » 14.11.2004, 19:21

hat hier schon jemand erfahrung mit dem Rheingold-Stipendium das für 05/06 bei open door eingeführt wurde? Ich würd mich gern dafür bewerben.
Kann sein, dass das hier schon irgendwo steht, aber mich würde interessierne, wie bie open door die vorbereitung so abläuft
schonmal danke :)

wonderland

Beitragvon wonderland » 22.11.2004, 22:52

Du hast zwei Tage Vorbereitung in Deutschland und zwei Tage in Amerika. Dort kannst du deine Fragen stellen, es werden Situationen durchgespielt und Informationen, auch von Returnees, beantwortet.
Zu dem Stipendium kann ich dir nichts sagen. Infos findest du auf der Homepage. Ansonsten kannst du auch an die Org. mailen oder anrufen. Du erhälst von dort sehr schnell und freundlich Auskunft

schnarchhase
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 581
Registriert: 06.11.2004, 11:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur-life (stipendium)
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, North Carolina, Asheville
Wohnort: Bad Schwartau, bei Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon schnarchhase » 23.11.2004, 12:47

danke!
auf der hompage war ich schon.
ich wollte vorallem wissen, ob sich da schon jemand für das Rheingold-Stipendium beworben hat, oder sonst darauf aufmerksam machen, das es das überhaupt gibt :wink: hab ich mich wohl nicht klar ausgedrückt, zumindestens darauf bezogen. :lol:
Jemand hat hier was von umfangreichen Bewerbungsunterlagen geschrieben. Was ist denn für euch "umfangreich" ich kenne bis jetzt nur die Unterlagen von yfu (deutsch und englisch), give (deutsch,ppp) und CIEE (jetzt TravelWork oder so ähnlich, auch nur die englischen)
Und die waren von umfang recht gleich. Die englischen waren aber beide male umfangreicher, naja, mal schauen. Ich muss einen host family letter schreiben, zum Arzt und dann noch so 4 seiten ausfüllen. Nennt man das schon umfangreich? Ich finde schon, da es viel Zeit kostet.

Aber um nochmal auf meine Frage zurück zu kommen, wie viel muss man da denn machen für die englischen unterlagen?

Henni
Trägerin des SchnellSchreibPreises
Beiträge: 950
Registriert: 17.11.2003, 10:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur life
Jahr: 2005
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Australien, Bunbury (WA)
Wohnort: hauptstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Henni » 23.11.2004, 17:30

wuha... die unterlagen sind megaumfangreich :mrgreen: und du füllst alles aus, bevor du den vertrag bekommst...
Kansnt ja mal gucken, hier findest du den Fragebogen für die USA... weiß jetzt nicht ob noch ein bisschen mehr war aber damit müsstest du schon rechnen :lol: :mrgreen:
BUNBURY - Australias Bogan capital
Say NO to Passion Pop!

schnarchhase
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 581
Registriert: 06.11.2004, 11:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur-life (stipendium)
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, North Carolina, Asheville
Wohnort: Bad Schwartau, bei Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon schnarchhase » 23.11.2004, 20:16

wow, jetzt weiß ich, was ihr mit umfangreich meintet...
und das muss ich alles machen, bevor ich überhaupt den Platz sicher habe? So ein käse! :jumper: Naja, beim Stipenium läuft das ja e alle ein bisschen anders, aber so komme ich dann wenigstens nicht aus der übung mit ausfüllen, wegen gespräche aufgeregt sein etc. :wink:
danke für den link.... :P

wonderland

Beitragvon wonderland » 24.11.2004, 12:56

Sicher sind die Unterlagen umfangreich. Das ist aber auch wichtig, damit die Org. dich besser kennen lernt und dir deine Familie aussuchen kann. Außerdem sind ja viele Antworten auch zum Ankreuzen oder es werden nur ein paar kurze Sätze erwartet. Keine Angst, du schaffst das schon.
Da das Stipendium neu eingeführt wurde (erstmals für 2005) kann dir wahrscheinlich keiner aus dem Forum darüber etwas sagen. Bewirb dich einfach, ich drücke dir die Daumen, dass es klappt.

schnarchhase
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 581
Registriert: 06.11.2004, 11:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur-life (stipendium)
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, North Carolina, Asheville
Wohnort: Bad Schwartau, bei Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon schnarchhase » 24.11.2004, 14:36

ja, das die Unterlagen immer umfangreich sind, weiß ich schon. aber so viele seiten waren es bei den andere nicht.
Das es das Stipendium auch erstmals für 2005 gibt, weiß ich auch, aber vielleicht hat ja noch wer anderes vor sich dafür zu bewerben, oder hat es schon gemacht? :roll:

Henni
Trägerin des SchnellSchreibPreises
Beiträge: 950
Registriert: 17.11.2003, 10:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur life
Jahr: 2005
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Australien, Bunbury (WA)
Wohnort: hauptstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Henni » 24.11.2004, 17:46

schnarchhase hat geschrieben:wow, jetzt weiß ich, was ihr mit umfangreich meintet...
und das muss ich alles machen, bevor ich überhaupt den Platz sicher habe? So ein käse! :jumper: Naja, beim Stipenium läuft das ja e alle ein bisschen anders, aber so komme ich dann wenigstens nicht aus der übung mit ausfüllen, wegen gespräche aufgeregt sein etc. :wink:
danke für den link.... :P


najaa... du bekommst zuerst einen teiln von diesen umfangreichen, und dann nach eine zwischenakzeptanz. und wenn du die hast, dann ist es ja schon viel vwahrscheinlicher den platz wirklich zu haben, weil sie irgendwie schreiben, dass sie im grundlegenen bis jetzt keine gründe feststellen, warum du nicht fahren könntest (irgendwie sowas in der art :wink:)

naja, war n bissl anstrengend aber man hats überlebt - man hat ja dann dabei auch die vorfreude, weils halt einfach der nächste schritt ist und du anhand dieser unterlagen auch deine gastfamilie bekommst :P Und wenn dann alle Unterlagen da sind, dann bekommst du deinen Vertrag und alles ist fest (bei den anderen gehts dann erst mit dem Kram los :wink: :mrgreen:)
noaja, auch wenns anders abläuft - viel glück trotzdem, dass das mit dem stipendium klappt :wink:
BUNBURY - Australias Bogan capital

Say NO to Passion Pop!

schnarchhase
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 581
Registriert: 06.11.2004, 11:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur-life (stipendium)
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, North Carolina, Asheville
Wohnort: Bad Schwartau, bei Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon schnarchhase » 24.11.2004, 18:37

danke :P
die vorfreude kenn ich schon, da ich gerade die englischen Unterlagen von YFU am ausfüllen bin :mrgreen:
aber ich bin trotzdem froh, wenn der stress wieder vorbei ist, vorallem weil wir gerade auch noch in einer arbeitenphase stecken.... jeden Tag eine andere arbeit oder test :goebel:

Henni
Trägerin des SchnellSchreibPreises
Beiträge: 950
Registriert: 17.11.2003, 10:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur life
Jahr: 2005
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Australien, Bunbury (WA)
Wohnort: hauptstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Henni » 24.11.2004, 21:47

uhja das kenn ich nur zu gut... und dann das zum arzt rennen und alles... aber irgendwie packt man das schon :mrgreen:
naja.. dann viel glück noch bei deinen arbeiten und so... :wink: :lol:
BUNBURY - Australias Bogan capital

Say NO to Passion Pop!

schnarchhase
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 581
Registriert: 06.11.2004, 11:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: kultur-life (stipendium)
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, North Carolina, Asheville
Wohnort: Bad Schwartau, bei Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon schnarchhase » 25.11.2004, 14:24

danke :D

LiMa

Beitragvon LiMa » 28.12.2004, 12:45

Ich habe mich gestern auch bei Open Door für die Länder- Kombi
USA und Argentinien beworben.
Warte jetzt auf Antwort und hoffe die kommt bald.
Kann es kaum erwarten! Freu mich schon riesig!!!
:D
LiMa


Social Media

       

Zurück zu „verschiedene Organisationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste