Multi Sprachen Jahr

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Gast

Multi Sprachen Jahr

Beitragvon Gast » 03.12.2005, 14:40

Halli Hallo,

bin irgendwie etwas am Grübeln, trage nämlich schon seit längerem die Idee ein Multi Sprachen jahr mit EF zu machen.
Will nach China und nach Spanien, kann die beiden Sprachen aber nicht, die Frau von EF sagte mir, dass ich keine Vorkenntnisse bräuchte, das würde man alles im Land lernen.
Hat irgendjemand von Euch schon mal so ein Multi-Language-Year gemacht, udn was hat es euch gebracht, also habt ihr viel von der Sprache behalten, und wurdet ihr gut von EF betreut?

Vielen dAnk für eure Antworten

Ciao

Benutzeravatar
Julchen89
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 849
Registriert: 19.11.2004, 21:30
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07,07 bis 09
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Kanada/Alberta/Jasper, Finnland /Sotkamo

Beitragvon Julchen89 » 03.12.2005, 17:53

Ich würde davon abraten nahc China UND nach Spanien zu gehen, vor allem da du ja BEIDE Sprachen noch kein bisschen kannst und gerade Chenesisch soll ja nciht gerade leicht sein. mach doch erst mal 1 Land und später nahc dem ABi oder so das andere.
Aber es gibt auhc von aneren orgas wo du 1/2 Jahr nach Spanien gehen kannst und ein halbes jahr nach Frankreich oder ein halbes Jahr Englisch Kanada und ein halbes Jahr Englisch Französisch.
Lieben Gruss,
Julia
18.03.05- 01.04.05 in Toronto/Ontario (privater Austausch)
29.08.06- 15.07.07 in Jasper
August 07- 09 IB Finnland

Benutzeravatar
Larissa
gehört zum Inventar
Beiträge: 1426
Registriert: 23.08.2005, 22:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU :) ; DED weltwärts
Jahr: 06/07 ; 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA - Evergreen, Colorado ; irgendwo
Wohnort: fast.Holland
Kontaktdaten:

Beitragvon Larissa » 03.12.2005, 18:18

Ohne das aus eigener Erfahrung sagen zu können, vermute ich, dass es mit der Länderkombination nicht so optimal wäre, schließlich sind das zwei Sprachen, die du beide noch agr nicht beherrschst, eine davon ist besonders schwer und kompliziert.
Die Kombi Englisch + Spanisch zum Beispiel finde ich machbar, weil du Englisch wahrscheinlich schon recht gut sprichst. Oder auch Englisch und Französisch. Aber zwei Sprachen ohne Vorkenntnisse würde ich nicht wagen, dann bist du vielleicht gerade etwas drin in der Sprache, dann musst du schon die nächste lernen. Ich bezweifle, dass man überhaupt in einer der beiden Sprachen gut und flüssig sprechen kann, wenn man von seinem ATJ zurückkommt...
Bild
C o l o r a d o ____________ o6 / o7

Annchen

Beitragvon Annchen » 03.12.2005, 21:37

mmh, also ich hab zuerst überlegt, kanada-mix zu machen. hab mir dann aber gedacht, dass ich eine sprache lieber richtig lerne, als dann nach nem halben jahr in ne ganz andere umgebung zu kommen mit ner ganz anderen sprache, familie usw. (bei dir:mentalität,kultur)!man muss sich wieder neu einleben...! bei dir wäre es außerdem ein ganz anderes land und dann hast du gerade ne neue sprache gelernt und es kommt die nächte... also ich weiß nich, ich würds mir überlegen! vielleicht besser in ein land gehen und dann nachm abi nochmal gehen!
zu chinesisch: ich lerne die sprache selber, die grammatik ist zwar einfach, aber aussprache und schrift - ich bezweifle, dass man das in einem halben jahr wirklich lernen kann! sprechen vielleicht, aber schrift auf keinen fall!

Benutzeravatar
sarahjudith
wohnt im Forum
Beiträge: 2019
Registriert: 15.07.2005, 20:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, kulturweit (PAD), Uni
Jahr: 06/07,10/11, 13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: SÜDAFRIKA; Tzaneen, ARGENTINA, BsAs

Beitragvon sarahjudith » 04.12.2005, 00:18

ich würd auch eher in 2länder gehen,wo du wenigstens eine sprache schon kannst,weiß nicht,sonst kommst du vllt zu doll durcheinander...
Bild
Wer kämpft KANN verlieren, wer nicht kämft HAT schon verloren!!!!

Gast

Beitragvon Gast » 04.12.2005, 00:25

bleib in deutschland hier lernste
russisch,tuerkish, arabisch,english,franzoesisch,albanisch,polnisch,slang deutsch usw.
hahaha :mrgreen:
alles umsionst

Peking-Gulasch-Suppe
ist jeden Tag hier
Beiträge: 77
Registriert: 08.08.2005, 18:57
Geschlecht: weiblich
Organisation: GDANSA
Jahr: 07 -> 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Neuseeland^^
Wohnort: >Ramsdorf<

Beitragvon Peking-Gulasch-Suppe » 04.12.2005, 01:45

ICH WÜRD ABER GERNE JAPANISCH LERNEN!!!
:mrgreen: :jumper: :mrgreen:
an Ü to vennikel xD
Alles wird Becher!

fungogh
gehört zum Inventar
Beiträge: 1509
Registriert: 13.08.2004, 14:25
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU!!!
Jahr: 06/07
Land: Uruguay, Durazno
Wohnort: Nirgendwo in Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon fungogh » 04.12.2005, 19:24

ich kann mir nicht vorstellen, dass du in einem halben Jahr Chinesisch kannst. Bei Englisch würde das ja noch gehen, aber CHinesisch...??? Nie im Leben!!! Da würd ich dann lieber ein jahr in ein land gehen und die sprache dann richtig lernen, außerdem hab ich von meiner schwester ehört, dass es richtig scheiße es, wenn du dann mitten in dem Jahr in ein anderes Jahr wechstelst, weil du dihc ja dann grad erst eingelebt hast...
LOST IN KÖLN
YFU VBT in Geesthacht, 13.-19.Mai!!! Es war so toll!!!

Voy hablando sin palabras
Voy mirando sin ojos
Agarrando sin las manos
Viviendo sin corazón

(la vela puerca- a contraluz- sin palabras)
... wieder in Deutschland :-(

Bild

Shishi no Hiraga

Beitragvon Shishi no Hiraga » 04.12.2005, 19:41

Sagen wir ma so, du wirst dich nach einem halben Jahr in China durchaus verständigen können, das heißt du kannst deinen Leuten klar machen, dass du die Butter haben möchtest und dass du Kopfschmerzen hast.
Was du jedoch wahrscheinlich nicht können wirst wäre nach einigen Schwierigkeiten am Unterricht teilzunehmen oder überhaupt sprachlich etwas tiefer in die Kultur eintauchen.
Ich sag sprachlich, da es sicherlich auch andere Möglichkeiten gibt, sich in eine fremde Kultur zu integrieren, aber die Sprache ist da nunmal eines der wichtigsten Bereiche.
Oder stellen wir uns mal vor, dass das Sprachproblem wirklich kein Problem darstellen wird und du ein tolles halbes ATJ erlebst, mit ner super Familie, neuen Freunden etc., dann aber nach nem halben Jahr auf einmal in einem vollkommen anderem Land sowohl sprachlich als auch gesellschaftlich bei 0 anfängts, wieder neue Freunde finden musst, wieder Probleme mit der Sprache...
Also, man merkts vielleicht schon, ich fänds doof.^^

Nissy
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 411
Registriert: 24.02.2003, 14:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA/SD
Wohnort: Paris
Kontaktdaten:

Beitragvon Nissy » 05.12.2005, 15:41

Ich würde das Multi-Sprachen Jahr auch total gerne machen. (Französisch, Spanisch).
Aber was mich abschreckt ist, dass es wohl sauteuer ist. Weiß jemand zufällig wieviel es kostet? Die sagen einem immer nur, dass es auf die Länderkombi ankommt, aber nie einen Beispielpreis..
Follow your dreams, because you wouldn't want it so bad if you couldn't have it.

Michael Flatley

favouritegirl
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 342
Registriert: 01.04.2005, 08:31
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Panamá
Wohnort: Österreich

Beitragvon favouritegirl » 05.12.2005, 21:21

das ist sogar seeeehr teuer. kann dir mitunter so um die 9000 euro kosten...
We're here to serve you. No honestly, we are.

Pura Vida.... VIVA PANAMÁ

Frage nie jemanden nach deinem Weg,
denn es könnte sonst sein,
dass du dich nie verirrst.
-Rabbi Nachmann-

Bild

Charly
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 904
Registriert: 23.09.2005, 02:42
Geschlecht: weiblich
Organisation: iST
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA CA Santa Barbara
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Charly » 06.12.2005, 02:32

*g* geh nach califronein, des is mulit sprachen, ich lern hier spanish und englisch, bin shcon so weit, dass ich spanish alles versteh aber nicht sprechen kann... hier gibts einfach soooo viel mexicans!

Flow
gehört zum Inventar
Beiträge: 1075
Registriert: 29.12.2004, 18:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: Januar 2006
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Aotearoa-->Dunedin
Wohnort: Nähe Hanau
Kontaktdaten:

Beitragvon Flow » 06.12.2005, 20:01

Also die idee an sich finde ich toll. ich würde gerne für das selbe geld ind zwei länder gehn und zwei sprachen lernen, aber mich schreckt es total ab, dass man nach einem halben jahr in ein neues land muss, neue eingewöhnung etc. das wäre es mir nciht wert. eher jetzt ein ATJ und nach dem abi nochmal woanders hin. ich denke das bringt viel mehr, als hin und her zu reisen..
Bild

If you fight, your dreams can become true!

NEUSEELAND- ODER: I HAVE A DREAM!

Gast

Beitragvon Gast » 06.12.2005, 21:57

Hi, also ich bins (der den Threat eröffnet hat)
und hab mal ausgerechnet, also würd mit Flug und Taschengeld so um die 11.000€ kosten, obwohl das nicht mein Prob ist, denn meine Eltern bezahlen des ja!
Aber ich will halt erst nach dem Abi ins Ausland, weiß aber nicht so genau was für ein Programm am besten zu mir passt, und von allen angebotenen fand ich Multi Sprachen Jahr am besten.
Habt ihr noch Ideen was man nach dme abi im Ausland machen kann?

Dankeschön für eure Posts

Annchen

Beitragvon Annchen » 06.12.2005, 22:38

mmh, du kannst au pair machen, praktikum, freiwilliges soziales jahr, studieren, work and travel...da gibts ziemlich viel! kommst halt drauf an, ob du eher die sprache kennen lernen willst, oder dich halt sozial engagieren willst...


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast