Halbjahresaustausch verlängern

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
*Laura*
ist jeden Tag hier
Beiträge: 54
Registriert: 21.04.2006, 14:27
Geschlecht: weiblich
Organisation: Camps
Jahr: 2006/2007
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Fort Worth, Texas, USA
Wohnort: Vogelsdorf (bei Berlin)
Kontaktdaten:

Beitragvon *Laura* » 31.05.2006, 15:37

@julia: ist bei den meisten orgas so, dass n halbes jahr nur so ca. 300- 500€ billiger ist als ein ganzes! und dann aber die verlängerung so um die 1000€ kostet, also du viel mehr bezahlst, wenn du verlängerst, als ob du gleich n ganzes jahr buchst...
und du bleibst auch niemals auf 5000€ für ein jahr... da kommt dann meistens noch der flug (~1000€), visum (80€), versicherung (~550€) und noch soo viele andere nebenkosten zusammen.. das sind kleinigkeiten, die sich so zusammenpurzeln, das merkt man dann aber erst, wenn man in den direkten vorbereitungen ist. (ich denk da jetzt grad nur an die vielen passbilder, die ich brauchte, den reisepass, koffer, gastgeschenke etc...)

lg, laura :wink:
Bild

Bänänna
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 327
Registriert: 10.08.2005, 17:40
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: chile

Beitragvon Bänänna » 31.05.2006, 15:51

ich gehe auch ein halebs jahr, würde aber auch noch in erwägung zieghen etwa 3 moante länger(so dass ich dann in den osterferien und nich im januar wieder komme) bleiben. von meienr schule hier wäre das auch nich son problem

teddybärmaus

Beitragvon teddybärmaus » 31.05.2006, 16:58

ach du scheiße!!!
hätte nich gedacht dass das so teuer is weil mei mudda hat das geld nit also kann ich nich fahren :( hab mich so gefreut.
dann kann ich mir das wohl abschminken

Kaythy
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 290
Registriert: 07.01.2006, 21:21
Geschlecht: weiblich
Organisation: into
Jahr: 06(/07)
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: USA, NC, Fayetteville
Kontaktdaten:

Beitragvon Kaythy » 31.05.2006, 17:22

hey nicht direkt die flinte ins korn werfen :o
es gibt doch noch stipendien wie das ppp...oder orgas bieten oft auch voll bzw. teilstipendien an, guck mal bei denen auf den homepages.
April 2006: Taizé
2006 bis (hoffentlich!!!)2007: USA
2009/2010: Australia!!

Bild

Elo

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon Elo » 29.04.2008, 22:50

Hmm, ich kram diesen Thread mal wieder aus und hoffe dringend auf Hilfe.
Ich bin mehr oder weniger unfreiwillig 6 Monate hier. Mir war von Anfang an klar dass das einfach zu kurz ist, aber meine Eltern hab ich nicht ueberzeugt gekriegt sondern nur wuetend gemacht. :roll:
Jetzt hocke ich hier in Ecuador und merke wie verdammt viel :roll: Zeit man/ich zum einleben braucht. Sprich es kommt wieder der uralte Wunsch auf...
Erstmal vorweg:
-ich bin privat hier. Muss das also mit keiner Orga regeln.
-Visum koennt ich verlaengern bzw umschreiben fuer 100 US Dollar von Ecuador aus
-ich wuerd gern im Dezember wieder zurueckkommen. Also "nur" 9 Monate weggewesen sein, weil ich genialerweise der erste G8 Jahrgang bin und wenn ich wiederhole, was meine Eltern mir nie und nimmer erlauben ich aber machen wuerde..., rutsche ich in den ueberfuellten Studiengang und da sind sie dagegen. Meine Noten sind nicht soo grottenschlecht, 1,8 war mein Durchschnitt, wirklich nachlernen muss ich nur Mathe (mache die themen teilweise in Ecuador) und Franzoesisch (kann ich aber nach der 10 ablegen, muss ich also nur ein halbes jahr dann noch ueberleben). Wenn ich im Dezember kommen wuerd koennte ich bis Ende Februar, wenn das zweite Halbjahr in D anfaengt noch ein bisschen nachlernen und wieder reinkommen ohne benotet zu werden und muesste im 2. HJ wieder einsteigen.
-ich muesste meinen Flug umbuchen... Wisst ihr ob Stornogebuehr 185 Euro bedeutet, dass ich 185 Euro zahl weil ich nicht fliege, den rest des fluggeldes aber wieder zurueckbekomme? oder muss ich dann die 185 euro auf den flugpreis zahlen obwohl ich nicht fliege?

Die schwierigste Frage: Wie und wann soll ich das meinen Eltern verklickern? ich hab solche riesige Angst vor ihrer Reaktion. Sie haben schon 100000 mal nein gesagt, warum sollen sie denn jetzt aufeinmal ja sagen? das einzige, aber auch wirklich das einzige ist die schule warum sie es mir nicht erlauben. ich erzaehle meiner mum schon immer wie fleissig ich mathe gelernt habe, aber naja, sie sind der ansicht, dass man das nicht schafft. das kann ich nicht glauben.
Was soll ich also am besten als Argumente hervorbringen? Wuerdet ihr es ansprechen, wenn ich hier Halbzeit habe, also schon 3 Monate da bin, davor, danach?

Und: Meine Gastfamilie??? Wie soll ich die bitteschoen fragen? (ich versteh mich wirklich gut mit ihnen und werde immer als ihre Tochter vorgestellt :loveyou: )

Gibt es irgendwen, der mal in einer aehnlichen situation war oder einfach nur einen ratschlag fuer mich hat? ich waere euch wirklich sehr sehr sehr dankbar um alles!!!

Lg

honigmelone
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 289
Registriert: 30.10.2007, 01:34
Jahr: 07/08
Land: USA

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon honigmelone » 30.04.2008, 17:17

also ich hatte mir das mit dem verlängern ja auch mal überlegt. mit der gastfamilie würde ich versuchen zu sagen dass du es ja so toll findest und dich bei ihnen total wohl fühlst, du aber auch gerne länger bleiben würdest wenn es für sie okay ist. ich würd auch sagen dass es nicht schlimm ist wenn sie nein sagen.
dazu muss man sagen, dass ich keine ahnung wie die leute in ecuador so drauf sind und auf sowas reagieren. bei mir hat mich meine gastmama von alleine drauf angesprochen :-)

mit deinen eltern wirds wahrscheinlich schon schwerer.... ich kann dir nur sagen, dass ich nach nem halben jahr wirklich kum was nachlernen musste. ich vermut mal mein schnitt wird vielleicht ein oder zwei zehntel runtergehn und das ist es mir wert.
ich bin überall sofort wieder mitgekommen (bin aber auch noch G9) ausser in chemie und mathe hats en bisschen gebraucht. in franz bin ich (wie auch vor dem austausch) grottenschlecht.
sag ihnen dass du nachhilfe nehmen kannst und du hast ja ein halbes jahr zeit bis dann die 11. anfängt. du lernst ja auch schon in ecuador zB mathe und dann kommste nicht so raus. ich hab ein halbes jahr überhaupt kein mathe gemacht und es funktioniert.
man siehts auch hier im forum, dass wenige richtig ernsthafte probleme mit der schule haben.... vllt springen deine eltern auch auf nen brief an?(oder dauert da zu lang zum schicken?)
ich hoff dass du noch ein wunderschönes austauschJAHR :-)

Gast

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon Gast » 30.04.2008, 17:56

erstmal zu dem flug: wenn du den flug nicht nutzst, musst du auf keinen fall noch 185 euro mehr bezahlen, als wenn du fliegen würdest. ich verstehe das so, dass die airline 185 euro behält, du den rest des preises aber zurück bekommst. aber guck doch erstmal, ob umbuchen nicht günstiger ist! manchmal sind das nur 50 euro umbuchungsgebühr, vor allem bist du ja noch früh dran, wenn du den flug auf dezember legen willst, d.h. es sind wahrscheinlich noch freie kapaszitäten da.
zur gastfamilie: ich denke auch, dass du ihnen einfach sagen solltest, wie wohl du dich bei ihnen fühlst und dass du gerne länger bleiben würdest, wenn das möglich wäre. ich hab mich auch voll lange nicht getraut, meine gastfamilie zu fragen, ob ich nochmal für (mehrere) wochen kommen kann, aber die haben sich richtig gefreut darüber. vllt. kannst du die mentalität deiner gastfamilie schon ein bisschen einschätzen, sind sie eher locker oder streng/durchorganisiert?
zu deinen eltern: sags ihnen möglichst bald! 1. ist es dann geklärt und du kannst dich entweder drauf freuen oder kannst dich halt drauf einstellen, dass du eben im september oder wann auch immer heim musst und 2. ich weiß ja nicht, wie deine eltern sind, aber meine haben sich wahnsinnig auf den tag meiner heimkehr gefreut. und wenn du ihnen dann 4 wochen vorher eröffnest, dass du doch erst in 4 monaten kommen willst? das ist hart!! bist du sicher dass die schule cht der einzige grund ist? 3. kannst du deinen eltern genug bedenkzeit geben und hast auch noch genug zeit, den flug umzubuchen.
haben deine eltern denn "grund", sich um deine versetzung sorgen zu machen? dein schnitt ist doch nicht schlecht! vielleicht kannst du ihnen iwie zeigen, wie sehr du dich in ecuador bemühst (auch in der schule) und mit ihnen eine feste abmachung treffen, dass du dich z.b. zum lernen "verpflichtest", falls du schlechter werden solltest. evtl. kennst du ja auch andere ats an deiner deutschen schule, die du deiner mutter als beispiele nennen kannst, dass man wieder rein kommt. oder du versprichst, deinen mathelehrer zu kontaktieren und ihn zu fragen, ob er dir irgendwelche "lernempfehlungen"/aufgaben geben kann, die du in ecuador erledigst? hab das schon von mehreren mit latein gehört..vielleicht können deine lehrer deine mutter ja auch beruhigen, dass der stoff nicht so schwer ist? aber das setzt natürlich voraus, dass du kontakt zu deiner schule in de hast..
viel glück!

Elo

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon Elo » 01.05.2008, 00:12

also ich hatte mir das mit dem verlängern ja auch mal überlegt. mit der gastfamilie würde ich versuchen zu sagen dass du es ja so toll findest und dich bei ihnen total wohl fühlst, du aber auch gerne länger bleiben würdest wenn es für sie okay ist. ich würd auch sagen dass es nicht schlimm ist wenn sie nein sagen.
dazu muss man sagen, dass ich keine ahnung wie die leute in ecuador so drauf sind und auf sowas reagieren. bei mir hat mich meine gastmama von alleine drauf angesprochen


:o Wuah jetzt bin ich aber neidisch dass die dich das gefragt haben. Nach wie viel Monaten, Wochen war das denn? Hattest du dich da schon gut eingelebt?
Danke fuer den Tipp, ich denke so ungefaehr packe ich das an. Ich denke, ich frag zuerst die Gastfamilie, denn ohne die brauche ich meine Eltern erst garnicht fragen und wenn es von meiner Gastfamilie aus nicht geht wuerd ich mir eine Menge Arbeit und ev. auch Stress sparen. :roll:
Vielleicht fang ich auch erstmal mit "seufzen" an, dass die Zeit so schnell rumgeht und es mir so gut gefaellt, besonders seitdem ich mich besser eingelebt habe. In Lateinamerika darf man ja nie mit der Tuere ins Haus fallen ;)

mit deinen eltern wirds wahrscheinlich schon schwerer.... ich kann dir nur sagen, dass ich nach nem halben jahr wirklich kum was nachlernen musste. ich vermut mal mein schnitt wird vielleicht ein oder zwei zehntel runtergehn und das ist es mir wert.
ich bin überall sofort wieder mitgekommen (bin aber auch noch G9) ausser in chemie und mathe hats en bisschen gebraucht. in franz bin ich (wie auch vor dem austausch) grottenschlecht.
sag ihnen dass du nachhilfe nehmen kannst und du hast ja ein halbes jahr zeit bis dann die 11. anfängt. du lernst ja auch schon in ecuador zB mathe und dann kommste nicht so raus. ich hab ein halbes jahr überhaupt kein mathe gemacht und es funktioniert.
man siehts auch hier im forum, dass wenige richtig ernsthafte probleme mit der schule haben

Wenn mein Schnitt ein wenig runtergeht waere es mir das auch wert. Ich hab in der 9 wirklich nicht viel gelernt, so faul war ich noch nie, davor hatte ich 1,5 :o
Das Problem mit "XY hat das auch schon geschafft und hat jetzt ein super Abi" ist dass meine Eltern dann behaupten jaaa, mit G9 ist das kein Problem. Ich kenne keinen G8ler der das schonmal gemacht hat.
Mir wird auch immer von meinem Freundinnen erzaehlt dass ich kaum was verpasse weil sie nur "unnoetiges Zeugs und Wiederholungen" machen, in Ecuador in Mathe ist das fuer mich auch grad wiederholung.
erstmal zu dem flug: wenn du den flug nicht nutzst, musst du auf keinen fall noch 185 euro mehr bezahlen, als wenn du fliegen würdest. ich verstehe das so, dass die airline 185 euro behält, du den rest des preises aber zurück bekommst. aber guck doch erstmal, ob umbuchen nicht günstiger ist! manchmal sind das nur 50 euro umbuchungsgebühr, vor allem bist du ja noch früh dran, wenn du den flug auf dezember legen willst, d.h. es sind wahrscheinlich noch freie kapaszitäten da.

Puh, dann werd ich mich mal bei Iberia informieren wie viel das Umbuchen kosten wuerde. Wenn ich meinen Eltern gleich sagen kann, wie viel das kostet (wuerde dann auch alles ich zahlen, auch Visagebuehren etc) haben sie denke ich eine bessere Vorstellung.

zur gastfamilie: ich denke auch, dass du ihnen einfach sagen solltest, wie wohl du dich bei ihnen fühlst und dass du gerne länger bleiben würdest, wenn das möglich wäre. ich hab mich auch voll lange nicht getraut, meine gastfamilie zu fragen, ob ich nochmal für (mehrere) wochen kommen kann, aber die haben sich richtig gefreut darüber. vllt. kannst du die mentalität deiner gastfamilie schon ein bisschen einschätzen, sind sie eher locker oder streng/durchorganisiert?

Eigentlich eher locker. Soweit ich das einschaetze. Bis jetzt haben sie mich so herzlich empfangen! Ach man, wenn meine Gastschwester bloss ein Jahr nach Deutschland wollte :lol: Ich bzw meine Eltern haben es ihr allerdings schon so oft angeboten.
Andererseits kommt sie in 2 Jahren nochmal 6 Wochen nach Deutschland un naechstes Jahr kommt meine andere Gastschwestet zum Praktikum in die Klinik meiner Mum, von daher kann ich ein ganz kleines bisschen zurueckgeben.
Wenn ich jetzt schon frage komme ich mir so stuermisch vor, so als ob ich gleich im vorraus mehr moechte ohne zu wissen wie es wird. :-? Aber ich hoffe dass ich sie bis in einem Monat fragen werde. :-?
zu deinen eltern: sags ihnen möglichst bald! 1. ist es dann geklärt und du kannst dich entweder drauf freuen oder kannst dich halt drauf einstellen, dass du eben im september oder wann auch immer heim musst und 2. ich weiß ja nicht, wie deine eltern sind, aber meine haben sich wahnsinnig auf den tag meiner heimkehr gefreut. und wenn du ihnen dann 4 wochen vorher eröffnest, dass du doch erst in 4 monaten kommen willst? das ist hart!! bist du sicher dass die schule cht der einzige grund ist? 3. kannst du deinen eltern genug bedenkzeit geben und hast auch noch genug zeit, den flug umzubuchen.

Ja, meine freuen sich wahnsinnig :-? Aber ganz ehrlich: Ist es nicht egoistisch wenn sie mir das nicht erlauben nur weil SIE mich vermissen? Ich meine ich vermisse sie ja auch, aber Austausch ist Austausch und das gehoert dazu.

Ich bin mir schon sehr sicher dass die Schule der einzige Grund ist. Sie haben schonmal gesagt: Wenn du G9 waerst haettest du auch ein Jahr wegkoennen, dann haetten wir nichts dagegen gehabt weil sich das nachholen laesst... :roll:
Ansonsten, ja, ich bin mit 15 schon noch jung, aber das war eigentlich noch nie ein Argument. Wer 6 Monate schafft schafft ehrlichgesagt auch ein Jahr. Finde ich...

vielleicht kannst du ihnen iwie zeigen, wie sehr du dich in ecuador bemühst (auch in der schule) und mit ihnen eine feste abmachung treffen, dass du dich z.b. zum lernen "verpflichtest", falls du schlechter werden solltest. evtl. kennst du ja auch andere ats an deiner deutschen schule, die du deiner mutter als beispiele nennen kannst, dass man wieder rein kommt. oder du versprichst, deinen mathelehrer zu kontaktieren und ihn zu fragen, ob er dir irgendwelche "lernempfehlungen"/aufgaben geben kann, die du in ecuador erledigst? hab das schon von mehreren mit latein gehört..vielleicht können deine lehrer deine mutter ja auch beruhigen, dass der stoff nicht so schwer ist? aber das setzt natürlich voraus, dass du kontakt zu deiner schule in de hast..

Das mit dem Bemuehen in Ecuador, die Idee hatte ich auch schon. Hab meiner Mum gestern gemailt, dass ich 19 Punkte in Mathe hatte und die beste war :o Hat tatsaechlich gestimmt und sie hat sowas wie "freut uns dass du dich in Ecuador in der Schule anstrengst" geschrieben.
Mein Dad ist Lehrer an der gleichen schule wie ich :oops: und hat schon 10000 mal mit meinem Mathelehrer geredet. Von dem hab ich auch die Loesungen zum Mathebuch bekommen.
Wenn ich im September zurueckkomme haette ich wirklich nicht das Gefuehl allzuviel zu verpassen. zum einen haben wir dauernd ferien: pfingsten 3 wochen, ostern war es noch eine woche, miniferien und am ende sommerferien 6 wochen. meine freundin schreibt mir wie gesagt dass wir in den meisten faechern nur wiederholen,sprich es waere wirklich NUR Mathe. Verdammt, wieso ist gerade Mathe mein schlechtestes Fach? (gut, in Geschichte hab ich eine 4 :oops: :lol: Aber das ist ja ein Lernfach)

Danke fuer eure Antworten, ich erstelle mir jetzt mal einen Zeitplan... :lol: :oops:
Freue mich auch weiterhin ueber Meinungen und Anregungen!!!

l33t
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 116
Registriert: 23.07.2007, 20:48

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon l33t » 18.06.2008, 00:40

Wenn man sein halbes Jahr verlängert, muss man das Visum ja vor Ort, also in den USA, verlängern.
Wie früh muss man wissen, dass man verlängert.. d.h. wie viele wochen/monate vorher muss man sich um das verlängerte visum kümmern?

mfg

Benutzeravatar
IloveTexas
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 202
Registriert: 25.03.2010, 22:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V. | ODI
Jahr: 2010/2011| 2011
Land: Coldspring, TX | Chile

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon IloveTexas » 19.04.2010, 19:30

Habe auch mal eine Frage. :)
Ich gehe ja jetzt ein halbes Jahr, und obwohl ich noch nicht drüben bin, bin ich mir schon rel. sicher, doch lieber länger bleiben zu wollen.

Aber ich weiß nicht, wie ich meine Gastfamilie fragen sollte... Oder wenn ich wüsste, wie, ich hätte wirklich Angst, dass sie es dann ablehnen - was ich voll verstehen könnte - und dass wir dann irgendwie ein schlechtes Verhältnis bekommen, weil sie mich unverschämt finden oder so. :(

Ich weiß, jetzt werdet ihr alles sagen, ruhig angehen und so, aber ich bin echt total traurig, wenn ich jetzt schon dran denke, so schnell wieder nach Hause zu müssen.
Ich habe schon einmal gehört, dass welche verlängert haben, aber dann zu einer anderen Familie gekommen sind. Ist hier jemand von denen? Wenn ja, was das einfach? Hat das die "Beziehung" zu eurer "alten" Gastfamilie gestört?
liebe Grüße
"Du siehst die Welt da unten leise ziehn. Deine Adern explodieren vor Adrenalin! Du hast so lang davon geträumt und es doch nie getan."
Bild
World Wide Weltenbummler - ready to rise!
Mom: We love you Sandy...You will always be a special part of our family!!

already.here
ist öfter hier
Beiträge: 17
Registriert: 07.01.2012, 22:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: Go Global
Jahr: 12
Land: Auckland, Neuseeland =)

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon already.here » 28.03.2012, 11:21

Hallo erstmal an alle

Ich mache grade einen Austausch für ein halbes Jahr mit der möglichkeit zu verlängern an der Epsom Girls Grammar School hier in Auckland, Neuseeland.
Das Problem ist, dass ich hier zum ende des ersten Terms (in 1 1/2 Wochen) wissen muss ob ich verlängern möchte oder nicht.... ICH KANN MICH EINFACH NICHT ENTSCHEIDEN.

Meine Gründe NICHT zu verlängern:

-Ich vermisse meine Familie und Freunde
-Ich hab hier keine besonders guten Freunde (ich weiß, das man keine BFFLs ins 8 Wochen findet und ich das
auch nicht mit meinen mitlerweile fast 10 JAHRE Freundschaften vergleichen kann...)
-Ich würde rechtzeitig zum beginn zum neuem Schuljahr wieder da sein und hätte auch etwas Zeit alles aufzuholen.
-Ich würde mich in der Schule nicht mehr total unterfordert fühlen und mich nicht mehr ständig langweilen (ich hab schon meinen Y-level gewechselt)
-Es hat schon so hamma viel gekostet hierherfahren zu können und es kommt mir so vor als ob ich die ganze Zeit nur am Geldausgeben bin...
-Meine Famimile möchte das ich nach 6 mon zurückkomme, auch wenn meine Eltern mir das nicht so ins Gesicht gesagt haben (Papa meint wenn ich umbedingt länger bleiben will, zahlt er es, auch venn er mich so sehr vermisst..)

Das sind meine Gründe dafür zu verlängern:

-Ich hab die BESTE Hostfam der Welt. Alle sind so hamma nett und ich versteh mich so super mit meine Hostsis´ (11&13&16)
-Meine Hostfam geht davon aus, das ich das GANZE Jahr bleibe und dass ich hier ja noch so viel sehen kann
-Ich möchte irgendwie dieses "Austausch-Feeling" erleben. Das hört sich jetzt villeicht komisch an, aber irgendwie hab ich mich hier nie wirklich wie ein Austauschschülergefühlt. in der 1sten Woche warns evtl. 2-3 Tage, danach hab ich mich so gefühlt als ob ich schon ewig hier gelebt hätte. Nach 2 Wochen hat in der Schule schon keiner mehr bemerkt, dass ich aus Dtl komme(Die meisten hier interessiert das leider auch nicht), die meiten habn mich gefragt von welcher Schule ich hierher gewechselt hab, ich hab keinen Akzent(deutschen). (Die meisten hier interessiert das leider auch nicht)
-Ich kann das ganze hier nur 1 mal erleben, auch wenn ich nicht so wirklich wieß was das ist...

Im augenblick würde ich eher dazutendieren wie geplant nach term 2 zurückzufliegen, aber morgen ist es bestimmt wieder anders herum...
Okay, helft mir bitte und sagt, was ihr machen würdet und was ihr mir raten würdet

Dankööö.
Bild

Himbeere

Re: Halbjahresaustausch verlängern

Beitragvon Himbeere » 28.03.2012, 13:02

-


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast