Au-Pair

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Benutzeravatar
Quiteña
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 803
Registriert: 16.07.2009, 16:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09; 12/13; 15
Land: Ecuador; Bolivien; Südkorea

Re: Au-Pair

Beitragvon Quiteña » 01.04.2013, 22:26

Ich wuerde unglaublich gerne nach Frankreich, bisher ist das aber nur so eine Idee und ob es letztendlich klappt, weiss ich noch nicht. :)
Also bisher habe ich die meisten Profile auch nur ueberflogen, weil ich ja noch Zeit habe (wuerde dann wohl erst im Fruehling '14 weggehen), aber bei vielen habe ich eben gelesen, dass man die Kinder von der Schule / Kindergarten abholen und ihnen dann ein einfaches Mittagessen zubereiten soll. Klar, ab und zu haette ich da auch keine Probleme, sowas wie Nudelgerichte, Pfannkuchen, vielleicht auch mal eine selbstgemachte Pizza sind ja kein Problem, aber taeglich? Also so viel Fantasie und Koennen habe ich nun auch wieder nicht. :D
Aber wie gesagt, ich habe ja noch Zeit und es ist noch gar nicht sicher, ob ich wirklich gehe. Und vielleicht finde ich ja auch eine Familie, bei der ich nicht taeglich kochen muss. :)

Wie klappt es denn bei dir? Kommst du mit den Kindern und der Sprache gut zurecht? Obwohl du ja geschrieben hast, dass deine Familie auch viel Deutsch spricht - die Kinder auch? Und wie sieht das Familienleben bei dir so aus? Hast du einen guten Draht zur Familie, unternehmen sie auch mal was mit dir, esst ihr gemeinsam etc.? :)

Benutzeravatar
eisvogel
gehört zum Inventar
Beiträge: 1362
Registriert: 11.01.2009, 13:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 9/10, 12/13, 15
Land: Lettland...Dänemark...Türkei

Re: Au-Pair

Beitragvon eisvogel » 02.04.2013, 08:49

Dann geh in ein Land wie Dänemark, da wird abends gegessen und Mittags gibt es demnach nur Brote :).
Ja, ich komme mit meiner Familie gut klar! Die Kinder sind schon anstrengend, aber noch so im normalen Rahmen. Bei uns wird meistens Deutsch gesprochen, weil die Eltern untereinander Deutsch reden und der Vater auch nur Deutsch mit den Kindern spricht. Die beiden Größere können das gut, die Kleine versteht mich, redet aber selber nur Dänisch ;).
Also wenn ich wollen würde, könnte ich viel mit meiner gastfamilie machen. Die unternehmen fast jedes Wochenende so was wie in den Zoo fahen, zusammen einkaufen, Freunde besuchen usw, aber (fieserweise) komme ich nur selten mit, weil das nun mal die einzige Zeit ist, wo ich viel Zeit für meine Freunde und mich selber habe. Ist aber auch ok so :).
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man noch was Schönes bauen!

Benutzeravatar
CapriSun08
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 411
Registriert: 09.03.2006, 18:21
Geschlecht: weiblich
Organisation: Au - Pair /Uni
Jahr: 07/08/11/13
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: UK/ PT/CHL

Re: Au-Pair

Beitragvon CapriSun08 » 02.04.2013, 12:33

Bei mir war es so, dass die Mutter immer vorgegeben hat was es geben soll, musste mir also selbst nichts ausdenken. Ich bin auch nicht so der Kochprofi, die Ansprüche waren aber auch nicht so hoch. (Engländer habens ja auch nicht so mit gutem Essen :clown: ) Da würde ich mir jedenfalls keine Sorgen drum machen bzw. das sollte dich auf keinen Fall abhalten! Übung macht ja bekanntlich auch den Meister :wink:

Benutzeravatar
eisvogel
gehört zum Inventar
Beiträge: 1362
Registriert: 11.01.2009, 13:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 9/10, 12/13, 15
Land: Lettland...Dänemark...Türkei

Re: Au-Pair

Beitragvon eisvogel » 03.04.2013, 14:01

Das stimmt, wenn das deine größte Sorge in Bezug auf ein Aupairdasein ist, go for it :).
Viele Kinder mögen ja auch so zusammen gemischte Sachen eh nicht, also kann man gut und einfach so Sachen wie Nudeln/Kartoffeln, ein Stück Fleisch/Fisch und ein bisschen Gemüse machen und die sind glücklich.
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man noch was Schönes bauen!

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Au-Pair

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 03.04.2013, 14:52

...und wenn Du mit den Kids eine selbst gemachte Pizza machst, die jeder nach eigenen Wünsche belegen darf... wirst Du für die Kinder die Königin sein :-) (mindestens)

nobuko

Re: Au-Pair

Beitragvon nobuko » 07.07.2013, 16:30

Gibt es Möglichkeiten als Au Pair nach Japan zu gehen? Aus Google werde ich irgendwie nicht schlau :-?

Benutzeravatar
tammyaway
Moderator
Beiträge: 2098
Registriert: 29.09.2009, 16:04
Geschlecht: weiblich
Jahr: 10/11 - 2013
Land: Paraguay- Neuseeland
Kontaktdaten:

Re: Au-Pair

Beitragvon tammyaway » 07.07.2013, 17:06

Mein Austauschjahr in Paraguay
mein Reise-Blog
‎"It is the quality of one's convictions determines the success, not the number the followers" - Remus Lupin

nobuko

Re: Au-Pair

Beitragvon nobuko » 07.07.2013, 17:38

Dankeschön :clown:

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Au-Pair

Beitragvon Higanbana » 13.07.2013, 04:54

Sei da aber bitte vorsichtig. Ich kann mich an Warnungen ueber einen angeblich in Okinawa lebenden alleinerziehenden auslaendischen Vater mit 2 Kindern erinnern, der nicht ganz koscher war. Keine Ahnung, ob der Typ immer noch inseriert. Aber es war auf einer der beiden Seiten.

Liebe Gruesse

Higanbana

Benutzeravatar
Tic
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 638
Registriert: 08.02.2011, 16:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 11/12
Land: Sverige, Skåne
Wohnort: Nähe Kassel

Re: Au-Pair

Beitragvon Tic » 16.09.2013, 19:53

Hejhej,
ich belebe das Thema hier gerade mal wieder.

Bisher dachte ich ja "Au-Paur geht gaaaar nicht", mit gutem Grund, ich mag Kinder nicht :D
Allerdings bin ich jetzt doch über etwas ganz tolles gestolpert.

Kennt jemand das Modell "Pferde Au-Pair"?
Soll genauso funktionieren wie ein Au-Pair an sich, nur dass man sich eben um ein Pferd/Pferde kümmert, bzw vorrangig um die Tiere. Das wäre gerade was, das mich total anziehen würde.
Intaupair (http://www.intaupair.eu/pferdebetreuer/) bietet das zum Beispiel in Irland und England an.
Ich bin nächstes Jahr mit dem Abi fertig und würde gerne zwischen Abi und Studium nochmal einige Monate ins Ausland und das wäre wirklich was, das ich mir vorstellen könnte.
Hat zwar nicht viel mit dem zu tun, was ich später beruflich machen möchte, aber egal :D

Meine Frage also:
Was haltet ihr davon? Macht sowas Sinn? Kann das funktionieren? Und ist Intaupair eine vertrauenswürdige Organisation?
Bild
Feder mein Herz - SchwedenBlog
Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord. Du tysta, Du glädjerika sköna! ♥
Euphoria! Forever to the end of time!

Benutzeravatar
relch
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 897
Registriert: 05.04.2011, 20:34
Organisation: GLS; erasmus
Jahr: 10/11; 15
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: NO;UK;RU?
Wohnort: Hoth

Re: Au-Pair

Beitragvon relch » 16.09.2013, 20:42

Aber ist das dann nicht eher sowas wie Work&Travel ohne Travel?
einfach auf das Bild klicken. Blogeiladung? kannste haben!----------------Malen---------------Essen--------------------------------------------------------------------------------KIRKJUVAGR
Bild Bild

Benutzeravatar
awakemysoul
ist öfter hier
Beiträge: 19
Registriert: 07.08.2013, 10:48
Geschlecht: weiblich
Organisation: Au-Pair Privat
Jahr: 13|14
Land: Kanada

Re: Au-Pair

Beitragvon awakemysoul » 26.09.2013, 19:26

Ich bin gerade als Au-Pair in Kanada und kann nur sagen, das es mir bis jetzt echt super gefällt. :loveyou: Meine Familie ist etwas "gewöhnungsbedürftig", aber die Kinder sind süß und lieb und das ist ja die Hauptsache.

Tic, klingt schon intressant. Aber evtl könntest du ja auch Woofen, da ist man ja auch auf Farmen und bzw.du kannst dir dann ja welche mit Pferden raussuchen, aber da verdienst du halt nichts - kannst es aber überall auf der Welt machen.

Benutzeravatar
eisvogel
gehört zum Inventar
Beiträge: 1362
Registriert: 11.01.2009, 13:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 9/10, 12/13, 15
Land: Lettland...Dänemark...Türkei

Re: Au-Pair

Beitragvon eisvogel » 27.09.2013, 11:28

awakemysoul: Erzähl mal mehr, was bei dir grade abgeht (wenn du mgast). War ja auch Aupair und das kommt mir irgendwie bekannt vor :D.
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man noch was Schönes bauen!

Benutzeravatar
Kleeblatt
gehört zum Inventar
Beiträge: 1513
Registriert: 22.10.2010, 16:46
Geschlecht: weiblich
Jahr: '12/'14
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Kanada,QC/ Au Pair ESP
Wohnort: Bayern

Re: Au-Pair

Beitragvon Kleeblatt » 03.01.2014, 12:18

Eigentlich war ich von Aupair-Programmen nicht überzeugt, sonder sogar ziemlich skeptisch. Habe halt leider schon oft gehört, dass Aupairs häufig als billige Haushaltshilfe ausgenutzt werden oder ihnen viel zu viel zugemutet wird.

Diesen Sommer werde ich jetzt mit der Schule fertig sein - und ich habe keine Ahnung, was ich nach dem Abi machen soll. Auf dieses "Endlich-frei"-Gefühl hab ich mich solange gefreut...aber mittlerweile bin ich einfach nur verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich machen soll.
Ich möchte einfach eine Aufgabe und nicht "nur" umherreisen ;)

Hab jetzt mal bei einer Aupair-Agentur angefragt. Auf der Seite "Aupair World" war ich auch schon. Bin mir aber unsicher, ob das über's Internet so vertrauenswürdig ist...

Eine Frage hab ich: Stimmt das, dass man Kindergeld weitergezahlt bekommt, wenn man währrend der Aupair-Zeit an einem Sprachkurs im Ausland teilnimmt?
Blog QUEBEC: http://www.vickyinkanada.jimdo.com
http://www.graphicguestbook.com/letsdrawtogether -> Mal was! :D
Blog AU PAIR: http://www.erlebnis-sommer-aupair.jimdo.com

21.2.11 - Bewerbung abgeschickt...23.2.11 - Brief, alles gut angekommen 4.5.2011 - ANGENOMMEN! 8.5.2011 - Gastfamilie! 9.6.11 - Teilnehmerliste bekommen (: 15.6.11 bis 17.6.11 - VBT ♥
[size=150]11.02.12 - ABFLUG

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Au-Pair

Beitragvon Monx » 03.01.2014, 13:03

Ich fand Aupair-World ehrlich gesagt schon sehr vertrauenswürdig. Natürlich gibt es dort mit Sicherheit auch schwarze Schafe. Aber es erwischt ja auch der ein oder andere ATS eine schlechte Familie, obwohl da eine Organisation dahinter steht.
Wenn man also über Aupair-World mit einer Gastfamilie netten Kontakt aufgebaut hat, Fotos verschickt, telefoniert,... warum nicht? Man merkt ja auch sofort am Flughafen, ob da einen die Person abholt, die auf den Fotos zu sehen war, oder ob da auf einmal jemand ganz anderes steht.
Also ich finde die Seite wirklich super und würde daher niemals eine Organisation Geld bezahlen (zumal du dann deine Familie auch wieder nicht wirklich selbst aussuchen kannst. Bei Aupair-World kannst du ja wirklich selbst entscheiden).

Und zum Kindergeld und Sprachkurs: Ich weiß es nicht. Aber wer soll denn mitkriegen, ob du einen Sprachkurs machst oder nicht?!


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast