Essstörung+Chancen bei Organisationen

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
ruth.

Essstörung+Chancen bei Organisationen

Beitragvon ruth. » 04.06.2005, 14:41

Hi Ihr!

Ich 06/07 für ein Jahr ins Ausland. Ich hatte aber Magersucht. Hab ´ne Therapie gemacht und habe damit jetzt keine Probleme mehr, aber ich hab voll angst das die mich jetzt bei der orga deswegen nicht nehmen. wisst ihr ob man da dann von vornherein nicht genommen wird? :(

ruth

js
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 368
Registriert: 08.07.2004, 10:32
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/Minneapolis
Wohnort: Bad Harzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon js » 04.06.2005, 14:47

Ne, zumindest bei AFS wäre das kein Problem und die würden dich trotzdem annehmen - es gibt nur bei den Platzierungsunterlagen einen Zettel wo du das vermerken musst.

Josylein
gehört zum Inventar
Beiträge: 1114
Registriert: 21.02.2005, 14:02
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS? YFU?
Jahr: 08/09.....
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Wohl kein Lateinmerika...*snief* Europa?
Wohnort: Kaff bei Münster

Beitragvon Josylein » 04.06.2005, 14:58

Ich kopier mal meinen Beitrag aus dem gecloseten Thread:

Kommt sicherlich drauf an, wie lang das her ist.

Wenn du vor 5 Jahren mal Magersucht hattest interessiert das vermutlich keinen. Aber wenns erst nen Jahr oderso her ist wirds vermutlich schwierig....

Bei YFU wird in den Unterlagen glaub ich sogar gefragt, ob man in den letzten 2 Jahren in irgendeiner Therapie war und warum.

Aber prinzipiell müsste das gehen. Notfalls holst du halt nen Gutachten von deinem Therapeuten in dem er belegt, dass das Rückfallrisiko bei dir sehr gering ist. Auch in Extremsituationen wie einem ATJ. sofernm es enn so ist. Solltest du allerdings einigermaßen rückfallgefährdetsein würd ich das ATJ nicht machen (oder nur für 3 Monate oderso gehen). So hart es klingt. Denn wenn du im ATJ nen Rückfall bekommst setzt deine Orga dich vermutlich direkt ins Flugzeug nach D-Land. Und ich laub nicht, dass du dein Geld dann wiederbekommst.
Mal abgesehen von den 'normalen' Problemen mit der Magersucht hast du so dann nämlich auch finanzielle Probleme und vermutlich Schulprobleme, da du mitten im Schuljahr wieder einsteigen musst.
avatar by Ramoniciu from ncis-art.de

Bild Stimmts, 08/09er, deren Namen ich nicht aufzählen werde, da ich eh jemanden vergessen würde? ;)

Tinkabell
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 6680
Registriert: 24.04.2003, 17:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Minnesota, USA
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Essstörung+Chancen bei Organidationen

Beitragvon Tinkabell » 04.06.2005, 16:03

ruth hat geschrieben:Hi Ihr!

Ich 06/07 für ein Jahr ins Ausland. Ich hatte aber Magersucht. Hab ´ne Therapie gemacht und habe damit jetzt keine Probleme mehr, aber ich hab voll angst das die mich jetzt bei der orga deswegen nicht nehmen. wisst ihr ob man da dann von vornherein nicht genommen wird? :(

ruth


ne freundin von mir hatte auch magersucht und ging ein halbes jahr nach frankreich, was auch kein problem war.
Dr. Christian Troy: The line that divides the do not click! industry and the plastic surgery is a thin one. We're both selling fantasy, aren't we?
-Nip/Tuck-
----------------------------------------------------------
Dr. Christian Troy: You had no right to fire my nanny.
Gina Russo: I don't want my child around cheap common whores.
Dr. Christian Troy: He's around you all the time. Oh correction, you're an expensive whore.
-Nip/Tuck-

Benutzeravatar
de.BAHLP
deepblue
Beiträge: 1207
Registriert: 29.11.2004, 17:02
Organisation: YFU
Jahr: 2005 / 2006
Land: United States of America
Wohnort: Hinter HH, vor DK

Beitragvon de.BAHLP » 04.06.2005, 23:51

Josylein hat geschrieben:Bei YFU wird in den Unterlagen glaub ich sogar gefragt, ob man in den letzten 2 Jahren in irgendeiner Therapie war und warum.


Wenn du dir sicher bist, dass du deine Ernährung nicht wieder umstellen willst, schreibste nein hin und fertig.

;)

d/b.
get hyphy!

Benutzeravatar
Oceanwind
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 730
Registriert: 24.11.2004, 14:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 2004/2005
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Somerset/Grossbritannien
Wohnort: Görlitz

Beitragvon Oceanwind » 05.06.2005, 16:20

Bei EF wollen die keinen mit esstoerungen.
ich wuerd es auch net unbedingt erwaehnen, dass du schon magersucht hattest, aber das ist immer mit Risiko verbunden. Natuerlich musst du das am besten selbst einschaetzen ob du damit fertig wirst, und wie lange deine magersucht schon zurueck liegt! Vielleicht solltest du das mit deinem Therapeuten besprechen.
vielleicht waere ne sprachreise ein einstieg? ich weiss ja nicht, aber ein atj ist bestimmt meoglich, solange du es willst. und wahrscheinlich hast du sicher eingesehen, dass die zeit mit der magersucht schrecklich war und du das nicht mehr bekommen moechtest.
ich wueschne dir jedenfalls viel glueck und hoffe dass dein traum in erfuellung geht. *daumendrueck* :wink:
Bild Bild

trinyti
ist jeden Tag hier
Beiträge: 58
Registriert: 27.11.2003, 21:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: JAPAN-Nihon-Nippon
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitragvon trinyti » 06.06.2005, 11:31

wenn rauskommt, dass du bei Afs oder denk ich auf YFU falsch angaben gemacht hast fliegst du aus dem Programm, steht hinten auf den Infos drauf...

das aerztliche gutachten wird ja auch vom arzt ausgefuellt der fragt dich das glaub ich auch kann mich nucih mehr so ganz dran erinnern ^^
"Glück für sich selbst und andere erlangt man dadurch, dass man sich zuerst auf die anderen konzentriert."

Dalai Lama

Jahlin
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 266
Registriert: 30.01.2005, 18:19
Geschlecht: weiblich
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: CR

Beitragvon Jahlin » 06.06.2005, 13:38

Ich würds auf jeden Fall angeben!

Warum? Selbst wenn es schon 3 Jahre her ist, sollte die Orga das wissen und v.a. auch die Gastorga. Selbst wenn das Risiko noch so gering, dass du rückfällig wirst, es kann passieren (es kann aber auch bei jedem passieren der noch nie eine Essstörung hatte!). Aber notfalls kann man dann auch mit deinem ehemaligen Therpaeuten Kontakt aufnehmen etc. Ich weiß nicht, ich kann des jetzt nicht erklären, aber ich fänd des sehr wichtig, dass du des angibst. Ich glaub übrigens mich zu entsinnen dass es EV nur wichtig ist, dass es vorbei ist. Ich denke, wenn du 06/07 gehst dann is des 2 Jahre her, dann geht des von allen Orgas her..

Benutzeravatar
Jazz
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 597
Registriert: 30.03.2005, 13:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: UWC
Jahr: 08-10
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Bosna i Hercegovina
Wohnort: Mostar
Kontaktdaten:

Beitragvon Jazz » 06.06.2005, 14:02

bei ef in den bewerbungsunterlagen stand auch
wenn es weniger als 2 jahre her ist dann brauch man
ein gutachten vom arzt ob man rückfallgefährdet ist oder nicht
aber ich denke du weißt am besten selber
ob du dich jetzt so wohlfühlst mit deinem essverhalten
und deswegen ein rückfall nicht so wahrscheinlich ist
wenn du dich sicher fühlst würd ichs gar nicht erst angeben
Te tiro atu to kanohi ki tairawhiti ana tera white te ra kite ataata ka hinga ki muri kia koe.

Kia ora marire, Aotearoa!

Sonja-goes-NZ
gehört zum Inventar
Beiträge: 1561
Registriert: 09.01.2005, 20:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: ec.se|privat|Uni
Jahr: 05/06|07|09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: NZ | F | GB
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonja-goes-NZ » 06.06.2005, 14:06

ich glaub ich wurde da nie nach gefragt.... :lol:

aber wenn du's wirklich hinter dir hast und es am besten schon was her is denke ich nicht das es ein (großes) problem sein sollte....
07/2005 - 07/2006 - Neuseeland
01/2007 - 03/2007 - Frankreich
09/2009 - 09/2013? - Großbritannien

Cary
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 686
Registriert: 03.05.2005, 17:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA - North Carolina - Cary
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Beitragvon Cary » 06.06.2005, 14:12

also ich weiß nich genau wie des ist aber könnte glaub ich schon schwieriger werden ... musst halt beim interview denk ich mal n sehr guten eindruck machen. und angeben solltest du das aufjedenfall .. das steht auch auf den bewerbungsunterlagen voll oft drauf - zumindest bei ef. und ich glaub du bist da auch jeden krankenhausaufenthalt drauf schreiben und ob du ne therapie gemacht hast und so. aber vielleicht hilfts ja wenn du dir von deinem arzt oder deinem therapeut ne empfehlung schreiben lässt... wünsch dir auf jeden fall viel glück dabei!
((¯`·.¸__¸·¤»((¯`EXCHANGE YEAR 2005/2006´¯))«¤·¸__¸.·´¯))

.. http://cary-in-america.de.vu ..

.....»(¯`• USA - NORTH CAROLINA - CARY •´¯)«.....

ruth.

Beitragvon ruth. » 06.06.2005, 14:50

Danke für eure Antworten! :D
Ich ruf da mal bei der Organisation an und frag mal.
Die Essstörung liegt halt wirklich noch nicht lang zurück, aber des Austauschjahr will ich unbedingt machen und des will ich mir auch nicht durch Magersucht verderben. ich glaub auch nicht das ich zurückfallen werde.

ruth

Gast

Beitragvon Gast » 14.09.2005, 10:08

Ich hatte in meinen Bewerbungsunterlagen bei YFU halt Vegetarier und so angegeben, und bevor ich die Zusage erhalten habe, hat noch eine Frau von YFU angerufen und mich gefragt, was ich alles esse (Fisch, Rind, Schwein, Milch, Eier u.s.w.) und was nicht und wieso nicht. Zudem musste ich, als ich dann angenommen worden war, eine 'detaillierte Beschreibung meiner Essgewohnheiten' schreiben und an YFU schicken. Natuerlich wollen die sich keine Magersuechtigen ins Programm holen, zumal es dann ja auch leicht zu Problem im Ausland kommen kann.
Ich hab in der Beschreibung halt geschrieben, dass ich vor einiger Zeit ein bisschen uebergewichtig war (64 kg bei 1.62m), dann 10 Kilo abgenommen habe und meine Ernährung umgestellt habe (also gesuender). Das ist jetzt ueber eineinhalb Jahre her, dass ich abgenommen habe, dann hab ich mein Gewicht gehalten und im Fruehjahr noch so 3, 4 Kilo abgenommen, weil ich halt mehr Sport gemacht habe und keine Lust mehr auf Schokolade und Kekse hatte. Hier im ATJ hab ich noch nicht zugenommen, ernähr mich aber auch recht gesund, was in Finnland nicht so schwer ist und mach recht viel Sport.
In den Bewerbungs/Platzierungsunterlagen wuerd ich aber immer alles so angeben, wie es wirklich ist, also wenn du mal magersuechtig warst und die Unterlagen so eine Angabe verlangen, musst du das auch hinschreiben.

Joulupukki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 885
Registriert: 28.12.2003, 21:25
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Joulupukki » 14.09.2005, 10:09

Tschuldigung, war ich.
Schreib grad aus der Schule und bin normalerweise, wenn ich von zu Hause aus schreibe, immer automatisch eingeloggt.
"Diggaan amerikkalaisten small talkia. Olen tottunut paskanpuhumiseen, ja se on fine; niin kauan kuin ei tehdä mitään päätöksiä höpöhöpöpohjalta"
-Ville Valo

Benutzeravatar
Spaghetti
ist öfter hier
Beiträge: 18
Registriert: 04.11.2012, 17:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England
Wohnort: Haverhill

Re: Essstörung+Chancen bei Organisationen

Beitragvon Spaghetti » 05.11.2012, 13:23

hallo,
ich möchte nächstes jahr gerne ins ausland. welches land ist mir relativ egal, solang es englisch-/franzöisch-/italienisch-/ oder spanischsprachig ist.
habe nun leider das problem dass ich eine essstürugn hatte/habe und erst seit mai in therapie bin. habe aber schon zugenommen.
ich habe jetzt angst, dass mich keine orga nimmt?
wisst ihr wie das bei den einzelnen orgas ist?
z.B. yfu, experiment ev., kulturlife???
bei afs ist ja leider schon die anmeldefrist vorbei :-(
bitte helft mir!
spaghetti
KEEP CALM
AND
GO PUNTING IN
CAMBRIDGE


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast