Was ist für euch wichtig bei der Wahl der Organisation?

In diesem Forum findet man die Organisationen zu denen kein eigenes Forum existiert. Das ist das alte Organisationsforum, ändern tut sich nichts. In diesem Forum kann man nur auf die erstellten Beiträge antworten - mehr dazu im Forum.

Worauf habt ihr bei der Organisationswahl geachtet?

Vorbereitung in Deutschland
248
12%
Vorbereitungsseminare im Gastland
135
6%
Preis
264
13%
Ruf der Organisation
268
13%
Erfahrungen/Empfehlungen von Freunden/Bekannten/Leuten aus dem Internet
259
12%
Nachbereitungstreffen/Seminare
126
6%
Betreuung in Deutschland
185
9%
Betreuung im Gastland
327
15%
Größe der Organisation
81
4%
Gemeinnützigkeit
134
6%
Stipendienvergabe
84
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 2111

Benutzeravatar
americandream
gehört zum Inventar
Beiträge: 1249
Registriert: 24.02.2005, 16:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06&08-12
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA-OR+NL
Wohnort: Leeuwarden, NL
Kontaktdaten:

Beitragvon americandream » 08.04.2005, 21:49

Bei mir war es so, dass ich erst über ein AFS-PPP-Plakat zu dem ATJ gekommen bin. In einem Anflug von Panik, dass mich AFS nicht wollen könnte, hab ich viel gegoogelt. Ich hab mich aber hauptsächlich nach der Homepage meine Entschedidung getroffen. Die war: AFS oder kein ATJ. Wahrscheinlich hätte ich mich nach einer Absage aber doch bei YFU beworben, weil ich da auch gutes gehört hab. Aber irgendwie fand ich die HP so doof. Und meine Verliebthin AFS gegenüber hat sich in Antipathien der anderen Orgas verwandelt*g*. Lena
~8/10/2005->6/27/2006~ ALOHA means LOVE

Mom said:
"Nobody's gonna replace you. You're always gonna be our daughter. That is never ever gonna change. Which means: I STILL make the rules. So you're grounded, because you're a butthole...."

leuchtwurm

Beitragvon leuchtwurm » 28.04.2005, 21:43

meine freundin is scho mit ayusa in den usa gewesen und die war total zufrieden und da ich mich recht spät angemeldet hab, hatte ich auch nich so viel zeit ne gute orga zu suchen :D

luelue
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 29.07.2005, 02:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: STS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Schweden
Wohnort: Frankfurt a.M./ Trångsund / Lilla Essingen (Stockholm)
Kontaktdaten:

Beitragvon luelue » 09.08.2005, 06:50

Für mich kam es in erster Linie darauf an, ob die mich überhaupt nehmen. :wink:

Von STS hatte ich nie vorher was gehört, die Vorbereitung in Deutschland ist etwas...naja, nennen wir es dürftig (besteht nämlich hauptsächlich aus kopierten Zetteln), Gemeinnützigkeit ist nicht da, für ein Stipendium komme ich notentechnisch nicht in Frage, so that's it.

Im Vergleich zu YFU, die auf Unterlagen gebeten haben, dass man da nicht anrufen sollte, weil das so viele tun, habe ich bei STS jederzeit anrufen können, bz. das Gefühl gehabt, immer anrufen zu können.
Und dieses dumme Auswahlgespräch bei YFU war so unangenehm und seltsam, wie die da eine Eignung herauslesen können habe ich nicht verstanden.

Naja, bei meiner Länderwahl hatte ich es ja eher schwierig eine Orga zu finden, die das überhaupt anbietet, anders hätte es wohl ausgesehen, wäre ich in die USA gegangen.

lülü
Ach, Schweden, komm und gib mir deine Hand! Du bist so furchtbar interessant!
Ein gottverdammtes Wohlfühlland - An jeder Ecke steht ein Elefant!
(Jag älskar sverige - Die Ärzte)
Bild
-------------------100% sportfreies Austauschjahr o5/o6------------------
"Hat der Svensson keine Öre, elcht von dannen seine Göre." (EAV)

Kiwi
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 375
Registriert: 19.11.2004, 15:15
Geschlecht: weiblich
Organisation: step in
Jahr: 31.01.-14.07.06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Neuseeland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiwi » 25.08.2005, 21:22

des is ja blöd, dass die gebeten haben nich anzurufen, also ich kann immer bei meiner orga anrufen und die sind auch immer freundlich und hilfsbereit!

nicole

ICh brauche eure hilfe......

Beitragvon nicole » 15.09.2005, 15:24

Ich wusste nicht genau in welchen Thread ich das schreiben soll und deswegen schreibe ichs hier:

ich habe jetzt lange mit meinen Eltern diskutiert und sie würden mich nur weg lassen, wenn ich jede Ferien nach Hause komme oder sie mich besuchen könnten, was auch bedeutet, dass nur nahe gelegene Länder wie z.B. FRankreich in Frage kommen........ (ich liebe Frankreich also das wäre nicht das Problem)...... ich habe mich mal informiert und z.B. die Organisation, mit der eigentlich fahren wollte, erlaubt alleiniges Reisen oder Elternbesuch nicht..... [Problem Nr.1]....aber welche Org erlaubt das????

ich wär ja eigenltich auch dafür das ich meine fam z.B. in den Weihnachtsferien etc. besuchen kann und sie auch mal kurz mich und die Gastfamilie ist doch bestimmt auch froh, wenn sie in den Ferien mal allein sein kann...... [obwohl die bestimmt in der Ferien auch was von mir haben will..... (was Problem Nr.2 wäre)]


Also hier meine Frage: Welche Organisation erlaubt Elternbesuche, alleinges Reisen im ATL usw....... Was steht darüber in euren Verträgen????..... (damit ist jetzt keine bestimmte org gemeint, sondern ich möchte ersteinmal überhaupt wissen bei welcher org das erlaubt ist)

Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
girasole
gehört zum Inventar
Beiträge: 1784
Registriert: 11.01.2006, 17:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/ WEP Italy
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Italia-torino
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon girasole » 12.01.2006, 16:37

ich find nebem den ganzen sehr wichitegn Sachen, betreung im gastlabnd , hier etc. Sollten sie für mich auch immer ansprechbar sind, und ich ahb eiegntlich ne ganz coole repräsentantin.. mit der ich über alles reden kann... naja zumindest ist dsie violll cool

was bei mri noch entscheiden war, dass schon versicherungen dun flug dabei waren, weil sonst ist das immer bnoch nen ganz schömnes Sümmchen extzra..
lg elisa
http://www.beepworld.de/members98/elisagoestoitaly/
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

tobiL
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 10.06.2006, 12:38
Organisation: into
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

into

Beitragvon tobiL » 10.06.2006, 13:21

hi, also ich habe vor mit into zu fliegen, habe aber darüber noch nie was gehört, gibt es irgendwelche meinungen???

LiveYourDream
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 633
Registriert: 01.10.2005, 09:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: StepIn
Jahr: o6/(o7)+ ab 09
Land: Kanada,Dartmouth/Halifax + ab 09 Holland
Wohnort: bei Kiel/S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon LiveYourDream » 10.06.2006, 14:04

bei mir wars auch wichtig,dass sie nicht zu groß ist und somit noch persönlich
Bild

Benutzeravatar
Schnuddelchen
gehört zum Inventar
Beiträge: 1163
Registriert: 24.02.2007, 18:25
Geschlecht: weiblich
Organisation: TREFF
Jahr: 2008 (Jan-Jul)
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Australien/SA/Adelaide
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Schnuddelchen » 15.03.2007, 20:02

also ich hab bei der auswahl drauf geachtet, dass alles im preis miteinbegriffen is (z.B. Flug, VBS, Versicherung), das es einigermaßen "billig" ist. Joa, das sie noch kleiner ist, also eher familiär, dass man gleich weiß wer da am Telefon ist. Das man sich die Schule selbst auswählen kann und joa, dass se nicht zu aufdringlich (sprich Prospektbombardierung, "schick uns deine Bewerbung jetzt zu) sind und gute auskünfte geben können, auch wenn ich mich noch nicht bei ihnen beworben hab.

Und dann kamen bei mir TREFF und TravelWorks raus
Winterabreise 2008!!!
Australia ... here I am!
(falls jemand das Passwort für meine Homepage braucht, einfach fragen ;))

Kirschblütchen

Beitragvon Kirschblütchen » 26.08.2007, 05:45

@Nicole:
Also, so weit ich weiß, will keine Orga., dass jemand zu Besuch aus deiner Familie kommt. Das wäre auch ziemlich komisch... Da kommt das heimweh, dann öfter als du denkst.. Und außerdem ist es bei einigen Orgas so, dass die Eltern ihre Kinder abholen dürfen, wenn sie zurückkehren müssen. Das hat zum Beispiel wahrscheinlich meine Mutter vor, wenn ich wieder heim muss.

Hmm... ich kenne nur eine Orga. die einen in diesem ATJ nach Hause gehen lässt und das ist TravelWorks, aber auch nur, wenn du nach Irland gehst. Da darfst du die Weihnachtsferien über nach Hause. Ich glaub die Iren feiern lieber allein Weihnachten oder so xD^^ Zumindest hab ich das in deren Broschüre für 08/09 gelesen.

Also ich würde nicht wollen, dass meine Mutter, Verwandte oder Freunde mich in meinem ATJ besuchen kommen.. des wär einfach... äh .. komisch ^^

Na ja, viel Glück bei der Suche. Vielleicht drücken deine Parents ja noch mal ein Auge zu :wink: :clown:


zum Thema
Darauf achte ich besonders:

01. Der Ruf
Ist mir persönlich schon sehr wichtig, bevor ich mich bei einer Orga. bewerbe, schau ich immer erst in den jeweiligen Thread im ATS-Forum und schau dann, ob alles passt.

02. Broschüre
Wenn ich ne Orga. gefunden habe, die mir entsprechen könnte, lass ich mir zuerst einmal eine Broschüre zusenden. Die schau ich mir dann genau an. Ich mag es zum Beispiel überhaupt nicht, wenn überall bunte hübsche Bilder sind und alles soooo obertoll beschrieben wird. Ich mag lieber einfache, schlichte Broschüren, wie die zum Beispiel von YFU :D Außerdem war die von YFU sehr informativ.

03. Kontaktaufnahme
Ein kleiner Trick von mir, den hab ich bis jetzt bei jeder Orga. gemacht. Ich hab denen einfach ein Paar Fragen gestellt, um zu sehen, wie schnell sie zurück schreiben und ob ich sehen kann, dass es ihnen wichtig ist, dass ich an ihrem Programm teilnehme (welcher Orga. is das nicht :wink:). Man merkt durch die Kontaktaufnahme auf, wenn man sich jetzt zum Beispiel eine eher unbekanntere Orga. ausgesucht hat, ob die Orga. aufdringlich wird. War bei mir schon einmal so, die haben mir dann an dauernd Mails geschickt, wenn ich Fragen hätte, solle ich doch schreiben und so was und dann hab ich noch unmengen Post bekommen.. Na ja, dass ist für mich auch ein wichtiger Punkt.

04. Auswahlgespräch
Das Auswahlgespräch ist schon einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Mir ist es wichtig, wie die Leute sind, denen ich mein Vertrauen schenken werde. Ich brauch ein gutes Gefühl bei so etwas.

05. Erfahrungsberichte
Erfahrungsberichte lese ich zwar nicht so oft, aber wenn ich gerade Zeit habe, mache ich das schon. Aber das spielt jetzt nicht so eine große Rolle.

06. Vor- und Nachbereitung
Ich finde es immer besonders wichtig, wenn eine Orga. eine Vor- und Nachbereitung anbietet. Denn so sieht das für mich, nach einer Orga. aus, die sich irgendwo auch wirklich Mühe mit den Austauschschülern gibt.

Benutzeravatar
Anni93
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 136
Registriert: 12.09.2007, 18:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Schweden
Wohnort: NRW

Beitragvon Anni93 » 12.09.2007, 19:27

Ich bin mir nicht sicher.

Mir ist wichtig:
- nette Atmosphäre
- Vorbereitungsseminar
- informativ
- dass sie dir alles schicken, was du brauchst

Mir haben die beiträge hier im forum und in denen über die einzelnen orgas sehr geholfen: ich möchte mit Step In weg.

Im november ist bei mir in der nähe (essen) eine messe mit mehreren Orgas, da geh ich auf jeden fall hin!

New-Zealand-Lady
gehört zum Inventar
Beiträge: 1103
Registriert: 02.01.2008, 11:16

Re: Was ist für euch wichtig bei der Wahl der Organisation?

Beitragvon New-Zealand-Lady » 12.01.2008, 18:27

1. Angebot (speziell welche Schulen in NZ angeboten werden)
2. Preis-Leistungs-Verhältnis
Not gonna lie: I luv me some pie

Benutzeravatar
lalafly
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 646
Registriert: 19.09.2007, 17:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador, Guayaquil
Wohnort: Hessen

Re: Was ist für euch wichtig bei der Wahl der Organisation?

Beitragvon lalafly » 12.01.2008, 18:37

mir ist auch ziemlich wichtig, dass man immer einen ansprechpartner hat. AFS ist zwar riesengroß, aber durch die komitees gibts es immer jemanden, den man fragen kann.
die vor- und nachbereitung finde ich auch wichtig, weil ich nicht ganz alleine sein will,wenn man das geld ausgibt, sollte man meiner meinung nach auch wissen wofür
:loveyou:ECUADOR :loveyou:

Bild

Benutzeravatar
Midget
gehört zum Inventar
Beiträge: 1189
Registriert: 30.12.2007, 03:19
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks, CIEE
Jahr: 08/09 (Abbruch)
Aufenthaltsdauer: 2 Monate
Land: USA - Highlands Ranch, Colorado ♡
Kontaktdaten:

Re: Was ist für euch wichtig bei der Wahl der Organisation?

Beitragvon Midget » 13.01.2008, 12:44

Im Grunde sind doch (fast) alle Organisationen Gleich. Ich bin beim ersten Googlen nach Austauschorganisationen auf TravelWorks, EF und GIVE gekommen.
Von der Homepage her sah TravelWorks nicht so professionell aus, auch GIVE überzeugte mich mit ihrer Internetpräsenz nicht. Von EF war ich hin und weg.
Letztlich habe ich mich bei allen 3 beworben. Mein erstes Interview hatte ich bei GIVE. Das sah alles sehr gut organisiert aus - in einem Büro in Hamburg. 4 Tage später war ich dann bei TravelWorks eingeladen. Dieses Gespräch fand in einem Privathaus in Hannover statt. Das Gespräch war viel lockerer, als bei GIVE, was schonmal ein Pluspunkt war.
In den folgenden Tagen habe ich dann alle Vor- und Nachteile dieser beiden Organisationen noch einmal von einander abgewegt.
GIVE: eine große Organisation (-), traten sehr professionell auf (+), Internetpräsenz (-), was ich über sie gehört und gelesen habe (-), Betreuung im Gastland (+), Vorbereitung/Betreuung in Deutschland (+), Vorbereitungsseminar im Gastland (-)
TravelWorks: kleine Organisation (+), traten sowohl professionell, als auch locker auf (++), Internetpräsenz (-), was ich über sie gehört und gelesen habe (+), Betreuung im Gastland (+), Vorbereitung/Betreuung in Deutschland (+), Vorbereitungsseminar im Gastland (++)
GIVE: + = 3; - = 4
TravelWorks: + = 8; - = 1

Zusagen habe ich von beiden Organisationen bekommen. Da ich nun total von TravelWorks überzeugt war (und meine Eltern sowieso), habe ich das Interview bei EF in Braunschweig sausen lassen.
Wie man sich nun denken kann, habe ich mich für TravelWorks entschieden, da wirklich alles - bis auf die Homepage, die aber nun relativ unwichtig ist - positiv ist. Den Ausschlag hat bei mir aber das Vorbereitungsseminar in New York gegeben.
Bild

Benutzeravatar
la patiperra
gehört zum Inventar
Beiträge: 1686
Registriert: 14.11.2007, 20:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS

Re: Was ist für euch wichtig bei der Wahl der Organisation?

Beitragvon la patiperra » 13.01.2008, 12:47

bei der umfrage steht gar nichts mit ländern...also ich würde gerne mit afs oder yfu fahren wegen der ländervielfalt! andere orgas bieten meine wunschländer gar nciht an^^ naja und wegen der stipendienvergabe, weil ich nicht so viel negatives gehört habe, die vor- und nachbereitung soll gut sein....


Social Media

       

Zurück zu „verschiedene Organisationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast