Was ist für euch wichtig bei der Wahl der Organisation?

In diesem Forum findet man die Organisationen zu denen kein eigenes Forum existiert. Das ist das alte Organisationsforum, ändern tut sich nichts. In diesem Forum kann man nur auf die erstellten Beiträge antworten - mehr dazu im Forum.

Worauf habt ihr bei der Organisationswahl geachtet?

Vorbereitung in Deutschland
248
12%
Vorbereitungsseminare im Gastland
135
6%
Preis
264
13%
Ruf der Organisation
268
13%
Erfahrungen/Empfehlungen von Freunden/Bekannten/Leuten aus dem Internet
259
12%
Nachbereitungstreffen/Seminare
126
6%
Betreuung in Deutschland
185
9%
Betreuung im Gastland
327
15%
Größe der Organisation
81
4%
Gemeinnützigkeit
134
6%
Stipendienvergabe
84
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 2111

laurila

Beitragvon laurila » 05.12.2004, 13:59

snow white...*respekt* ich hatte auch sowas ähnliches versucht und es is nix bei rausgekommen...dann war ich mit ist auf ner spreise und da haben se mich überzeugft...dann hab ich mich auch nur da beworben!

Benutzeravatar
de.BAHLP
deepblue
Beiträge: 1207
Registriert: 29.11.2004, 17:02
Organisation: YFU
Jahr: 2005 / 2006
Land: United States of America
Wohnort: Hinter HH, vor DK

Wie habt ihr eure ATO gewählt

Beitragvon de.BAHLP » 19.12.2004, 11:45

Hi Freax,
ich sitze auf meinem Stuhl mit dem Berg von Post von Samstag auf den Knien und wiedermal ist kein Brief von YFU mit dabei. Nicht, dass mich das sonderlich irritieren würde - auf die Post ist eh kein verlass :D.
Naja, aber mir kam die Frage, warum ich mich eigentlich bei YFU bewerbe - und daher einfach mal aus Neugierde:
Welche Kriterien habt ihr beim Aussuchen der ATO? Möglichkeit des Führerschein? Stipendium? Oder was anderes?

de.BAHLP
get hyphy!

laurila

Beitragvon laurila » 19.12.2004, 11:53

ich hab von einigen gehört, dass sie so listen gemacht haben...punkte nach kriterien vergeben haben und sich bei denen mit den meisten punkten beworben haben! Ich hab da aber eher mich von sympathien und antipathien leiten lassen. ich hatte den vorteil, dass ich früher dran war als du (also anfang september) und dann hab ich mich erstmal bei iSt beworben, weil ich mit denen auf ner sprachreise gute erfahrungen gemacht habe und weil sie mir garantiert haben, dass ich im fall des erhalts des ppps alles bisher angezahltes zurückerstattet bekomme. nachdem ich die bewerbung abgeschickt hatte hat 2 tage später eine mitarbeiterin von ist angerufen und hat, weil ich nich da war, den termin fürs bewerbungsinterview ausgemacht...das war dann nochmal 4 tage später und meine interviewerin war super sympthisch, der slep-test und auch das ganze interview superlocker und easy! Und dann hab ich mich auch gar nich erst mehr bei jemand anderem beworebn, weil mir eh klar war, dass ich mit ist fahre.
achso vor der bewerbung war ich noch mit meinen eltern bei nem infotreffen von ist in frankfurt...das war auch super gut gemacht...und erst danach haben sich meine eltern überhaupt bereit erklärt mich für 1 jahr (sie wollten nur 3 oder 4 monate) in die usa (sie wollten irland od. kanada) gehn zu lassen!!
Gruß, laura

Benutzeravatar
de.BAHLP
deepblue
Beiträge: 1207
Registriert: 29.11.2004, 17:02
Organisation: YFU
Jahr: 2005 / 2006
Land: United States of America
Wohnort: Hinter HH, vor DK

Beitragvon de.BAHLP » 19.12.2004, 11:59

Ich überleg noch, ob ich mich nicht noch bei EF bewerben sollte, einfach, weil die einen seriöseren Eindruck als YFU machen.
Bei YFU komm ich mir irgendwie "verarscht" vor, weil ich einerseits die Bewerbung schriftlich anfordern muss, aber die Rücktrittsbedingungen nur online bekomme. Da fass ich mir an den Kopf.

Kann jemand von der Tabellen/Punkte Fraktion seine Tabelle hier mal reinstellen?
Würde mich sehr interessieren!


de.B4HLP
get hyphy!

Benutzeravatar
steffi15
gehört zum Inventar
Beiträge: 1328
Registriert: 26.02.2004, 15:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Uruguay, Rivera
Wohnort: Zürich (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitragvon steffi15 » 19.12.2004, 12:04

In der Schweiz gibt es ja sowieso nicht sehr viele Austauschorganisationen und so war für mich schon von Beginn weg klar, dass ich mit ASF oder YFU gehen möchte. Ich denke, dass sich diese beiden auch sehr ähnlich sind. YFU hab ich dann gewählt, weil sie Uruguay anbieten und ASF bietet Uruguay nicht an...
P.S: Bin bis jetzt mit YFU auch super zufrieden :D

Joulupukki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 885
Registriert: 28.12.2003, 21:25
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Joulupukki » 19.12.2004, 12:13

Also ich denke, dass man eine Organisation nicht danach aussuchen sollte, ob man dann während des ATJ den Führerschein machen kann oder sich eine bestimmte Region-am besten noch ohne Aufpreis- aussuchen darf.
Ich habe viel in den Organisations-Foren gelesen, was so über die einzelnen Orgas geschrieben wird. Und von Hochglanz-Broschüren sollte man sich eher abschrecken lassen.
Im Endeffekt habe ich mich als erstes bei STS für NZ beworben, weil ich zwar eigentlich immer nach Finnland wollte, mir aber gedacht habe, dass Englisch nützlicher ist. Nachdem die dann meine Bewerbung verschlampt haben, war das Thema für mich erledigt und ich habe mich bei YFU beworben, weil die einen ausgezeichneten Ruf hatten und außerdem Finnland anbieten. Und mit YFU bin ich auch immer noch sehr zufrieden. AFS ist da sicherlich genauso, und wenn ich mich nochmal irgendwo bewerben könnte, dann würde ich es auch wieder bei YFU oder AFS machen, weil die gemeinnützigen Organisationen einfach nicht alles nur des Geldes wegen machen.
AFS halte ich auch für gut, allerdings habe ich mich da nicht beworben, da ich unbedingt nach Finnland wollte, und die Chance bei AFS mit 8 Ländern ja nicht sooo groß ist.
"Diggaan amerikkalaisten small talkia. Olen tottunut paskanpuhumiseen, ja se on fine; niin kauan kuin ei tehdä mitään päätöksiä höpöhöpöpohjalta"
-Ville Valo

Jezz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 366
Registriert: 15.03.2002, 01:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA

Beitragvon Jezz » 19.12.2004, 12:19

Hi,

also ich wollte damals eine Organisation, die gemeinnützig ist, die eine gute Vor- und Nachbereitung hat und die Stipendien vergibt (denn ich war darauf angewiesen).
Ich habe mich damals auch nur bei wenigen Orgas beworben: YFU, GIVE PPP, GIVE Eigenprogramm und Dialogzentrum Magdeburg.

Es war mir eigentlich egal, ob ich den Führerschein machen konnte oder nicht, auch auf Gebietswahl konnte ich verzichten. ich finde es viel spannender abzuarten, wohin man kommt. :)

lg Jezz
"Are you eating Chinese takeout or are you dining in Beijing? It's up to you." http://www.yfu.de

Benutzeravatar
antiintelligent
gehört zum Inventar
Beiträge: 1405
Registriert: 21.05.2004, 12:40

Beitragvon antiintelligent » 19.12.2004, 12:22

Bei mir kamen von Anfang an nur 2 in Frage wegen des Preises: EF und STS. Über EF habe ich nur negative Erfahrungen gelesen und daher war für mich eigentlich klar, dass ich mit STS fahren würde. Nun passierten aber eine Reihe von Dingen (wenn du genug Nerven hast, kannst du die ganze Geschichte hier nochmal nachlesen ;)), die mir arg das Gefühl nahmen, bei STS als Kunde willkommen zu sein oder auch nur respektiert zu werden. Bei EF habe ich mich einfach wohl gefühlt. Die Mitarbeiter waren immer bemüht, wenn sie mal meine Fragen nicht beantworten konnten (was definitiv selten vorkam), das so schnell wie möglich herauszufinden und sie kümmern sich einfach. Nun kommt hinzu, dass ich eine Mitarbeiterin von EF Berlin durch ein anderes Forum kennengelernt habe (sie war selbst mit EF weg, ist jetzt 18 ) und wir haben uns auch mal getroffen (wir waren zusammen Bogenschießen ;)) und- ja nennt mich naiv,!- ich mich sicherer fühle, weil sie eine ganze Menge erzählt hat, wie das in den Büros abläuft und wieviel Mühe sie sich geben. Nein, es ist nicht so, dass klein Anti sich von einer Mitarbeiterin ihrer Org einreden lässt, dass die toll ist, aber ich hatte von Anfang an einen Eindruck. Meinetwegen bin ich eine Ich-glaube-an-Bauchgefühl-und-nicht-an-die-Realität-Tante, aber irgendwo macht es einen schon stutzig, dass (laut EF- Thread) fast 50% schlechtes gehört und gerade mal 10% schlechtes erlebt haben. Ich habe mich einfach entschlossen, die Org zu nehmen, der ich vertraue. Ob das die richtige Entscheidung war, weiß ich nicht, aber vorerst darf ich mich noch sechs Monate sicher fühlen. Wer bei diesem Gewusel jetzt noch durchblickt und drei vernünftige Gründe finden kann, den schicken wir nächstes Mal zu Pisa. :clap: :mrgreen:

In einem anderen Thread hatte ich übrigens mal ein bisschen verglichen:
1. Brief: EF- 3 Tage ; STS- 3 Wochen
Auswahlgespräch: EF- 2 Wochen ; STS- 1 Monat
Mitteilung über Aufnahme ins Programm: EF- 3 Tage ; STS- nach mehrmaligem Anrufen 4 Monate (!!)
Vertrag: EF- 3 Monate, weil ich zu früh dran war und sie erst auf die Anzahl der Neuseeland- Plätze warten mussten ; STS- gar nicht, obwohl sie mir zwei Mal gesagt haben, sie hätten ihn abgeschickt!!

usw.


Vielleicht hilft dir auch dieser Thread weiter, in dem du drei Seiten Entscheidungsgründe findest :).

Benutzeravatar
julia13788
gehört zum Inventar
Beiträge: 1345
Registriert: 05.07.2004, 19:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: Step in
Jahr: 05/06;08;08-12
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Kanada, Frankreich, Niederlande
Wohnort: Leun
Kontaktdaten:

Beitragvon julia13788 » 19.12.2004, 13:16

ich hab erstmal alle prospekt die ich irgendwie finden konnte, angefordert. dann hab ich die mal grob durchgeguckt und die aussortiert die mir unsympathisch erscheien. eine organisation zB bot immer noch ne reise zum world trade center an.
dann hab ich mir ne liste gemacht und mir in den foren die kritiken über die orgas durchgelesen und die orgas dann nach ++, +, ~, -, -- eingeteilt.
die stapel wo die orgas mit ++ und + lagen hab ich mir dann näher angeguckt und geguckt ob sie vorbereitungs und nachbereitungstreffen anbieten, was alles im preis ist und ob es gruppenflüge gibt.
meine mutter hat sich auch informiert und wie kamen zu dem gleichen ergebnis.
da mir step in am besten erschien weil ich da noch keine schlechte kritik gehört habe und die auch ziemlich persönlich sind hab ich mich bei denen beworben und bin auch angenommen worden.
:D

Benutzeravatar
anschii
gehört zum Inventar
Beiträge: 1304
Registriert: 02.09.2004, 21:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 05/06
Land: Uruguay, Las Piedras
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon anschii » 19.12.2004, 13:17

ich wollte mich anfangs immer bei ef für die usa bewerben, da hatte ich allerdings noch nicht viel ahnung von anderen orgas... mein paps hat mich also gebeten doch nochmal ein wenig weiterzusuchen und so haben wir dann noch yfu gefunden, worüber ich bis jetzt nur positives gehört hatte und zack - beworben! von afs war ich auch sehr begeistert, weil ich einen ehemaligen aus frankreich persönlich kenne und der hat auch n gutes erzählt, allerdings war die anmeldefrist schon vorbei :-?
da ich immer in die usa wollte, war das vom alnd her kein problem, auch regionenwahl hätt mcih nciht gestört, aber wie schon jemand sagte, is ja viel spannender ohen :D auch der führerschein, ich hab mir zwar gedanken drüber gemacht und mir gedacht "hey, wäre ne super gelegenheit...!", aber was solls, deshalb mache ich ja kein atj =) und jetzt hats mich ja, dank yfu, doch wo ganz anders hinverschlagen :lol:
Se queda con su foto en un rincón
y sueña encontrarla arriba,
escucha susurrar un disco viejo
que su Clara una vez le regaló.
NTVG

maggi

Beitragvon maggi » 19.12.2004, 13:43

ich hab mich umgehört und dann die org. genommen, von der ich am meisten positives gehört hab und wo der preis auch ok war.
erst wollt ich mich noch bei ef und kompass bewerben, habs aber dannn gelassen, weil mir aifs beim bewerbungsgespräch total gut gefallen hat und die berratung und so einfach super war.

lg

Anna-Maria

Beitragvon Anna-Maria » 19.12.2004, 13:53

Hatte mich fuer AFS wegen der angeblich guten Betreuung entschieden...

Gast

Beitragvon Gast » 19.12.2004, 14:14

Anna-Maria hat geschrieben:Hatte mich fuer AFS wegen der angeblich guten Betreuung entschieden...


Das klingt so, als wäre die Betreuung jetzt aber doch nciht gut... versteh ich das falsch oder hab ich etwa mal richtig zwischen den Zeilen gelesen??? *g*

Ich fahr mit Kompass. Erst mal, weil ich was gutes von denen gehört hab von nem Bekannten, dann ist das n guter Preis und ich fühl mich bei denen auch wohl! Hatte auch YFU zur Wahl, die gefielen mir aber nicht so gut, das hört man ja nicht alle Tage, nech??? :lol:

Jaja... Denise

Benutzeravatar
blanca nieves
gehört zum Inventar
Beiträge: 1330
Registriert: 29.11.2004, 18:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Land: Mexico, Oaxaca, Matias Romero
Wohnort: ba-wü, zw. heidenheim und aalen
Kontaktdaten:

Beitragvon blanca nieves » 23.12.2004, 16:53

Anna-Maria hat geschrieben:Hatte mich fuer AFS wegen der angeblich guten Betreuung entschieden...

hehe ich auch :wink: (zumindest teilweise) ...beim auswahlwochenende gibt's ja immer noch so n kurzes einzelinterview, wo se mich auch gefragt haben, warum afs und ich hab gesagt, weil ich gehört hätte, dass die so nen tollen service haben... :wink: die zwei betreuer haben nich mehr aufgehört zu lachen :mrgreen: und ich hab mir schon gedacht hmm was soll das jetz?! (die eine war übrigens auch in brasilien und der andere in guatemala)

@denise, ja mir hat yfu auch überhaupt nicht gefallen, so groß und unübersichtlich und das auswahlgespräch war total ungemütlich und unsympatisch...
afs ist zwar auch groß, aber durch die einzelnen kommittees wirkt es persönlicher und man kennt leute von der orga und auch die mit-hopees von seinem kommittee...
La vida es como pintar sin borrador...

Amor es tener el cielo y querer solo a una estrella, es tener el mar y solo querer a una gota, es tener el mundo y solo querer a una persona!!!!

Fotos de mi vida mexicana - AFS Mexiko o5/o6
videos de mi vida mexicana jeje

saubaerchen
ist jeden Tag hier
Beiträge: 82
Registriert: 05.01.2005, 23:16
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Kontaktdaten:

Beitragvon saubaerchen » 15.03.2005, 04:04

ich hatte mit yfu eigentlich immer das gefuehl das ich nicht nur irgendeine nummer bin, da mich alle eigentlich mit namen kannte weiss zwar auch nicht warum aber egal. und in meinem landes komitee hab ich auch voll viele leute kennen gelernt. und das auswahlgespraech war richtig cool, erst dachte ich naja das wird bestimmt total komisch und hart aber dann kam ich da ins zimmer mit 4 anderen austauschschuelern und ich dachte ok die sind ja alle richtig nett. also ich wuerde jedem raten mit yfu zu fahren
~ The surest way to happiness is to give it to someone else! ~

~ Hoffman Estates Hawks are the best!!! ~

~ We had joy we had fun
We had seasons in the sun
But the hills that we climbed were just seasons
Out of time...... ~


Social Media

       

Zurück zu „verschiedene Organisationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast