Privat organisieren

In diesem Forum findet man die Organisationen zu denen kein eigenes Forum existiert. Das ist das alte Organisationsforum, ändern tut sich nichts. In diesem Forum kann man nur auf die erstellten Beiträge antworten - mehr dazu im Forum.
Phuong
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 11.10.2011, 21:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU?
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Südkorea

Re: Privat organisieren

Beitragvon Phuong » 22.10.2011, 21:43

sol-maya hat geschrieben:
Phuong hat geschrieben:
Darf ich fragen, wieso du deine Zukunft in Norwegen siehst? Also wegen dem Schulsystem könnte dir das hier helfen: http://www.norwegenportal.de/PDF/JungeG ... rwegen.pdf
Ich würde einfach ein paar Schulen, die dich ansprechen, raussuchen und anschreiben. Du solltest dich der Schule bzw. dem Direktor vorstellen (wenn du kein norwegisch sprichst, auf englisch ;)) und erzählen, dass du deinen Schulabschluss gerne an der Schule machen würdest, weil... und du deine Zukunft in Norwegen siehst. Vielleicht auch, was du da später machen willst oä.?! Und dann natürlich fragen, ob sie dir eine Gastfamilie suchen würden.
Viel Glück :)


Danke für den Link ! :)
Weil ich Norwegen liebe.. es ist mein absolutes Traumland, ich bin in das Land verliebt, in die Natur vorallem und am meisten in die Sprache. Nur wenn ich in Norwegen bin fühl ich mich zu Hause.. auch wenn ich mein ganzes Leben eigentlich woanders gewohnt hab :D Ich spreche schon ein wenig norwegisch, aber um so eine Email zu verfassen ist es noch zu schlecht denk ich, aber das wird ja dann :) Ich werd mal ab morgen anfangen die Mail zu schreiben, aber ich hab echt keine Ahnung wie ich anfangen soll & alles.. klar ich weiß den Inhalt aber ich will einfach immer dass die perfekt wird, damit die mich auch ernstnehme und sowas :rollsmily:


Edit:
ich hab ne RICHTIIIIG geile öffentliche Schule gefunden *_______* Ich will unbedingt dadrauf, die sieht so geil aus und ich hab die auch schon in echt gesehen und die direktorin sieht voll nett aus & alles :oo


Ich kann dich verstehen, denn obwohl ich noch nie in Japan war, ist es mein Traumland :loveyou: So schnell werde ich da leider nicht mehr hinkommen, aber mit Südkorea bin ich auch seeehr zufrieden! Sonst finde ich England auch total toll und bin am überlegen, ob ich da meinen Schulabschluss mache. D.h. erst 13/14 das ATJ und danach A-Levels in England :rollsmily:

O ja, ich kenne das, als bekennende Perfektionistin :wink: Aber ich bin mir sicher, dass du das schaffst, immerhin ist das dein Traum! Toll, das du schon 'ne Schule gefunden hat, die dir zusagt, hoffentlich wird das was :D So, jetzt hör' ich mir auf Youtube erstmal norwegisch an ^^
Bagpacker ♥ Early for take off.

sol-maya
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 05.10.2011, 11:54
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 12-14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Norwegen (Hordaland)

Re: Privat organisieren

Beitragvon sol-maya » 22.10.2011, 21:46

Klingt gut ! *-* Überleg dir das mal, das klingt echt gut ;o

Danke (: ja ich hoffe es auch.. nur die Email muss dann perfekt werden ! :D
Mach das xD Klingt aber bisschen komsich die haben ne komische Sprachmelodie aber irgendwie find ich das heiß :lol:
Wobei mir grad erst n Norweger das Herz gebrochen hat ö.ö

Ach Leute, ich kriegs nicht hin.. ich sitz und sitz und sitz hier und krieg den Anfang von der Email nicht hin :x

Phuong
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 11.10.2011, 21:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU?
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Südkorea

Re: Privat organisieren

Beitragvon Phuong » 24.10.2011, 19:35

Fände ich auch toll, aber ich weiß nicht, ob das vom Finanziellen her so klappen würde. Für mein ATJ erstmal ca. 10000€ und dann nochmal 2,5 Jahre England, was dann mit Sicherheit mind. nochmal 10-12.000€ werden und meine beiden Geschwister wollen später wahrscheinlich auch noch ins Ausland ;)

Du hast recht, die Sprachmelodie ist wirklich etwas komisch :D Ehrlich gesagt mochte ich skandinavische Sprachen noch nie sooo~ sehr, aber war ganz lustig, sich das anzuhören. Das tut mir leid :(

Hmm, hast du den Brief denn jetzt schon fertig? Sonst habe ich das hier im Internet gefunden: http://www.usingenglish.com/resources/l ... iting.php# von wegen formeller Brief auf Englisch und so. Viel Glück! :mrgreen:
Bagpacker ♥ Early for take off.

Benutzeravatar
carla12/13
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 237
Registriert: 18.08.2011, 19:12

Re: Privat organisieren

Beitragvon carla12/13 » 02.01.2013, 21:45

ich bin von meinem besten kumpel hier in Kanada für ein semster bei ihm in süd frankreich eingeladen worden ... und ich möchte auch französisch lernen auch wenn ich es bisher noch nie in der schule hatte ... seine familie hatte schon einige austauschshcüler und freuen sich falls ich komme
... und sie wollen gar nichts aber mein buddy sagt die anderen ats geben 100 euro im monat ...sollte ich mich dan ja anschließen ... also ich würde zurück in die 10 ein semester in der deutschen 10 dann nach frankreich und dan wieder zurück in die 11 in deutschland ...
ich hoffe so sehr das das klappt den dan wäre ich in der lage meinen traum studien gang zu belegen :P
aber das liebe geld spielt natürlich eine rolle... versicherung , flug/ bahn , deutscher führer schein , mein bruder der sein studium angefangen hat ... könnte ich auslandsbafög beantragen ?

Dennisu
ist öfter hier
Beiträge: 11
Registriert: 06.10.2012, 21:47
Geschlecht: männlich
Jahr: 14/15
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan

Re: Privat organisieren

Beitragvon Dennisu » 22.01.2013, 22:51

Eigentlich wollte ich mein Auslandsjahr in Japan per Organisation machen. Nach langen Überlegungen meinte meine Eltern aber das sie es unmöglich finanzieren können :( Habe mir aber nun überlegt ob nicht nach Russland für paar Monate zur Schule gehen . Das würde dann nicht so teuer werden da ich das gerne privat machen würde und dann bei meiner Oma oder Tante leben wollte :)

Was muss man alles beachten ? Von der Schule abmelden , in Russland anmelden, Flug buchen ?
Mit dem Visum habe ich eigentlich kein Problem da ich einen Russischen Pass habe :D

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Privat organisieren

Beitragvon Mysla » 23.01.2013, 11:56

Dann musst du zuerst mal schauen, dass du in Russland einen Platz in der Schule kriegst. Wenn das geregelt ist und du auch sicher weisst, dass du bei deinen Verwandten unterkommen kannst, musst du mit deiner deutschen Schule reden.
Joa, und dann Flug buchen und freuen ;)
In Deutschland abmelden wuerde ich mich uebrigens nicht! Lass ruhig deinen Wohnsitz dort; ist ein riesiges buerokratisches Hickhack sonst hinterher.
Was du in Russland beachten musst, weiss ich natuerlich nicht - aber das wird ja dein russisches Elternteil und v.a deine Tante und deine Oma dort wissen.
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Benutzeravatar
Ganzweitweg
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 135
Registriert: 11.01.2013, 22:02
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2013
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Kanada

Re: Privat organisieren

Beitragvon Ganzweitweg » 23.01.2013, 13:53

Ich antworte mal für eine Freundin die ihren Costa Rica Austausch selbst geplant hat :)

Ins Ausland wollte L. schon immer, auch ihre Schulnoten waren/sind richtig klasse (1,2er Schnitt) aber leider konnten ihre Eltern ihr keinen Auslandsaufenthalt bezahlen.
Also hat sie es über einige Stipendien versucht, diese waren aber leider hauptsächlich für Amerika/Australien/Kanada etc.
und trotz ihrer guten Schulnoten wurde sie auch bei dem einzigen Costa Rica Stipendium nicht genommen.

Sie hat dann die Botschaft angeschrieben ob es eine Möglichkeit gibt, das privat zu organisieren und diese hat ihr geraten einfach mal die deutsche Schule in San José anzuschreiben.
Sie hat also die Schulleiterin angeschrieben und diese war total begeistert! L. sollte einen Steckbrief von sich machen, den sie dann ans schwarze Brett hängen kann.
Innerhalb von wenigen Tagen war ihr E-Mail Eingang voll mit Einladungen nach Costa Rica :jumper: Manchmal haben auch Eltern geschrieben, die hat sie aber gleich aussortier, weil sie nicht wollte, dass alles nur über die Eltern läuft.

Letztlich hat sich sich für ein Mädchen entschieden was einen gegenseitigen Austausch wollte und seit heute hier in Deutschland ist. Von unserer Schule hier in DE gab es auch keine Probleme. Sie hat jetzt mich quasi "ersetzt" und hat auch meine Schulbücher und Busfahrkarten..

L. wird im Sommer für ein halbes Jahr rüberfliegen und musste nur den Flug und das Visum selbst bezahlen.

:jumper:
cheerlzo.tumblr.com

Elo

Re: Privat organisieren

Beitragvon Elo » 23.01.2013, 17:07

Ich würde es nie mehr privat machen. Meine Eltern haben mich damals vor die Wahl gestellt, privat (billiger) oder gar nicht.
Im Nachhinein mussten sie aber auch zugeben, dass es ein Fehler war und wir das ganze schon mit einer Organisation hätten machen sollen.

@Ganzweitweg: Das klingt natürlich super und ich wünsche deiner Freundin auch das alles läuft. Aber generell würde ich sowas mit Vorsicht genießen. Man hat vor Ort überhaupt keinen neutralen Ansprechpartner, was, wenn es mit der Gastfamilie nicht klappt? Klar kann man sich einfach selbst eine neue suchen, aber in der südamerikanischen Kultur wäre es ein furchtbarer Affront, wenn die ATS zu einer anderen Gastfamilie der Schule weiterzieht. Die kennen sich alle untereinander und für das Ansehen der Familie ist es nicht gerade toll, wenn alle wissen, die ATS mochte es bei denen nicht und ist darum zu den anderen gegangen.

Ein gegenseitiger Austausch kann toll sein, kann aber auch voll in die Hose gehen. Ich würde es keinem empfehlen, von vorneherein einen gegenseitigen Langzeit-Austausch zu machen. Wenn man feststellt, dass man sich mit der ATS toll versteht und dann danach abmacht, dass die andere Person auch zum Austausch kommt, super- anderenfalls ist man aber gezwungen, mit einer Person ein oder zwei Jahre zu verbringen. Wenn man sich da nicht blendend versteht, kann das schon schwierig werden. Man ist ja auch im selben Alter, in der selben Stufe oder Schule und kann dem anderen nicht wie einem jüngeren/älteren Gastgeschwister einfach aus dem Weg gehen, wenn man nichts mit demjenigen anfängt.
Dass die Eltern schreiben würde ich auch nicht als was schlechtes abtun, die Latinos sind im Alter von 14-17 es nicht gewöhnt, eigenständig sowas in die Hand zu nehmen. Nicht so wie in Deutschland, wo man mal selbst sich einen Flug bucht und sich erkundigt, was man für Visaunterlagen braucht. Deshalb würde ich immer auch zu den Eltern Kontakt haben.

Benutzeravatar
LaFleur
gehört zum Inventar
Beiträge: 1417
Registriert: 04.11.2008, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09/10; 12/13
Land: Rsa, Py

Re: Privat organisieren

Beitragvon LaFleur » 24.01.2013, 14:25

*ich misch mich mal kurz ein...ich glaube du hast das falsch verstanden in diesem Fall ist der gegenseitige Austausch glaub ich so gemeint das die beiden sich tatsaechlich "austauschen" sprich waehrend der eine in der Gastfamilie in Suedamerika ist, ist der andere in Deutschland in der Familie. Sie haben somit ja eigenlicht nicht sonderlich viel miteinander zutun da muss eher die Chemie in der Familie stimmen. - falls ich das falsch verstanden hab sorry ;)
ǃke e: ǀxarra ǁke
Wo kämen wir denn hin, wenn jeder sagte:"Wo kämen wir denn hin?" - und niemand ginge um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!

http://ausderwelt.wordpress.com/

Benutzeravatar
Deba
ist öfter hier
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2013, 12:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: PI
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Florida!

Re: Privat organisieren

Beitragvon Deba » 16.03.2013, 12:49

Kann man, wenn man Leute in einem anderen Land kennt, einfach dort hingehen für ein Jahr (wenn das mit denen abgesprochen ist, natürlich) oder geht das nicht? Was muss man beachten wenn man das macht?
Liebe Grüsse, Vanya

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Privat organisieren

Beitragvon Orava » 16.03.2013, 13:23

- Zuerst brauchst du einen Platz an einer Schule bei deiner Gastfamilie.
- Dann brauchst du die Erlaubnis deiner deutschen Schule.
- Dann brauchst du ein Visum.
- Und auf jeden Fall dran denken, dass auch ein privater Austausch nicht kostenlos ist, denn Flug, Visum, Schulsachen, vielleicht Schulgebühren (Australien, Neuseeland!!), Taschengeld.... kosten auch eine Menge. Also einen finanziellen Puffer braucht man schon.

Als erstes solltest du also mit deiner Gastfamilie nach einer Schule suchen, die für dich von dort erreichbar ist, und diese anschreiben. Wenn die Schule dir einen Platz anbietet, kannst anfangen, dich um den Rest zu kümmern.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Deba
ist öfter hier
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2013, 12:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: PI
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Florida!

Re: Privat organisieren

Beitragvon Deba » 16.03.2013, 14:14

Danke für die Antwort. Das heisst, bevor ich mich bei meiner deutschen Schule erkundige, sollte ich erstmal mit der ausländischen Schule alles abklären?
Super, das ist echt hilfreich!
Liebe Grüsse, Vanya

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Privat organisieren

Beitragvon Orava » 16.03.2013, 14:23

Ja, auf jeden Fall. Dass deine deutsche Schule sich querstellt, wenn du einen Schulplatz im Ausland etc. hast, ist zum Glück sowieso sehr unwahrscheinlich, wenn du eben im passenden Schuljahr bist. Es ist ja üblich, sich dann freistellen zu lassen.

Je nach Land ist es aber unterschiedlich schwierig, eben einen Platz an der Gastschule zu bekommen. Da hilft nur anschreiben und fragen, das kann man nicht wirklich voraussagen.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Deba
ist öfter hier
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2013, 12:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: PI
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Florida!

Re: Privat organisieren

Beitragvon Deba » 16.03.2013, 14:25

Dann werde ich gleich mal die Familie anschreiben und fragen welche Schule sie empfehlen würden und die dann anschreiben.
Ja, meine deutsche Schule ist zum Glück sehr offen was Austausch angeht, deshalb dachte ich auch, dass das einfach so möglich ist.
Danke nochmal!
Liebe Grüsse, Vanya

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Privat organisieren

Beitragvon Mysla » 16.03.2013, 14:45

@Deba: Wenn du deinen Austausch privat organisierst, musst du dir aber vorher darueber im Klaren sein, dass du dann keinen Ansprechpartner vor Ort hast! (Kommt ein bisschen drauf an, in welches Land du willst). Das heißt, wenn es Probleme in der Gastfamilie gibt zum Beispiel, kannst du dich an niemanden wenden.
Hast du schonmal darueber nachgedacht, über eine Organisation zu fahren? Ich weiß von einigen Orgas, bei denen man sagen kann, dass man schon eine Gastfamilie hat und bei denen wohnen möchte. Teurer ist das in den allermeisten Faellen nicht als privat organisieren und du hast eben eine Absicherung und einen Ansprechpartner. Das kann unter Umstaenden ganz schön hilfreich sein.
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--


Social Media

       

Zurück zu „verschiedene Organisationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast