Angst?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Ðevilcooker

Beitragvon Ðevilcooker » 18.04.2003, 10:09

Flubble, Desi, Janni:

alle hamm se die Kanada flagge, alle fliegen se 04/05

lustisch...

Desi
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2002, 19:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada/Alberta-Calgary
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Desi » 18.04.2003, 10:31

was meinst du damit Devilcooker?! Soll nur zeigen, dass ich halt gerne nach Kanada möchte...
"Du bist vielleicht enttäuscht,
wenn du scheiterst,
aber du bist verloren,
wenn du es nicht versuchst."
(Beverly Sills)

Ðevilcooker

Beitragvon Ðevilcooker » 19.04.2003, 05:24

nein, es sah einfach lustig aus, wie ihr alle in ner reihe gepostet habt ;)

Tinkerbell
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 333
Registriert: 16.04.2003, 20:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: oneWorld
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Bremen

Beitragvon Tinkerbell » 19.04.2003, 10:20

Noch mal zum thema Angst (worums hier ja eigentlich gehen sollte :roll: )...Ich finde schon, dass man sich bevor man sich bewirbt ziemlich ernsthaft darüber gedanken machen sollte, ob man das Jahr überhaupt durchhält. Ein Bekannter von uns, der da so locker rangegangen ist, ist schon nach 6 Wochen wieder nach Hause gekommen, weil ihm irgendwie nicht klar war, was da auf ihn zukommt.
Und mit dem Abitur kann man das ATJ meiner Meinung nach überhaupt nicht vergleichen, weil das ATJ nunmal eine Lebenserfahrung ist, die man macht und keine Prüfung auf die man seit Jahren zusteuert, wie das Abitur...

Desi
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2002, 19:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada/Alberta-Calgary
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Desi » 19.04.2003, 11:44

Devilcooker, worauf du alles achtest :lol: :mrgreen: :roll:

@Tinkerbell
Hast schon recht aber ich denke mir, dass man jetzt jetzt noch nciht so "große" Panik schieben sollte, wenn man erst nächstes Jahr sein ATJ startet. Gedanken muss man sich natürlich machen, das ist klar.
"Du bist vielleicht enttäuscht,

wenn du scheiterst,

aber du bist verloren,

wenn du es nicht versuchst."

(Beverly Sills)

Benutzeravatar
Flubble
gehört zum Inventar
Beiträge: 1257
Registriert: 29.12.2002, 13:04
Kontaktdaten:

Beitragvon Flubble » 19.04.2003, 12:53

Eigentlich redet hier ja auch keiner von Panik. Einige von uns machen sich halt auch einfach nur Gedanken. Wärs Panik, sollte man so ein ATJ am besten gar nicht machen. Nur wie Tinkerbell ja schon erzählt hat, man sieht ja, wie es vielleicht enden könnte..............
Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen,
ohne seine Begeisterung zu verlieren....
(Winston Churchill)

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the Ark.
Professionals built the Titanic.

Benutzeravatar
JUdith
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 742
Registriert: 25.12.2002, 18:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Costa Rica->Monscha de corazon y alma
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon JUdith » 19.04.2003, 13:09

Flubble hat geschrieben:Aber findet ihr nicht, dass das ATJ irgendwie was besondereres ist als z.B. das Abitur? So finde ich das zumindest. Auf das Abitur wird man ja eigentlich die ganze Schulzeit drauf vorbereitet. Aber auf so ein ATJ wird man ja nicht so direkt drauf vorbereitet. Und schließlich wird das etwas sein, was man wohl sein Leben lang nicht vergessen wird..............
Für mein Abi würd ich auch nicht 1 1/2 Jahre vorher anfangen zu lernen.
Aber kann man Abitur bzw. Führerschein denn mit einem ATJ vergleichen????????? Ein ATJ ist immerhin eine wichtige Lebenserfahrung, und Abi und Führerschein nur Prüfungen. Nungut, ich weiß nicht, ob ich das schon richtig beurteilen kann, da ich weder mein Abi noch Führerschien hab :wink: , aber in meinem jetzigen Blickwinkel sehe ich das ATJ als größeres an als Abi/Führerschein etc..........


also, wenn ich zwischen abi und ATJ entscheiden müsste würd ich ganz klar ABI nehmen!
ich mein, ein ATJ ist ja schön und gut, ma kriegt viele erfahrungen, sprachkenntnisse... aber wenn man später mal einen anständigen beruf haben will und vielleicht auch was erreichen möchte, da ist das abi schon mehr wert...

außerdem will ich sagen, dass es ja toll ist, dass ihr euch jetzt schon gedanken über euer ATJ macht, ich hab auch schon früh angefangen, aber bei mir war das nicht so krass!
lasst es doch einfach auf euch zukommen!
ich bin da viel "freier" rangegangen, das, was ich mitbekommen hab, war von einer freundin, die ein halbes jahr vor mir geflogen ist, das reichte!

ich mein, warum mahct ihr euch jetzt shcon gedanken über abflug, abschiedsfeier, kurswahlen....?
was wollt ihr denn dann machen, wenn ihr kurz davor seid? ihr habt dann gar nix mehr zu tun...!

ich weiß, jetzt zählt ihr wieder eure ganzen argumente auf, die wir immer hören müssen,
aber ich geb euch nen rat, genießt euer leben, wie es jetzt ist und fangt mit dem sich-verrückt-machen erst an, wenn ihr ne zusage, land... habt!

jetzt dürft ihr über mich herfallen... :)
Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila :D

Benutzeravatar
Flubble
gehört zum Inventar
Beiträge: 1257
Registriert: 29.12.2002, 13:04
Kontaktdaten:

Beitragvon Flubble » 19.04.2003, 13:18

Jaaaaa, fallen jetzt mit riesigem Löwengebrüll über dich her...........nee, scherz :wink: :mrgreen:

Klar leben wir jetzt unser Leben erstmal. Ich hab auch noch keine Lust mir jetzt schon über alles den Kopf zu zerbrechen......nee, das würd ich mir echt nicht antun. Ich weiß, dass ich mich jetzt nicht schon zu tief darein steigern sollte..........nachher vergeht mir die Lust aufs ATJ :wink:

Naja, im Endeffekt ist es ja eigentlich nur wichtig, dass man weiß, was auf einen zu kommt und dass man sich genug Gedanken darüber gemacht hat, um nicht im Gastland im Chaos zu enden.......oder??????? :D
Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen,

ohne seine Begeisterung zu verlieren....

(Winston Churchill)



Never be afraid to try something new.

Remember that amateurs built the Ark.

Professionals built the Titanic.

Gast

Beitragvon Gast » 19.04.2003, 14:48

JUdith hat geschrieben:also, wenn ich zwischen abi und ATJ entscheiden müsste würd ich ganz klar ABI nehmen!


Warum streitet ihr euch eigentlich alle darüber, was wäre, wenn ihr euch entscheiden müsstet? Warum sollte man sich entscheiden müssen? Ich mach mein ATJ und dann mein ABI, oder manche eben erst ABI und dann au-Pair, da muss man ja auf keins von beidem verzichten, oder? Kann natürlich sein ich hab den Sinn dieser Diskussion nicht verstanden, aber egal.....Abi ist sehr wichtig, ohne Schulabschluss gehts so zeimlich nichts auf dieser Welt, aber ein ATJ gibt einem so viele Erfahrungen, naja, ist eigentlich beides eine gute Sache und ich muss auf keines von beidem verzichten.. :mrgreen:

Um nochmal zum Thema zurückzukommen, Angst sollte man vor dem ATJ nicht haben, wer sich vor Angst in die Hose macht, für den ist es bestimmt nicht das richtige. Gedanken machen ist ok, auch der nötige Respekt sollt nicht fehlen, ich finde, jeder soll das so handhaben, wie er will. Wenn unsere 04/05 er sich jetzt schon so Gedanken machen, ist doch wurscht, mir zumindestens. D ahben sie wenigstens eine ziemlich gute Vorbereitung, hat doch auch seine Vorteile. Ich lass alles auf mich zukommen und behalte die Ruhe. :wink:

LG Krissi

Isabel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 285
Registriert: 06.03.2003, 15:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: ASSIST
Jahr: 04/05
Land: USA --- Illinois
Wohnort: Essen (NRW)
Kontaktdaten:

Beitragvon Isabel » 19.04.2003, 18:19

Desi hat geschrieben:@Tinkerbell
Hast schon recht aber ich denke mir, dass man jetzt jetzt noch nciht so "große" Panik schieben sollte, wenn man erst nächstes Jahr sein ATJ startet. Gedanken muss man sich natürlich machen, das ist klar.


Ganz meine Meinung. Ich gucke im Moment nach Org+ Land und möchte mir mal nen Gesamteindruck verschaffen, sonst erstmal nix. Was soll ich denn dann jetzt in einem Jahr machen :o :D ..... und Angst? nee, vielleicht etwas im Flieger und vorm Bewerbungsgesräch, aber das ATJ löst bei mir etwa das Gegenteil aus. ;)
mfG Isa
Lake Forest Academy 2004/05 :D
MYA 2005
Coming back to Chicago in April.

A quoi sert le vivre libre
quand on vit
sans amour?

Tinkerbell
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 333
Registriert: 16.04.2003, 20:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: oneWorld
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Bremen

Beitragvon Tinkerbell » 19.04.2003, 18:58

Ja so meine ich das auch nicht. Ich hab auch noch keine Panik oder so und bin auch noch am Suchen nach der der richtigen Org und so...Aber wenn leute meinen, dass sie sich jetzt schon Sorgen um den Flug oder die Familie machen müssen dann lässt man sie halt einfach...Wenns ihnen hilft!
irgendwie ist dieser ganze Beitrag hier doch sowieso ziemlich überflüssig ,oder? :wink:

Gast

Beitragvon Gast » 20.04.2003, 13:36

Schon, ich will auch 04/05 gehen. Aber den Traum hab ich schon seit einem Jahr. Und ich denke auch das wenn man jetzt schon Angst hat am besten daheim bleiben sollte. Mir gehts auch so, das ich immoment erst mal nur nach der Suche einer richtigen Org bin, sonst nix.Hab ja noch Zeit!

Bebrah

Beitragvon Bebrah » 23.04.2003, 11:42

Ich glaube das eine sinnvolle Vorbereitung was bringt, aber die Einzelheiten (sprich Kurswahl, Abschiedsfete etc) sollte man auf sich zukommen lassen, denn wenn man sich schon ein Jahr zuvor nur Gedanken über das ATJ macht, "verpasst" man das Jahr bevor man geht , und das geht schnell genug vorbei.Vor nem Jahr hatte ich gerade mal meine Bewerbung abgeschickt und jetzt habe ich noch knapp drei Monate bis ich fliege...
also von daher, genießt nicht nur die Vorfreude auf das ATJ sondern das "letzte" Jahr mit euren Freunden und eurer Familie!!!
Ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich... :oops:
liebe Grüße
*Bebrah*
PS:Das ist kein Angriff auf die 04/05 er die sich schon Gedanken machen!!(Ich weiß , ihr hasst das wenn ich "euch" in einen Topf werfe , aber ich hoffe einfach mal ihr versteht das richtig..)

frindel

Beitragvon frindel » 24.04.2003, 19:21

ich habe mich damals zu weihnachten fuer dieses jahr entschieden. ich habe alles gemacht, was ich machen musste (org.,visum,arztermine und impfungen usw.), habe mich aber nicht weiter vorbereitet. bei mir zuhause haben viele gesagt, dass ich nicht wuesste auf was ich mich einlasse mit heimweh und so aber davon habe ich mich nicht beeindrucken lassen. meine freundin wollte das natuerlich sowieso nicht. ich war damals nicht jeden tag online deswegen und habe auch keine buecher gelesen, sondern habe es einfach ohne irgndwas auf mich zukommen lassen. und gedanken um heimweh, was ich dann bekommen wuerde, habe ich mir gar nicht erst gemacht. ich wusste eh dass ich es bekommen wuerde. als ich dann hier war, war es schlimmer und laenger als ich es mir je ertraeumt haette. aber das haette ich ohnehin, ob mit oder ohne groessere vorbereitung, bekommen. ein grosser teil davon war sowieso liebeskummer. deswegen rate ich auch jedem das atj ohne eine beziehung anzugehen. aber das ist ja auch nur meine meinung.


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast