Au-Pair

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Au-Pair

Beitragvon Monx » 14.12.2009, 21:50

Eine Mutter n.e. hat geschrieben:
Man kann auch ohne Orga als Aupair in die USA.

Das stimmt nicht. Es geht nur mit Organisation, weil man sonst kein Visum bekommt.

Eine Mutter


Hat sich das dann jetzt innerhalb der letzten 7 Monate geändert?? Dann sry.
Weil im Sommer ging es defintiv (!!) noch!

Eine Mutter n.e.

Re: Au-Pair

Beitragvon Eine Mutter n.e. » 15.12.2009, 12:00

Wie denn? Meine Tochter hatte es für 2006 probiert und da gab es keine andere Möglichkeit als über eine Organisation. Das war aber der Familie zu teuer, weil sie sehr viel Geld an die amerikanischen Organisationen bezahlen müssen.
Wir haben uns hier beim Konsulat wegen dem Visum erkundigt und da gab es auch keine andere Möglichkeit.
Wenn du eine weisst, dann immer her damit :).

Eine Mutter

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Au-Pair

Beitragvon Monx » 15.12.2009, 13:34

Also ich wollte ja im Sommer als Aupair weg und nachdem ich nichts in Europa gefunden hatte, habe ich mir eben Amerika überlegt und prompt eine Familie dort gefunden.Diese meinte dann sie würde mal wegen dem Visum nachfragen. Bei raus kam aber, dass das Visum ein paar Hundert Dollar (200? 300?) gekostet hätte, und das war mir zu teuer, weil ich ja nur für 3 Wochen bleiben wollte! Aber gegangen wäre es! Aufpassen muss man nur bei dieser einen Gastfamilien-Suchseite. Da haben mich auch oft genug Gastfamilien angeschrieben, die mir Gehalt von mehreren 1000 Dollar pro Woche versprochen haben und dann meinten für das Visum müsste ich ihnen mal eben 1000 Dollar überweisen. Die anderen 1000 Dollar würden sie bezahlen für das Visum. Es gibt da sogar extra Internetseiten, wo diese Fake-Visums beschrieben werden, sodass man, wenn man vllt gar keine Ahnung davon hat, drauf reinfallen könnte! Also da muss man aufpassen! Aber wie gesagt gibt es auch andere Stellen wo man sein Visum herbekommt (sry ich weiß die Homepage nicht mehr, über die die Gastfam. das damals regeln wollte), die zu 100 % legal sind und bei denen man auch sein Visum rechtzeitig bekommt!
Eine "Bekannte" von mir war übrigens erst 2008 - also ein Jahr bevor ich wollte, in den USA ohne Organisation! Für sie hat auch alles ihre damalige Gastfam geregelt.

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Au-Pair

Beitragvon Dutchess » 15.12.2009, 15:02

nich dass ich davon jetzt super ahnung hab, aber @monx koennte es sein dass deine freundin einfach nur ein besucher-visum oder so hatte??
weil das kann die fam in den USA ja dann erledigen, dann waer man auch legal da, nur die arbeit waer halt eigentlich illegal.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Au-Pair

Beitragvon Monx » 15.12.2009, 17:53

Dutchess hat geschrieben:nich dass ich davon jetzt super ahnung hab, aber @monx koennte es sein dass deine freundin einfach nur ein besucher-visum oder so hatte??
weil das kann die fam in den USA ja dann erledigen, dann waer man auch legal da, nur die arbeit waer halt eigentlich illegal.


nein, das kann nicht sein, weil es dann ja wie gesagt illegal wäre. und das sollte man vllt nicht riskieren.

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Au-Pair

Beitragvon Dutchess » 09.01.2010, 17:16

ich hab mal ne frage, die betrifft auch das us-visum :wink:

also, man darf damit ja 12 monate als au-pair arbeiten (und wird bezahlt) und kann dann noch einen 13. "reisemonat" anhaengen.

da duer fluege ja anscheinend schon von anfang an gebucht werden (zb frankfurt-new york und zueruck) wollte ich wissen ob ich mit diesem visum nach mexiko reisen kann um nach einem monat zurueckzukommen und dann meinen flug anzutreten??

nur mal so aus interesse.

ach ja, ausserdem wollte ich wissen ob zb praktika in kindergaerten oder schulen auch als "kinderbetreuungszeit" gelten?
weil 300 stunden mal eben waehrend der 12 und 13 zu sammeln (darf ja max. 3 jahre her sein und ich will nachm abi erstmal woanders hin) find ich doch etwas viel.

uund noch eine frage, wann kann man ueberhaupt "loslegen"?? weil ich les immer nur dass man das selber entscheiden kann, aber suchen wirklich sooo viele familien ihr neues au pair gerade im april oder november?? (beispiele)

tapsh

Re: Au-Pair

Beitragvon tapsh » 13.01.2010, 19:04

Hat jemand Erfahrungen mit der Organisation Multikultur? Oder kennt ihr irgendeine andere, mit der man in außergewöhnlichere Länder kann?
Ein paar mehr Infos und Erfahrungen wären hier auch mal nett :wink:

Schwedenmaedchen
ist öfter hier
Beiträge: 46
Registriert: 14.02.2008, 08:34
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07 . 2010
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: 06/07-Schweden . 2010 USA?
Wohnort: Schweden

Re: Au-Pair

Beitragvon Schwedenmaedchen » 14.01.2010, 12:55

Hallo,

mir schwirren seit Tagen schon mehrere Fragen im Kopf umher und ich dachte, dass ihr mir vielleicht ein wenig helfen koenntet.
Ich war mit 15 ein Jahr als Ats in Schweden und bin hier backen geblieben - wohne also immernoch hier! :)
Jetzt will ich in den Sommerferien (Schweden hat 10 Wochen, ich wuerde etwas verlängern) als Sommer-Au Pair weg, allerdings aber ueber Privat.

Ich wollte, da wir viele Kontakte dort haben, in die USA.
Ab wievielen Monaten braucht man denn ein Visum und woran muesste ich noch denken?

Dann bin ich mir nicht sicher, was die Länderwahl betrifft. Usa oder vielleicht doch lieber UK?
Was wuerdet ihr fuer 3 Monate Sommeraufenthalt nehmen?

Lg, Josi
Träume sind zum verwirklichen da ...

Benutzeravatar
CapriSun08
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 411
Registriert: 09.03.2006, 18:21
Geschlecht: weiblich
Organisation: Au - Pair /Uni
Jahr: 07/08/11/13
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: UK/ PT/CHL

Re: Au-Pair

Beitragvon CapriSun08 » 15.01.2010, 00:09

Hey, zu deinen USA Fragen kann ich dir natürlich nicht so wirklich weiterhelfen, aber ich war Au Pair in England, also wenn du irgendwelche Fragen hast...!

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: Au-Pair

Beitragvon S!mon » 15.01.2010, 04:49

Schwedenmaedchen hat geschrieben:Hallo,

mir schwirren seit Tagen schon mehrere Fragen im Kopf umher und ich dachte, dass ihr mir vielleicht ein wenig helfen koenntet.
Ich war mit 15 ein Jahr als Ats in Schweden und bin hier backen geblieben - wohne also immernoch hier! :)
Jetzt will ich in den Sommerferien (Schweden hat 10 Wochen, ich wuerde etwas verlängern) als Sommer-Au Pair weg, allerdings aber ueber Privat.

Ich wollte, da wir viele Kontakte dort haben, in die USA.
Ab wievielen Monaten braucht man denn ein Visum und woran muesste ich noch denken?

Dann bin ich mir nicht sicher, was die Länderwahl betrifft. Usa oder vielleicht doch lieber UK?
Was wuerdet ihr fuer 3 Monate Sommeraufenthalt nehmen?

Lg, Josi

Wenn du in die USA willst wuerde ich an deiner stelle versuchen ein au pair visa zu bekommen (sowas gibts glaube ich)
Ein Touristenvisa ist zwar auch 90 tage gueltig und ziemlich problemlos zu bekommen nur ich denke als tourist darf man da kein geld verdienen, musst du dich aber mal erkundigen!
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

Schwedenmaedchen
ist öfter hier
Beiträge: 46
Registriert: 14.02.2008, 08:34
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07 . 2010
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: 06/07-Schweden . 2010 USA?
Wohnort: Schweden

Re: Au-Pair

Beitragvon Schwedenmaedchen » 15.01.2010, 07:45

Ich wuerde wohl auch kein Geld verdienen, sondern nur gegen Kosten und Logi bei Freunden von Bekannten, damit ich da dann sozusagen umsonst wohne. Also Haushalt und Kinder, aber keine Kosten aussr Flug und Taschengeld.

Ich denke da ist das Touristenvisum besser - aber Danke fuer die Antwort!
Träume sind zum verwirklichen da ...

Benutzeravatar
Lilo
gehört zum Inventar
Beiträge: 1149
Registriert: 03.10.2006, 20:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Neuseeland

Re: Au-Pair

Beitragvon Lilo » 25.02.2010, 20:51

Ich hab mir jetzt auch überlegt, sowas zu machen. Allerdings nur für ein paar Monate, höchstens 6, um die Zeit vom Abi bis zum Wintersemester zu überbrücken.
Es muss nicht unbedingt au-pair sein, ich würde mich auch für andere Programme interessieren, hauptsache man muss möglichst wenig zahlen. Also ein Sprachkurs oder sowas kommt nicht infrage. Vllt deutsch unterrichten oder sowas?

Ich wollte fragen, was ihr für vertrauneswürdige Seiten kennt, bei denen man sich ne Familie suchen kann. Agentur is mir zu teuer. Wann muss man eigentlich anfangen zu suchen? Ich kenne dieses aupairworld, aber ich trau mich da noch nicht anmelden, weil es ja noch nicht 100% sicher ist und so lang hin... Oder kennt ihr ne gute Seite, die allgemein Auslandsprojete anbietet? (nicht weltwärts).
Bild

Do you know that place between being asleep and awake, where you still remember your dreams?
Thats where I'll always love you, that's where I'll always wait for you

Kirschblütchen

Re: Au-Pair

Beitragvon Kirschblütchen » 30.04.2010, 14:26

Vermittelt irgendeine Orga nach Japan? Kann keine finden. Bitte um Hinweise!

Benutzeravatar
- Sunrise -
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 150
Registriert: 23.08.2009, 16:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Au-Pair

Beitragvon - Sunrise - » 30.04.2010, 14:52

Kirschblütchen hat geschrieben:Vermittelt irgendeine Orga nach Japan? Kann keine finden. Bitte um Hinweise!

Eine Organisation habe ich jetzt nicht direkt gefunden. Aber auf dieser Seite [url]http://www.aupair-world.net/index.php/family_search/?vid=&sid=&acaiodoc=10&ca=DE&g=f&cf[]=JP[/url] gibt es auch Familien aus Japan, die ein Au-Pair suchen.
I believe that the only courage anybody ever needs is the courage
to follow your own dreams. * (Oprah Winfrey)


Kirschblütchen

Re: Au-Pair

Beitragvon Kirschblütchen » 30.04.2010, 15:02

- Sunrise - hat geschrieben:
Kirschblütchen hat geschrieben:Vermittelt irgendeine Orga nach Japan? Kann keine finden. Bitte um Hinweise!

Eine Organisation habe ich jetzt nicht direkt gefunden. Aber auf dieser Seite [url]http://www.aupair-world.net/index.php/family_search/?vid=&sid=&acaiodoc=10&ca=DE&g=f&cf[]=JP[/url] gibt es auch Familien aus Japan, die ein Au-Pair suchen.

Danke (:


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DotBot [Bot] und 1 Gast