ASSIST

In diesem Forum findet man die Organisationen zu denen kein eigenes Forum existiert. Das ist das alte Organisationsforum, ändern tut sich nichts. In diesem Forum kann man nur auf die erstellten Beiträge antworten - mehr dazu im Forum.

Was ist eure Erfahrung mit dieser Organisation?

hab Gutes gehört
46
40%
hab Gutes erlebt
9
8%
hab Schlechtes gehört
9
8%
hab Schlechtes erlebt
5
4%
kenn ich nicht
47
41%
 
Abstimmungen insgesamt: 116

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

ASSIST

Beitragvon Orava » 24.06.2002, 17:54

In diesen Thread bitte Diskussionen zu ASSIST.

ASSIST vergibt ausschließlich Stipendien für den Schüleraustausch an amerikanischen Privatschulen.

Welche Vorteile oder Nachteile hat ASSIST, kann man die Organisation empfehlen, welche Erfahrung hast Du gemacht.

ASSIST: Website

Anne

Re:Assist!

Beitragvon Anne » 01.07.2002, 13:11

Hi du!
Also ich fliege am 17.August mit ASSIST in die USA!
Also ich finde ASSIST echt super, würde dir gerne all deine Fragen beantworten, schreib mir doch einfach ne e-mail!
Ciao Anne!
PS:Meine Addi: annegrass@gmx.de

Vanessa

Assist ist echt okay

Beitragvon Vanessa » 11.07.2002, 12:52

HI!!!

Assist ist wirklich gut! Ich gehe auch nächstes Schuljahr mit Assist nach Amerika!
Wenn du ausführliche Informationen haben möchtest, besuch mal diese Seite: http://www.assist-online.net

Vanessa

Ursula

Beitragvon Ursula » 17.09.2002, 18:50

Hi!
Ich war im letzten Jahr, also 01/02, mit ASSIST in den USA. Mein Jahr war super und ich würde jederzeit wieder mit ASSIST weg fahren.
Mit ASSIST kommt man auf sog. Independent bzw. Private Schools (zu 80% Internate) in ganz USA, also nochmal eine ganz andere Erfahrung.
Ich beantworte gern alle Fragen..
Grüße
Ursula

Florian
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 141
Registriert: 25.05.2003, 16:23
Geschlecht: männlich
Organisation: INTO
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA; Massachusetts; Leicester
Wohnort: Hürth/NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Florian » 25.05.2003, 16:26

Hi, also ich bewerbe mich demnächst bei ASSIST weil meine cousine momentan auch noch mit denen in den USA genau Albuquerque/New Mexico ist und mir die total angepriesen hat.
Ich werde mich auch noch bei anderen bewerben mal gucken was draus wird.
Wer von euch aus dem Kölnerraum bewirbt sich für 04/05 noch bei ASSIST???

grüße Florian

Benutzeravatar
Désirée
gehört zum Inventar
Beiträge: 1823
Registriert: 18.06.2003, 15:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt/ASSE ~ TravelWorks
Jahr: 04/05 ~ 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Memphis TN, USA ~ New Zealand
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitragvon Désirée » 19.06.2003, 10:27

@ Florian

Ich überlege, ob ich mich nicht bei denen für 04/05 bewerbe. Schreib mir doch mal ne Mail, ich wohne ne halbe Stunde (ca.) von Köln entfernt. :P
Desiree_Schumacher@hotmail.com

Grüße, Désirée
globetrottering...
august '04 - june '05 ~ atj in memphis, TN, usa
summer 2006 ~ memphis², TN, usa
may 2008 ~ london, england
july '08 - march '09 ~ work&travel in new zealand
april '09 ~ collegetrip in bremen, köln, hamburg & berlin, germany
july '09 ~ new jersey, usa


Bild

Mallkiboy
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 127
Registriert: 08.08.2003, 00:25
Geschlecht: männlich
Organisation: Kompass
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Renningen bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitragvon Mallkiboy » 09.08.2003, 11:47

Bewerbung:
Ich hab mich sehr früh letztes Jahr bei denen beworben für das Jahr 03/04. Nach tonnenweiser Formulare und Dokumente ausgefüllt zu haben, wurde ich zu einem Treffen eingeladen. Wir waren ganz schön viele Bewerber und sprachen in einer gechillten Runde erstmal mit Alumnis, dann wurde es ernst und wir machten einen einstündigen Test, aber vor dem muss man echt keine Angst haben. Das sind Comprehensionübungen, echt okay. Naja danach gings in einem kleineren Raum mit 5 Ammis zum Interview. Ich setzte mich mit 3 weiteren Jungs auf einen Stuhl vor der "Jury" - das kann man sich echt wie eine Jury vorstellen. Die waren echt nett und man hat ein wenig über sich selbst gesprochen, was man so macht, Hobbies, etc. und es wurde ein kleines Rollenspiel gespielt, was echt lustig war.

Ich verfüge "nur" über die finanziellen Mittel bis 8/9 Tausend Euros - man muss echt sagen "nur" bei dieser Organisation. Die meisten Leute waren einfach doch die Kinder reicher Eltern.
Im Februar bekam ich die Bestätigung dass ich auf jeden Fall ins Programm aufgenommen werden kann, solang ich die ganzen Schulkosten übernehme (die sich bei einer privat Schule locker auf mehr als 20000 Euro belaufen können). Ich war den Ansprüchen des Programms somit gerecht. Die Chance auf ein Teilstipendium lagen auch gar nicht so schlecht, aber die Kosten beträgen dann immernoch über 10000 Euro, aber die Chance auf eine weitere Hilfe waren zwar gegeben aber sie war eher gering. Ich wollte nicht länger Warten, da es sonst zu spät gewesen wäre mich bei Kompass zu bewerben und somit ein sicheres Angebot zu bekommen, also musste ich aufgeben.

Ich finde das Programm von Assist echt super. Ein Schuljahr auf einer tollen Privat Schule, auf der total viel geboten wird, auf der man von gebildeten "Elitelehrern" unterrichtet wird und am Wochenende wohnt man bei einer Gastfamilie. Wer will das nicht?
Aber mein Eindruck ist eher, dass Assist eine Organisation für die obere Klasse ist. Sie sagen zwar sie verteilen jedem ein Teilstipendium, aber die wollen, nach meiner Überzeugung, doch einfach Geld machen und nicht zu knapp.
"Wieso soll jemand nicht die ganzen Kosten übernehmen, wenn er bereit dazu ist?"


Gruß Michael
Plane dein Leben, oder andere verplanen es.

ASSISTLER

Beitragvon ASSISTLER » 09.08.2003, 13:00

Wenn man deinen Beitrag liest bekommt man nicht gerade dass Gefühl, dass du viel über ASSIST weist. Ich fliege am 20. 08 mit ASSIST nach USA und hab' ein Teilstpendium bekommen (ich muss noch 15.000$ zahlen). Ich find' das auch wahnsinnig viel aber ASSIST verdient daran nix! Ich weiß das meine Schule im Jahr 26. 000 Dollar kostet und DIESE mir die Hälfte zahlt. Das sind dann also 2.000 $ die an ASSIST gehen.

Übrigens: ASSIST vergibt nur Voll- und Teilstpipendien, es gibt kein anderes Programm, du kannst also nicht 20.000 (eigentlich kosten alle Schulen zwischen 25.000 und 30.000) Dollar zahlen und dann ohne Stipendium ins Programm aufgenommen werden!

Die Hompage von ASSIST: http://www.assist-online.net

unter: http://www.assist-future.de.vu hat mein Jahrgang eine Seite erstellt.

Mallkiboy
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 127
Registriert: 08.08.2003, 00:25
Geschlecht: männlich
Organisation: Kompass
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Renningen bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitragvon Mallkiboy » 09.08.2003, 13:23

Okay, vielleicht ist das mit dem einfach Geld machen schlecht gesagt. Aber den letzten Satz lass ich so stehen und es wahr, was ich geschrieben habe. Mir wurde angeboten ohne ein Stipendium ins Programm aufgenommen zu werden und das kann ich auch durch eine e-mail, die ich von Assist bekommen habe, beweisen.
Plane dein Leben, oder andere verplanen es.

mel
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 152
Registriert: 03.09.2003, 16:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX
Jahr: 2004/2005
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Chemnitz

ASSIST-Erfahrungen!!!

Beitragvon mel » 03.09.2003, 16:10

Hey!

Ich werde mich bei ASSIST für das Jahr 2004/2005 anmelden und wollte jetzt vor allem die, die schon ein Jahr mit ASSIST weg waren, fragen, was ihr so für Erfahrungen gemacht habt? Vor allem was mich so erwartet. Und eine Frage, die mich ganz sehr interessiert: Diejenigen, die im Internat waren... habt ihr von der amerikanischen Kultur viel mitbekommen, denn ich habe Angst, dass ich im Internat "the real american way of life" nicht mitbekomme... :roll:

Danke schon mal im voraus.

mel
Behalt dein Lächeln!!!

Isabel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 285
Registriert: 06.03.2003, 15:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: ASSIST
Jahr: 04/05
Land: USA --- Illinois
Wohnort: Essen (NRW)
Kontaktdaten:

Beitragvon Isabel » 07.09.2003, 23:33

Hallo!
Ich werde mich auch bei ASSIST bewerben. Leider ist diese Organisation sehr, sehr elitär. Ich denke aber trotzdem, dass ich -vielleicht- eine Chance habe.
@ alle ASSISTler: was habt ihr für Notenschnitte und was macht ihr besonderes in eurer Freizeit?

Isabel

ps: zwei meiner besten Freundinnen bewerben sich auch da - und wir haben uns unabhängig voneinander dazu entschlossen :o 8)
Lake Forest Academy 2004/05 :D
MYA 2005
Coming back to Chicago in April.

A quoi sert le vivre libre
quand on vit
sans amour?

Gast

Beitragvon Gast » 27.09.2003, 19:39

Ist wirklich dringend.Mich würd ma interissieren was ihr davon haltet das assist Bewerbunggebühren erhebt. Findet ihr das ist ein Grund sich nicht zu bewerben. Außerdem wie viel muss man ddenn noch bei einem Vollstipendium dazuzahlen. Hab ich das mit den knapp 6000 richtig verstanden.
Anka 87

guest

Beitragvon guest » 02.10.2003, 17:51

andere orgs erheben auch bewerbungsgebühren.
ja, mit den ca. 6000 Euro beim vollstipendium das stimmt

Isabel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 285
Registriert: 06.03.2003, 15:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: ASSIST
Jahr: 04/05
Land: USA --- Illinois
Wohnort: Essen (NRW)
Kontaktdaten:

Beitragvon Isabel » 14.04.2004, 20:12

... ich hab mich da nun beworben und bin auch für ein Teilstipendium angenommen.

aber es ist absolut nicht schwer, eins zu bekommen, wie man manchmal hört (ich hab mich total verrückt gemacht).
also.. falls hier mal jemand vorbeischneit, der mit dem gedanken spielt, sich bei assist zu bewerben: machts auf jeden Fall.. :)

nachteil ist ganz klar, dass es trotzdem sauteuer ist. zwar gibt es auch den förderverein (ohne den ich nicht fahren könnte), aber das macht den preis nicht weniger wild.
aber
ich hab bisher nur Gutes erlebt, die sind sehr fix, geben gern infos, gutes alumninetzwerk& community...

für fragen, die ich jetzt schon beantworten kann, mailt mir einfach an isabelseverin AT aol DOT com :D

liebe grüße, isabel
Lake Forest Academy 2004/05 :D

MYA 2005

Coming back to Chicago in April.



A quoi sert le vivre libre

quand on vit

sans amour?

assistler 04/05

assist

Beitragvon assistler 04/05 » 09.05.2004, 19:22

Hi @all

Also ich kann nur gutes über Assist berichten. Hab für das nächste Jahr ein Vollstipendium bei denen bekommen und bin total happy. Bei einem Vollstipi muss man übrigens nicht 6000 Euro (wie oben geschrieben) sondern 4900 Euro bezahlen. Das ist zwar ne Menge Geld aber andere Organisationen wollen ja genauso viel und Assist bezahlt dafür noch die Schule. Kann nur jedem raten es mal bei Assist zu probieren. Die haben übrigens eine neue website (neues design) http://www.assist-online.net !!!
ciao Phil


Social Media

       

Zurück zu „verschiedene Organisationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast